Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker - Fachfrage

+A -A
Autor
Beitrag
Wilder_Wein
Inventar
#1 erstellt: 01. Apr 2005, 21:39
Hallo zusammen,

sorry für die bescheuerte Überschrift, wußte aber nicht wie ich es formulieren soll.

Zu meiner Frage!

Ist es normal, wenn ich zum Beispiel eine CD höre und den Eingangsschalter vom Verstärker auf eine andere Quelle wie z. Bsp. Aux oder DVD stelle, ganz leise die Musik der CD höre. So geht das bei fast jeder Quelle, wenn man umschaltet, hört man ganz leise die Signale der anderen Quelle. Natürlich nur, wenn auf der angewählten Quelle keine Musik läuft.

Ich hoffe ihr konntet mein Anliegen einigermaßen verstehen.

Hintergrund meiner Frage. Ich habe mir letzte Woche die Teac Anlage bei H+I gekauft. Zunächst war nur die Fernbedienung defekt, heute musste ich feststellen, dass der CD Player bei manchen CD springt, zwar bisher nur bei zweien, die werden aber von anderen Playern problemlos gelesen. Zudem haben die Dinger kein Kopierschutz oder ähnliches und sind top erhaltene Originale.

Naja, wenn sich das mit dem Verstärker ebenfalls als unnormal herrausstellt, dann schicke ich die komplette Anlage mal geschmeidig zurück.

Gruß
Didi
TiKo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Apr 2005, 22:18
Also ich habe auch den A-1D und bei mir ist das mit dem Hören der nicht angewählten Eingänge genauso.
Allerdings nur wenn ich wirklich laut stelle, eigentlich so laut, dass wenn auf dem angewählten Eingang ein Signal anliegen würde einem die Ohren wegfliegen würden

Meiner ist allerdings nicht von Hirsch-Ille, also würde ich mal ne defekte Serie ausschließen.

Den CD-Player habe ich nicht. Ich höre CD über den Teac DV-7D (DVD-Player) der mit Orginal CDs eigentlich noch nie Probleme hatte. Nur mit auf Liftec CD-Rohlingen hat er manchmal Probleme und spielt die Tracks nicht ab.

mfG Tim
Music_Man
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Apr 2005, 00:19
Hi,
das mit dem "Durchschlagen" anderer Quellen passiert im Vorverstärker und wird "Übersprechen" genannt. Dieses Phänomen ist abhängig vom Schaltungslayout mehr oder weniger bei verschiedenen Modellen vorhanden-mir ist bis jetzt kein normaler hifi- Verstärker untergekommen, der das nicht hatte. Da kann man mal sehen, wie Theorie und Praxis auseinandergehen.
Gruß,
BE
sakly
Inventar
#4 erstellt: 02. Apr 2005, 06:39
Ich kann auch bestätigen, dass das normal ist.
Meine 1000DM-Vorstufe liefer auch solch ein Signal aus einer anderen angeschlossenen Quelle, wenn umgeschaltet wurde.
Das Signal ist aber wirklich sehr leise.
Wilder_Wein
Inventar
#5 erstellt: 02. Apr 2005, 06:49
Hallo,

vielen Dank für die Antworten!

Dann bin ich ja beruhigt und werde die Geräte wohl behalten. Dachte schon ich hätte die Seuche. Im Grunde bin ich nämlich mehr als zufrieden mit den Teacs, nur die Sache mit dem CDP nervt ein wenig.

Vielleicht hat er ja wirklich einen kleinen Defekt, ansonsten wäre das nicht zu akzeptieren. Gerade die Queen - A Night At The Opera ist bisher auf jedem CD Player anstandslos gelaufen. Wenn ich die jetzt nicht mehr hören dürfte.......

Gruß
Didi
sakly
Inventar
#6 erstellt: 02. Apr 2005, 07:00

Wilder_Wein schrieb:
Hallo,

vielen Dank für die Antworten!

Dann bin ich ja beruhigt und werde die Geräte wohl behalten. Dachte schon ich hätte die Seuche. Im Grunde bin ich nämlich mehr als zufrieden mit den Teacs, nur die Sache mit dem CDP nervt ein wenig.

Vielleicht hat er ja wirklich einen kleinen Defekt, ansonsten wäre das nicht zu akzeptieren. Gerade die Queen - A Night At The Opera ist bisher auf jedem CD Player anstandslos gelaufen. Wenn ich die jetzt nicht mehr hören dürfte.......

Gruß
Didi


Den CDP würde ich zurückschicken. Das darf nicht sein.
DB
Inventar
#7 erstellt: 02. Apr 2005, 07:13
Hallo,

das mehr oder weniger starke Übersprechen der Eingänge kann normal sein, weil Heimhifi in alle möglichen Richtungen (vorrangig im Hinblick auf Herstellungskosten), aber nicht daraufhin optimiert wurde (im Gegensatz z.B. zu Geräten der Studiotechnik).

MfG

DB
Wilder_Wein
Inventar
#8 erstellt: 02. Apr 2005, 07:21

Den CDP würde ich zurückschicken. Das darf nicht sein.


Ich werde versuchen persönlich dort vorbei zu fahren, dann kann ich die CDs mal auf einem anderen Teac testen. Wer weiß, ob das nicht ein allgemeines Problem dieser Serie ist.

Auffällig bei dem C-1D ist nämlich auch die enorme Anfälligkeit auf minimale Erschütterungen. Du brauchst nur ganz leicht mit dem Finger auf den Deckel zu tippen, schon springt die CD. Dies wurde auch beim Test dieses Gerätes bemängelt. Vielleicht steht dies ja irgendwie im Zusammenhang mit den Problemen bei einigen CDs, aber dafür verstehe ich zuwenig von der Technik.

Gruß
Didi
Traktor_1
Inventar
#9 erstellt: 02. Apr 2005, 08:07
Hallo Wilder_Wein !!!

Habe auch von Teac die komplete Anlage und Gott sei Dank keine Probleme

Wegen dem Problem mit dem CDP würde ich auch mal bei Hirsch und Ille mal vorsprechen

Mein CDP spiel bis jetzt alles ohne Probleme ab auch gebrannte ohne einen einzigen Aussetzer !!!

Vieleicht ist dein Üntergrund recht unstabil und wenn du auf und ab in deiner Wohnung gehst bei Laminat oder Holzfussboden gibt er die Bewegung an deinen CDP ab.Habe schon in manchen alten Häusern beim gehen gedacht ich werde gleich SEEKRANK
Wilder_Wein
Inventar
#10 erstellt: 03. Apr 2005, 07:16
Moin Moin,

so, war dann gestern mal bei H+I und habe denen von meinen Problemen berichtet. Also haben wir mal 2 von meinen CDs in den Vorführplayer von Teac geschmissen und siehe da, er hat sie einwandfrei abgespielt.

Also war ich erst mal beruhigt und habe mir einen neuen geschnappt. Natürlich haben wir den vorab angeschlossen, was soll ich sagen, der machte die gleichen Probleme. In der Nähe stand ein CD Player von Rotel, den haben wir dann auch getestet und auch er spielte die CDs einwandfrei ab.

Tja, auch die Verkäufer wussten dann nicht mehr so recht weiter. Laut aussage des Abteilungsleiters haben die letzten Monat 80 Teac Ketten verkauft und hatten keine einzige Reklamation. Das kann ich natürlich verstehen, denn bei mir macht er nur bei 2 CDs diese Probleme, alle anderen spielt er ohne zu murren ab.

Letztlich hat man mir angeboten entweder den Aussteller mitzunehmen, mir das Geld zurück zu geben oder aber auf eine andere Kombi auszuweichen. Man hat mir die Marantz Kombi aus dem Verstärker 7200, CD 7300 und dem passenden Tuner empfohlen. Aber hier wäre ich auf dem gleichen Niveau wie bei der Teac gewesen, hätte aber noch 450 Euro zuzahlen müssen.

Nach langem hin und her habe ich mich dann für den Aussteller entschieden und als Entschädigung haben die mir noch ein hochwertiges Chinch Kabel eingepackt, eine neue Fernbedienung für den Verstärker habe ich auch gleich bekommen. Das war für mich die beste Lösung, da ich im Grunde mit den Teac sehr zufrieden bin, vor allen Dingen bei dem Preis von 555 Euro für die ganze Kette.

Vielleicht gibt es ja eine kleine Charge der Teacs, die etwas empfindlich auf nicht mehr ganz so gut erhaltene CDs reagiert, wobei die von mir erwähnte Queen in einem einwandfreien Zustand ist.

Aber ein großes Kompliment an die Jungs von H+I, dort hat man sehr freundlich alles versucht, um mich letztlich zufrieden zu stellen.

Gruß
Didi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Quelle oder Receiver lauter stellen?
Topfschlaeger am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  8 Beiträge
Surround Quelle auf Stereo Ausgabe - Stimmen sehr leise
SeveQ am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  11 Beiträge
Die längste Kette (Stereo und eine Quelle)
DJ_Bummbumm am 30.10.2010  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  26 Beiträge
Lautstärkeunterschiede je nach Sound-Quelle
Spider_Jerusalem am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  7 Beiträge
Wie laut hört man eigentlich Musik?
ckrohm am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  91 Beiträge
Es Lebe die "Quelle", oder :Warnung vor der DVD
Killkill am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  82 Beiträge
Wie bekomme ich Musik vom Laptop in den Verstärker
hendrik_schmitz am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  12 Beiträge
Wie hört Ihr Musik?
TSstereo am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  36 Beiträge
Verstärker geht bei lauter Musik aus
Floriean am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  157 Beiträge
Klingel zu leise oder boxen zu laut?
der_matzinat0r am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedgattendorf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.443
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.539