Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


qualitätsunterschiede optische/koaxiale kabel

+A -A
Autor
Beitrag
toschi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jan 2006, 00:39
hi,
gibt es qualitätsunterschiede bei der übertragung mit optischen und koaxialen kabeln? gibt es unterschiede zwischen den beiden techniken (wieso gibt es überhaupt zwei verschiedene techniken?) und unterschiede zwischen teureren und billigeren kabeln?
danke
philipp
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 05. Jan 2006, 09:50
Hallo!
Eigentlich dürfte es keinen unterschied machen, allerdings ist die Lichtleitertechnik ein wenig aufwendiger und es könnte sein daß die Auswirkung des allbekannte "Rotstiftes" auf die Bauteile des Optischen Teiles einen Unterschied bewirken, aber das dürfte dann unter Ausnahme die die Regel bestätigt laufen. Die Optische verbindung hat den Vorteil der höheren Störfestigkeit ist aber in der verwensbaren Länge begrenzter.

MFG Günther
deathlord
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2006, 10:18
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2006, 11:22
Hi, die optischen Kabel bedeuten eine elektrische Entkoppelung der verbundenen Geräte. Vorteilhaft, wenn es ansonsten Brummstörungen geben könnte.

Gruß Silberfux
toschi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Jan 2006, 16:44
danke für die antworten
hab mir den anderen thread mal durchgelesen.
verstehe ich das richtig, dass koaxkabel ganz normale chinch-kabel sind, die außen dieses schirmgeflecht haben?

und nochwas: ich habe den soundblaster audigy als soundkarte. dieser hat hinten einen ausgang mit der beschriftung "DIGITAL OUT", ist aber sonst vom äußeren erscheinungsbild identisch mit den anderen aus-/eingängen. was kann ich da für ein kabel anschließen?

gruß
philipp
silberfux
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2006, 17:23
Hi Philipp,

ich bin leider kein Soundblaster-Experte, vielleicht kann da mal jemand anders antworten. Ich glaube aber, das ist ein otpischer Ausgang, da braucht man dann einen Adapter auf normales Toshlink.

Digitale Koaxkabel = normales Cinchkabel? Ja und nein. Die "richtigen" haben eine Widerstandsspezifikation von 75 Ohm. Richtig ist aber, dass man normalerweise ein ganz normales Cinch-Kabel ohne diese Spezifikationen nehmen kann, ohne dass es zu Beeinträchtigungen kommt. Ich habe dies bis zu Längen von 5 m ohne Probleme praktiziert. Also erstmal mit Cinch-Kabel probieren. Die "richtigen" Kabel sind ja leider so richtig teuer, ohne dass ganz klar ist, warum.

Sowohl optische als auch koaxiale Digitalkabel bekommt man aber z.B. bei Reichelt oder bei Shops in Ebay sehr viel günstiger als beim MMarkt um die Ecke.

Gruß Silberfux
deathlord
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2006, 19:21

ist aber sonst vom äußeren erscheinungsbild identisch mit den anderen aus-/eingängen


Na, dann ist es ein koaxialer Digitalausgang!
richi44
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Jan 2006, 14:55
Optische Verbindungen werden im Amateursektor meist mit billigen Kunststoffstrippen realisiert. Es handelt sich also um Kunststoff, durch welchen das Licht geleitet wird. Diese Dinger sind billig, haben aber einen enormen Lichtverlust, sodass längere Strecken nicht damit bewältigt werden können.
Professionell werden Glaskabel verwendet, deren optischer Leiter extrem dünne und besonder lichtdurchlässige Glasfibern sind. Damit sind hunderte von Metern überbrückbar. Nur sind diese Dinger relativ teuer.

Bei digitalen Koaxkabeln kann es je nach Länge bei Verwendung irgendwelcher Cinch-Strippen zu Problemen kommen, weil es sich doch schon um Frequenzen handelt, wie sie im Videobereich üblich sind. Das bedeutet, dass es bei falschen Kabeln immer zu Reflexionen kommt, die je nach Länge das Signal stört. Nur richtig angepasste Kabel (75 Ohm Impedanz) können das Signal ohne Reflexion übertragen.
Diese Kabel müssen nicht teuer sein, denn normales TV-Antennenkabel ist 75 Ohm, hat eine mehr als ausreichende Abschirmung und seine Dämpfung ist ebenfalls noch sehr gering, sodass ...zig Meter verwendet werden können. Einfach noch Cinchstecker dran und los gehts.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Qualitätsunterschiede raushören
am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  2 Beiträge
Gibt es solche Umschaltboxen?
n4426 am 17.11.2012  –  Letzte Antwort am 19.11.2012  –  8 Beiträge
Klinkenstecker Unterschiede(?)
SNAKE_EATER am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  4 Beiträge
Audio Qualität bei Bluetooth Übertragung
Zaianagl am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  3 Beiträge
Wahl zwischen zwei CD Playern für Kopfhörer?
MartyR2 am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  5 Beiträge
Verteiler für optische Kabel?
doppelkiste am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  15 Beiträge
analog <--> digital unterschiede & vor-/nachteile
Recharger am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  56 Beiträge
Hörerfahrung gibt es sowas überhaupt?
liesbeth am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  87 Beiträge
Frage zum Testen von Kabeln
Volkmar am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  16 Beiträge
Gibt es einen grossen Unterschied zwischen den inputs?
Norddeutsch0000 am 23.01.2016  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedpurzel44
  • Gesamtzahl an Themen1.345.495
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.559