Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was ist HI-FI

+A -A
Autor
Beitrag
Quo
Inventar
#1 erstellt: 10. Dez 2004, 05:13
Moin an alle, wie Ihr seht bin ich neu hier. Nach einigem Studium der Beiträge, würde mich etwas interessieren.
Ich beschäftige mich (privat) seit über 20 Jahren mit Hifi.
Habe mir damals als 15-jähriger einen Dual CS-626 gekauft, den habe ich heute noch (kann mir einer übigens ein Ersatzteilhändler nennen?). Ich habe damals , daß was in den Fachzeitschriften stand, kommentarlos übernommen. Heute sehe ich das etwas anders. Hifi heißt doch naturgetreue Wiedergabe. Also müßte es doch eine einzige richtige Wiedergabe geben. Gibt es aber m.E. nicht ,weil der Klassikfan sicher eine andere Kette zusammen stellen wird , als der Rockfan. Bin z.Z. auf der Suche nach neuen LS und habe dabei festgestellt, daß das Hörempfinden doch recht subjektiv ist. Zwar kannman durchaus feststellen ob ein LS einen "sauberen" Bass reproduziert, oder einfach nur dröhnt, aber eine Box die vom Händler als hervoragend tituliert wird (bekannte Marke) u.a. sehr analytisch klingend, empfand ich persönlich eher höhen betonend ,teilweise schrill und aggressiv. Ich denke das jeder Hersteller auch eine gewisse Abstimmung seinen Geräten angedeihen läßt. Also finde ich diese teilweise ausgeführten Glaubenskriege ein wenig amüsant . Wie denkt Ihr darüber ?
Mfg Stefan
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Dez 2004, 09:11
Hifi ist immer eine vielschichtige Angelegenheit und war das auch schon immer.

Ein Ziel ist es, ein Ereignis so gut und natürlich wie möglich wiederzugeben.
Ziel 2 ist das gleiche mit dem Zusatz "akustisches Ereignis".
Ziel 3 wäre eine Reproduktion ohne externe Beeinflussung.

Nehmen wir zuerst Ziel 3 unter die Lupe. Es bedeutet doch nichts anderes, als mindestens 2 perfekte Mikrofone so ideal als möglich zu platzieren, deren Signal unbearbeitet aufzuzeichnen und diese Aufzeichnung möglichst perfekt wiederzugeben.
Tatsache ist aber, dass Mikrofone anders "hören" als Menschen. Wir können uns auf ein Ereignis konzentrieren, solange wir es live erleben. Bei der Wiedergabe fehlt diese Möglichkeit. Also muss beispielsweise das Mik näher bei den Musikern stehen, um die natürlich empfundene Transparenz wahrzunehmen.
Überhaupt spielt die Mik-Aufstellung auf den Klang eine entscheidende Rolle, wie natürlich auch das Klangempfinden des Tontechnikers. Und daher spielt seine Abhöranlage ebenfalls eine eminente Rolle. Je nach dem, was er hört, ändert er die Mik-Aufstellung und damit das, was wir letztlich zu Gehör bekommen.
In diese Hifi-Kategorie gehören technisch alle neutralen Komponenten, die möglichst wenig Eigenklang besitzen. Sie reproduzieren das, was auf dem Tonträger drauf ist und so, wie es der Tonmeister wollte. Ob uns das gefällt, ist eine andere Frage.

Hifi 2 wäre eine perfekte Wiedergabe eines akustischen Ereignisses. Da geht es nicht um die bestmögliche Wiedergabe aus technischer Sicht, sondern darum, uns das Gefühl zu geben, die Wiedergabe sei perfekt und wir sässen mit geschlossenen Augen am Ort des Geschehens.
Hier sind Filter und Hall und was weiss der Geier alles erlaubt, solange es die Illusion fördert.
Solche Aufnahmen sind nicht mehr mit 2 Mikrofonen machbar, denn man möchte beispielsweise in einer Passage den Sologeiger etwas betonen, also lauter wiedergeben, weil er ja gerade sein Solo hat. Es wird also quasi das fehlende optische Geschehen durch technisch-akustische Manipulation vorgegaukelt.
Hier sind Komponenten mit Klangfärbung nach dem Geschmack des Hörers und Filtern durchaus angebracht. Auch wenn es technisch nicht mehr perfekt ist (an der Grenze des machbaren), so ist es auf das Ereignis bezogen doch durchaus hochwertig.
Allerdings wird man da schon Einteilungen vornehmen, ob die Anlage für Klassik oder Pop oder sonst was enigesetzt werden soll.

Und Hifi 1 wäre die optimale, maximale Illusion. Das wären beispielsweise 6 Standboxen, zwei Subwoofer, ein guter Center, ein Beamer, ein 7.1 Receiver und DVD.
Mit dieser Kombination, die mit Datenreduktion arbeitet und in den Augen der Hifi-Gemeinde System 3 undenkbar schrecklich und grottenschlecht ist, fühlt man sich am Ort des Geschehens. Man sieht die Musiker in der Oper. Man fühlt sich mitten im Raum. Oder man ist Teil des Films und nicht nur Aussenstehender.
Das totale Erleben passiert, weil das Auge mitmischt. Und alles, was akustisch um einen passiert, ist vertreten, nicht nur das, was die beiden akustischen Gucklöcher zulassen.

Was Hifi ist (einmal von der alten Norm 45500 abgesehen) ist also eine Definitionsfrage. Und erst in zweiter Linie eine technische Frage.
Die Grundfrage von Hifi ist: In welcher Gruppe will ich mich bewegen, was ist mir wichtig. Und da gibt es meiner Ansicht nach eigentlich kein "3 ist besser als 1". Das muss jeder für sich entscheiden. Gäbe es nur eine Wahrheit, so gäbe es auch nur eine Linie und höchstens 5% der Geräte auf dem Markt, die es heute gibt.
Quo
Inventar
#3 erstellt: 10. Dez 2004, 12:55
Ja genau das ist was ich meine, somit wäre, wie Du schon sagst, 3. für einen Hifi- Enthusiasten kein Hifi.Aber gerade deswegen finde ich den Sreit, was nun besser "klingt", etwas schwachsinnig. Jeder meint die Weisheit gefunden zu haben. Ich denke, jeder sollte nach seinem Empfinden und Hören glücklich werden, sonst gebe es, wie wir beide schon festgestellt haben, tatsächlich nur ein Bruchteil der heutigen Geräte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Fachzeitschriften"
edta1m am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  32 Beiträge
Aubildung zum Hi-Fi Techniker
Petersilie99 am 19.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  19 Beiträge
Hört ein 50-Jähriger (noch) die Flöhe husten?
QUEENFAN am 10.07.2014  –  Letzte Antwort am 16.07.2014  –  36 Beiträge
Der "Heute gekauft" Thread
Dr.Who am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  11476 Beiträge
Was kann ich verlangen? Hifi-Laie
Tossy am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  4 Beiträge
Bin in den Hifi-Bereich eingestiegen
P.Diddy am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  49 Beiträge
Dual CS 415-2 schlecht?
jasomirgott84 am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  3 Beiträge
Der heute "Ich habe ein Problem" Thread
TSstereo am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  27 Beiträge
Hifi-Gurken
Wolfgang_K. am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  35 Beiträge
UVP - wie seht ihr das ?
Schramoo273 am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.04.2015  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 92 )
  • Neuestes MitgliedBorusse97
  • Gesamtzahl an Themen1.345.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.604