Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Radio (Leistung&Antenne)

+A -A
Autor
Beitrag
dschmid
Neuling
#1 erstellt: 05. Okt 2015, 06:25
Guten morgen die Herren

Mein Name ist David und ich bin technischer Leiter in einem KMU, Bereich Schlosserei.
Ich wende mich an euch weil wir nach ein paar Versuchen aufgegeben haben.
Zudem hält sich mein Wissen im HiFi-Bereich in Grenzen.

Folgende Situation:
Werkstatt 40mx20m, Längsseite 6 Lautsprecher (1xLi, 5xRe), Wurfantenne an Hallenträger
Anlage

Bis vor kurzem hatten wir eine alte Philips FWR7 mit 2x100W. Die ist aber dank dem ganzen Metallstaub abgeraucht.

So, kurz gesucht und dann eine Philips BTB7150 bestellt. Leistung ist ja etwa gleich
und DAB hat das Ding auch noch.
Dazu ne Rolle neues 4mm Boxenkabel (Habe irgendwo gelesen dicker=besser)

Fazit der Geschichte: Die Boxenkabel sind zu dick. Bei Anschlüssen mussten wir das Kabel schmälern.
Wenn Ich die Lautstärke aufdrehe schaltet die Kiste ab (zu wenig Leistung?)
DAB hab ich gar keinen Empfang, und FM geht nur sehr schlecht (vor vorher schon grenzwertig)
Die FM-Antenne könnten wir an der Aussenfassade montieren. Ich möchte aber erst eure Meinung dazu haben.

Was kann ich tun?
-Weniger Boxen?
-Kleinere Kabel?
-Andere Antenne? (Typ?)
-Anderer Radio mit mehr Leistung?
-DAB Empfang verbessern?

Meine Leute meckern schon weil sie nun die Italienischen Arbeiter beim singen ertragen müssen

Gruss David
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2015, 18:29
Servus.

Das ding schaltet sich ab, weil am rechten Ausgang 5 Lautsprecher parallel hängen. Da geht die Impedanz tief in den Keller.
Mich wundert, dass das die Anlage überhaupt überlebt hat.

Du hast einen Stereoverstärker, da gehören 2 Lautsprecher ran. Alles andere ist Murks oder braucht eine andere Lösung.

Mit DAB kenn ich mich nicht aus.
Eine Außenantenne für UKW würde schon was bringen.

Gruß
Georg
SiggiN
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Okt 2015, 19:32
Du brauchst entweder eine Lautsprecherweiche oder einen anderen Verstärker mit mehreren Zonen.
jonath
Stammgast
#4 erstellt: 06. Okt 2015, 08:30
4mm² sind doch viel zu viel. 0,75mm² reicht locker, lässt sich schön verlegen. Wenn du jeden Lautsprecher einzeln anfährst wird es mit 4mm² einfach ein zu großer Kabelstrang, Spannungsfall kannst du bei einem AV Receiver auch einfach durch die Pegelanpassung per Kanal ausgleichen.

Schick das Philipps teil zurück und kauf dir einen AV Receiver, der hat ein Radio in der Regel auch eingebaut. Damit kannst du jeden Lautsprecher an einen eigenen Kanal anschließen. All Channel Stereo oder sonstige Auffüllfunktionen brauchst du dann natürlich beim Radio.

http://www.mydealz.d...net-radio-7-1-614922

Sowas wäre für diese Anwendung vermutlich übertrieben.

6.1/6.2/7.1/7.2 wenn alle Lautsprecher betrieben werden, ansonsten reicht ein 5.1/5.2 AV Receiver.

http://geizhals.de/?cat=hifirec&xf=321_7.2~321_7.1~321_6.2#xf_top

Gibt es bei Kleinanzeigen zum Teil schon für 30-50€ (ohne HDMI natürlich, wird hier aber vermutlich eh nicht gebraucht).


[Beitrag von jonath am 06. Okt 2015, 08:32 bearbeitet]
dschmid
Neuling
#5 erstellt: 06. Okt 2015, 09:05
Danke euch allen für die Tipps.

Der Empfang konnten wir nun durch eine Bohrung in der Fassade lösen.
Lautsprecher funktionieren nun komischerweise auch (bei FM)
Bei lauter Musik aus USB oder Bluetooth schaltet er aber immernoch aus.

Krieg ich das System stabiler wenn ich 2 der Lautsprecher noch an den Linken Ausgang hänge?
Wie verhält sich das ganze eigentlich bei Stereo-Musik?
Da kommen doch Li/Re nicht dieselben Töne raus!?

Ich hau mal den Chef an für mehr Budget.
Man Man Man, eher fragen wäre besser
jonath
Stammgast
#6 erstellt: 06. Okt 2015, 09:07
Das Philipps Teil kostet doch um die 250€.

Wenn du das zurückschickst (ich hoffe du hast nicht gewerblich gekauft) bekommst du die wieder und kannst einen entsprechenden AV Receiver gebraucht kaufen bzw. neu, beim Gebrauchtkauf gibt es für die Kollegen halt noch ein paar Stangen Leberkäs.
dschmid
Neuling
#7 erstellt: 06. Okt 2015, 09:10
Holla

Ich hab das Teil über die Firma bestellt. Rabatte und so.
Aber das Problem ist das meine Leute bei so Sachen nicht gerade zimperlich sind.

Die Lautsprecher sind mit Konsolen an die Wand geschraubt. Und der Radio selber hat bestimmt
auch schon ne Schramme. Die Idee verwerf ich mal lieber

gruss
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 06. Okt 2015, 09:47

Krieg ich das System stabiler wenn ich 2 der Lautsprecher noch an den Linken Ausgang hänge?

Nein, das ist ein Stereoverstärker, der 2 Endstufen hat. Also auch nur 2 Lautsprecher.

Gruß
Georg
Curlew
Stammgast
#9 erstellt: 06. Okt 2015, 19:24
Mit entsprechender Reihen- und Parallelschaltung der Lautsprecher kriegt man das impedanzmäßig schon in den Griff. Vorschlag: Je zwei Lautsprecher in Reihe schalten und die zwei Reihen parallel an einen Kanal. Das ergibt zusammen wieder die Impedanz eines einzelnen Lautsprechers, sofern sie bei allen Lautsprechern gleich ist. Die zwei übrigen Lautsprecher in Reihe an den anderen Kanal (= doppelte Impedanz). Das ist zwar auch Pfusch, aber ungefährlich für den Verstärker.
cr
Moderator
#10 erstellt: 06. Okt 2015, 22:14
Eine billige Lösung wäre auch noch folgende
einer der 5 LS bleibt am Gerät,
für die anderen 4 kauft man 2 SMSL Class-D-Verstärker und betreibt sie parallel (je LS ein Kanal, 2x2 Kanäle = 4), die kosten nicht viel und erfüllen ihren Zweck. Höchste audiophile Anforderungen werden ja offensichtlich nicht angestrebt,

zB solche um 50 Euro: http://www.amazon.de...sr=1-2&keywords=smsl
Um 70 Euro bekommt man auch doppelte Leistung, wenn man das unbedingt braucht.
dschmid
Neuling
#11 erstellt: 07. Okt 2015, 09:01
Dankeschön

Wenn ich das nächste mal Zeit habe spring ich dem mal an und Versuche
Curlew's Vorschlag umzusetzen.

Falls dann immernoch Aussetzer stattfinden kann ich immernoch die kleinen Kisten kaufen.

Und nein, qualitative Musik muss da nicht rauskommen.
Wenn die Burschen die Lieder unterscheiden können sind die happy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einstieg in den HIFI Bereich
stealth_mx am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  6 Beiträge
Aufstieg in den Audiophilen Bereich - bin im Zwiespalt
Wilder_Wein am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  61 Beiträge
Philips - kein HiFi mehr
fotoralf am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  30 Beiträge
Diplomthema im Bereich Audio
Joe_machine am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  5 Beiträge
Bin in den Hifi-Bereich eingestiegen
P.Diddy am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  49 Beiträge
Alte Hifi-Ausstattung, und nun?
RedXon am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  5 Beiträge
Antenne für DAB Radio
martin am 18.02.2003  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  5 Beiträge
Was muß die Anlage gekostet haben damit man hier im Stereo HiFi Bereich mitreden kann ?
schuscha am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  139 Beiträge
Philips Stereoanlage
DJ_Amadi am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  13 Beiträge
Trauer: Mein Hifi-Laden ist tot ...
ZweiKanal-Fetischist am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 100 )
  • Neuestes Mitgliedhasnoname
  • Gesamtzahl an Themen1.345.624
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.863