Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hoervergleich

+A -A
Autor
Beitrag
m1ch4el
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mai 2005, 11:16
hello,

ich will am wochenende einen hoervergleich zwischen zwei endstufen durchfuehren.
um mir staendiges umkabeln zu ersparen, dachte ich daran, BEIDE endstufen mit den ls zu verbinden.
frage: ist das ok (wenn ich sorgfaeltig darauf achte, dass waehrend des hoervergleiches immer nur EINE der beiden endstufen eingeschaltet ist)???
anmerkung: eine der endstufen bleibt nach 'ausschalten' im stand-by modus, die andere geht 'richtig' aus.

fuer jeden hinweis dankbar.

cheers

MIC
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 31. Mai 2005, 11:57
Dann wirds wohl ein Geruchsvergleich. Was stinkt mehr nach Plastik Ich würds nicht machen da zu 99% etas dabei draufgeht wenn die eine Endstufe nicht richtig aus geht. Und die "Parasitäre Last" der zusätzlichen endstufe versaut den Klang.

MfG Christoph
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 31. Mai 2005, 12:01
Ich würde mir eher Bananas zum schnellen umstecken besorgen. Die Unterschiede bei Verstärkern (können) schon relativ signifikant sein, so daß man diese auch sehr wohl bei einem "langsamen" umstöpseln deutlich heraushört.
Es handelt sich ja nicht um einen NF-Kabel-Test

Um welche handelt es sich?
Albus
Inventar
#4 erstellt: 31. Mai 2005, 12:24
Tag,

hinzu kommt, dass am Vorverstärker zwei Endstufen hängen, von denen eine jeweils nicht eingeschaltet sein soll, es sei denn, die PreOut 1, 2 sind jeweils abschaltbar. Wenn nicht, dann geht wegen der Beeinflussung der beteiligten Impedanzen der Endstufen die Performance in Richtung Verzerrungen den Bach runter (der VV versucht vergeblich, beide Endstufen zu treiben).

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 31. Mai 2005, 12:25 bearbeitet]
m1ch4el
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Mai 2005, 12:30
ja, erstmal danke.

es geht um einen linn powertek bzw. technics a900s.
Toppers
Stammgast
#6 erstellt: 31. Mai 2005, 15:38
wie wäre es damit einfach immer den entspr. Netzstecker zu ziehen? Da ist dann nix mit Last....

MfG

Tobias
Cha
Inventar
#7 erstellt: 31. Mai 2005, 16:10
Mein Tip:

Wenn man bei langsamem Umstecken keinen Unterschied hört:

den günstigeren kaufen
m1ch4el
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Mai 2005, 16:15
also jetzt ist meine verwirrung komplett
aber ich glaube, ich lasse es lieber...
irgendwie rieche ich schon die schmorenden kabel.

danke fuer eure antworten.

cheers

MIC
m1ch4el
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Mai 2005, 16:17
@cha

sind beides schon meine
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
endstufen
S!m am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  6 Beiträge
Vincent Endstufen
Rayzz am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  40 Beiträge
Frage zu Endstufen!
Geggo am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 12.08.2005  –  7 Beiträge
2 gebrückte Endstufen unterschiedlich laut
Intonator am 07.04.2006  –  Letzte Antwort am 09.04.2006  –  6 Beiträge
Endstufen und verkabelung.
Lagus am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  8 Beiträge
PA-Endstufen?
Kinderschokolade am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  4 Beiträge
2 Endstufen an einem Vorverstärker?
MarkG am 19.06.2003  –  Letzte Antwort am 17.08.2003  –  4 Beiträge
2 Endstufen in einem Sub?
Fabian-1988 am 27.09.2003  –  Letzte Antwort am 29.09.2003  –  5 Beiträge
CD-Player, passive Vorstufe und 2 Endstufen
ortech am 03.09.2016  –  Letzte Antwort am 17.09.2016  –  6 Beiträge
Rowen Vor u. endstufen
buell am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.430