Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zu jeder Musik eine gute Anlage??

+A -A
Autor
Beitrag
mrt1N
Inventar
#1 erstellt: 20. Feb 2005, 00:40
Ich habe eine frage, die mich schon lange plagt und zwar:

Ich höre sehr viel Hip Hop, Raggae un auch etwas Rock. Jetzt kenne ich viele Leute die meinen bei dieser Musik (speziell Hip Hop) braucht man keine gute Anlage. Ich bin zwar noch Schüler und kann mir noch keine prächtigen Stereoanlagen aufbauen, aber ich möchte auch bei dieser Musik einen guten Klang haben. Viele meinen man hört eh nur Bass, aber der muss auch richtig rüberkommen und außerdem besitzten Hip Hop tracks auch sehr viele Höhen. Es ist einfach meine Musik und die muss für mich auch perfekt klingen.

Gebt bitte eure Meinung dazu ab, ich bin sehr gespannt auf eure Antworten!

Gruß Kane
Henning81
Stammgast
#2 erstellt: 20. Feb 2005, 01:44
Solltest dich besser bei Kaufberatung umgucken. Da wurde schon vielen geholfen. Wie hoch ist denn dein Budget?
Was willst du alles haben? CD? Tuner? Tape? Verstärker?
mrt1N
Inventar
#3 erstellt: 20. Feb 2005, 16:56
Das hast du ein wenig falsch verstanden. Ich meinte, ob auch ihr glaubt, dass sich eine gute Anlage für Musik wie Hip Hop o.ä. lohnt!

Gruß Kane
sakly
Inventar
#4 erstellt: 20. Feb 2005, 17:16

Kane@highend schrieb:
Das hast du ein wenig falsch verstanden. Ich meinte, ob auch ihr glaubt, dass sich eine gute Anlage für Musik wie Hip Hop o.ä. lohnt!

Gruß Kane


Man braucht für jede Musikreproduktion eine gescheite Anlage, wenn's auch gescheit klingen soll.
Synthetische Bässe stellen zum Beispiel IMHO sehr hohe Anforderungen an den Lautsprecher, da sie oft eine wesentlich höhere Belastung darstellen, als natürliche Bassdrums, die trotzdem noch schnell und sauber reproduziert werden müssen. Natürlich kann man dort weniger Verfärbungen heraushören, weil man eben nicht weiß, wie es hätte klingen sollen, da synthetisch. Bei natürlicher Musik (Instrumentalmusik und Gesang) hört man schnell Verfärbungen heraus, weil man diese Sachen vielleicht schon oft im Original gehört hat.

Bei mir dürfen Lautsprecher auch rihig etwas verfärben, solange mir der Klang Spaß macht. Klingt es scheußlich, ist mir auch egal wie teuer der LS war, dann kommt er weg oder wird in der Abstimmung verändert.
alice35
Inventar
#5 erstellt: 20. Feb 2005, 19:09

Kane@highend schrieb:
Das hast du ein wenig falsch verstanden. Ich meinte, ob auch ihr glaubt, dass sich eine gute Anlage für Musik wie Hip Hop o.ä. lohnt!

Gruß Kane


Hi,
generell hat sakly in seinem thread in allen Pkt. recht.
Allerdings hilft Dir vielleicht-solange als Schüler der Geldbeutel nicht so strapazierfähig ist- ein Subwoofer für
einen einigermaßen prikelnden Bass über die Runden --->>
wenn die jetzigen Hauptlautsprecher Mitten und Höhen zufriedenstellend wiedergeben.
Solltest Du überhaupt einen Neukauf planen, kannst Du durch einen aktiven Sub die Hauptlautsprecher deutlich kleiner und
i.d.R. deutlich preisgünstiger (nicht mit Billigschrott verwechseln) halten.

Grüße alice


[Beitrag von alice35 am 20. Feb 2005, 19:31 bearbeitet]
mrt1N
Inventar
#6 erstellt: 21. Feb 2005, 14:02
Hi
über einen Subwoofer denke ich nicht nach. Habe beraits den Nubert AW440 und der reicht mir ziemlich für meine Anforderungen, da mein Raum nicht mehr als 20qm hat. Aber ich meine diese Frage generell. Obwohl ich schon von neuen, guten Fronts träume, da es bis jetzt noch so ranzige Magnat sind. Mir gefällt an diesen LS garnichts, war leider ein Fehlkauf, da ich mcih zu dieser Zeit noch nciht richtig mit der materie befasst habe. Aber naütrlich spare ich imnmer ein wenig, da ich mir wenn ich älter bin eine richtig schöne Anlage zulegen will.

Gruß Kane
sakly
Inventar
#7 erstellt: 21. Feb 2005, 14:12
Naja, generell ist das immer eine sehr subjektive Beschreibung. Solange dir die Anlage im Ohr wohltuend erscheint, ist ja alles in Butter. Da das scheinbar im Moment nicht so ist, wünsche ich dir schnellste Besserung, da ich weiß, wie toll es ist, nach nem gestressten Tag einfach mal entspannt Musik zu hören
alice35
Inventar
#8 erstellt: 21. Feb 2005, 15:05
Da Du einen SW nicht grundlos (ist meistens eine Kompromisslösung - hab an Deinen Etat gedacht) ablehnst, kann ich nur nochmal aus sakly's thread verweisen:
Für jede Art von Musik ist eine gute Anlage erforderlich.

Lautsprecher zu empfehlen ist eine Sache, die ich tunlichst unterlassen werde, weil die Geschmäcker höchst unterschiedlich sind und ich zudem keine Ahnung von Deiner Raumakustik habe.

Der LS-Kauf ist nunmal das Schwierigste oder auch Zeitintensivste am Anlagenkauf, deshalb pack Dir Deine Magnat untern Arm, lass sie bei einem guten HiFi-Shop mit ins Hörstudio einbinden um einen Vergleich unter ähnlichen Bedingungen zu haben und probiere dann den LS - der Deinem Geschmack und Budget entspricht - zu hause aus, mit der Option auf Rückgabe. Ein guter Laden wird Dir hier keine Steine in den Weg legen.

GUTES GELINGEN !
mrt1N
Inventar
#9 erstellt: 21. Feb 2005, 15:12
Zur Zeit habe ich aber leider keinerlei Möglichkeit mir neue LS zuzulegen. Ich spare zur Zeit auf einen Motorroller und da ist kein Spielraum für neue LS. Aber ich spare darauf, dann ist die freude umso größer, wenn ich sie mir endlich leisten kann.

Gruß Kane
sakly
Inventar
#10 erstellt: 21. Feb 2005, 15:16

Kane@highend schrieb:
Zur Zeit habe ich aber leider keinerlei Möglichkeit mir neue LS zuzulegen. Ich spare zur Zeit auf einen Motorroller und da ist kein Spielraum für neue LS. Aber ich spare darauf, dann ist die freude umso größer, wenn ich sie mir endlich leisten kann.

Gruß Kane


Du redest nicht von ner 50er, oder?
Kauf dir ein gescheites Fahrrad. Damit bist du überall schneller da, wenn es keine 30km-Strecken sind. Die restlichen 200Euro, die dann übrig bleiben, kannst du getrost in Sachen investiren, die Spaß machen.
Ich sehe in Motorrollern echt überhaupt keinen Sinn, außer Umweltverschmutzung...hört man raus, oder?
Mr.Stereo
Inventar
#11 erstellt: 21. Feb 2005, 18:05
Lassen wir das "Rollerproblem" mal beiseite, und auch die Basswiedergabe scheint ja gelöst.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, willst Du wissen, ob sich auch für unnatürlich produzierte und halbtotgesampelte Musik eine gute Box lohnt.
Beispiel Beastie Boys:
Machen ja anerkannten HipHop, deren trötiger und agressiver Rap-Sound kann über eine analytisch klingende Anlage aber durchaus nerven.
Auf der anderen Seite haben die aber auch sehr gute leicht jazzige Sachen aufgenommen, die über gute LS auch richtig gut klingen.
Beispiel Eminem oder RUN DMC:
Die Sachen sind eigentlich immer fett und sauber produziert und klingen auch so.
Bei Deinem Musikgeschmack hilft der Subwoofer schon mal weiter.
Einen allzu analytischen LS würde ich Dir auch nicht empfehlen, aber gut darf er schon sein.
Mit einem vernünftigen LS um die 300-400 Euro/Paar würde bei Dir schon die Sonne aufgehen.
Dieser braucht ja dann keinen wahnsinnigen Bass zu können.
Gut gemachte Tops ala Kef, Nubert, B&W, Monitor Audio, Focal/JMLab, und viele mehr solltest Du Dir mal anhören.

P.S. Eine gut klingende Anlage kann Dir auch andere Musikstile näherbringen.
sakly
Inventar
#12 erstellt: 21. Feb 2005, 18:30

Mr.Stereo schrieb:
P.S. Eine gut klingende Anlage kann Dir auch andere Musikstile näherbringen. ;)


Dem kann ich absolut beiplichten!

In meinem letzten Posting sollte es übrigens 2000Euro heißen
mrt1N
Inventar
#13 erstellt: 21. Feb 2005, 20:29
Ich mag schon komponenten die warm und bassstark klingen, doch in der nächsten Zeit sind aber ein paar LS einfach nicht drin. Doch es ist auch schön, wenn ich ewig spare und dann endlich die LS vor mir habe, dann freut man sich doch vielmehr.

Gruß kaNe
Mr.Stereo
Inventar
#14 erstellt: 21. Feb 2005, 21:34
q Kane,
na dann...nett das wir drüber geredet haben
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wertverhältnis von Anlage zu Musik
pswadv am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 09.06.2006  –  13 Beiträge
gute Anlage in kleine Räume ?
noschoe am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  15 Beiträge
Laptop Musik auf Anlage übertragen
outlawz am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  12 Beiträge
Radioantenne - brauche eine gute Lösung
Hifi-Jens am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  6 Beiträge
Was brauch ich alles zum eine gute musikanlage zu bauen ?
Flo1505 am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  5 Beiträge
Anlage
moddaa am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  41 Beiträge
Musik zum Anlage testen
Metalsoft am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2013  –  90 Beiträge
Wie präsentiert ihr eure Anlage?
K-Schnitzer am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2003  –  79 Beiträge
Meinungen zu meiner Hifi Anlage
MaLittau am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  14 Beiträge
Musik hören
JanHH am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.068