Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


gute Anlage in kleine Räume ?

+A -A
Autor
Beitrag
noschoe
Neuling
#1 erstellt: 13. Apr 2005, 09:06
Hallo, Freunde,habe ein kleines Problem : habe ein grösseres Wohnzimmer (ca 120 M2) und ein kleines Büro (ca 4,80 x 3.00m).Im Wohnzimmer habe ich ein Marantz Verstärker PM55 mit Heco Interieur 530 und Heco Mythos 500 sowie einen CD Player CD 73 und 84.Nun möchte ich mir eine bessere Anlage kaufen. Dachte da an Marantz PM 15 - 17 und dazu Boxen Mythos 700 oder Infinity 8.2.I.Soll ich nun die neue Anlage in das kleine Büro stellen ?(bin da fast ausschlieslich und höre da 90 % meiner Musik und da wieder 90 % CD) und ist die Wahl der Boxen mit dem Verstäker sinnvoll?.Danke und Gruß Norbert
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 13. Apr 2005, 09:19
Hallo noschoe !

Wenn ich Dich richtig verstanden habe so möchte ich Dein Posting wie folgt beantworten:

Bist Du mit dem Klang Deiner Audiokomponenten im Wohnzimmer zufrieden ?

Wenn ja, so kaufe Dir für Dein Büro eine Hifi-Kette mit guten Kompaktboxen.
Was besseres als LS von Heco oder Infinity bekommst Du im Fachhandel ohne Probleme.

Möchtest Du grundsätzlich für Dein großes Wohnzimmer eine andere klangliche Lösung, so verwende Deine Audiokomponenten - nach eigenem Gusto- im Büro.

In jedem Fall solltest Du Dir mal klangliche Alternativen im Fachhandel anhören.
LaVeguero
Inventar
#3 erstellt: 13. Apr 2005, 11:24
Die Komponenten kannst Du sicherlich mit ins Büro nehmen. Die Boxen (abseits der hier geäußerten Verbesserungmöglichkeiten) allerdings natürlich nicht. Die würden nichts als dröhnen. Investiere da lieber zwei- oder dreihundert Euro in gute Kompaktboxen ala Whafedale, Monitor Audio, KEF. Wie hoch liegt denn Dein Budget?
LP12
Inventar
#4 erstellt: 13. Apr 2005, 12:16
... warum denn nicht ?? Solange die Tür noch aufgeht .
geist4711
Inventar
#5 erstellt: 13. Apr 2005, 13:09
he leute, sein büro ist 4,8 x 3m gross,
da kann man selbst 2m-standboxen locker unterbringen.
tztztz....
zum thema, wenn der sound im wohnzimmer noch gefällt, lieber ne anlage für's büro neu anschaffen, wenn nicht, ab in's büro damit...
mfg
robert
LaVeguero
Inventar
#6 erstellt: 13. Apr 2005, 13:29

geist4711 schrieb:
he leute, sein büro ist 4,8 x 3m gross,
da kann man selbst 2m-standboxen locker unterbringen.
tztztz....


Unterbringen ja, hören? Nein! Auf 15m² solch große Boxen...? Aber gut, nehmen wir mal an, er würde es machen! Zwischen den Boxen sollten mindesten 2-3m Platz sein. Dann nochmal an jeder Seite ein halber Meter zu den Wänden und nochmal mindestens ein halber bis zur Rückwand, wenn nicht sogar ein ganzer Meter. Er ist somit gezwungen, die Boxen an der langen Seite aufzustellen. Bleiben also noch max. gute 2 Meter von der Hörposition bis zur Box. Meines Erachtens 1 Meter zu wenig. Wohlgemerkt hockt er dann aber auch direkt vor der Wand.... Dazu kommt das dicke Bassfundament der Stand-LS. Im Büro stehen sicherlich noch Möbel, die werden ordentlich dröhnen, genau wie die Boxen. Nichts für ungut, aber da gehen unsere Meinungen mal ganz stark auseinander!

Aber gut, ist ja nicht so, als könne man das nicht ausprobieren. Schieb die Dinger halt mal rüber und teste es aus. Vlt. gefällt Dir der Klang ja tasächlich gegenüber dem Wohnzimmer.
geist4711
Inventar
#7 erstellt: 13. Apr 2005, 17:41
hmmm
mein wohnzimmer ist ca so gross wie sein büro, da laufen 2 aktive subwoofer, 4x lautspecherboxen 70x30x40tief(auf ständern) und 1xschallwand(center) - dröhnen tut da aber nix?!
wie kommst du eigentlich darauf, das es dröhnen könnte?
mfg
robert


[Beitrag von geist4711 am 13. Apr 2005, 17:44 bearbeitet]
Wiesonik
Inventar
#8 erstellt: 13. Apr 2005, 19:53
Nabend,

"mein wohnzimmer ist ca so gross wie sein büro, da laufen 2 aktive subwoofer, 4x lautspecherboxen 70x30x40tief(auf ständern) und 1xschallwand(center) - dröhnen tut da aber nix?!"

....und die Musik hörst Du im Stehen ? Passt da überhaupt noch ein Sitzmöbel hinein?

Zur Frage:
Bei der Raumgröße wirst Du die besten Ergebnisse mit einer guten Kompaktbox (ruhig eine etwas "größere" ala Dali Concept 2 oder Acoustic Energy)erzielen.

Größere Standboxen werden Dir Aufstellungsprobleme bereiten. Im schlimmsten Fall endet das ganze in einem "Klangbrei" mit wummernden Bässen.

Gute Erfahrungen in kleinen Räumen habe ich bisher mit kleineren Standboxen gemacht (KEF Q5 oder Visonik Evolution 6), wenn Kompaktboxen im Bass nicht reichen.

Faustregel: Wenn eine sehr gute räumliche Darstellung gefragt ist, sind Kompaktboxen zu bevorzugen. Liegt der Schwerpunkt bei "mehr Bass", dann kleine Standboxen.

Der Marantz PM 17 ist IMHO etwas zu teuer geraten. Da gibt es für weniger Geld bessere Verstärker. Tipp: Arcam oder ATOLL.


[Beitrag von Wiesonik am 13. Apr 2005, 20:09 bearbeitet]
geist4711
Inventar
#9 erstellt: 13. Apr 2005, 20:37
denn dürfte ich ja meine wirkungsgradstarken horn-lautsprecher hier wohl garnicht betreiben?
kann ich alles nicht so nachvollziehen, wieso grosse standlautsprecher in 'kleinen' räumen nicht so gut funktionieren bzw nur klangbrei bei rauskommen soll.
mfg
robert
achja, nein, ich höre nicht im stehen, die einzigen die wohl manchmal senkrecht stehn, sind meine nachbarn :-)
noschoe
Neuling
#10 erstellt: 14. Apr 2005, 08:59
Hallo, Freunde habe es nun jetzt. Nach viel lesen,grübeln und denken (fällt mir ein bischen schwer,habe in der Schule zu viel Werkuntericht gehabt)bin ich zu dem Schluss gekommen probieren geht über studieren. Also mein Mädel geht ins Studio,Ihr die Heco Mythos unter den Arm geklemmt ich die Kabel hinterher und ab ins kleine Zimmer. Also ich kann euch sagen es klingt toll,wobei ich sagen muss ich höre nicht sehr laut Musik. Also im Vergleich zur jetzigen Anlage (Sony P33D)ist es ein absoluter Hörgenuss uns die grossen Boxen passen ohne Probleme ins Zimmer.Es kann zwar keiner mehr ausser mir ins Zimmer aber muss auch nicht sein. Ich bedanke mich sehr für Eure guten Tipps. Bis zum nächsten Mal Norbert
noschoe
Neuling
#11 erstellt: 15. Apr 2005, 15:58
Hallo, Freunde,der Leidensweg geht weiter. Habe im vorhergehenden Bericht geschrieben mit den grossen Boxen (Heco Mythos 500)geht es im kleinen Zimmer. FALSCH !!! nach vier Stunden hatte ich immense Ohrenschmerzen ,obwohl ich relativ leise Musik höre. Etwa die Lautstärke wie ein normaler Gesprächston. Muss dazu sagen wegen der Raumaufteilung musste ich beide Boxen links von mir plazieren,also 90 Grad.Also die grossen Boxen wieder ins Wohnzimmer (werde jetzt im Wohnzimmer beide Boxenpaare anschliessen (Heco Mythos 500 und Heco Interieur 530) und schaue mich da nach einem leistungsfähigen Verstärker um,wenn einer eine Idee hat würde mich dies freuen). So im Büro versuche ich es jetzt mit dem Marantz PM 55 und suche mir da ein paar Regalboxen die ich dann rechts und links vom Schreibtisch ca 1,60 m entfernt plaziere und hoffe jetzt ein Stück weiter in den Audio Himmel vorzustossen. Würde mich über Eure Meinung freuen . Danke im voraus Norbert
Traktor_1
Inventar
#12 erstellt: 15. Apr 2005, 16:11
Hallo noschoe !!!


Ich denke mal auch das es mehr Sinn macht in dem kleinen Büro Kompaktboxen zu nehmen.Grosse Stand-LS sind hier einfach zu viel des guten,worauf bei den neuen LS zu achten wäre das sie klanglich zum Raum passen.Das kann mann nur durch testen der verschiedenen Modelle erfahren Und zweitens würde ich dazu raten die Kompaktlautsprecher auf Ständer zu plazieren so das sich die Kopf oder Höhr-Possision mit den LS etwa auf einer Höhe befindet wobei der Klang vieleicht noch besser ist
Wiesonik
Inventar
#13 erstellt: 15. Apr 2005, 20:50
Nabend,

ich weise an dieser Stelle auf meinen Beitrag vom 13.4. hin.

Lesen und verstehen !

@Geist 4711

Ich habe mir mal auf Deiner Homepage Dein Equipment angesehen (hören geht ja noch nicht so einfach übers Net).
Ich glaube wir haben da grundsätzlich verschiedene Ansichten übers "gute" Musik hören.
the-captain
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Apr 2005, 16:07
Stopf zuerst die HECO-Geschichten ins Büro. Danach definiere die Begriffe Wohnzimmer und Büro um.Dann besorgst Du Dir was richtig goiles und stellst es in Dein 120qm-Büro, in dem Du dich ja die meiste Zeit aufhälst. Das neue Wohnzimmer besuchst Du nur noch zum Staubsaugen.
Mußt aber immer voll aufdrehen, denn so ein Staubsauger hat rund 1000Watt und einen guten Wirkungsgrad........
Nunmal ernsthaft: Was besseres fürs Wohnzimmer wäre empfehlenswert.
geist4711
Inventar
#15 erstellt: 16. Apr 2005, 21:48
wiesonik, danke für den hinweis das ich meine webseite malwieder auf den neuesten stand bringen sollte :-)
aber kann sein das wir unterschiedliche auffassungen haben
vom guten musikhören...
mfg
robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
beratung zum beschallen 3er großer räume mit einer anlage
Bravo am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  2 Beiträge
Beschallung mehrerer Räume
ratschlag am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  2 Beiträge
Viele, große Räume
Dalai-lama am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 29.05.2004  –  6 Beiträge
Eine kleine anspruchsvolle Anlage fürs Lokal, wer kann mir helfen?
P3Ha am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  8 Beiträge
"kleine" Anlage schützen?
aargau am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  96 Beiträge
Meine kleine Anlage - Suche Hilfe und Verbesserungsvorschläge!
heavymaster am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  10 Beiträge
Mehrere Räume beschallen
muc_0811 am 21.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  2 Beiträge
mehrere Räume beschallen?
nutz am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  7 Beiträge
Eine Stereoendstufe drei Räume
washpuda23 am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  7 Beiträge
4 Räume plus Wohnzimmer
hebert am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Heco
  • Marantz
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedMaeikel_yussef_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.314