Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bluetooth-Adapter: Lohnt Aufpreis für BT 3.0, APT-X etc?

+A -A
Autor
Beitrag
buesing_de
Stammgast
#1 erstellt: 12. Dez 2014, 19:10
Moin zusammen!

Wir wollen zum Streaming von nicht netzwerktauglichen Anlagen (kein High-End!) Bluetooth-Adapter kaufen und per Android-Smartphone darauf streamen.

Favorit ist der BT-Adapter, allerdings gibt es den in einer Version mit BT 2.1 für 22,- € und für 30,- € mit BT 3.0 und APT-X. Nur mal ganz ehrlich: lohnt sich das überhaupt in unserem Szenario?

Vielen Dank im Voraus!
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2014, 09:05
Ich selbst habe in einem Test (Kopfhörer abwechselnd ins Smartphone und in einen Bluetooth-Adapter ohne AptX) keine Unterschiede gehört.

Ich habe auch mal von einem Blindtest gelesen, in dem nicht zwischen SBC und verlustloser Übertragung unterschieden werden konnte. SBC erlaubt recht hohe Kompressionsraten von 320 kbit/s, wenngleich auch mit einem gegenüber MP3 inferioren Kompressionsverfahren.

Dennoch habe ich persönlich mir bei meinem letzten Bluetooth-Adapter einen mit AptX gegönnt - 8 € sind nicht viel Geld (jedenfalls für mich) und es gibt einem ein beruhigendes Gefühl, dass nichts verloren geht.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Dez 2014, 11:46
Auch wenn ich nicht an Verstärkerklang uä glaube, habe ich zwischen der Audio Übertragung mit und ohne APT-x Codec einen recht deutlichen Unterschied gehört.
Ohne APT-X hört sich das ganze etwas "zermatschter" an, wie eine MP3 mit sehr geringer Bitrate. Gerade bei Becken oder anderen hochfrequenten Tönen ist mir das besonders aufgefallen.
Ich muss aber dazu sagen, das ich beide Bluetooth Empfänger analog an meiner Anlage angeschlossen hatte. Eventuell taugte auch einfach der eingebaute DA Wandler vom günstigeren Gerät nichts. Wobei brauchbare DA Wandler heute eigentlich Centartikel sind.

Zwischen APT-x und der klassischen Kabelübertragung höre ich keinen Unterschied mehr, der Codec ist schon recht ausgefeilt
mathi
Stammgast
#4 erstellt: 13. Dez 2014, 23:19
Unterstützt Dein Smartphone den Codec?

Mein Smartphone und Tablet unterstützen leider kein apt-x.
grindling
Stammgast
#5 erstellt: 13. Dez 2014, 23:25
bin auch auf der suche nach sonem BT receiver- smartphone (S3) tablet tab3,und ein ziemlich neuer laptop mit BT 4.0. habe gar keine ahnung ob die aptx unterstützen ..
mathi
Stammgast
#6 erstellt: 13. Dez 2014, 23:31
grindling
Stammgast
#7 erstellt: 13. Dez 2014, 23:35
@mathi thx ,
also mit tab3,und S3 würde das mit aptx schonmal klappen.

ach was solls ich hole mir einfach das teil hier
http://www.amazon.de...chwarz/dp/B00FMB4R9M
wird zwar auch nur per chinch angeschlossen ,aber ich muss dann auch der couch nichtmehr mit nem kabel rumfrickeln.


[Beitrag von grindling am 14. Dez 2014, 00:44 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 14. Dez 2014, 09:34
Eine recht gute Alternative zu Bluetooth bei Ansteuerung via Android wäre die etwa gleich teure Anschaffung eines Chromecast-Sticks. Vorausgesetzt, ihr habt einen AVR mit HDMI.

Der hat den Vorteil, dass er sich die Musik und Videos direkt aus dem Netz zieht und man das Smartphone nur zur Ansteuerung benötigt. Insbesondere für YouTube muss das Smartphone bei Bluetooth immer anbleiben und das Video wiedergeben, sonst stoppt die Wiedergabe. Bei Chromecast wird das Video auf dem TV abgespielt und man kann das Smartphone für andere Sachen verwenden oder ausschalten.
buesing_de
Stammgast
#9 erstellt: 14. Dez 2014, 10:12
@Dadof3 - Chromecast nutze ich in der Tat schon im Wohnzimmer an meinem Yamaha-AV-Receiver. Küche und Kinderzimmer haben nur normale Minianlagen, daher die Frage...
jenns
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jun 2015, 14:45
Ab wie viel kbit/s (MP3) lohnt sich AptX in etwa bzw. bis wohin macht es noch keinen Unterschied aus?
j.
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2015, 15:09
Ich glaube nicht, dass man das pauschal beantworten kann.

Bei 128 kbit/s ist es ziemlich sicher sch...egal. Aber ob der Unterschied irgendwo hörbar ist, weiß niemand. Seriöse Blindtests sind nicht durchgeführt worden, und sie selbst durchzuführen, ist kaum möglich, da man nie einen eventuellen Einfluss der beteiligten Geräte ausschließen kann. Noch dazu kommen mögliche Unterschiede je nach Qualität der Verbindung.

Ich habe bei meinen Hörtests keine Unterschiede festgestellt.
jenns
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jun 2015, 16:38
Danke. Das hätte ich nicht unbedingt erwartet, dachte AptX wäre ein großer Fortschritt. Wir haben das meiste in 192 kBit. Die Kinder haben auch einiges von YouTube, was wohl noch deutlich weniger hat. Da können wir uns dann beim AV Receiver vielleicht das teurere Modell mit AptX sparen.
j.
Dadof3
Inventar
#13 erstellt: 03. Jun 2015, 17:51
Tja, das ist aber nur meine Erfahrung. Andere haben andere gemacht, siehe PWK-Fan oben.

Welcher AVR ist es denn und was wäre der Aufpreis? Können eure Quellgeräte überhaupt AptX?


[Beitrag von Dadof3 am 03. Jun 2015, 17:52 bearbeitet]
jenns
Stammgast
#14 erstellt: 04. Jun 2015, 09:10
Dieser hat nur Bluetooth 2.1: http://www.de.onkyo.com/de/produkte/tx-sr333-118402.html (derzeit 111 € im MM Hamburg, wg. Jubiläum)
Dieser hat AptX: http://www.pioneer.eu/de/products/42/98/405/VSX-824-K/page.html (derzeit 199 € im MM Hamburg)
Der wäre dann für unser Wohnzimmer. Da haben wir im Moment gar kein Radio und der TV soll auch mal ordentlichen Klang bekommen. Die Kinder sind hörend, wir Eltern fast gehörlos. Aber ich möchte schon ganz gerne, dass die Kinder auch eine einigermaßen gute Quali hören. Die haben viel Musik auf ihren Handys (alle Android), ideal für Bluetooth.

Nach Amazon-Bewertungen hat der Pioneer die schlechtere Bedienung. Dafür halt zusätzlich WLAN, AptX, Internetradio, Steuerung per App und ein paar mehr Watt. Aber ich denke, der Onkyo reicht ansonsten für uns. Wir haben noch 4 alte Lautsprecherboxen, die daran kämen (jede ca. 70 Watt Musikleistung).
j.


[Beitrag von jenns am 04. Jun 2015, 09:11 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#15 erstellt: 04. Jun 2015, 11:32
Die Qualitäten des Pioneer gegenüber dem Onkyo bemessen sich an ganz anderen Dingen als am AptX. Die bessere Stromversorgung und das bessere Einmesssystem werden meiner Einschätzung nach viel größere akustische Vorteile bringen als AptX.

Ob euch das jetzt den Aufpreis wert ist, müsst ihr wissen. Den weitaus größten Einfluss auf den Klang haben immer noch Lautsprecher, Aufstellung und Raum.

Die Bedienung ist meines Erachtens eher Geschmacks- und Gewöhnungssache.
jenns
Stammgast
#16 erstellt: 04. Jun 2015, 12:13
Ich habe jetzt mal den Onkyo geholt. Ich denke, der wird genügen. Der Preis liegt etwa bei der Hälfte vom billigsten Internet-Preis. Da kann das kein Fehler sein. Die Boxen sind 2 aus einem alten kleinen System meiner Tochter, Panasonic PMX-1, bei dem die Anlage selbst kaputt ist, und 2 ähnlich große 3-Wege Boxen von mir früher (als ich noch hörend war), Marke ACL. Ich hoffe, das klappt mit 4 Lautsprechern ohne Subwoofer.

Kommt mir gerade in den Sinn... im Auto hören die Kinder auch viel über Bluetooth (Golf 7) und da genügt ihnen der Klang. Ich habe da nirgends was von AptX gelesen. Schlechter wird es im Haus mit dem Onkyo wohl nicht sein :).
j.
Dadof3
Inventar
#17 erstellt: 04. Jun 2015, 12:22
Wenn ihr als Eltern fast gehörlos seid, wird es euch sicher schwer fallen, solche Unterschiede einschätzen zu können. Die sind nämlich wirklich sehr sehr gering. Ich glaube nicht, dass es irgendein Kind auf der Welt gibt, dem ein Unterschied zwischen AptX und SBC auffällt ...
jenns
Stammgast
#18 erstellt: 04. Jun 2015, 12:32
Ah, gut :). Dann muss man wohl schon ziemlich "audiophil" sein, um die Unterschiede zu erkennen :).
Für mich selbst ist die Musik aus der Anlage nicht, dazu ist der Hörrest zu gering (kein Verstehen ohne Mundablesen). Meine Frau kann ein bisschen Musik hören seit sie ein CI hat (Cochlea Implantat), aber von der Qualität eines normalen Gehörs liegt das weit entfernt. Macht aber nichts, für uns Eltern ist das so normal und ok.. Ich erfreue mich auch daran, wenn die Kinder gerne Musik hören. Wenn wir zusammen eine BluRay gucken, denke ich auch immer, dass der Klang aus dem flachen TV für die Kinder sicher nicht allzu toll ist. Das ändert sich jetzt.
j.


[Beitrag von jenns am 04. Jun 2015, 12:33 bearbeitet]
AlexG1990
Inventar
#19 erstellt: 04. Jun 2015, 14:17
Also meiner Erfahrung nach wird bei SBC-Bluetooth die Bitrate zwischen Sender und Empfänger beim Koppeln ausgehandelt - die ist nicht immer gleich, und man hat je nach Firmware etc. da keinen Einfluss drauf. Wenn 320kBit/s "ausgehandelt" werden ist auch der SBC-Codec sehr brauchbar, aber meistens hört man deutliche Artefakte in den Höhen.

Man muss ja auch bedenken, dass das eine bereits als MP3/AAC/OGG komprimierte Musikdatei für die Übertragung noch einmal in SBC codiert wird...

Habe selbst 2 Empfänger ohne AptX - beim nächsten werde ich darauf achten.

Über die verbauten D/A-Wandler sollte man sich einfach keine Gedanken machen - das passt schon. Ein schlechter D/A kann lediglich Einfluss auf den Frequenzgang, das Grundrauschen, etc. nehmen. Ein Klirren in den Höhen kann nur von einer niedrigen SBC-Bitrate kommen...

Auch AptX heißt nicht unbedingt verlustfrei:
http://en.wikipedia.org/wiki/AptX

Am Ende ist die Verbindung per Klinke-Cinch (wenn möglich) immer besser - abgesehen vom nervigen Kabel...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bluetooth Adapter auf 3,5mm Klinken-Stecker mit apt-X Codec-Unterstützung und Akku
Mattex1337 am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  3 Beiträge
Bluetooth adapter
Flo1525 am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  4 Beiträge
4ohm vs 8ohm mit Logitech Bluetooth Audio Adapter
FrankDP am 01.10.2016  –  Letzte Antwort am 17.10.2016  –  7 Beiträge
Stereoanlage mit Bluetooth Adapter erweitern
Florian111 am 03.05.2016  –  Letzte Antwort am 04.05.2016  –  4 Beiträge
Bluetooth Kopfhörer für Yamaha CD-NT670D
Maverick69 am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 08.08.2016  –  5 Beiträge
Bluetooth auf Cinch/Klinke/. Empfehlung
Tarkoon am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  19 Beiträge
Bluetooth Lautstärke
DocCarter am 23.08.2015  –  Letzte Antwort am 24.08.2015  –  3 Beiträge
Bluetooth- oder WiFi-Adapter an YAMAHA YSP 1100
pullmo am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  6 Beiträge
Suche Adapter für Antennenanschluß
Der_Künstler am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  11 Beiträge
Y Adapter für Klinke
Vedris am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitglied*Ghost*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.273