NF Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
gnu
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jun 2004, 11:11
Ich muß leider ca. 8m "Diodenkabel" sprich abgeschirmtes Chinchkabel von meinem DVD Player zum Verstärker legen. Gibt es bei solchen Kabeln auch unterschiede in der Dicke?
Wie äußern sich die Verluste durch das Kabel im Klang?
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Jun 2004, 12:22
Welchen Ausgang musst Du mit diesem Kabel verbinden? Ist es der normale Stereo-Ausgang (analog)? Dann kann die Kapazität des Kabels (ca 1500 pF bei normalem Kabel) einen Höhenverlust von 3 dB bei 10 kHz zur Folge haben. Das aber nur bei einem Spieler meit extrem hohem Ausgangswiderstand (10kOhm). Üblicherweise wäre die Dämpfung bei 20 kHz bei etwa 0,15 dB ,also absolut unhörbar.
Ein langes Kabel, das parallel zu Netzleitungen verlegt ist, kann Brummstörungen aufnehmen.
Das sind am Analogausgang die einzigen Beeinträchtigungen.
Spfern Du den Digital-Anschluss zum DVD-Eingang des Surround-Receivers verwendest, gibt es keine klanglichen Einbussen. Es ist aber möglich, dass die Dämpfung der Digitalsignale so gross ist, dass entweder gar keine Übertragung statt findet oder dass es zu Aussetzern kommt.
Der Digitalausgang ist normalerweise für eine Kabelimpedanz von 75 Ohm ausgelegt und bei langen Kabeln sollte diese Impedanz eingehalten werden. In diesem Fall empfehle ich normales Fernsehantennenkabel, an welches Du die Cinch-Stecker lötest (oder vom Radiohändler anlöten lässt). Das Kabel ist für Frequenzen von bis zu 1000 MHz ausgelegt und hat eine Impedanz von 75 Ohm. Es ist daher für das Digitalsignal bestens geeignet und preiswert.
gnu
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jun 2004, 13:01
Danke für die Antwort!

Ja es geht um einen analogen Ton ausgang vom DVD-Player(bzw. Mediacenters) der an den AUX eingang des Verstärkers angeschlossen wird.
Soweit ich weiß sind die Aus/Eingagänge sehr hochohmig(47K?)

Ok dann gibt es also keinen besonders hohen Ansprüche an das Kabel(sofern man sich nicht mit Voodoo Effekten befasst)
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jun 2004, 15:07
Fast richtig. Der Verstärker-Eingang ist mit Sicherheit sehr hochohmig (was gut ist), der Playaer-Ausgang hoffentlich möglichst niederohmig (hier wäre hochohmig falsch!).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
optisches Kabel = optisches Kabel ?
dtm1980 am 22.07.2005  –  Letzte Antwort am 25.07.2005  –  15 Beiträge
Ist Kabel nicht gleich Kabel?
Spike_19 am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  10 Beiträge
Konfektionierung von Monitor Black&White NF-1202 ?
mlenz am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  4 Beiträge
Verluste mit Cinch-Y-Kabel
Hoschi72 am 24.03.2016  –  Letzte Antwort am 25.03.2016  –  12 Beiträge
Kabel verlegen
TMaa am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2004  –  5 Beiträge
Frage zum Testen von Kabeln
Volkmar am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  16 Beiträge
Können LS-Kabel altern ?
befra am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  12 Beiträge
Ansteuerung von Subwoofer---Cinch oder LS-Kabel
frido_ am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  11 Beiträge
meine Erfahrung zum Verstärker/Player Klang!
Bigbenxx3 am 26.07.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  149 Beiträge
Was ist NF-Kabel ?
loki.larum am 20.03.2003  –  Letzte Antwort am 22.03.2003  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedIlyustar
  • Gesamtzahl an Themen1.386.810
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.413.415

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen