Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schwurbelige Klangbeschreibungen

+A -A
Autor
Beitrag
Knubbi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jul 2005, 09:47
Hallo Hifi-Enthusiasten,

beim Lesen von Hifi-Zeitschriften bin ich immer begeistert von den äusserst phantasiereich-schwurbeligen Beschreibungen etwaiger Klangverbesserungen.

Textprobe: "Das Timbre der Streicher im Fond fädelte sich souverän in gestaffelter Transparenz in die Mitten des Bläsersatzes"

Herrlich.

Mehr davon! Habt Ihr weitere Einfälle oder Zitate?
Monsterdiscohell
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jul 2005, 17:56
Der zarte Schmelz der Mitteltöner fügt sich mit der Sanftheit des Hochtöner und der Schwärze des Basstreibers
harmonisch in einer nicht nervingen homogenen Masse zusammen,das resultat daraus ist eine komplett ausleuchtete Bühne


[Beitrag von Monsterdiscohell am 21. Jul 2005, 17:57 bearbeitet]
Towny
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2005, 18:11
"Schwurbelige Klangbeschreibungen"
LovelyMick
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jul 2005, 18:33
Zitat: "HiHat-Becken zerplatzten förmlich im Hörraum."

Hoffentlich sind alle Redakteure rechtzeitig in Deckung gegangen...

terr1ne
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jul 2005, 07:25
Schon der Hammer welch Philosophischen gedankenerguesse die Redaktoere da haben. Sitzen warscheinlich alle am rumdem Tisch und ueberlegen sich neue Formulierungen...und sowas soll man noch ernst nehmen...
GandRalf
Inventar
#6 erstellt: 22. Jul 2005, 09:22
Moin auch,

Klasse finde ich auch:

"... fegt um die Dynamikecken..." :D

...mit welchem Besen??? :.



[Beitrag von GandRalf am 22. Jul 2005, 09:22 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Jul 2005, 09:28
Erinnert es einmal mehr an seidige Eleganz und durchlässigste Unwahrnehmbarkeit

Also wenn ich so einen Schmunz lese, könnte ich abdrehen
raw
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Jul 2005, 09:46
Das Schlimme ist nicht die poetische Form der Klangbeschreibungen, sondern die vollkommene Informationsleere. Aber das fängt schon mit Worten wie "besser" an...


[Beitrag von raw am 22. Jul 2005, 09:48 bearbeitet]
bvolmert
Inventar
#9 erstellt: 22. Jul 2005, 09:50
Die Vorstufe klingt auch mit anderen Endstufen "leicht wie eine eine Feder und durchzugsstark wie ein ein Airbus-Triebwerk". Aber "Sinn macht erst das Ganze." Denn dann "durchdringt dich die quirlige Lebendigkeit, ohne daß sich die Kells am sanften Obertonfeuer verbrennen."

Kein Kommentar.
-Christian-
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Jul 2005, 10:28
Vll. bräuchte der Ein oder Andere ja mal wieder einen leichten Schlag auf den hinterkopf
Lausmaus
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Jul 2005, 10:44
Ob sich dadurch der (Dach)-Schaden nicht noch erhöht???
Hubert789
Inventar
#12 erstellt: 22. Jul 2005, 11:15
Hi,

wie wär's hiermit:

Super Emmi
ist jetzt fast ne Woche alt.
Super Emmi
ist unglaublich.
Super Emmi
der amp mit amtlichen Turbo.
Super Emmi
läßt einem in Freude baden.
Super Emmi
ist absolut der Oberhammer.
Super Emmi
muß man erlebt haben.
Super Emmi
kann an nichts Anderes mehr denken!
Super Emmi
die gewaltigste Kraft die jeh ein Mensch geschaffen.
Super Emmi
totale Kontrolle.
Super Emmi
alles Vergessen und Loslassen.
Super Emmi
eine Reise ins Nirwana.
Super Emmi
er wird die Welt verändern.
Super Emmi
setzt den Maßstab der Zeit.
Super Emmi
erleben der Vollendung.
Super Emmi
und nichts ist wie es war.
Super Emmi
und man weiß was zählt.
Super Emmi
das Statement von ASR.
Super Emmi
sprengt die Grenzen der Physik
Super Emmi
Glück verpackt in Acryl und Edelstahl.
Super Emmi
die Zeitmaschine.
Super Emmi
das Tor zu einer anderen Welt.
Super Emmi
die Grenze menschlichen Genies.
Super Emmi
du wurdest getauft auf den Namen Emitter Exclusive.
Super Emmi
Schmetterlinge im Bauch.
Super Emmi
mehr Farbe im Leben.
Super Emmi
mehr als hören und fühlen.
Super Emmi
und alles ist gut.


Und von wem kommt das wohl????

RIICHTIIIICH! Von ihm:


Erkennbar ohne Bodenhaftung.

Grüße
Hubert
Toppers
Stammgast
#13 erstellt: 22. Jul 2005, 12:49
Ich kenn einige tolle BEschreibungen von Cigarren die den Klangbeschr3eibungen in nichts nachstehen wie etwa:

"trocken-zedrige Geschmackstextur am Gaumen mit einem hauch von frischem Waldboden der die Zunge umschmeichelt..."

Da frag ich mich alsmal was die garaucht haben, aber es waren bestiummt keine Cigarren...

MfG

Tobias
GandRalf
Inventar
#14 erstellt: 22. Jul 2005, 12:54
Wer hat auch schonmal frischen Waldboden am Gaumen gehabt??

ukw
Inventar
#15 erstellt: 22. Jul 2005, 12:58
Wie wäre es mit einem Phrasengenerator, damit man solche Texte schnell und einfach selbst erstellen kann?

Die Fachpresse hat so etwas bestimmt. Kann uns die Stereobläh nicht mal Ihre Worthülsen zur Verfügung stellen?
terr1ne
Stammgast
#16 erstellt: 22. Jul 2005, 13:36
Haha coole idee. Man gibt diverse Textbausteine und Lueckenfueller ein und drueckt dann auch 'shuffle'.... und BZZZZZT....der Testbericht ist fertig.
-scope-
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 22. Jul 2005, 13:45
Hi


RIICHTIIIICH! Von ihm:


Mein Gott!..... wie peinlich.


[Beitrag von -scope- am 22. Jul 2005, 13:50 bearbeitet]
Druide16
Inventar
#18 erstellt: 22. Jul 2005, 16:21

ukw schrieb:
Wie wäre es mit einem Phrasengenerator, damit man solche Texte schnell und einfach selbst erstellen kann?

Die Fachpresse hat so etwas bestimmt. Kann uns die Stereobläh nicht mal Ihre Worthülsen zur Verfügung stellen? :D


Sowas ähnliches gibt's schon zu einem anderen Thema: Klick

Gruß,
Hawking
Stammgast
#19 erstellt: 22. Jul 2005, 17:06

="Druide16
Sowas ähnliches gibt's schon zu einem anderen Thema: Klick

Gruß,


Hallo,

der ist richtig gut

Grüße
Detlef
Knubbi
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Jul 2005, 07:24
Hier noch einer:

Saftig mäandert der Basslauf durch den Hörraum und setzt sich prickelnd gegen die feingliedrige Streichertextur durch, die quirlig den Raum benetzt.

Knubbi
ptfe
Inventar
#21 erstellt: 23. Jul 2005, 08:22
Audio 7/2005


Den feinen und feinsten Stufen im Auf und Ab der Lautstärke folgte der E-213 spielerisch, er blieb zartesten Ausschwingvorgängen stets auf der Spur.An den äußersten Rändern des musikalischen Fensters franste das Bild ein wenig aus....


Und der Literaturnobelpreis 2005 geht an...

Das ganze Gesülze bei den üblichen Verdächtigen (btw -den Schreibstil bekommen auch einige Forumsteilnehmer mit akutem Hang zum Voodoo wunderbar hin )wäre mal eine Bewertung von M.Reich-Ranicki wert..

cu ptfe
TrottWar
Gesperrt
#22 erstellt: 23. Jul 2005, 09:15
Am Besten fand ich noch immer einen Test bei einem Fachmagazin, das Auto-Frontsysteme getestet hatte und das zugegeben schlechte Jackson-System mit der "Besonderheit einer polierten Magnetabdeckung mit sehr hochwertig verarbeiteten Imbus-Schrauben" hervorgetan hat! Wenn das Ding in der Tür eingebaut ist, sieht davon zwar kein Mensch mehr was und klanglich besser ist's dadurch auch nicht, aber es ist immer wieder ein schönes Zeichen dafür, wie blöd die Redakteure ihre Leser doch halten...
ukw
Inventar
#23 erstellt: 23. Jul 2005, 09:41
@ Druide 16
Genau so etwas suche ich.
Wenn wir jetzt die gefundenen Bausteine in diesen Phrasendrescher eingeben können wir sofort eine Fachzeitschrift aufmachen und werden reich!!!

Ich brauch dazu noch 2 Leute:
Einen für die Betreuung der Anzeigekunden.
Einen für die Öffentlichkeitsarbeit und strategisches Marketing.
Ich kümmer mich um Druck und Vertrieb.

PS: Wer sich schnell entschlossen (bis zum 1.09.05) das kompetenz strotzende Fachblatt bei uns bestellt, bekommt diese einzigartige Zeitschrift für ein Jahr zum Suskriptionspreis von nur 6,50 Euro pro Ausgabe.
Anmeldung per PN bei mir
Duncan_Idaho
Inventar
#24 erstellt: 23. Jul 2005, 13:48
Man könnte meinen das Gehirn der Redaktöre wurde mit Vaseline eingeschmiert, damit es besonders flauschig-flutschig durch die Ohren fließt.....
DrNice
Moderator
#25 erstellt: 23. Jul 2005, 14:01
Moin!

Diese Leute könnten sicherlich ziemlich gut "schlüpfrige Bücher" schreiben. Bei den Zitaten müsste man eigentlich nur ein paar Substantive austauschen und man hat feinsten Schmuddelkram
Laserfrankie
Stammgast
#26 erstellt: 23. Jul 2005, 15:40
Auf der einen Seite sind diese Art der Klangbeschreibungen sicher mitverantwortlich für die Perversion des Hifi-Gedankens, wie er sich in vielen der sogenannten "High-End"-Geräte und deren künstlichem Klang manifestiert.

Auf der anderen Seite muß man natürlich fragen: Wie würde man es anders machen, um das Gehörte zu beschreiben und dennoch dabei den Leser nicht zu langweilen?

Auch wenn ich der Meinung bin, daß die einzige Kreativleistung der Hifi-Presse deren Fantasie bei der Beschreibung von Klangeindrücken ist, muß man doch sagen, daß es in der Natur der Sache liegt, auf solche Beschreibungen zurückgreifen zu müssen, wenn man solch eine Testzeitschrift herausbringt und diese auch verkaufen will. Schließlich wird da mit nichts anderem gehandelt, als Wünschen und Träumen.

Ich persönlich lese seit vielen Jahren keine Hifi-Zeitschriften mehr und kann euch sagen: Man kann auch ohne sie zufrieden Musik hören. Im Gegenteil: Das Nichtlesen von Hifi-Zeitschriften wirkt sogar heilsam bei der weit verbreiteten Hifi-Klangneurose.

Gruß,

Frank


[Beitrag von Laserfrankie am 23. Jul 2005, 15:43 bearbeitet]
terr1ne
Stammgast
#27 erstellt: 23. Jul 2005, 17:19
Da wiederspricht dir auch keiner lieber Frankie . Die die es besser wissen, lesen soetwas fuer die eigene Erheiterung. Immer wenn es mir mal nicht so gut geht, werden alte Zeitschriften ausgekramt...2-3 Artikel gelesen....und schon ist alles wieder in Butter . Der Komoediantische Faktor ist nunmal recht hoch. Vorallem wenn sich soeine Beschreibung ueber mehrere Seiten hinzieht.
Das Gefaehrliche ist vielleicht nur, das die nicht wissenden soetwas fuer voll nehmen und sich aegern das sie nicht so toll hoeren koennen...was in den meisten Faellen totaler bloedsinn ist...
Seis drumm...Die Komoedie lebt
Laserfrankie
Stammgast
#28 erstellt: 23. Jul 2005, 20:50

terr1ne schrieb:
Da wiederspricht dir auch keiner lieber Frankie . Die die es besser wissen, lesen soetwas fuer die eigene Erheiterung. Immer wenn es mir mal nicht so gut geht, werden alte Zeitschriften ausgekramt...2-3 Artikel gelesen....und schon ist alles wieder in Butter . Der Komoediantische Faktor ist nunmal recht hoch. Vorallem wenn sich soeine Beschreibung ueber mehrere Seiten hinzieht.
Das Gefaehrliche ist vielleicht nur, das die nicht wissenden soetwas fuer voll nehmen und sich aegern das sie nicht so toll hoeren koennen...was in den meisten Faellen totaler bloedsinn ist...
Seis drumm...Die Komoedie lebt :)


Also, da gebe ich mein Geld ehrlich gesagt lieber für CD's oder DVD's aus.

Wenn ich lachen will, tut's auch oft dieses Forum hier Vor allem dann, wenn wieder mal einer fragt, warum er sein
Bose-System nicht anständig zum Laufen kriegt

Gruß,

Frank


[Beitrag von Laserfrankie am 23. Jul 2005, 20:51 bearbeitet]
ukw
Inventar
#29 erstellt: 25. Jul 2005, 19:27
Ich habe "unseren Generator" gefunden ! ! !
Natürlich frei programmierbar



http://pdos.csail.mit.edu/scigen/

Es kann also losgehen
terr1ne
Stammgast
#30 erstellt: 25. Jul 2005, 20:04
*jubel*
lolking
Inventar
#31 erstellt: 25. Jul 2005, 21:06
die raumschiffe hingen am himmel wie ziegelsteine es nicht tun...

merke: wenn der redakteur nicht mehr weiß wie er dem gläubigen leser eine klangverbesserung verkaufen kann wird mit derart geilen formulierungen gearbeitet!
erinnert mich allerdings auch an den musikunterricht. habe mal ein paar zitate aus unserer alten abizeitung ausgegraben *staub abpust*

die thematische arbeit in der klassischen synfonie folgt der idee, dass aus wenigem aber spaltbarem und entwicklungsfähigem material das mögliche an ausdruckswandlungen herausgeschöpf wird durch kombination und entwicklung;

die solokadenzen kurz vor schluß eines satzes bietet raum für das ursprüngliche improvisierte und virtuose spiel des solisten!
terr1ne
Stammgast
#32 erstellt: 25. Jul 2005, 21:08
Guter alter Dougles Admas Spruch
eisenkante
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 30. Jul 2005, 10:32
Die Hersteller verstehen es aber auch ihre Produkte in einem orgiastischen Sprachwulst anzupreisen.

Folgenden Text fand ich auf der Homepage von Symphonic Line. Hier wir ein Vollverstärker vorgestellt:

Die Welt entsteht neu.

Alte Verbindungen lösen sich - neue höhere Ordnungen entstehen. Dadurch liegt es mir am Herzen, mein Sein in meinem Tun mit einem großen und starken neuen Sinn zu versehen. Durch diesen Vollverstärker -La Musica - entsteht wunderschöne Musik, Musik die berührt - weit über die Ohren hinaus.
Darüber gibt es einen völlig neuen Sinn - Inhalt und Nutzen für Sie: die von mir nach meinen Schwingungserkenntnissen der sichtbaren und der unsichtbaren Welt gestaltete Frontplatte erzeugt in ihrer Umgebung eine harmonische Durchdringung der Grundkräfte Yin und Yang - schafft Frieden, Ruhe und Klarheit - und stellt aufbauende Resonanzen mit allen 8 derzeit für uns heutige Menschen verfügbaren eigenen Energiezentren her. Das bedeutet: selbst wenn keine Musik spielt, der Verstärker bei Ihnen zu Hause tut einfach gut.



Das ist doch mal gut!
Man brauch' gar keine schwubeligen Klangbeschreibungen. Das Gerät ist einfach schon klasse, wenn's nur rumsteht....

Grüße
Oliver
GandRalf
Inventar
#34 erstellt: 30. Jul 2005, 10:56

eisenkante schrieb:
Die Hersteller verstehen es aber auch ihre Produkte in einem orgiastischen Sprachwulst anzupreisen.

Folgenden Text fand ich auf der Homepage von Symphonic Line. Hier wir ein Vollverstärker vorgestellt:

Die Welt entsteht neu.

Alte Verbindungen lösen sich - neue höhere Ordnungen entstehen. Dadurch liegt es mir am Herzen, mein Sein in meinem Tun mit einem großen und starken neuen Sinn zu versehen. Durch diesen Vollverstärker -La Musica - entsteht wunderschöne Musik, Musik die berührt - weit über die Ohren hinaus.
Darüber gibt es einen völlig neuen Sinn - Inhalt und Nutzen für Sie: die von mir nach meinen Schwingungserkenntnissen der sichtbaren und der unsichtbaren Welt gestaltete Frontplatte erzeugt in ihrer Umgebung eine harmonische Durchdringung der Grundkräfte Yin und Yang - schafft Frieden, Ruhe und Klarheit - und stellt aufbauende Resonanzen mit allen 8 derzeit für uns heutige Menschen verfügbaren eigenen Energiezentren her. Das bedeutet: selbst wenn keine Musik spielt, der Verstärker bei Ihnen zu Hause tut einfach gut.



Das ist doch mal gut!
Man brauch' gar keine schwubeligen Klangbeschreibungen. Das Gerät ist einfach schon klasse, wenn's nur rumsteht....

Grüße
Oliver


Moin Oliver,

Lange nicht mehr gehört.

Aber die Beschreibungen von Herrn Gemein passen.
Wenn du den Verstärker zuhause stehen hast, wirst du lange Zeit keine Lust auf einen neuen haben.
Der sieht wirklich klasse aus, klingt spitze und ausserdem wirst du in der nächsten Zeit kein Geld mehr haben für etwas Neues!!

-Christian-
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 30. Jul 2005, 14:40

eisenkante schrieb:
Die Hersteller verstehen es aber auch ihre Produkte in einem orgiastischen Sprachwulst anzupreisen.

Folgenden Text fand ich auf der Homepage von Symphonic Line. Hier wir ein Vollverstärker vorgestellt:

Die Welt entsteht neu.

Alte Verbindungen lösen sich - neue höhere Ordnungen entstehen. Dadurch liegt es mir am Herzen, mein Sein in meinem Tun mit einem großen und starken neuen Sinn zu versehen. Durch diesen Vollverstärker -La Musica - entsteht wunderschöne Musik, Musik die berührt - weit über die Ohren hinaus.
Darüber gibt es einen völlig neuen Sinn - Inhalt und Nutzen für Sie: die von mir nach meinen Schwingungserkenntnissen der sichtbaren und der unsichtbaren Welt gestaltete Frontplatte erzeugt in ihrer Umgebung eine harmonische Durchdringung der Grundkräfte Yin und Yang - schafft Frieden, Ruhe und Klarheit - und stellt aufbauende Resonanzen mit allen 8 derzeit für uns heutige Menschen verfügbaren eigenen Energiezentren her. Das bedeutet: selbst wenn keine Musik spielt, der Verstärker bei Ihnen zu Hause tut einfach gut.



Das ist doch mal gut!
Man brauch' gar keine schwubeligen Klangbeschreibungen. Das Gerät ist einfach schon klasse, wenn's nur rumsteht....

Grüße
Oliver


Darüber musste ich auch schon lachen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tests in Hifi-Zeitschriften
Hifi-Pinguin am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  48 Beiträge
HiFi-Zeitschriften
jo_peng am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  26 Beiträge
Objektivität von HIFI-Zeitschriften
FritzeFoppel am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  45 Beiträge
Hifi-Zeitschriften
13122734 am 23.01.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  122 Beiträge
Hifi-Zeitschriften: Alternativen
AH. am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  6 Beiträge
Hifi-Messe in Schnelsen
Quo am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  2 Beiträge
Alterung von Hifi-Geräten
shyguy am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  20 Beiträge
Wert von Hifi Komponenten
Leviticus am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  4 Beiträge
Aufnahme von meiner hifi
ringbell am 31.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  2 Beiträge
Prospektständer für Hifi Zeitschriften
trick17 am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedollitv
  • Gesamtzahl an Themen1.345.675
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.773