Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Impedanz

+A -A
Autor
Beitrag
Magnus
Neuling
#1 erstellt: 28. Sep 2003, 09:11
Was passiert wenn ich einen verstärker mit 8Ohm und Lautsprecher mit 4Ohm zusammen benutze? Der Verstärker gehr kaputt oda? Kann ich die Impendanz der Lautsprecher erhöhen???

MAgnus
Denonfreaker
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2003, 13:33
Das kannst du nicht so einfach sagen:

1) wer sagt das der verstärker NUR 8 ohm an kann?
2) 4 ohm boxen heist der nenn impedanz, in der regel kan dass schon von 3.2 ohm (minumun grenze laut DIN) bis 10 ohm gehen.
3) manche verstarker haben schutzschaltungen, entwder sind sie Aggresiv eingestellt und arbeiten sofort beim anschalten, oder sie kommen erst ins "bremsen" wenn der leistung die am den moment abverlangt wird nicht vom netzteil und transitoren geliefert werden kann.
4) es gibt auch hersteller die die dinger falsch labelen, ZB Omni Audio sagt 4 ohm ist aber eine 6 ohm ls!

ich wurde sagen probier es einfach aus, erst mit wenig volumen (kein loudness oder tonreglung aufdrehen), dann wenn das gut geht die leistung langsam erhöhen. es kann passieren das dein amp doch nicht so Agil arbeitet wie er am rucken sagt..!

Aber Ohne Garantie!! vorsicht ist der teufel der Porselain Schrank!
das_n
Inventar
#3 erstellt: 28. Sep 2003, 17:22
normalerweise kann man jeden 4ohm ls an einen 8ohm amp anschliessen. erst im grenzbereich kann so eine kombi probleme machen, der amp wird schnell sehr warm.
bergteufel_2
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2003, 17:36
Hi Magnus,
Audiofreaker hat recht. Die Impedanz eines Lautsprechers ist keine gerade Linie, sonder verläuft stark schwankend.
Bei 8 Ohm Lautsprechern hat dieser auch Bereiche in denen er deutlich weniger als 8 Ohm hat. Bei Verstärkern ist es oft so, dass diese an 4 Ohm eine höhere Leistung abgeben als an 8 Ohm. Also ruhig probieren und Audiofreakers Tipp
ERNST nehmen!!!!! Die größte Belastung eines Lautsprechers hast Du wenn Loudness und oder Bassregler auf plus steht-
am sichersten ist neutral.
stadtbusjack
Inventar
#5 erstellt: 28. Sep 2003, 17:45
Moin,

um was für einen Verstärker handelt es sich denn eigentlich? Wenn es ein Markengerät ist und er nicht älter ist als, sagen wir, 15 Jahre, dann kann eigentlich IMHO nichts passieren, außer dass vielleicht eine Schutzschaltungaktiviert wird.
HammerHead
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Sep 2003, 19:13

Hi Magnus,

Bei 8 Ohm Lautsprechern hat dieser auch Bereiche in denen er deutlich weniger als 8 Ohm hat. .


Hi Bergteufel,

lt. DIN darf der niedrigste Impedanzpunkt eines Lautsprechers im Verlauf seiner Wiedergabefrequenz nicht mehr als 20% unter seiner Nennimpedanz liegen.
Bei einem 8 Ohm LS darf also das Impedanzminimun nach DIN 6,4 Ohm betragen. Liegt es darunter, darf man den Lautsprecher streng genommen nicht mehr als 8 Ohm Lautsprecher bezeichnen.
bergteufel_2
Inventar
#7 erstellt: 29. Sep 2003, 20:03
Hi HammerHead,
lt. DIN hast Du da recht, aber gibt es nicht immer wieder Lautsprecher-Hersteller, die sich genau um diesen Umstand einen Sch... scheren? Darüberhinaus glaube ich die Frage war doch wohl mehr in die Richtig, geht da was kaputt?
cr
Moderator
#8 erstellt: 29. Sep 2003, 22:45
Vielleicht kann mal mal erfahren, was das für ein Verstärker ist. Jeder halbwegs brauchbare HiFi-Verstärker ist 4 Ohm tauglich, zumindest bis zur Hälfte der Maximalleistung sollte nichts passieren.
HammerHead
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Okt 2003, 19:17

Hi HammerHead,
Darüberhinaus glaube ich die Frage war doch wohl mehr in die Richtig, geht da was kaputt?

Das kommt - wie CR schon sagt - auf den Verstärker an. Wenn er 4 Ohm stabil ist, sollten die tech. Daten eine deutlich höhere Leistung an 4 Ohm als an 8 Ohm ausweisen.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kombination 8Ohm und 4Ohm Lautsprecher
Webster2703 am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  3 Beiträge
4-8ohm Verstärker an 4ohm Lautsprecher
maxk11 am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  9 Beiträge
20 Ohm Lautsprecher an 8Ohm Verstärker
astraGpilot am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  4 Beiträge
Kompatibilität Verstärker <-> Lautsprecher
nabla94 am 26.05.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  7 Beiträge
4 ohm Verstärker (8Ohm Boxen
HK-Fan am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  2 Beiträge
3x 4ohm Lautsprecher?
Zündapp_ am 07.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  14 Beiträge
Impedanz Umschalter Verstärker
BubbleJoe am 14.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.10.2013  –  6 Beiträge
Anschlussfrage Verstärker/Lautsprecher
alfaaa am 21.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  3 Beiträge
Schaltung der Lautsprecher mit 4-8Ohm Angabe und 2x TTern
MrGiorgio77 am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 26.08.2012  –  6 Beiträge
2 Verstärker 1 Lautsprecher
Music-Master am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedralfbar
  • Gesamtzahl an Themen1.344.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.142