Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schaut euch das mal an!!

+A -A
Autor
Beitrag
pstark
Stammgast
#1 erstellt: 10. Mai 2005, 12:13
Da hat sich aber einer mal Gedanken über die Raumintegration seiner Anlage gemacht.

http://www.royaldevice.com/custom.htm
MH
Inventar
#2 erstellt: 10. Mai 2005, 12:26
da hätte ich lieber ein Schwimmbad im Keller
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Mai 2005, 12:31
echt abgefahren
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Mai 2005, 12:34
Mut zur Lücke.. der ist doch mal recht konsequent

doominator
Stammgast
#5 erstellt: 10. Mai 2005, 12:35
Das ist ja von den Dimensionen so, als säße man vor einer richtigen Bühne. Ohne das konstruktiv beurteilen zu können - ich würde Geld dafür bezahlen, da mal meine Lieblings-CD reinzustecken...
raedel
Stammgast
#6 erstellt: 10. Mai 2005, 12:42
Ich komm mit......
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Mai 2005, 12:53
Bin dabei..
HinzKunz
Inventar
#8 erstellt: 10. Mai 2005, 13:05
Geil!
Da muss ich gestehen, dass sich ein gewisser Neid in mir aufbaut...
Aber das ist ja bekanntlich die höchste Form der Anerkennung

Achja, ich fahr auch mit.

mfg
Martin
csa14
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Mai 2005, 13:06
Mannometer wo gehen denn all die Kabel hin?



Aber beohrmuscheln wär schon interessant


[Beitrag von csa14 am 10. Mai 2005, 13:06 bearbeitet]
derboxenmann
Inventar
#10 erstellt: 10. Mai 2005, 13:10
Aber das ist doch schon echt alt

Ich hab meinem Mädel das erzählt, dass ich sowas auch bauen will, wenn ich mir ein Haus baue... und was sagtdie Dame dazu?
Ich hätt's ja nicht für möglich gehalt... sie war einverstanden, fnd die sache sogar cool

Dasfreut das Herz... aber hat der Junge net ein bissl mit den Treibern übertrieben? 16 Woofer ist doch einbissl viel - ich dachte eher an 2 oder maximal 4... bei so nem riesigen Horn haste doch den Mega-Kennschalldruck...

Aber geil isses trotzdem
kniepfeil
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Mai 2005, 14:32
ich find die raumgestaltung ehrlich gesagt dermassen ungemütlich, dass ich da meine lieblings-lieder nicht darin genießen könnte!! musik hat ja immer was mit empfindungen zutun, und die kommen bei diesen kack-farben (oder wie sollte man sie treffender beschreiben?) bei mir bestimmt nicht auf! und ich frage mich.... tut's da nicht ne hifi-anlage für 50,000 auch? dann könnte man den raum nämlich unter umständen sogar noch für was anderes benutzen!
raedel
Stammgast
#12 erstellt: 10. Mai 2005, 15:38
Hoecker, sie sind draußen
HiFi-Frank
Moderator
#13 erstellt: 10. Mai 2005, 17:21
Nach den Info´s dieser Seite handelt es sich um das größte Horn der Welt
Osi
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Mai 2005, 20:47
Echt krass, ich glaube da wackelt aber echt die ganze Bude.
Das einzige was mir da nicht gefällt ist dieser Satz hier:

All frequencies from 30 to 9000 Hz are reproduced by speakers with NO-CROSSOVER in a full range modality

Keine FW-Weiche, naja ich hätte das Monster bei 500 hz getrennt, den Rest spielen die anderen LS ja viel genauer.

Gruß OSi
Mr.Stereo
Inventar
#15 erstellt: 10. Mai 2005, 20:59
Wenn er mit 15 Röhrenwatt 150 dB schafft, hat sich der Aufwand ja gelohnt.
audiohobbit
Inventar
#16 erstellt: 10. Mai 2005, 21:21
Auf nach Italien!
derboxenmann
Inventar
#17 erstellt: 10. Mai 2005, 23:28
Mit den 30-9000 Hz meint er doch aber die "Viechartigen" Hörner... nicht das riesenbasshorn... das hört bei 30Hz schon auf...
Music_Man
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Mai 2005, 23:34
Ähem ja,
Ich sag nur was macht der, wenn da irgend was kaputtgeht?
Stellt euch vor, der überlebt nen Basspegel, der ihm eines seiner Subwooferchassis zerstört. Unabhängig daß er danach schwer verletzt sein dürfte, muß er dann mit ner Leiter in sein "Bass-Grab" um das Teil auszuwechseln. Und was tut ein solcher Mensch, wenn er irgendwann feststellt, daß das ganze Zeug zusammen besch... spielt-meine, könnte ja passieren? Dreht er dann durch oder zieht er einfach um? Wie erklärt er dann seinem Nachmieter, daß diese Installation nicht mit dem üblichen Kostensatz für Einbauküchen übernommen werden kann und daß man das nicht umbauen kann, weil sonst das ganze Haus einstürzt?
Gruß,
BE
Sonyatze
Stammgast
#19 erstellt: 11. Mai 2005, 06:02
Sieht ja echt wuchtig aus
Aber aussehen hat ja nun mal nichts mit KLANG zu tun
Für das Geld und die Arbeit hätte er sich auch ein Kompl.Satz
B&W Nautilus kaufen können


Ich ziehe aber meinen Hut für seinen einsatz.
sakly
Inventar
#20 erstellt: 11. Mai 2005, 06:23

Sonyatze schrieb:
Für das Geld und die Arbeit hätte er sich auch ein Kompl.Satz
B&W Nautilus kaufen können


Ob das besser klingt?
Erst hören, dann urteilen...
LP12
Inventar
#21 erstellt: 11. Mai 2005, 06:49
Tach zusammen,

bei so viel baulichem Aufwand sollte die Elektronik und die Quellen auf einem eigenen, entkoppelten Fundament stehen. Ich kann leider nicht erkennen, ob es tatsächlich so ist. Sonst wäre es nicht wirklich konsequent.
Aber trotzdem Respekt. Hoffentlich ist alles solide berechnet worden. Denn wenns hinterher nicht klingt - oh jeh oh jeh. Erklär dass mal einer seiner Frau.

pstark
Stammgast
#22 erstellt: 11. Mai 2005, 07:26
Wenn ihm die Anlage nicht mehr gefällt, kann er sie ja bei ebay reinstellen.

Aber nur für Selbstabholer.
derboxenmann
Inventar
#23 erstellt: 11. Mai 2005, 10:27

Wenn ihm die Anlage nicht mehr gefällt, kann er sie ja bei ebay reinstellen.

Aber nur für Selbstabholer.


Du meitest Selbstausgräber, oder? *g*
Mr.Stereo
Inventar
#24 erstellt: 11. Mai 2005, 11:05
Wenn der Hörraum selbst der Klangkörper ist, in dem man sich befindet. muss man ihn nicht unbedingt von aussen entkoppeln.
Den einzigen, den das stören könnte, sind die Nachbarn.
Bei dieser Konstruktion scheint es mehr um den Luftschall zu gehen, eine rappelnde Box auf einem rappeligen Untergrund scheint hierhier keine Rolex zu spielen
Um eine wirklich tiefe Frequenz zu erzeugen bedarf es nunmal eines sehr langen Schallweges, diesen scheint er ja hier verwirlicht zu haben.
Mit dem Bässchen, der aus einer B&W rauskommt, würde ich das nicht vergleichen.
LP12
Inventar
#25 erstellt: 11. Mai 2005, 12:17
OK, so weit, so gut. Aber ist die Basswelle erstmal im Raum, braucht sie auch dort Platz, um die komplette Wellenlänge aufzubauen. So richtig dolle lang sieht mir der Raum nicht aus - eher breit.

Legen die Woofer im Untergrund erstmal richtig los, übertragen sie eine enorme Menge an Schwingungen auf die Boedenplatte und damit auf alle teile der stereoanlage. das kann nicht im Sinne des erfinders sein. Daher die Fage nach der Entkoppelung.

Mr.Stereo
Inventar
#26 erstellt: 11. Mai 2005, 12:29
Wenn ich die Konstruktion richtig verstanden habe legt der Bass den Weg bereits in dem Tunnel zurück, am Austritt hat er dann bereits eine Tiefe, die man mit direkt abstrahlenden LS in dem Raum nicht schaffen würde.
Ähnliches kenne ich aus dem Car-Hifi-Bereich, wo man mit verschachtelten Bandpass-Systemen einen tieferen Bass erziehlt, als mit einem direkt abstrahlenden...und das im gleichen Raum.
Zudem steigt der WEirkungsgrad bei einer solchen Konstruktion immens an, warum ich "15 Watt = 150 dB" scherzhaft gepostet habe.
derboxenmann
Inventar
#27 erstellt: 11. Mai 2005, 12:39
Ist der irrglaube nicht langsam widerlegt, dass der Tiefe Ton einen Weg braucht, bevor man ihn warnehmen kann?

Halte mal dein Ohr an einen Lautsprcher (mach aber vorher leise) und versuch mal einen 20Hz Ton zu hören, wenn das klappt, dan nist was kaputt an deinem ohr, weil der Ton ja ga rnicht die möglichkeit hatte, die Basswelle aufzubauen

nene... ganz so einfach isses doch nicht, oder bin ich fehlinformiert, oder hab ich euch 2 falsch verstanden?
Mr.Stereo
Inventar
#28 erstellt: 11. Mai 2005, 12:55

derboxenmann schrieb:
Ist der irrglaube nicht langsam widerlegt, dass der Tiefe Ton einen Weg braucht, bevor man ihn warnehmen kann?



Nein, der "Irrglaube" ist noch nicht widerlegt.
Bassdruch baut sich auch in der kleinsten Hütte auf, Basstiefe ist was anderes.
Dafür braucht es entweder einen "langen" Raum oder eine gewisse Konstruktion.
Z.B. Bandpass, Horn, Transmissionline,...)
Die hier beschriebene Konstruktion scheint mir eine Mischung dieser unterschiedlichen Prinzipien.
Die eigentliche Druckkammer wird er bei dem Aufwand wohl auch entsprechend stabil gebaut haben.
Aus dieser Duckkammer speist er wohl eine genau berechnete zweite Kammer, die dann wiederum in dieses lange Basshorn münet und dort entsprechend "verstärkt" wird.
Die Austrittsöffnung ist dabei ebenfalls berechnet und so berechnet, dass der Bass sich ohne weitere Brechung frei entfalten kann. Scheint wirklich sehr ausgeklügelt.
Wenn ich mal eine Disco oder einen Konzertsaal konstruieren würde, wäre solch eine Lösung zumindest für den Tiefstbass überlegenswert.
derboxenmann
Inventar
#29 erstellt: 11. Mai 2005, 13:40
Was meinstdu genau mit

"Bassdruck" -> Schalldruck?
"Basstiefe" -> Frequenz?

Hängt ja unmittelbar miteinander zusammen... Ohne entsprechnden Schalldruck, kann ich keine entsprechenden Frequenzen wahrnehmen... warum also höre ich in 10cm Abstand Frequenzen von unter 40Hz ohne Probleme?

Bitte mit Erklärung, ich will ja auch was lernen

Danke auf jeden Fll, dass du mir das erklärst!
Mr.Stereo
Inventar
#30 erstellt: 11. Mai 2005, 13:52

derboxenmann schrieb:

Halte mal dein Ohr an einen Lautsprcher (mach aber vorher leise) und versuch mal einen 20Hz Ton zu hören, wenn das klappt, dan nist was kaputt an deinem ohr, weil der Ton ja ga rnicht die möglichkeit hatte, die Basswelle aufzubauen



Willst Du mich auf den Arm nehmen, oder hast Du Dir damit die Frage selbst beantwortet?!
Ich habe noch keinen 20-50 Hz-Ton in angemessener Lautstärke direkt an einer LS-Memrane gehört (vielleicht aber als Wiederhall im Raum, woher der Ton kommt ist bei diesen Frequenzen ja bekanntlich schlecht zu orten)
Ansonsten....ich lerne auch immer gerne dazu
fjmi
Inventar
#31 erstellt: 11. Mai 2005, 22:46
in einem us-forum las ich mal, dass solche gigantischen hornkonstruktionen rein theoretisch zumindest irgendwelche gröberen schwächen haben
welche weis ich leider gerade nicht.
Mr.Stereo
Inventar
#32 erstellt: 11. Mai 2005, 23:01
Naja, was sie bestimmt nicht können ist Kickbass
Stöhnie
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 11. Mai 2005, 23:15
Sehr interessant und irgenwie ... Lustisch - mich würde der Klang der "Anlage" interessieren.
derboxenmann
Inventar
#34 erstellt: 12. Mai 2005, 08:46
Von wegen kein Kickbass...

Arg viel Präziser spielt kein anderer Lautsprecher...
Mr.Stereo
Inventar
#35 erstellt: 12. Mai 2005, 08:59
Bei der Luftsäule, die das Horn vor sich herschiebt, stelle ich mir präziesen Kickbass schwierig vor, zumal die Konstruktion ja nur bis ca 30 Hz hoch arbeitet.
Der Kickbassbereich liegt m.W. so zwischen 70-150 Hz.
GandRalf
Inventar
#36 erstellt: 12. Mai 2005, 09:11
Moin auch,


Der Kickbassbereich liegt m.W. so zwischen 70-150 Hz.


Halllooo!
Und wofür meint ihr sind dann noch diese "Dinger" da?
"Kickbaß" muß das grosse Horn garnicht machen.



LP12
Inventar
#37 erstellt: 12. Mai 2005, 09:22
Denke auch : das dürfte genug kicken.

Rätselhaft ist mir allerdings, wie er das mit dem Timing hinbekommt.

Oder habe ich was überlesen ??


[Beitrag von LP12 am 12. Mai 2005, 09:29 bearbeitet]
GandRalf
Inventar
#38 erstellt: 12. Mai 2005, 09:30
Moin auch,


LP12 schrieb:
Denke auch : das dürfte genug kicken.

Rätselhaft ist mir allerdings, wie er das mit dem Timing hinbekommt.


Steht im Text zu den Bildern: Die ganzen Hörner sind auf einen max. ausgeglichenen Schalldruck am Hörplatz berechnet.

LP12
Inventar
#39 erstellt: 12. Mai 2005, 09:35
Mr.Stereo
Inventar
#40 erstellt: 12. Mai 2005, 10:53

GandRalf schrieb:


Der Kickbassbereich liegt m.W. so zwischen 70-150 Hz.


Halllooo!
Und wofür meint ihr sind dann noch diese "Dinger" da?
"Kickbaß" muß das grosse Horn garnicht machen.


:prost


Weiss ich doch, es wurde aber von Schwächen eines so langen Basshorns gesprochen. und die treten m.E. nur auf, wenn man versucht, auch den oberen Bassbereich (u.A. Kickbassbereich) abzudecken.
Wenn ich mir anschaue, mit welchem Aufwand und Raffinesse der Typ sein Studio gebaut hat, kann das eigentlich nur geil klingen.
GandRalf
Inventar
#41 erstellt: 12. Mai 2005, 11:42
Moin nochmal,

Jau, jetzt wo du es schreibst, habe ich den Zusammenhang auch herausgelesen.

Nix für ungut!

audiohobbit
Inventar
#42 erstellt: 13. Mai 2005, 05:06
Also auf nach Italien...
Mr.Stereo
Inventar
#43 erstellt: 13. Mai 2005, 10:01
Ich hab Zeit...und ein paar Platten hab ich auch schon rausgesucht. CD's können wir zu Hause lassen, gehen ja nur bis 20 Hz runter
hifiaktiv
Inventar
#44 erstellt: 13. Mai 2005, 12:10
Ich bin ein Horn-Fan (siehe Bilder in meinem Avatar), aber im Tieftonbereich halte ich nichts davon, weil die Sache viel zu "langsam" wird. Man müsste die restlichen Chassis digital zeitverzögern, um zu einem guten Ergebnis zu kommen.
Der einzige Vorteil ist der Wirkungsgrad. Aber bei den heutigen Verstärkerleistungen ist das doch alles kein Thema mehr.

Diese Konstruktion mag technisch interessant sein, aber sinnvoll ist sie absolut nicht.

Gruß
David
LP12
Inventar
#45 erstellt: 13. Mai 2005, 12:43
.. naja, das sollten wir wirklich mal vor Ort testen.

Wer fährt?

Das ist ja das, was ich mit Timing meinte. Die scheinen das schon berücksichtigt zu haben. Obwohl im Text immer nur von Schallpegel und -druck gesprochen wird. Die zeitliche Komponente ist nicht erschöpfend beantwortet. Hmmm ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
schaut euch das an
Onkel_Yeti am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  8 Beiträge
Schaut euch das hier mal an
DaPickniker am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  6 Beiträge
Schaut euch bitte folgende Firma an
Tony_Soprano am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  21 Beiträge
Hört euch das mal an!
DJ-Spacelab am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  3 Beiträge
Schaut mal hier: VHS meets Surround AMP
donperignon1993 am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  5 Beiträge
Scooter
Lagus am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  2 Beiträge
Das Design von HiFi-Komponenten: Was spricht euch an?
Volc0m am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  33 Beiträge
Was begeistert Euch an der "Eigenen Anlage" ?
Juno am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.09.2005  –  94 Beiträge
was soll das?
AssI- am 26.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  9 Beiträge
Fernseher an Stereoanlage anschließen
/Anni/ am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitglieddadaniel86
  • Gesamtzahl an Themen1.345.261
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.060