Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alte Hifi-Ausstattung, und nun?

+A -A
Autor
Beitrag
RedXon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Sep 2010, 14:47
Hallo

Als erstes, ich bin neu hier^^ Kenne mich daher nicht wahnsinnig gut im Bereich HiFi aus.

Nun, ich habe nun aber eine kleinere (ca. 50 Stück) Plattensammlung "angehäuft" und habe eine ältere Anlage um das ganze zu hören. Sie ist folgendermassen aufgebaut:

Verstärker: Hitachi HTA-D50
Plattenspieler: Hitachi PS-48
Boxen: 2x Bang & Olufsen Beovox S35

Dazu hängt mein PC auch an dem Verstärker dran. Der Schwachpunkt dabei ist sicher die Soundkarte, welche aber als nächstes zu einer Asus Xonar Essence STX getauscht wird.

So, nun komm ich zur Frage:
Was ist an diesem System der Schwachpunkt? Der Sound klingt gut und voll, jedoch bin ich nicht so ganz vom Sound überzeugt... Klar geht es immer eine Stufe höher und noch höher, dabei wollte ich einfach nur wissen, ob es hier einen Schwachpunkt gibt, der die ganze Anlage runterzieht oder so... Ist es der PS, oder der Verstärker oder oder oder^^

Nun, eine zweite Frage. Wie erkenne ich, ob der Plattenspieler richtig eingestellt ist? (Beim Speed ist es ja klar und kein Problem) daher meinte ich eher die Gewichte und so... Der Tonabnehmer hat ja ziemlich viele EInstellungsmöglichkeiten und so, und ich hab jetzt mal gemerkt was was ist, aber nicht wie ich es einstellen muss^^


So, für jegliche Hilfe bin ich sehr dankbar
germi1982
Moderator
#2 erstellt: 24. Sep 2010, 16:34
Der Plattenspieler ist gute Mittelklasse, Direktantrieb und dementsprechend faktisch wartungsfrei was den Antrieb betrifft. Hi-End ist er nicht, aber sehr robust gebaut, damit kann man auf jeden Fall was anfangen, da können auch teurere Systeme montiert werden wie das Audio Technica AT OC 9 zum Beispiel. Der Preis lag in den 70ern bei bei ca. 580 Mark, also auch nicht gerade billig, das wären heute umgerechnet mit Berücksichtigung der Inflation ca. 870€.

Hinter Plattenspielern von anderen Herstellern wie z.B. Technics braucht der sich nicht verstecken! Werte wie z.B. der Gleichlauf sind exzellent, so gut dass die Platte als Medium selbst die Grenzen setzt und nicht der Plattenspieler.

Zu den Boxen und dem Receiver kann ich nichts sagen...
richi44
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Sep 2010, 06:11
Bei B&O war und ist der Preis gegenüber der gebotenen Technik einfach zu hoch. Das gilt auch für diese Boxen. 1978 wurden die für 124 Pfund gehandelt. Ich kenne nun den Kurs von damals nicht, aber ich vermute ihn bei etwa 8 DM. Das wären dann fast 1000 DM. Und selbst wenn dies der Paarpreis war, so ist er für eine äusserst einfache Zweiwegbox total überrissen.

B&O hat beliebige Chassis in ihren Boxen verbaut, mal Peerless, mal Philips oder sonst irgend etwas. Das bedeutet, dass man diese Boxen mit entsprechenden anderen Fabrikaten wie etwa Jamo vergleichen müsste. Sowas bekam man für etwa 300 DM das Paar. Also müsstest Du die Qualität der B&O S35 bei rund 100€ / Stück nach heutigem Wert ansiedeln.

Wenn Du also in einen Laden gehst und Dir Lautsprecher der 100€-Klasse anhörst, bist Du etwa da, wo Deine B&O hingehören. Und wenn Du das mit teureren und besser ausgestatteten Boxen vergleichst wirst Du den Unterschied hören.
Eine Klangverbesserung ist also sicher mit besseren Boxen möglich.
Simius
Inventar
#4 erstellt: 25. Sep 2010, 08:00
Also, ich hab zwar die B&O Beovox S45.2, waren wohl etwas teuerer vor Jahren. Ein 3-Weg System.

Aber die sind definitiv besser als meine 300€ Cantons...
RedXon
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Sep 2010, 10:33
Nunja, kann gut sein, dass diese boxen nicht die besten sind/waren, doch der Preis ist mir egal, da ich sie ja gratis bekam.

Nun, das jetztige system ist mit abstand das beste was ich je hatte, von dem her...

Das heisst also, der PS ist noch gut und stellt keinen Flaschenhals dar. Ob das für den verstärker auch gilt weiss ich jetzt noch net, jedoch sind so wie ich das sehe die LS fast das schlechteste.

Das heisst also ich würde diese dann mit der Zeit austauschen. Weiss jemand, wie die Behringer Truth Passivboxen klingen? Ich kenne bei.diesen nur die aktiven...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alte Bestenliste
Tigerchen1974 am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  15 Beiträge
Alte Hifi-Anlage weiter nutzen oder doch eine neue anschaffen?
sidvicious123 am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  10 Beiträge
PA-Ausstattung
easton am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  3 Beiträge
Spotify, Wimp und co. an alte Hifi Anlage streamen?
Aley89 am 06.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  7 Beiträge
Alte visaton lautsprecher und weichen
Tak69 am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  3 Beiträge
Alte HiFi --> vs <-- Neue HiFi
Burnmaster am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  21 Beiträge
Hifi und TV über die selben Boxen
pizarro am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  3 Beiträge
Hifi-Anlage einrichten
ki4m am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  5 Beiträge
HiFi und technischer Fortschritt
DJ_Bummbumm am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  38 Beiträge
hifi Anlage mit integrierter Festplatte
saruk am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.982