Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was ist Hifi und High End?

+A -A
Autor
Beitrag
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Mrz 2003, 15:19
Hi,
ich bin auf der Suche nach einer Definition zur Unterscheidung zwischen Hifi und High-End. Ich weiß schon, daß High-End sich nicht nur auf Hifi-Geräte bezieht (es gibt auch High-End-PC-Bildschirme), aber ich möchte es nur in Bezug auf Hifi wissen.
Mein erster provokativer Vorschlag wäre:
Hifi bedeutet hohe Wiedergabetreue, und High End ist, wenn es dazu noch überteuert ist.
Was meint ihr dazu?
Icarus
Stammgast
#2 erstellt: 22. Mrz 2003, 15:26
Hi Joe,

Provokant, aber wahr!

Schau mal hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-33-191.html

Es dürfte äusserst schwierig sein, eine allseits akzeptierte Definition zu finden

Ciao,
Icarus
deadohiosky
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Mrz 2003, 16:31
Ich würde "High-End" als "nahe am (technisch) Machbaren" definieren.

Wie gesagt, dass lässt sich auf fast alle Bereiche übertragen... (>>> Heidi Klum wäre also eine High-End-Frau... )

Grüße

T.


[Beitrag von deadohiosky am 22. Mrz 2003, 16:32 bearbeitet]
Joegge
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Mrz 2003, 22:02
Hallo Joe,

warum lässt Du den Begriff High-End nicht einfach weg, ist ja eh kein Forum für HighEnder hier.

Gruss, Joegge

P.S.: Das Mathematikrätsel war Klasse
westmende
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Mrz 2003, 22:13
>>Hi,ich bin auf der Suche nach einer Definition zur Unterscheidung zwischen Hifi und High End.<<

Das ist doch ganz einfach: High-End ist es, wenn
Tantris es Mist findet, ansonsten ist es Hi-Fi.
Icarus
Stammgast
#6 erstellt: 22. Mrz 2003, 22:19
Kindergarten...
Joegge
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Mrz 2003, 22:25
>> Das ist doch ganz einfach: High-End ist es, wenn
Tantris es Mist findet, ansonsten ist es Hi-Fi.

Verstehe ich das richtig? Das bedeutet ja das eigentlich alles High-End ist (zumindest die ca. 10000 verschiedenen Geräte die nicht aus der Profiecke kommen);)
GunMan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Mrz 2003, 23:12
>>>> Das ist doch ganz einfach: High
>>End ist es, wennTantris es Mist findet, ansonsten ist es Hi
>>Fi.Verstehe ich das richtig? Das bedeutet ja das eigentlich alles High
>>End ist (zumindest die ca. 10000 verschiedenen Geräte die nicht aus der Profiecke kommen);)

*megarofl*
Elric6666
Gesperrt
#9 erstellt: 23. Mrz 2003, 08:18
Hi,

High End ?

Nun mir gefällt die Definition, dass hier das technisch Realisierbare unter Nutzung der vermeidlich hochwertigsten Bauteile umgesetzt wird.

Das sich hierdurch natürlich höhere Preise ergeben ergibt sich von selber und
liegt natürlich auch an den geringen Auflagen. Das hier natürlich zuerst die
zahlungsfreudigen/ kräftigen Kunden (Innovatoren) angesprochen werden –ist klar.

Allerdings hat das sicher nichts mit VOODO zu tun.

Ich möchte hier nur an die Einführung von ABS im PKW - Bereich vor ca. 15 Jahren
erinnern. Diese High End Technik war anfangs nur den absoluten Luxus PKW vorbehalten und ist heute aus keinem Kleinwagen mehr wegzudenken.

Also Leute – freut euch darüber, dass einige bereit sind für heutige High End Produkte zu zahlen – damit die neuen Techniken auch einer breiten Masse zugänglich werden.


Joegge Begriff High-End nicht einfach weg, ist ja eh kein Forum für HighEnder hier

-und für wen bitte dann?


Westmende , Joegge , GunMan, Das ist doch ganz einfach: High-End ist es, wenn Tantris es Mist findet, ansonsten ist es Hi-Fi.

Klasse Witz – seit froh –dass Tantris mit seinen z.Z. sehr fundierten Beiträgen
zur Qualität des Forums beiträgt – Euere hier gelesenen Beiträge – nacha!

Gruss
Udo
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Mrz 2003, 09:12
Sagt dioch einfach "Tantris" statt High-End, das versteht dann jeder.
Died
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Mrz 2003, 09:52
Also ich finde, das zwischen beiden Worten kein so großer Unterschied gemacht werden sollte. Beide Spezies (hier mal der Käufer gemeint), versuchen doch, die Musik in bestmöglicher Wiedergabe zu hören.

Das dort natürlich die Hersteller ein gefundenes Fressen haben, ist rein von der wirtschaftlichen Seite betrachtet, logisch. Wer würde nicht einem Kunden, der dafür sensibel ist und das nötige Kleingeld hat, ein teueres Gerät verkaufen, wenn es auch gleichzeitig eine preiswertere Komponente tun würde, die die gleichen klanglichen Eigenschaften hat.

Was ich aber in keinster Weise in Abrede stellen möchte, ist das bei High-End-Geräten der Hersteller viel mehr Spielraum bei der Bauteileauswahl hat, welche dann dem daraus produzierten Gerät bessere Eigenschaften verleihen. Dort gibt es halt keine Preislimitvorgabe der Marketingabteilung. Ich meine das speziell im Bezug auf die elektronischen Komponenten und mechanischen Baugruppen. Wenn bei preiswerteren Geräten z.B. ein Blechgehäuse um das Gerät ist, dann ist es eben bei High-End ein gefräßtes Aluminiumprofil. Und wenn bei preiswerteren Geräten eben nach ein paar Jahren die Schalter und Potis langsam den Geist aufgeben, dann ist im High-End eben noch nix, weil dort eben ein sehr aufwändiges Poti bzw. Schalter eingebaut ist, um nur mal ein paar Beispiele zu nennen.

Was ich aber auf jeden Fall bezweifele, dass ist das High-End-Geräte wirklich diesen riesigen Klangvorteil gegenüber preiswerteren Komponenten haben. Ein kleiner wird bestimmt da sein, aber so riesig wie das die Firmen und Fachzeitschriften vermarkten, wird es wohl doch nicht sein.

Um zum Schluss das nochmal kurz zusammen zu fassen. Ein High-End-Gerät ist für mich mehr ein Beispiel für das technisch Machbare mit Top-Funktionsfähigkeit sowie elektrischer und mechanische Langzeitstabilität, als das überragende Klangkonstrukt.

Gruss Died
nobex
Stammgast
#12 erstellt: 23. Mrz 2003, 09:57
Hallo,

Zitat aus alter Hifi-Zeitschrift (sinngemäß):

Das Ziel von Hifi ist Musik genau so wiederzugeben wie sie auf dem Tonträger vorhanden ist wogegen bei High-End versucht wird die Musik 'besser' wiederzugeben.

Gruß
GunMan
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Mrz 2003, 10:57
Was ich aber auf jeden Fall bezweifele, dass ist das High
>>End
>>Geräte wirklich diesen riesigen Klangvorteil gegenüber preiswerteren Komponenten haben. Ein kleiner wird bestimmt da
>>sein, aber so riesig wie das die Firmen und Fachzeitschriften vermarkten, wird es wohl doch nicht sein.Um zum Schluss
>>das nochmal kurz zusammen zu fassen. Ein High
>>End
>>Gerät ist für mich mehr ein Beispiel für das technisch Machbare mit Top
>>Funktionsfähigkeit sowie elektrischer und mechanische Langzeitstabilität, als das überragende Klangkonstrukt.Gruss Died

Das spiegelt genau meine Meinung wider. In höheren Preislagen wird die Luft zunehmends dünner. Das ist wie mit Waschmittel, daß vorherige hat auch schon immer "weiss" gewaschen.
DB
Inventar
#14 erstellt: 23. Mrz 2003, 11:20
@Died

Hallo,

>>...das bei High-End-Geräten der Hersteller viel mehr Spielraum bei der Bauteileauswahl hat, welche dann dem daraus produzierten Gerät bessere Eigenschaften verleihen...<<

Es kann, muß aber nicht so sein. Es nützt nichts, mit Kanonen auf Spatzen zu schießen oder zu versuchen, mit irgendwelchen Nobelbauteilen unausgegorene Basteleien zu vergolden.

In meinen Augen ist ein alter Revox eher High-End als ein Röhrenverstärker für 20000€, komplett mit Teuerteilen gebaut; aber mit einem Schaltungskonzept, von dem schon der alte Barkhausen wußte, daß es so nichts wird.

Wobei: ich möchte hier nicht mißverstanden werden: auch mit Röhren lassen sich sehr gute Geräte realisieren (und Schaltungen auch sehr angenehm entwickeln), allerdings nicht mit Schaltungsdesigns von 1925.

MfG

DB
Died
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Mrz 2003, 11:56
@DB,

will ich auch nicht gesagt haben. Ich selber bin ein Freak von solider Arbeit, d.h. wenn ich es mir finanziell leisten kann. Ich würde lieber einen VV mit puristischer Ausstattung kaufen und dort ordentliche gekapselte Potis und Umschalter drin haben, als irgendeinen VV mit vielen Gimmicks. Das ich aber bei meiner Anlage trotzdem dem Denon den Vorzug gegeben habe, lag allein am Preis und an der Systemfernbedienung. Die Sachen wie Klangregelung und regelbare Loudness sind eh deaktiviert.

Mit Schaltungskonzepten kenne ich mich nicht so aus, jedoch hat ein Gerät mit Ein-Platinen-Layout bei mir immer mehr Sympatie wie eines mit vielen zusammenverdrahteten Platinen, wo die Zwischenverbindung immer einen Störfaktor beinhaltet. Röhrenverstärker sind für mich sowieso absolutes Neuland. Da habe ich Null Ahnung. Das Prinzip von Röhren hatten wir selbst 1987 nicht mehr in der Ausbildung.

Gruss Died
Makai
Stammgast
#16 erstellt: 23. Mrz 2003, 18:26
Früher gab es nur Stereo-Videos,die nachher von Hi-Fi-Stereo Videos abgelöst wurden.
Das Wort HiFi (High Fidelity) steht normal nur für eine erweiterte Musik-Frequenz-Bandbreite.Im Gegensatz zu nur Stereo.Eigentlich heute unwichtig,da es sowiso nix anderes mehr gibt.Nur was besseres,nämlich in Richtung SACD.
Also ist HiFi praktisch der Grundbaustein,was jedes Gerät können muss.
High-End-Geräte haben diesen Bereich eben verfeinert. Angefangen von der Bauteile-Auswahl,oder Schaltungsaufbau,bis schliesslich zum tollen Klang,wo man die Augen vor der Anlage schliesst und aufgrund des Zuhörens man weiss,aus wieviel Mann die Band besteht und was für Instrumente sie spielen.Die Musik ist aufgeräumt.
Wenn man das bei einer normalen Anlage versucht,kann man sich nicht richtig auf die Musik konzentrieren,weil da ein Frequenz-Gemisch aus dem LS rauskommt-mal bei einer richtig schlechten Anlage.
Ob manche High-End Preise allerdings gerechtfertigt sind bezweifle ich.

mfg
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Mrz 2003, 14:29
Hi,
wie wäre es damit:
High End bezieht sich auf Hifi-Geräte mit wg-Preisen. Da spielt der Preis nur noch einen Faktor so wie z.B. der Klirrfaktor, er ist halt da, mal mehr, mal weniger. Im Studio-Bereich gibt es keine wg-Preise, wenn ein Gerät einen bestimmten Standard erreicht, dann kommt es in die engere Wahl.

High End bezieht sich auf Hifi-Geräte mit wg-Preisen: d.h. es spielt evtl. die Leistung, die Bedienerfreundlichkeit keine Rolle mehr, es kann genauso ein Röhrenverstärker mit 2 mal 50 ein High End Gerät sein, wie ein Class A-Verstärker mit 2 mal 50 Watt von Accuphase für einen irren Preis.

Ach so, was sind wg-Preise?: was-geht-Preise.
Makai
Stammgast
#18 erstellt: 28. Mrz 2003, 01:13
>es spielt evtl. die Leistung, die Bedienerfreundlichkeit keine Rolle mehr, es kann genauso ein Röhrenverstärker mit 2 mal 50 ein High End Gerät sein, wie ein Class A-Verstärker mit 2 mal 50 Watt von Accuphase für einen irren Preis.<

Das is ja klar.Watt oder Bed.Freundlichkeit sind Nebensache.
Oder man muss von einer bestimmten Sache ausgehen.
B&O-Boxen rechtfertigen meiner Meinung nach keineswegs den Preis,für den Klang.Da isses halt das Design.Je nachdem auf was man Wert legt.
Aber bei High-End sollte man schon von einer besseren Musikwiedergabe ausgehn.
Aber was jetzt: Die Verstärker für SACD kommen immer mehr.Selbst billige Verstärker haben dann einen Frequenzbereich von 5Hz-100kHz,haben dann somit eine feinere Musikwiedergabe.Es spielen dann zwar noch Werte wie Dämpfungsfaktor ne Rolle,aber was ist dann mit unseren normalen High-End-Verstärkern? Stehen die dann nahezu im Schatten?
Genauso,4000 EUR-CD-Player gegen 800-EUR-SACD. Wer gewinnt?
Gibt es überhaupt gerätetechnisch noch etwas zu verbessern?
Die meisten Leute hier werden sowiso sagen,-kauf dir bessere LS anstatt nen teuren Amp.

mfg
Edede
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 29. Mrz 2003, 20:24
Das Design von B&O bezeichne ich schon als High-End. (mehr allerdings nicht) Also müßten die Geräte generell High-End sein, nur von anderer Warte aus gesehen. Für mich heißt High-End: das obere Ende der Fahnenstange. Deswegen ist evtl. High-End auch: alles was ich gern hätte und mir nicht leisten kann. Alles `ne Frage der Betrachtung.

Stereo ist VooDoo und High-End ist VooDoo. Beides Täuschung und Einbildung.
Nite_City
Stammgast
#20 erstellt: 27. Apr 2003, 10:36
Hallo,

also mit HiFi werden Geräte bezeichnet, die die DIN Norm 45500 erfüllen. Diese Norm schreibt beispielsweise Klirrfaktoren, Frequenzgänge usw. vor, die ein Gerät mindestens erfüllen muss.

Ich hab' leider nicht die DIN Werte, kann dir aber die TGL (DDR-Normen) geben, die so weit ich weiß mit den DIN-Werten übereinstimmen. Du kannst mich ja anmailen. (nite-city@freenet.de)

High End ist nicht fest definiert, man bezeichnet damit besonders hochwertige Geräte. Das ist genauso uneindeutig wie die Klassen in den Fachzeitschríften (Oberklasse, Spitzenklasse, Referenzklasse...).

Eigentlich jede Anlage (mal von den -nicht immer- billigen Plärrkisten mit Mäusekino abgesehen) erfüllt heutzutage die HiFi Norm.

Alle Klarheiten beseitigt?

Nite City
THORSTEN_XXXXXX
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Apr 2003, 11:09
Hallo,


Eine High-End Komponente definiert sich für mich so:


  • ausgefallene,innovative,raffinierte Lösungsansätze bei der technischen Realisierung

  • keine 0815 Optik

  • edle oder optisch ansprechende Materialien

  • nicht an allen Ecken und Enden gespart

  • klanglich einen eigenen Charakter besitzend



  • eine Hifi-Komponente:


  • verrichtet brav Ihren Dienst bis Sie irgendwann durch ein neueres Modell ersetzt wird

  • kauft man in Pappkartons im MediaMarkt

  • hat jeder
  • Denonfreaker
    Inventar
    #22 erstellt: 27. Apr 2003, 11:42
    Hifi = alles gerate die mindestens den DIN 45.500 Norm entsprechen ( und das tun glaub ich fast alle ) also einen naturgetraue wiedergabe entsprechen

    high-end. wenn es verboten ist zu fragen wass der klirr factor eines verstärkers ist sondern mann fragen sollte welchen Gott Status mann damit erreicht!

    nicht dass High-end keinen sinn hatt, Versteh mir nicht falsch aber ich bin der Meinung das die Meiste high-end gerate nur wegen ihren Irre Preise Highend zu nennen sind, oder wegen de kult-status, was nur wenigen haben ist high-end , was viele haben ust hifi! AF
    Wraeththu
    Inventar
    #23 erstellt: 27. Apr 2003, 23:37
    Na, wenn Heidi Klum eine High-End Frau sein soll, dann ist mein alter, silbern gestrichener "Universum"-Radiowecker ja mein einziges und tollstes High-End Gerät...

    der klingt nämlich auch "mager"



    Lars
    Interpol
    Hat sich gelöscht
    #24 erstellt: 28. Apr 2003, 06:27
    hifi ist eine alt norm. die ist so schlecht, dass sie heute kaum noch sinn macht. es ist heute viel mehr moeglich.

    unter high end wuerde ich mir geraete wuenschen, die nach bestem wissen und gewissen gefertigt wurden.

    heute ist es doch oft so, dass kostenoptimiert produziert wird. oft wissen es die ingenieure besser, muessen aber billig bauen um konkurrenzfaehig zu sein.
    die kunden zahlen nur mehr fuer dinge, die man ihnen als wetvoll nahe bringen kann. aber welcher otto normalverbraucher weiss schon, was z.b. ein mechanisch enkoppelter lautstaerkeregler fuer vorteile hat ?

    aber letztendlich geht es den firmen nicht darum, uns traumhafte geraete zu verkaufen. die wollen unser geld. aber sie haben eingesehen, dass sie unser geld nur bekommen, wenn sie begehrlichkeiten in uns wecken. daher gibt es im high end bereich auch viele blender die mit voodoo argumenten ihr geraffel an den mann oder die frau bringen.

    mfg
    Albus
    Inventar
    #25 erstellt: 28. Apr 2003, 07:59
    Guten Morgen,

    ich sehe es so:
    1. High-End ist das Mögliche ...
    2. Mid-Fi ist das Mittlere...
    3. HiFi ist das Gehörige...
    der technischen Musikreproduktion.

    Man kann daher mittels eines NAD 3020 nach dem High-End suchen; das ist dann der Sinn der Behauptung "der NAD, der Soundso, das ist schon HighEnd". Denn das Leben des Konsumenten ist die Suche nach dem Guten. - Dieses Streben läßt sich leicht ausbeuten.

    MfG
    Albus
    Suche:
    Das könnte Dich auch interessieren:
    Hifi--High End??
    elektrolurch_2 am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  8 Beiträge
    High End Kopfhörer oder HiFi Anlage ?
    Örny am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  23 Beiträge
    HiFi High-End-Store bei Amazon?
    pure_sound am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  20 Beiträge
    Ist das "High-End" ???
    Holger am 21.09.2002  –  Letzte Antwort am 22.09.2002  –  8 Beiträge
    Unterschied HiFi zu High End
    Talle am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  72 Beiträge
    High-End und Innovationen
    Klaus-R. am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  31 Beiträge
    Was bedeutet eigentlich high-end?
    Kesaka am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2006  –  400 Beiträge
    High End Messe 2008
    w525 am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.10.2008  –  159 Beiträge
    High End Marktübersicht
    Old_big_Nessie am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 27.05.2007  –  2 Beiträge
    Rhapsody High End dicht?
    thrabe am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  5 Beiträge
    Foren Archiv

    Anzeige

    Aktuelle Aktion

    Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

    • Yamaha
    • Canton
    • Magnat
    • Klipsch
    • Denon
    • Dali
    • JBL
    • Onkyo
    • Heco

    Forumsstatistik Widget schließen

    • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 36 )
    • Neuestes Mitgliedvitali1411
    • Gesamtzahl an Themen1.345.025
    • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.623