Entkoppeln....

+A -A
Autor
Beitrag
Deziberl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jun 2004, 14:40
Also:
meine naims stehen seit 9 Jahren auf einem sauteuren soundstyle-rack. es passt mir nicht mehr ins wohnkonzept, daher suche ich alternativen. mein hifi-händler ist von seiner ursprünglichen euphorie(als ich gerade dabei war ´ne menge kohle hinzublättern) abgefallen und meint, dass sei eigentlich gar nur mehr für laufwerke wichtig, bei vor und endstufe, sowie bei externen netzteilen überlasse man diesen schmock den puristen(zu einem solchen hat er mich eigentlich gemacht), genauso hat er seine meinung bezüglich permanenter stromzufuhr geändert.



bitte um infos.
Moonlightshadow
Inventar
#2 erstellt: 02. Jun 2004, 21:12
Hi,

permanente Stromzufuhr ist IMHO bei den Vorstufen schon sehr wichtig. Meine 72er hatte ich vor 3 Monaten zum letzten mal über Nacht vom Netz. Auch meine früheren Naim-Vorstufen zeigten deutliche Klangvorteile, wenn sie permanent am Hicap hingen.

Entkoppelt stehen meine Naims übrigens auch.

Grüsse


[Beitrag von Moonlightshadow am 02. Jun 2004, 21:16 bearbeitet]
Deziberl
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Jun 2004, 21:34
Erstmals Danke!
Es ist so: Nach neun Jahren hat sich´s ergeben, daß die Boxen leise und unmotiviert zu kancken begannen, zuerst selten und leise, dann hat´s plötzlich geknackt, daß es eine Freude war und - ich hab aus Angst abgedreht und nur mehr ganz selten gespielt, weil sich der Vorgang wiederholt hat.
Dann kam der Händler, entschied, daß die Endstufe defekt ist und schickte das Gerät ans Werk, weil ihm ja so etwas noch nie untergekommen sei.
Zwei Wochen später hat er´s wieder gebracht, in "Kulanz" hundert Eier genommen und dann ist er beim Probelauf draufgekommen, daß der CD Player hin ist..."Hab ich nach 9 Jahren noch nie erlebt!" (O-Ton)
So gut so schön, nach weiteren 4 Wochen kam der CD-Player mit einem neuem Wandler zurück(angeblcih eine bessere Version, die´s jetzt aber auch nicht mehr gibt). Das hat wieder 130 Eier gekostet, aber diesmal nur für die Arbeit+Steuer, weil er angeblich bei naim Stunk gemacht hat, so daß er mir statt 300€ eben nur 130 verrechnet hat.
Uff.
Deshalb: "Fachmann" nur mehr dann, wenn´s Vertrauen wiederkehrt.

Themaverfehlung, sorry!
Ich hänge mit meiner Vorstufe leider noch am Netz der Endstufe´und´s läuft jetzt eh wieder dauernd, sehr zum Leidwesen meiner holden, die derartigem "Humbug" leider nix abgewinnen kann, obwohl... "der Klang ist soooooo geil". Für´s externe Netzteil hat´s leider noch nicht gelangt.
Es soll ja ne Menge bringen und wird sicher die nächste Anschaffung.
Grüße aus Wien
Albus
Inventar
#4 erstellt: 03. Jun 2004, 12:54
Tag,

darf man rückfragen? Was soll 'Entkopplung' genauer heißen? Etwa so: Elektromagnetisch und mechanisch störungsfreie Aufstellung von gegebenen Komponenten? Davon gehe ich für ein Mal aus. - Die *****-Lösung (d.i. Luxusklasse) hat sich überlebt, der Händler hat sich umorientiert. Was tun? Alternativ.

Was ist vernünftig? Geräte sollten in der Ebene ausgerichtet, ruhig und mit passendem Abstand (elektromagnetisch nicht einstreuen, nicht erschüttern können, sich nicht wechselseitig aufheizen) stehen, Geräte mit Motoren sollten zusätzlich bedämpft werden, Signalkabel, insbesondere Kleinsignalkabel, sollten nicht neben Netzleitungen verlaufen, Steckdosen sollten in der passenden Nähe sein.

So. Regal-Lösungen. Man läßt sich vom lokalen Tischler etwas Stabiles, zugleich flexibel Nutzbares bauen, nach eigenem Entwurf. Oder, man läßt sich vom lokalen Steinmetzbetrieb, die machen so etwas gut (ich spreche aus Erfahrung), etwas Passendes bauen, nach eigenem Entwurf, auf Rollen beweglich (schwere Sesselrollen). Massivholz oder Travertin, 3 cm stark, für schwere Komponenten mit Edelstahlstangen unsichtbar verstärkt, eine feine Sache. Oder, einfach, man geht hin zu Karstadt ins Möbelhaus, kauft sich zwei der dort zu findenden MDF-basierten stabilen HiFi-Racks, auf Rollen, und man hat reichlich Dispositionsmöglichkeiten.

Quellgeräte, PL oder CDP, stehen auf harter Unterlage auf der Regaloberseite oder im Regalfach, beide auf tatsächlich dämpfenden Füßen (Pucks oder Kegeln), die Vorstufe steht z.B. darunter (kurze Verbindungen), die Endstufe steht etwas weiter weg, z.B. unten im Regal daneben, auch auf einer Platte, mit Pucks unterlegt, auf dem Boden ruhend ist gut möglich. Die Seiten sind so zu wählen, dass die Netzkabel auf die eine kommen, die Signalkabel auf die andere Seite (Abstand mindestens 40 cm).

Permanent am Netz, wenn's glücklich macht?, bitte. Sonst, eine Stunde vor allerkritischtem Hören einschalten, das genügt.

Das genügt auch.

MfG
Albus
Deziberl
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Jun 2004, 12:59
Danke, damit kann ich etwas anfangen!
Ich habe mir ähnliches bereits gedacht. Stutzig hat mich damals nur gemacht, daß er mir zwar ähnliches erzählt hat(mein "Fachmann"), dann aber aus Platzmangel einfach das Netzteil des PL auf den CD-Player gestellt hat.
Gruß aus Wien
Wenn noch Fragen auftauchen......
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Generelle frage zu Netzteilen
Kinddernacht2000 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  19 Beiträge
Holzbar entkoppeln?
horstepipe am 26.09.2013  –  Letzte Antwort am 29.09.2013  –  5 Beiträge
Wer kennt diesen Verkäufer, ist er seriös?
malason am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  31 Beiträge
Hifi-Händler Kulanz
Richard3108 am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  9 Beiträge
mehr als billig vs.guten hifi amp
tom2206 am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  7 Beiträge
"rack" für 30 euro
og_one am 15.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  4 Beiträge
Thread für 2.0 Puristen
TSstereo am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  50 Beiträge
Suche HiFi-Händler in München
MACxi am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  4 Beiträge
Margen bei hochwertigen Hifi Artikeln
Cobra71 am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 13.06.2006  –  97 Beiträge
Was ist Hifi eigentlich Wert?
FredCool am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  108 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.320 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedKeksBln
  • Gesamtzahl an Themen1.373.977
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.168.529