Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Metallbrücken..???

+A -A
Autor
Beitrag
Physikphilosoph
Stammgast
#1 erstellt: 04. Apr 2005, 18:48
Hallo,

sagt mal, weis einer von Euch, wo man noch die alten Metallbrücken bekommt, mit denen früher die Vor- und Endstufen der Vollverstärker und Receiver verbunden wurden?
Oder sollte man da doch die so called NF Cinch Kabel nehmen? Mir hat jemand erzählt, cinches würden alle zu kochen anfangen, also was denn nun??

Danke!
Gruß Physikphilosoph
lolking
Inventar
#2 erstellt: 04. Apr 2005, 18:55
es sollte mit normalen chinch kabeln alles laufen! ich hab auch keine originalbrücken für meinen marantz mehr und hab die vor-endstufe mit einem chinchkabel verbunden...
GandRalf
Inventar
#3 erstellt: 04. Apr 2005, 19:02
Moin auch,

Bei so genanntem NF Pegeln zwischen Vor-und Endstufe von etwa ein paar Volt wirst du eine Temperaturerhöhung von etwa ... bis etwa..., -so gut wie nix erhalten.



Physikphilosoph
Stammgast
#4 erstellt: 04. Apr 2005, 20:32
Ok, danke.

Dann probiere ich das jetzt mal. War nämlich schom im Hifi Laden, wo sie mir ein 15cm langes cinch für einen Fünfziger andrehen wollten. Na ja, habe damit halt noch null Erfahrung.

Bisweilen Habe ich mit einem Akai AA8500 (Spitzen MOS-FET Sound, ein MONSTER) gearbeitet, der hat nämlich die besagten Metallbrücken hinten dran. Und Außerdem noch einen Sony TA-F 555 ES, der hat den genialsten Klang der Welt einfach, kann ich nur sagen...: AUDIO CURRENT TRANSFER mit fast 120 Watt rms Pro Kanal. Das Ding ist von 84' und hat digitale WERTE (sogar zum Teil bessere!) bei analogem KlangBILD! Kaum zu glauben, was? Ist ehrlich so. Da rauscht nix, egal wie laut. Sicherlich, besonderen "Spaß" macht der Sony eben nur auf seine eigene Weise, sehr gewöhnungsbedürftig, aber wenn man auf Linearität bis zum Abwinken und absolute Präzisionsdynamik steht, dann schlägt er jeden!!!Incredible!

Na ja, jedenfalls habe ich jetzt auch nen Sansui AU 717, wofür ich diese Brücken (oder eben auch cinches) brauche. Habe den schon ausprobiert mit den Akai Dingern, läuft alles prima. Nur eben mit cinches wollt ich da nicht gleich ran, aber, wenn Ihr es sagt...



Ach übrigens, falls es jemanden interressiert: Meine Lautsprecher:

B&W DM 602 (sind eher was für Metro-Wachs-Männer, bescheidener Sound, aber, wir wollen mal nicht so sein),

Technics SB F1 (mini Monitore, sexy, solide, SUPER!)

Sansui SP 2500 (schön, warm, druckvoll und ein zehntel so präzise wie die Technics, aber egal! Gesang kommt einfach himmlisch!)

BOSE Interaudio Modell 4000 (JBL-like Sound, leider Schwäche im Mittelbereich um 1500 Hz, da Zwei-Wege, aber auch gut, so groß wie die Sansuis)

Telefunken TLX 3 (gute Dinger, wirklich, auch, eigentlich sehr gute, aber, irgendwie wollten sie nie in meine Tonwelt passen, hab sie vom Daddy,

So, ich hoffe das war nicht zu wenig. Ach ja, mein Boxentraum: JBL PARAGON (wow, wow, wow...)

Grüße
Physikphilosoph
-scope-
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Apr 2005, 20:38
Hallo,

Für´s gute Gefühl, und weil es einfach korrekt ist, würde ich mir auf alle Fälle ein 10...15 cm kurzes Cinchkabel konfektionieren (lassen). Mit einem aufgeknüllten "sinnlosen Meter" wäre ich nicht glücklich
GandRalf
Inventar
#6 erstellt: 04. Apr 2005, 20:42
Moin nochmal,


AUDIO CURRENT TRANSFER mit fast 120 Watt rms Pro Kanal. Das Ding ist von 84' und hat digitale WERTE (sogar zum Teil bessere!) bei analogem KlangBILD!


Könntest du das mal genauer erklären? Besonders den Punkt mit den "Digitalen Werten"?
-scope-
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Apr 2005, 13:59
Hallo,


Sony TA-F 555 ES, der hat den genialsten Klang der Welt


Naja...Das Gerät habe ich auch noch im Keller. Es ist ein wirklich erstklassig verarbeiteter Vollverstärker, der (besonders in Bezug auf das Baujahrsehr gute Messwerte bietet, und ein Gusschassis der Sonderklasse besitzt (Genau das richtige für Resonanz-phobien )

Ob er aber den genialsten Klang der Welt hat weiss ich nicht ;)...Ich nenne es mal jugendliche? Euphorie??


[Beitrag von -scope- am 05. Apr 2005, 14:01 bearbeitet]
Physikphilosoph
Stammgast
#8 erstellt: 06. Apr 2005, 18:21
Also...das mit den "digitalen Werten meinte ich eigentlich so: In Bezug auf einige letztendlich für den Klang relevante "elektrische" Angaben ist der Sony einer ganzen Reihe heutiger Digital-Vollverstärker aus diesem Preissegment (damals immerhin fast 1600 DM) mindestens ebenbürtig, und man beachte das Baujahr ('84). Audio Current Transfer hat damit nichts zu tun, sondern mit dem elektrischen Strom zwischen Vor- und Endstufe.
Und die Aussage mit dem "genialsten Klang der Welt impliziert natürlich auch die Geschmacksfrage, für mich ist er jedenfalls bis heute einer der besten Vollverstärker (Preis-Leistung immer im Hinterkopf, wohlgemerkt!).
Jugendliche Euphorie ist es wohl auch nicht, denn das Ding habe ich schon seit ich 15 bin (heute 27). Und wie sind die Meinungen so vom Akai AA 8500 bei Euch HiFi Profis??


Gruß Physikphilosoph
Physikphilosoph
Stammgast
#9 erstellt: 09. Apr 2005, 13:56
Na sagt schon.

Übrigens, diese sogenannten selbst konfektionierten Kabel kosten minimum soviel wie zwei Bierkästen! Und wenn diese unfreundlichen Heinis aus den Hifi-Läden unsauber rumhantieren, gibt es wahrscheinlich am ende mehr Brummen und Widerstand als mit den Brücken. Vom Originalverpackten Kabel brauchen wir gar nicht erst anfanfen, too pricey!!!!Weis niemand hier, wo man die Brücken kriegt???

Thanks Folks...
Murks
Stammgast
#10 erstellt: 09. Apr 2005, 14:43
Hi @ll
@ Physikphilosoph
Brücken?
selbstkonfektioniertes Chinckabel?
Kauf Dir ein stinknormales Chinckabel und der Käse ist gegessen.
Das was die Vorstufe an die Endstufe weiterreicht ist von der Leistung her soooo minimal das es absolut nicht juckt.
Für die restliche Kohle kauf Dir einen guten Kasten Bier und dann Prost .
Gruss
Rene
Physikphilosoph
Stammgast
#11 erstellt: 12. Apr 2005, 22:12
ok, das werde ich machen.
lecker...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufen und verkabelung.
Lagus am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  8 Beiträge
Cinch Kabel!
DynAudio am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  6 Beiträge
kann man nun oder nicht?
bollekk am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  6 Beiträge
Was ist NF-Kabel ?
loki.larum am 20.03.2003  –  Letzte Antwort am 22.03.2003  –  9 Beiträge
Was heisst NF Cinch?
$ir_Marc am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  4 Beiträge
Erfahrungsberichte mit Chord Calyspo NF-Cinch?
lucasleister am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  2 Beiträge
cinch kabel konfektionieren
toschi am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  7 Beiträge
Was taugen die alten Anlagen noch ?
Hans-Werner am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  344 Beiträge
Kabelfrage an alle Experten und die, die meinen einer zu sein!
dresi70 am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  13 Beiträge
NF Audio Zeitschalter
big_-daddy am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.439