Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kann man nun oder nicht?

+A -A
Autor
Beitrag
bollekk
Stammgast
#1 erstellt: 07. Jan 2004, 18:11
es gibt immer wieder diskussionen ob man mit einem zu schwachen verstärker die lautsprecher zerstören kann oder doch eher mit einem zu starken verstärker...

man sagt auch dass man dabei den verstärker zerstören kann...

WAS STIMMT DENN NUN WIRKLICH???

dass man bei den lautsprechern nicht die mindestohmzahl des verstärkers unterschreiten sollte stell ich jetzt mal als bekannt hin... oder gibt es da auch noch ausnahmen?

Ich bin dankbar für jegliche professionelle und hilfreiche information...

habe auch schon im hifiwissen rumgestöbert... aber so richtig hat das meine fragen nicht beantwortet...

danke euch allen für die fleissige mitarbeit...

bollekk
Andreas_Kries
Stammgast
#2 erstellt: 07. Jan 2004, 19:16
Hallo Bollekk,

mit einem schwachen Verstärker, der zu sehr früh zu clippen beginnt, kann man Lautsprecher, speziell deren Hochtöner zerstören, da die durch das Clipping bedingten Verzerrungen eine thermische Belastung für die Schwingspulen bedeuten, für die diese nicht ausgelegt sind.

Umgekehrt kann auch eine "Impedanzsau" wie die alte Kappa 9 einen Verstärker, der nicht kurzschlusssicher ist, zum Rauchen bringen: Die niedrige Impedanz in bestimmten Frequenzbereichen führt dazu, dass die Endtransistoren mehr Strom liefern müssen, als sie in der gegebenen Konfiguration abgeben können und dann kaputt gehen.

Grundsätzlich gilt Folgendes: Kaufe eine Box, deren Impenanzmimimus die 3 Ohm nicht unterschreitet und wähle dazu einen Verstärker mit einer Leistung, die mindestens ausreicht, um den Maximalschalldruck des Speakers verzerrungsfrei zu erreichen. Dann wirst Du kaum eine "Chance" haben, Dein Equipment zu zerstören.

Ich hoffe Dir geholfen zu haben. Weitere Fragen beantworte ich gerne.

Gruß

Andreas
bollekk
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jan 2004, 21:12
hallo!

danke erstmal für deine antwort...

um kurz zu beschreiben was ich habe:

Quadral Vulkan MKIV (4Ohm; 200W Nenn)
Technics SA-AX540 (4-16Ohm; 5x85W Sinus)

Ist halt im Moment nur n normaler Heimkinoverstärker... Soll dann aber schon noch was besseres her.

Nur wie finde ich raus, dass ich eine Verstärkerleistung habe, "die mindestens ausreicht, um den Maximalschalldruck des Speakers verzerrungsfrei zu erreichen"

Beim probieren kann es doch dann schon passieren, dass ich mir was verreiße? Oder...

Also so klingt bei mir alles vollkommen normal... Alle Musiklagen... sauber... verzerrungsfrei... kraftvoll...

Wenn man halt mal richtig laut macht klingt es dann nich mehr so... wird aber wohl eher daran liegen, dass erstens mein Raum zu klein ist und zweitens das menschliche Ohr auch mal überlastet ist...

Ich möchte halt gern genauer wissen ob das so ok ist, wie ich es im Moment habe. Später soll dann evtl. eine Vor- End Kombo von Rotel oder Luxmann her...

Da werd ich mich dann eh noch genauer informieren müssen.

Evtl kannst du mir ja sagen ob ich mit dem was ich jetzt habe n problem bekommen kann oder nicht...

auf jeden danke für deine mitarbeit!
Andreas_Kries
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jan 2004, 23:09
Hallo bollekk,

einem Datenblatt der Boxen sollte man entnehmen können, bei welcher Leistung welche Maximalschallpegel geliefert wird. Findest Du eine solche Angabe nicht, kann aber auch der Nennschallpegel in dB pro Watt in einem Meter Abstand (machmal - bei 8 Ohm-Boxen - auch bei 2,8 V in einem Meter Abstand) weiterhelfen. Grobe Faustregel: Liegt der Wert über 90dB und hat die Box keine böse Impedanzsenke, kann man fast alles jenseits eine 3W-Röhreneintakers fahren.

Deine Quadral solten mit dem Technics, der auch über eine Schutzschaltung verfügt, eigentlich hinkommen. Klanglich hast Du die Vulkane aber damit noch nicht ausgelotet.

Gruß

Andreas
bollekk
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jan 2004, 06:42
ok, das hilft mir jetzt. danke!

weisst du zufällig auch noch ob man die datenblätter für die alten quadrals noch irgendwo herbekommen kann? evtl. bei quadral selbst?!...

die frage geht auch an alle...

gruss
bollekk
Andreas_Kries
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jan 2004, 13:59
Hi,

schicke eine Mail an Quadral; eröffne einen Thread mit dem entsprechenden Thema. Dann solltest Du erfolgreich sein.

Gruß

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kann man eigentlich Musik interpolieren ?
ÃúÐ!òph!l am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  4 Beiträge
Ist das Schrott oder kann man damit leben?
Lithium am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  12 Beiträge
Emmi für 900,- ? kann man da was falsch machen oder nicht?
Durnesss am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  23 Beiträge
Wie kann man die Resonanzfrequenz des Hoerraumes berechnen?
07.11.2002  –  Letzte Antwort am 07.11.2002  –  4 Beiträge
Kabel: konfektionieren oder nicht?
Finch75 am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  2 Beiträge
Spikes oder besser nicht ???
slycrane am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  15 Beiträge
CD-Player - was kann man falsch machen?
MACxi am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  7 Beiträge
Technics HiFi - Mythos oder nicht ?
Stullen-Andy am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  88 Beiträge
Kann man Stereo durchschleifen ?
Ragna am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  11 Beiträge
Konponenten-Anlage oder Einzelbausteine?
Wilke am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.188