Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bass wie im Kino ?

+A -A
Autor
Beitrag
Soulwarrior
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Aug 2003, 12:53
Hallöchen, ich hab wieder eine Frage.

Ich hab mir mal folgende Frage gestellt: Wieso höre ich bei mir eigentlich nicht so ein Bass wie Kino (wird später näher beschrieben). Ich hab ja nun keine Billiganlage, zwar nicht die beste aber eigentlich müsste sie dafür ausreichen, zumindest würde ich es nicht verstehen das ich diesen Kinoklang wohl eher mit ner Komplett 5.1 Anlage für 200 € erreicht hätte aber nicht mit meiner Stereoanlage die mich insgesamt nun 700 € (mit Subwoofer) gekostet hat. Denn wenn ich mir so Komplettsysteme anschaue die in diversen Kaufhäusern ausgestellt werden, dann höre ich diesen Bass.
Den Bass den ich jetz eigentlich überwiegend meine ist den den man im Kino überwiegend bei Explosionen hört vor allem in Trailern zu Actionfilmen hört man es dauernd, es klingt in der Art wie ein "verzerrter Bass" wenn man es so beschreiben darf. Müssen die Lautsprecher denn nun etwa eine Frequenz unter 25 Hz darstellen um diesen Klang ertönen zu lassen oder was kann es noch sein ? Mein Raum ist auch nicht bestens abgestimmt aber das müsste doch eigentlich die unbedeuterende Sache in diesem Problem sein oder ? Ich hoffe ihr kennt einen Rat oder nennt mir eine Antwort auf meine Frage.
Danke schonmal im Vorraus

MfG Soulwarrior

PS Ich bin kein Technofreak oder ähnliches wie das vll rüberkommt wenn ich nur über Bass rede, ich bin einfach nur noch etwas unzufrieden mit meiner Hifianlage obwohl sie ja sonst schon ganz gut klingt. Es sollte für mich schon nach Hifi klingen und nicht nach Krach (techno ). Oder ist es gar so das der Bass im Kino eher gesoundet ist als "hifi-üblich" ?
H-Line
Stammgast
#2 erstellt: 23. Aug 2003, 13:00
Hi,
den Bass denn Du beschreibst, kannst Du nur mit sehr guten (leider auch sehr teuren) StandLS oder einem Sub haben, die auch noch wirklich sauber unter 25 HZ spielen.

Dies fängt aber erst bei einer Preisklasse von 5000 Euro an !?!

H-Line

------------------------------------------------
Jeder kann denken, aber vielen bleibt es erspart.
Elric6666
Gesperrt
#3 erstellt: 23. Aug 2003, 13:13
Hallo Soulwarrior,

Hi-Line übertreibt etwas – da du LS mit Sub. betreibst, soll ja der Sub. die tiefen Frequenzen übernehmen < 80 HZ. Das ist auch ein guter Weg, wenn man
für die Stand LS kein kleines Vermögen ausgeben möchte. Beim Sub. darfst du dann aber nicht sparen.

Für Subs. die 25 HZ sauber abbilden, musst du schon 600 bis 1000 EUR anlegen.

Gruss
H-Line
Stammgast
#4 erstellt: 23. Aug 2003, 13:37
@Elric,

es ist nicht übertrieben, das nur LS oder Subs in einer "normalen" Preisklasse kaum niedrige (unter 30 HZ) Frequenzen wiedergeben können.

Zumindest ist es dann nur ein fröhliches Mitschwingen der Bassmembran, aber von präziser Wiedergabe kann hier wirklich nicht gesprochen werden.

H-Line

-----------------------------

Jeder kann denken, aber vielen bleibt es erspart.
Elric6666
Gesperrt
#5 erstellt: 23. Aug 2003, 14:07
Hallo H-Line.

hatten wir eigentlich schon – die fängt aber nicht hier an:

Zitat: „Dies fängt aber erst bei einer Preisklasse von 5000 Euro an !?!

Es gibt zahlreiche Stand LS – die tiefer als 25 Hz spielen und auch drastisch weniger als 5000 EUR / Paar kosten.

Gruss
Zweck0r
Moderator
#6 erstellt: 23. Aug 2003, 16:35
Hallo,

guck am besten mal im Subwoofer-Programm von Nubert. Die nuBox AW-880 (Aktivsubwoofer) kostet 613 Euro und schafft angeblich 20 Hz. Ich selber habe leider noch keine Nubert gehört, lese hier aber nur gutes darüber, vor allem über das gute Preis-Leistungsverhältnis.

Besonders in kleinen Räumen handelt man sich mit so tiefen Bässen aber auch oft Ärger mit Raumresonanzen ein. Bei bestimmten Frequenzen, die normal große Boxen oft gar nicht mehr wiedergeben, dröhnt es dann ziemlich übel. Da helfen nur Experimente, um den besten Platz für den Subwoofer und den Hörer zu finden oder aufwändige Dämpfungselemente. Ich habe selber Boxen mit sehr tiefreichendem Bass (20 Jahre alte Grundig Monolith 120, Aktivboxen mit über 100 Litern Volumen) und mein 17 Quadratmeter kleiner Raum hat so eine Resonanz bei 35 Hz. Am besten klingt es in der Mitte des Raumes, an der den Boxen gegenüberliegenden Wand ist das Dröhnen fast unerträglich. Dafür sind diese Monster aber auch in der Lage, entfernten Gewitterdonner oder ähnlich abgrundtiefe Bässe noch glaubwürdig wiederzugeben.

Aktivsubwoofer/Aktivboxen sind übrigens prinzipbedingt im Vorteil, wenn es darum geht, aus kleineren (hausfrauengerechten) Gehäusen und Lautsprechern noch tiefen Bass herauszuholen. Die dazu nötige Frequenzgangkorrektur ist mit Passivweichen nicht zu realisieren.

Grüße,

Zweck
Interpol
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Aug 2003, 17:34
mein bass kommt besser als im kino.

du darfst die lautstaerke nicht vergessen. im kino ist es oft hoelle laut. so laut kann man zu hause kaum hoeren. hoechstens nur ganz kurz zum testen.


falls du ein kleines zimmer hast: ein raum begrenzt die tiefste moegliche frequenz.
mein hoerraum (wohnzimmer ist 5x11 meter).

mfg
Soulwarrior
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Aug 2003, 23:31
also ich weiss nur soviel das mein Sub so etwa bis 30 Hz kommt, 20 Hz schafft er nemma. Irgendwie spielt er auch etwa unpräzise, liegt aber vll auch am Raum denn wenn ich direkt davor steh klingts schon besser. Aber zurück zum anderen Thema.
Muss ein Sub bzw die LS wirklich so extrem teuer sein ? Die Kompakt 5.1 anlagen die ich mir mal angeschaut habe und wo ich so einen Sound gehört habe die kosten auf jeden Fall weniger wenn nicht gar weniger als mich meine Stereo Anlage gekostet hat, aber vielleicht irre ich mich auch, aber ich denke mal ich habe ein gutes Gedächtniss *g*. Also wenn es euch vll weiterhilft, meine Zusammenstellung besteht aus der Magnat Vector 77 und dem Magnat Alpha 30.

MfG
Soulwarrior
Battlepriest
Stammgast
#9 erstellt: 24. Aug 2003, 10:52
Ich stimme der Mehrheit mal wieder nicht zu

Die unterste Oktave ist butterweich. Bedenkt mal: 20 Schwingungen in der Sekunde kann das Auge noch unterscheiden!

Dieser "Verzerrte Bass" würde ich sehr viel eher im Kickbass bzw. Grundtonbereich (untere Stimmlage der Menschlichen Stimme) ansiedeln. Dazu passt, dass Verzerrungen obertonreich sind, per Definition! Auch passt hierzu die Anmerkung, dass selbst die billigsten im Kaufhaus ausgestellten Krawallmacher diesen Bass wiedergeben. Hier stimme ich der Mehrheit dann zu: 20Hz gibt keine der Brüllwürfel wieder. Womit wir es zu tun haben ist eine satte Überhöhung im Bereich bis etwa 300Hz.

Das kommt der Industrie sehr entgegen, denn eine derartige Überhöhung stellt sich von alleine ein, wenn das Gehäuse zu klein ist. Wunderbar, der WifeAceptanceLevel steigt ganz nebenbei auch noch. Und noch eine Angenehme Eigenschaft dieser krassen Fehlabstimmung: Männerstimmen klingt sehr sonor. Dem Äktschnheld trieft das Testosteron aus der Kehle.
Zweck0r
Moderator
#10 erstellt: 24. Aug 2003, 12:32
Stimmt eigentlich, ich bin aus der Beschreibung nicht wirklich schlau geworden, deshalb habe ich einfach Tiefbassmangel angenommen, weil der im Kino am meisten Eindruck schindet und viele bezahlbare Lautsprecher damit Probleme haben. Im Prinzip gibt es 3 Möglichkeiten, wo es hapern könnte:

1. Tiefbass (Der "Wändewackel"-Effekt bei Erdbeben, Explosionen, Unwettern, stampfenden Dinosauriern usw.): Abhilfe siehe oben.

2. Oberer Bassbereich ( "Dröhn"-Bass ): davon ist eigentlich bei billigeren Sub-Sat-Systemen immer eher zu viel da als zu wenig. Falls Dir das nicht ausreicht, einfach Bässeregler am Verstärker höher drehen und/oder den Subwoofer auf den Boden und/oder in Wandnähe und/oder in eine Ecke stellen. Vielleicht hast Du auch den Sub falsch herum gepolt (bzw. Phase-Schalter bei Aktiven), dann fehlt auch der Mittelbass.

3. Grundtonbereich ( "Stimmvolumen" ): ist zwar Bass da, aber z.b. tiefe Männerstimmen klingen zu dünn, dann hast Du das übliche Bose-Problem von Sub-Sat-Systemen mit zu kleinen Satelliten. Das Resultat klingt dann wie ein Kofferradio mit Subwoofer und nicht wie ein Vollbereichslautsprecher. Ein vernünftiger Satellit sollte mindestens 5 Liter Volumen und einen Bass mit 13 cm Durchmesser haben, alles darunter ist mehr oder weniger ein fauler Kompromiss.

Viele Grüße,

Zweck
Soulwarrior
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Aug 2003, 14:49
@ zweck0r
Hm nunja ich denke mal es wird schon der Tiefbass sein, allerdings kann ich mir deine genannten Subs nicht leisten, der Magnat Alpha war schon die oberste Grenze der Preisregion.
Aber wie gesagt irgendwie wüsst ich gern ne Lösung für den Raumklang (sorry dafür gibts glaub ich noch n alten Thread von mir irgendwo) weil ich finde einfach es klingt besser aber auch mehr nach Hifi wenn ich vor dem Sub stehe (soll heißen es klingt auch nach mehr nicht nur nach krach). Als Beispiel möchte ich hier folgendes anführen, es wird ja sicher wer von euch die Band "Nightwish" kennen die höre ich sehr gerne und in sogut wie jeder Musik tritt da dieser 16tel Bass auf (der hier glaub ich als Kickbass bezeichnet wird) wenn in der Hörerposition sitze hör ich irgendwie NUR brei kann da sogut wie keine abgrenzung hören, wenn ich direkt davor stehe ist es schon um einiges besser, zwar nicht perfekt aber besser. Aber ich hab auch net die Möglichkeit den Sub genau neben meiner Hörerposition zu stellen. In den Ecken sind sehr starke Resonanzen, auch den Trick das ich den Sub mal in meine Hörerposition stelle und den Sub danach dort hinstelle wos für mich danach am besten geklungen hat, half nix.

Nunja vll hätt ich auch einfach mal auf jemand aus nem anderen Forum hören sollen und mir statt den Magnat Vector 77 doch die nubox 300 holen sollen... . Aber ich bin mir nunmal sicher aus meiner Anlage kann man nochwas rausholen und wenns nur ne Raumoptimierung ist.


[Beitrag von Soulwarrior am 24. Aug 2003, 15:09 bearbeitet]
Battlepriest
Stammgast
#12 erstellt: 24. Aug 2003, 15:59
Manchmal frage ich mich allen erstes, ob sich überhaupt die Mühe gemachet wird, richtig zu lesen. Und, noch schlimmer, richtig formuliert wird.

Seelenkrieger, Deine Beschreibung und Deine Konklusio passen so gut zusammen, wie ein Arsch aus einen Eimer. Deshalb mache ich mir nocheinmal, exklusiv für Dich, die Mühe es neu zu formulieren. Du glaubst extremer Tiefbass würde Dir fehlen und führst als Referenz billige Tröten aus dem Ich-bin-doch-nicht-blöd-Markt an.

Selbst VIELFACH teurere Lautsprecher bzw. Subwoofer können die unterste Etage nicht wiedergeben!

Und nun kommst Du mit Raumproblemen. So ungern meine Statements auch gelesen werden. Es führt kein Weg daran vorbei. Wer seine Gedanken nicht ordnet, bevor er seine Probleme schildert, dem wird auch nicht braucher geholfen werden können.

Und schaff Die nen besseren Musikgeschmack an. Nightwish ist wohl der traurigste Helloween Aufguß plus schelchter Sopranistin, den ich je gehört habe. WEnn schon dieser Genremix, dann Therion.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bass
uwe680 am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  4 Beiträge
<> Wie krieg ich ihn da hin ??
Vogelhirn am 15.09.2002  –  Letzte Antwort am 15.09.2002  –  15 Beiträge
HiFi Stereo und 5.1 Kino in einem?
Boater am 28.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  6 Beiträge
Bose-Bass - wie geht das?
xlupex am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  14 Beiträge
Wie töte ich den Bass?
klausjuergen am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  114 Beiträge
Schlechter Bass im Raum!HILFE!
Freakfish am 09.01.2003  –  Letzte Antwort am 09.01.2003  –  2 Beiträge
Zu wenig Bass im Stereobetrieb
Marantzer am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  18 Beiträge
Bass Verstärken?
waldi0000 am 12.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.10.2003  –  39 Beiträge
bass hören?
maddog112 am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  3 Beiträge
Bass Problem
Stereogigant am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.929