Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer kann helfen: Probleme mit WADIA 861 b

+A -A
Autor
Beitrag
louisbatman
Neuling
#1 erstellt: 04. Feb 2005, 16:28
Ich bin Besitzer eines Wadia 861 b und mehr als "verunsichert"...


Wer kann versuchen, mir zu helfen bzw. meine Bedenken zu reduzieren?


Fragen:

Ich höre meine Avantgarde Acoustic DUO Hörner mit dem Audio Note Vollverstärker (RÖHRE) "Meishu" und bis vor kurzem mit dem EINSTEIN- The CD (erstes Modell - keine Röhren!)-Player.

Nach langem Einspielen und vielen Hörsitzungen (auch im A-B-Verglich mit dem Einstein), stelle ich folgende (für mich deprimierende) Unterschiede fest:

- Bühne/Abbildung/Darstellung/MUSIKALITÄT und Qualitätszuwachs allgemein sind gering

- ein Sprung in eine ganz 'andere Liga' = Fehlanzeige


Ich versteh's nicht mehr... Ich darf doch sowas von einem der allerbesten Player weltweit nicht erwarten, oder!


1. ich hörte zuerst (wie in der Anleitung beschrieben) den 861 mit einer Lautstärkeregelung auf 100% - dass klangt ganz furchtbar:
Wahrscheinlich, weil der Wadia die Eingangsstufe des Vollverstärkers übersteuerte??
Nachdem ich den 861 auf 75-80% runter regulierte und den Meishu mehr aufdrehte, klang es besser.

2. könnte es sein, dass der Wadia deshalb nicht richtig gut klingt, weil er seine VORSTUFE nicht ins Spiel bringen kann???

(Aber er müsste doch trotzalledem "sehr gut" klingen, oder!)

3. könnte es sein, dass der 861 an Röhrenverstärker weniger gut passt als an Transistoren???

4. könnte es mit dem Vollverstärker zusammenhängen und dessen Vorstufe?


- Klingt Wadia etwa nur gut in Testberichten???

- MUSS ich ihn an monos hören, damit er seine integrierte Vorstufe einsetzen kann??? Klingt er dann erst überragend?


VIELEN DANK!!!
Schärfer_mit_Senf
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Feb 2005, 20:09
Herkömmliche CD-Spieler haben eine Ausgangsspannung von 2V, der Wadia ist da eine rühmliche Ausnahme, weil er auch ohne separaten PRE Endstufen ansteuern kann, hat er eine maximale Ausgangsspannung von 4,25V. Das kann für normale Vorverstärker schon zuviel sein. Es gibt da aber zwei Lösungen:

- entweder dein Verstärker hat einen angepassten Eingang (so wie mein PRE), ist aber eher selten, oder

- du passt die Ausgangsspannung des Wadia an (DIP-Schalter im Inneren), lässt sich zwischen 0,3V bis 4,25V einstellen.

Gruß
BERND
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kann helfen?
sa1401 am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  11 Beiträge
Probleme mit Pioneer! Bitte Helfen!
onkelnorf am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  3 Beiträge
HILFE!!!! Probleme mit DAT Walkman
1Jacky123 am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  4 Beiträge
wer kann mir bei CS900VD helfen
milan13367 am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  5 Beiträge
Wer kann mir helfen?
501levis am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  6 Beiträge
Wer kann mir helfen?
menx am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  5 Beiträge
Wer kann mir mal Helfen?
Kommnichtweiter am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  14 Beiträge
Eine kleine anspruchsvolle Anlage fürs Lokal, wer kann mir helfen?
P3Ha am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  8 Beiträge
Probleme mit der Anlage ( "Brummen")
Diggler79 am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  13 Beiträge
Probleme mit meiner neuen Anlage :-(
FrankBrunner am 10.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliedsharequest
  • Gesamtzahl an Themen1.345.646
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.129