CD Laufwerk / Player an GRUNDIG HiFi-Receiver 30 wie?

+A -A
Autor
Beitrag
Alfigisey
Neuling
#1 erstellt: 28. Nov 2017, 08:33
Guten Morgen,
Ich bin völlig neu auf diesem Gebiet und brauche deshalb unbedingt Hilfe.
Ich habe mir vor einiger Zeit den GRUNDIG HiFi-Receiver 30 angeschafft, inklusive wunderschöner alter Holzboxen und einem Plattenspieler.(Sollte alles auf den Müll obwohl es noch einwandfrei funktioniert) Ich liebe dieses Schmuckstück. Bisher habe ich mich immer mit der Radio-Funktion oder ab und an mal einer Schallplatte begnügt.
Doch nun möchte ich gerne einen CD-Player an das gute Stück anschließen und habe keine Ahnung wie, welches Gerät sich hierfür empfehlen lässt. Bei mir muss alles eher für den kleinen Geldbeutel sein, da ich nicht mal eben hunderte oder tausende in HiFi Anlagen stecken kann. Aber da ich mich sehr schwammig auf diesem Gebiet bewege, hole ich mir lieber Hilfe von Leuten mit Know-How.

Falls ihr noch Infos, Bilder der Anschlüsse oder irgendwas anderes braucht, sagt Bescheid.

Hoffentlich kann mir jemand helfen!

Liebe Grüße
Sabine
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2017, 13:29
Ich vermute mal der Grundig hat auf der Rückseite noch freie Eingänge in Form von 5-Pol DIN Buchsen.

Dann benötigst du ein normales Cinch Kabel und diesen Adapter.

Gruß
Georg
Alfigisey
Neuling
#3 erstellt: 28. Nov 2017, 13:51
Super danke. Könntest du mir denn auch einen cd player für solche vorhaben empfehlen? Es muss nichts kompliziertes oder aufwendiges sein. Einfach von guter qualität.
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2017, 14:09
Was darf er denn kosten?
Fernbedienung erforderlich?

Im Prinzip tut es jeder Marken-CD-Player. Klangunterschiede sind in der Regel nicht zu erwarten.

Gruß
Georg
schraddeler
Inventar
#5 erstellt: 28. Nov 2017, 19:24
Da du von knappem Budget gesprochen hast. Auch DVD-Player können in der Regel problemlos CD wiedergeben. Sowas gibt es im Zeitalter von BluRay quasi nachgeschmissen bspw. https://www.ebay-kle...r/760366646-175-5320 .
Auch neu sind sie günstiger als reine CD-Player, bspw. http://www.mediamark...2852-12-1970546.html
Bei allen DVD-Playern darauf achten das Cinch-Ausgänge vorhanden sind, sonst brauchst du noch einen Adapter SCART-> Cinch.

gruß schraddeler
Alfigisey
Neuling
#6 erstellt: 28. Nov 2017, 20:17
Super, danke für die schnelle hilfe! Ich werd mich bis ende der woche dran versuchen und sollte ich probleme haben weiß ich ja wo ich schnelle und gute hilfe bekomme
höanix
Inventar
#7 erstellt: 29. Nov 2017, 02:26
Moin

Hauptsache die Eingangsempfindlichkeit beim Grundig ist hoch genug für Line-Pegel.
Sonst übersteuerst du den Eingang und es verzerrt.
Ist mir bei einigen Geräten mit DIN Eingängen leider schon passiert.
Da würde ein CD-Player mit anpassbarem Ausgangspegel (variable Output) helfen.
Ich wünsche viel Erfolg.

Gruß Jörg
tinnitusede
Inventar
#8 erstellt: 29. Nov 2017, 03:21
Hi Sabine,

hier wäre so ein Kandidat mit regelbarem Ausgang, so wie es Jörg erwähnt hat,

https://www.ebay-kle...r/765453250-172-1855

und zu dem Adapter brauchst Du noch ein Paar Cinch Kabel.

Hans
Alfigisey
Neuling
#9 erstellt: 30. Nov 2017, 21:25
Okay, ich wollte nun bestellen bin aber total verunsichert was ich kaufen muss.
Habe mich nun für diesen vorgeschlagenen player entschieden, was muss ich nun bitte für kabel kaufen um diesen an meinen grundig anzuschließen? Ich bin total verunsichert, bitte um schnelle hilfe!

http://www.mediamark...v1--&affmt=2&affmn=2

Liebe Grüße und schonmal vielen Dank
Sabine
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 30. Nov 2017, 21:48
Du benötigst ein normales Stereo-Cinch Kabel und den von mir oben verlinkten Adapter.

Bedenke aber bitte, dass ein DVD Player, der ohne TV betrieben wird in der Bedienung umständlich sein kann. (Vor allem die erste Einrichtung)
Bei manchen Playern ist ein TV fast schon Pflicht. Wie es bei dem Phillips ist, weiß ich aber nicht.

Ich persönlich würde lieber auf einen gebrauchten reinen CD-Player zurückgreifen.

Vorteil:
Einfachere Bedienung
Kürzere CD Einlesezeiten

Nachteil:
Das übliche Risiko bei Gebrauchtkauf

Gruß
Georg
tinnitusede
Inventar
#11 erstellt: 30. Nov 2017, 22:42

RocknRollCowboy (Beitrag #10) schrieb:

Bedenke aber bitte, dass ein DVD Player, der ohne TV betrieben wird in der Bedienung umständlich sein kann. (Vor allem die erste Einrichtung)
Bei manchen Playern ist ein TV fast schon Pflicht. Wie es bei dem Phillips ist, weiß ich aber nicht.

Gruß
Georg


ich befürchte, dass das bei dem Phillips der Fall sein wird, so wie es ausschaut, hat er ja nicht mal ein Display und nicht die Möglichkeit, bestimmte Titel auf der CD anzuwählen,

Außerdem haben die Player ein Ausgangssignal von 2 Volt, die dem Grundig höchstwahrscheinlich nicht schmecken werden, Jörg hatte dass Problem ja bereits erwähnt. Meine Empfehlung hat einen regelbares Ausgangssignal, sodass es diesbezüglich keine Probleme gibt, leider hast Du da nicht zugeschlagen, nun ist er weg, dass ist schade, es war ein sehr hochwertiger CD-PLayer.

Hans
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 30. Nov 2017, 22:49

die dem Grundig höchstwahrscheinlich nicht schmecken werden

Hier hätte ich keine Angst.
Mein ungefähr gleich alter Saba 9240 (und noch einige andere alte Teile) hatten noch nie Probleme mit den 2V.
Was aber natürlich nicht heißt, dass das beim Grundig genau so ist. Aber ich halte es eher für sehr unwahrscheinlich.

Gruß
georg
höanix
Inventar
#13 erstellt: 30. Nov 2017, 23:17
Moin Hans

Nicht bei jedem Link der im Nirvana endet ist das Angebot weg.
Allerdings ist nichts erwähnt wegen Versand.

Wie ich schon schrieb hatte ich bei einigen Geräten mit DIN Probleme mit Übersteuern, allerdings nicht bei allen.
Deshalb hatte ich so ein Gerät empfohlen um eventuellen Problemen aus dem Weg zu gehen.

Gruß Jörg
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 30. Nov 2017, 23:30
Servus Jörg.

Welche Geräte waren denn das? Waren die wirklich noch technisch OK?
Du scheinst ja dann auch ein Faible für olle "Gurken" zu haben wie ich.
Gerne auch per PM. Wollen den Thread hier ja nicht zumüllen.


Deshalb hatte ich so ein Gerät empfohlen um eventuellen Problemen aus dem Weg zu gehen.

So ein Gerät wäre natürlich bestens geeignet. (Mit variabler Ausgangsregelung)
Sabine könnte das bestimmt aber testen, in dem sie sich von einem Bekannten mal einen normalen CD ausleiht und testet.

Gruß
Georg
Geruchsneutral
Stammgast
#15 erstellt: 01. Dez 2017, 00:43
Einen genau so aussehenden Philips DVD Player hatte ich auch schonmal (ob es jetzt das Gleiche Modell war oder ein anderes weiss ich nicht mehr)... Im Betrieb als CD Player absolut katastrophal. Lange Einlesezeiten, Titelzugriff dauerte, lautes Laufwerk, meiste Funktionen nur über die FB bedienbar. Bei den Teilen empfiehlt es sich einen Fernseher als "Display" zu benutzen.
In dem Falle würde ich zu einem älteren gebrauchten CDP mit FB greifen. Sony, Technics, Philips hatten mMn gute Teile...
tinnitusede
Inventar
#16 erstellt: 01. Dez 2017, 01:01

höanix (Beitrag #13) schrieb:
Moin Hans

Nicht bei jedem Link der im Nirvana endet ist das Angebot weg.
Allerdings ist nichts erwähnt wegen Versand.

Gruß Jörg


na super, nun ist er auch noch 20 € billiger geworden,

Vielleicht wohnt Bienchen gleich um die Ecke.

Hans
DB
Inventar
#17 erstellt: 01. Dez 2017, 11:32

RocknRollCowboy (Beitrag #12) schrieb:

die dem Grundig höchstwahrscheinlich nicht schmecken werden

Hier hätte ich keine Angst.
Mein ungefähr gleich alter Saba 9240 (und noch einige andere alte Teile) hatten noch nie Probleme mit den 2V.
Was aber natürlich nicht heißt, dass das beim Grundig genau so ist. Aber ich halte es eher für sehr unwahrscheinlich.

Das hat nichts mit dem Alter, sondern mit dem Aufbau zu tun. Wenn zwischen Eingang und Lautstärkenregler irgendwelche Verstärkerstufen sitzen (was bei dem Grundig der Fall ist), kann es sehr wohl sein, daß die übersteuert werden.
Die linearen Eingänge des Grundig sind mit 160mV angegeben.

Ich würde einfach einen x-beliebigen CD-Spieler kaufen und mir von einem Fernsehmechaniker einen Cinch-DIN Adapter mit eingebautem 10:1-Abschwächer bauen lassen. Das ist eine Aufgabe für den Lehrling, länger als 30 Minuten dürfte der nicht dafür brauchen.


MfG
DB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Condor CD 560" CD Player vs Grundig Squixx Discman
Sl@ppy89 am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  4 Beiträge
Grundig Fine Arts
deathdealer am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  4 Beiträge
Grundig kaputt
kampfigel_:) am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  12 Beiträge
Suche baujahrgleiche Stereo-Receiver zu SONY CD-Player XA3ES?
kater_max am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  5 Beiträge
gehört MP3-Player zu den HIFI Geräten
gurgel am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  26 Beiträge
Grundig Fine Arts???
Stefan23539 am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  7 Beiträge
Plattenspieler an Grundig R2000
gigant55 am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  8 Beiträge
Bluray-Player als CD-Player Ersatz und weiteres
steppenwolf_8 am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  10 Beiträge
Infos zu HiFi Komponenten
Speakmoney am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  2 Beiträge
Mikrofon an CD Player anschließen
Novi2007 am 24.09.2018  –  Letzte Antwort am 24.09.2018  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.389 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglieddavidgi
  • Gesamtzahl an Themen1.420.186
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.040.598

Hersteller in diesem Thread Widget schließen