Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu verstärker und Boxen!

+A -A
Autor
Beitrag
shay
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2005, 00:24
Hallo Leute
Ich bin ganz neu in der HIFI-Szene und kenn mich echt 0 aus.

Also nun zu meiner Frage

Ich hab mich bisschen im Internet umgeschaut was es so alles für Lautsprecher gibt
Nun hab ich meiner Meinung nach ganz gute Boxen gefunden ( Technische Daten unten) aber ich weiss nicht wie das mit den Watt der Lautsprecher und dem Verstärker zusammenhängt. Villeicht bin ich nur zu dumm aber ich suche jetzt schon 1 Std. lang nach Antworten.


Ein ganz guter Freund von mir meinte wenn ich mir Boxen mit 500 Watt kaufe ( max. Leistung) also 2 stück müsste mein Verstärker min. 1200 Watt Leistung bringen sonst würden die Boxen und der Verstärker kaputt.

Aber da die meisten verstärker um die 50 - 200 Watt Leistung bringen kann ich mir das nicht so ganz vorstellen, besonders wenn Verstärker mit 1000 Watt um die 2000+€ kosten.

Also ich dachte ich werde mir diese Boxen hier zulegen :

RAVELAND LED-POWERBOX X 1838 L

Modell X 1838 L
Woofer 18″
Impedanz Ω 8
Watt RMS 200
Watt max. 500
Übertragungsfr. Hz 18 - 20 000
SPL dB 96
H x B x T mm 860 x 540 x 305


Die bewährten Boxen aus der klassischen Mega Serie mit einem sehr interessanten Detail, welches garantiert DER Hit Ihrer nächsten Party sein wird: Ein im Gitter integriertes blaues LED-Beleuchtungselement, welches im Rhythmus der Musik das Raveland-Logo und die silberfarbige Membran anstrahlt. Der Effekt ist ein super Partygag und beeinflusst den discotypischen Sound keineswegs. Wenn dieser Lichteffekt nicht gewünscht ist, kann dieser mittels Schalter am rückwärtigen Anschlussterminal abgeschaltet werden. Akustisch sind diese Boxen absolut identisch mit den Vorgängertypen, somit wird das bereits traumhafte Preis-Leistungsverhältnis noch getoppt! Austattungsmerkmale wie, robuste Teppichbeschichtung, Tragegriffe, Schutzecken und Stahlgitter sind auch weiterhin Kennzeichen für Lautsprecher mit hohem Qualitätsanspruch.


Quelle: www.conrad.at

nun zu euch:
ich würde gerne wissen was ihr mir für einen Verstärker empfehlen würdet ( der sollte Radio und ne Fernbedinung haben) am besten nicht zu teuer so um die 350€

würde mich sehr freuen wenn ihr mir sinnvolle antworten schreiben könntet

PC: Falls ich hier scheisse geschrieben habe oder diese Frage unsinnig ist oder es so einen thread schon gibt würde ich mich freuen wenn ein admin dies hier löschen könnte und gegebenenfalles einen Link posten würde der mir weiterhelfen könnte


mfg
Roman 'shaY' R.
das.ohr
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2005, 05:47
lass die finger von den boxen, das hat mit hifi nichts zu tun!!!

Frank
mogo
Inventar
#3 erstellt: 17. Dez 2005, 09:44

shay schrieb:
Ein ganz guter Freund von mir meinte wenn ich mir Boxen mit 500 Watt kaufe ( max. Leistung) also 2 stück müsste mein Verstärker min. 1200 Watt Leistung bringen sonst würden die Boxen und der Verstärker kaputt.
Das ist Unsinn! Eigentlich ist es völlig egal, wie viel Watt die Boxen und der Verstärker haben. Problematisch wird es nur, wenn die Boxen weniger Leistung vertragen als der Verstärker bietet - dann darf man halt nicht über eine gewisse Grenze aufdrehen, weil es sonst die Boxen zerhaut.
Was du beachten solltest, ist die Impedanz (Widerstand in Ohm). Deine Boxen sollten keinen niedrigeren Widerstand haben als auf dem Verstärker angegeben ist (normalerweise 4, 6 oder 8 Ohm). Soll heißen: Keine 4Ohm Boxen an 8Ohm Verstärker, andersrum geht aber.

Ansonsten möchte ich mich meinem Vorredner anschließen: Die von dir angegebenen Boxen sind Schrott.


[Beitrag von mogo am 17. Dez 2005, 09:47 bearbeitet]
shay
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Dez 2005, 10:58
ok danke jungs genau das wollt ich wissen!
mfg
Roman 'shaY' R

PS: kann geschlossen werden!
ta
Inventar
#5 erstellt: 17. Dez 2005, 13:15
1) Boxen brennen dir durch, wenn die keinen Überlastschutz haben, und zu lange mit zu hoher leistung befeuert werden.

Hat der Verstärker eine niedrigere Leistung, geht das in Ordnung für die Boxen, solange der Verstärker nicht voll aufgerissen wird.

Verstärker verzerren mit zunehmender Lautstärke. Diese Verzerrungen können leider auch sehr schnell den Hochtöner kaputt machen.

Aus diesem Grund sollte man Verstärker bei normal lauten Quellen max. halb aufdrehen. Alles darüber ist normalerweise Reserve für besonders leise Quellen. Mit lauten Quellen zerschießt du dir in dem Bereich die stärksten Boxen.

2) Conrad ist für anständigen Hifi-Musikgenuß nur sehr bedingt zu gebrauchen. Die Teile eignen sich für die Kellerparty 2 Mal im Jahr. Aber mehr auch nicht...

3) Du suchst einen Verstärker mitr Radio? Nennt sich auch Stereo-Receiver. In dem Bereich bis 350 Euros gibst glaub ich Stereo von HK, Denon, Marantz?!

Getrennte Vollverstärker/Tuner sind meist etwas besser vom Klang.

4) Warnung vorab: Für Stereo-Musik würd ich auf jeden Fall die Finger von Surroundreceivern lassen, es sei denn du schaust viel DVDs.

Auch wenn sie dir bei den Mediamärkten oft gerne Surroundreceiver aufschwatzen wollen.

Du bekommst bei einem Surround-Receiver für den gleichen Preis zwar 3 Verstärkerkanäle mehr, die 5 klingen dann aber meist deutlich schlechter als die zwei eines Stereoreceivers. Logisch, fürs gleiche Geld kann der Konstrukteur beim Stereoreceiver viel mehr machen. Außerdem liegen die 3 Zusatzkanäle dann meist brach.
Und Boxen bräuchtest du auch gleich 5 Gute statt nur zweien.
alfa.1985
Inventar
#6 erstellt: 18. Dez 2005, 13:37
Hallo shay,

bite, bitte nicht diese Dinger kaufen - die Boxen sind der absolute Murks, wenn Du Musik hören willst. Damit kann man wirklich nur Partykrach erzeugen. Für 160 EUR/Stck. bekommst Du schon was ganz gutes im HiFi Bereich (natürlich nicht HighEnd, aber immer noch Strecken besser als die Conrad-Tröten).

Such Dir doch nen anständigen Stereo-Receiver (kriegst Du ab 200 EUR und für 300 EUR schon was ganz passables) und stecke vllt. noch 40 EUR mehr pro Box rein, dann kannst Du richtig Musik hören.

Viele Grüße

alfa
chilman
Inventar
#7 erstellt: 18. Dez 2005, 14:20
also die boxen sind glaube ich nicht wirklich toll.
und die daten von denen auch nicht, das einzigste was ganz passabel ist, wäre der 92db wirkungsgrad. allerdings steht da nicht dabei wie der ermittelt wurde, also der muss nicht wirklich stimmen.
und zum frequenzgang/bereich: ich würde immer darauf achten, ob in den daten steht frequenz oder übertragungsbereich oder frequenzgang. beim frequenzgang sollte am besten noch dabei stehen, auf wieviel db sich die angaben beziehen. also zb. -3db oder -6db, dadrüber wirds schon unseriös, IMHO.
denn beim frequenzgang wird nur der bereich gemessen, in dem schalldruck nicht um -3 oder 6db (je nach angabe) abfällt.
beim frequenzbereich wird dagegen die allerhöchste und allertiefste erreichbare frequenz gemessen.dann kann es aber sein, dass dazwischen schon "täler" liegen.ausserdem kann es sein, dass bei den 18Hz deiner tollen box schon -20db abfall gemessen wurde, also wäre diese freq. im vergleich zu den anderen "minderbemittelt".
leider macht sich das immer mehr breit, besonders bei billig-boxen, dass nicht der frequenzgang, sondern der frequenzbereich angegeben wird:(

ich würde eher geld in die boxen investieren,. als in den verstärker.also der preis der boxen sollte ungefähr gleich hoch dem des verstärkers sein, wenn nicht noch höher.
obwohl der preis auch nicht alles aussagt, es gibt wahrscheinlich einige billigere geheimtips, zu denen aber diese conrad-box sicher nicht gehört..
Jack-Lee
Inventar
#8 erstellt: 18. Dez 2005, 14:42
Also Hifi, @ Home?
Wieviel geld willst du ausgeben? Solls schon fertig sein oder do it yourself? (bessere lösung is letzteres ^^)

willst schon nen Subwoofer dazu? 1-2-3 wege system usw. ^^
INFOS ^^
shay
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Dez 2005, 14:56
also selbst bauen will ichs eher nicht und ausgebn so max. um die 800 ( so +-50)

naja ein subwoofer sollte schon dabei sein

und 1-2-3 wege system is mir eigentlich egal :))

ahja und danke für eure schnellen und hilfreichen antworten bzw. fragen

ahja was is an slebstbau besser?? kann ich mir irgendwie nicht vorstellen xD

mfg
shay
Jack-Lee
Inventar
#10 erstellt: 18. Dez 2005, 15:35
Schau mal in die Threads vom : Stick,needle,Viech,Eckhorn

du wist dann schon sehn was ich meine ^^ 2 Eckhörner und du reist dir die bude weg, und die needles habsch selber..SEHR sauber

echt nett alles beisammen

und echt einfach zu bauen
Anbeck
Inventar
#11 erstellt: 18. Dez 2005, 15:51
genau und du lernst was dazu!
Allerdings musst du dich an Baupläne halten.
Aber lass die Hände weg von den Raveland das ist nix drin, die ist leer, geschweige von richtigen Weichenbauteile.
Fang richtig an!
Damit`s auch lange Spass macht!
Jack-Lee
Inventar
#12 erstellt: 18. Dez 2005, 15:55
Hey hey.. mach den BSW 154 II is net von schlechten elter.. wurde hier und in der hobby hifi mehrfach gelobt
Und is fürs eckhorn echt passend

Brauch halt für 70€ n bisl was richtiges
Anbeck
Inventar
#13 erstellt: 18. Dez 2005, 16:15
Okay wenn du meinst dir liegt das mit den Eigenbau nicht so ist das okay! Allerdings könntest du von 300,- Kapital,schon mindestens 250,- allein für die Chassis ausgeben, wofür du was richtig gutes bekommst!
Diese Qualität ist in Ferigboxen meistens oder gar nicht drin, wie auch?
Ist nur ein Gedanke!
Trotzdem gibt es für den Betrag auch sehr gute Fertig-LS.


[Beitrag von Anbeck am 18. Dez 2005, 16:17 bearbeitet]
shay
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Dez 2005, 16:45
also ich wollte mich nochmals für die vielen und hilfreichen antworten bedanken!

naja ich habe mich nun für andere boxen entschieden und glaube das die entscheidung diesmal um vieles besser ausgefallen ist!

Canton LE 190
Link dazu: http://www.electronic4you.at/page/start.mv?GEIZHALS+atshop+2854


naja nun bräuchte ich noch einen geeigneten verstärker

naja ich dachte das er so um die 200€ kosten soll

mein raum ist 14m² groß

hoffe ihr könnt mir wieder so hilfreiche antworten geben wie zu meienr letzten frage
mogo
Inventar
#15 erstellt: 19. Dez 2005, 16:50

shay schrieb:
Canton LE 190
Link dazu: http://www.electronic4you.at/page/start.mv?GEIZHALS+atshop+2854
Die sind natürlich viel besser als die von Conrad. Da kann man dann auch von HiFi reden.



shay schrieb:
naja nun bräuchte ich noch einen geeigneten verstärker

naja ich dachte das er so um die 200€ kosten soll

mein raum ist 14m² groß
Da dürfte auch was akzeptables für drin sein. Neu oder kann er auch gebraucht sein? Falls zweiteres für dich in Betracht kommt, solltest du auf jeden Fall mal im Biete-Forum vorbeischauen.

Eine konkrete Empfehlung kann ich dir zwar nicht geben, aber nimm unbedingt einen Stereo-Verstärker. Eine vernünftige Sourround-Kiste bekommst du für den Preis nicht und zudem klingt sowas im Stereo-Betrieb meist nicht so besonders.
shay
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Dez 2005, 20:11
hmmm mich würde eure meinung zu diesem gerät hier interessieren :

Denon PMA-495R

Link: http://www.katz.at/denon/store/default.asp?recid=-1745586754


shaY
alfa.1985
Inventar
#17 erstellt: 19. Dez 2005, 20:22
Kannst Du nehmen - da machst Du nix falsch mit ! Preis ist auch i.O.

Gruss

alfa
ta
Inventar
#18 erstellt: 19. Dez 2005, 23:49
Hat halt keinen Tuner. Das muß aber langfristig kein Nachteil sein. So bleibst du flexibler und meistens sind getrennte Tuner und Verstärker besser als ein Receiver.

Receiver von Denon wäre z.B.:
http://www.katz.at/denon/store/default.asp?recid=137268349

Tuner auf den du als nächstes nach dem PMA 495 sparen kannst:
http://www.katz.at/denon/store/default.asp?recid=1308283328

Tuner ist eh so ne Sache...irgendwann wird irgendeine Form von Digitalradio kommen.
shay
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Dez 2005, 17:53
ja ok danke

ich werd mal in nächster zeit probehören gehn

eine frage hät ich noch was brauch ich für nen kabel um den verstärker an meinen rechner zu hängen?? weil ich hab halt noch keinen cd player etc.

oder brauch ich dazu noch irgendein anderes gerät? externe soundekarte oda so...
mogo
Inventar
#20 erstellt: 20. Dez 2005, 17:59
Also eine Soundkarte brauchst du - egal ob intern oder extern. Aber ich nehme mal an, dass in deinem Rechner bereits eine drin ist, dann brauchst du keine neue.

Adapterkabel: Cinch auf Klinke
http://www.reichelt....SORT_SEARCH=standard


[Beitrag von mogo am 20. Dez 2005, 18:00 bearbeitet]
Jack-Lee
Inventar
#21 erstellt: 20. Dez 2005, 19:12
Naja, die On Board Soundkarten sind net grade supi...
N ordentliches laufwerk und ne gute Soundkarte (kannst direkt digital verbinden) und schwups hast n guten CD player
shay
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Dez 2005, 19:27
hmm dann werd ich mal meine onborad verwenden und wenn ich mal wd geld habe kauf ich mir dann eine neue soundkarte
oder vllt nen cd player weil dnan mussi ch dne rehcner nicht immer booten
Jack-Lee
Inventar
#23 erstellt: 20. Dez 2005, 19:56
Da mein Rechner eh immer läuft un meine MP3 Sammlung (jaja ich weiß... aber 196kb/s VBR mit Lame ist ok)
Und die soundkarte is net sooo schlecht. 5.1 werd ich mir wohl bald mal aufbaun
shay
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 26. Dez 2005, 13:38
also ich werde mri morgen die oben angeführten teile holen freue mich schon reisig xD

nun hät ich noch ne frage:
was für kabel (verstärker zu boxen) könnt ihr mir empfehlen? sollten auch nicht zu teuer sein


mfg shaY
alfa.1985
Inventar
#25 erstellt: 26. Dez 2005, 13:47
Hallo shay,

Du kannst vernünftige LS-Kabel aus dem Baumarkt mit 2,5 mm Querschnitt nehmen - die klingen OK und sind erschwinglich.

Gruss

alfa
shay
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 26. Dez 2005, 13:56
mein nachbar meinte ich soll so kabeln nehmen die aus mehreren sehr feinen drähten zusammen gedreht sind und nicht einfache dicke kupferkabeln
is da was dran??

also ich kann bis zu 10€ pro meter ausgeben hab ja nicht so nen großes zimmer
ta
Inventar
#27 erstellt: 26. Dez 2005, 13:57
Also jetzt den Denon PMA 495 und die Canton Le 190?
Dürfte eigentlich nach Hifi klingen!



Als Soundkarte kannst du dann mal auf die M-Audio Delta 2496 sparen....

Bei den Kabeln laß dir bloß von niemandem erzählen daß sie in bestimmter Weise klingen und du deswegen dreistellige Beträge dafür ausgeben müßtest...
Bei LS-Kabeln zählt v.a. ein brauchbarer Querschnitt, mit 2,5mm² dürftest du in einem 14m²-Zimmer eigentlich hinkommen. Achte auch darauf, daß du den (+)-Pol der Box mit dem (+)-Pol des Verstärkers verbindest. Das LS-Kabel ist markiert.
shay
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Dez 2005, 14:00
ok danke
ehm was beeinflust der querschnitt eigentlich?
shay
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Dez 2005, 14:06
naja bei der soundkarte gibtsn prob... hab nur nen agp slot und keinen pci
also ich denke die beste lösung wäre eine usb karte oder?
Jack-Lee
Inventar
#30 erstellt: 26. Dez 2005, 14:32
externe soundkarten gibts glaubsch auch.

naja und der Querschnitt... für bis 300W reicht 2,5mm² eigentlich aus ^^
auf 2-3 m
mehr nich, denn sonnst wirds kabel leicht warm und auch wenn das nur um n paar °C wärmer wird geht da massen an leistung wech
shay
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 27. Dez 2005, 22:09
also ich hab mir heute die LE 170 gekauft und den verstärker...
die Boxen hatten einen kratzer darum bekam ich sie um 170 statt 250
beim zahlen viel mir dann auf das die nur einen lausprecher verrechnet hatten^^
naja soleicht kann man viel geld sparen XD
Jazzy
Inventar
#32 erstellt: 27. Dez 2005, 23:38
Hi!
Glückwunsch!
Haste ja Schwein gehabt,der Kassiererin wirds allerdings in der Kasse fehlen:Kündigung,na und?
shay
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 28. Dez 2005, 10:04
jazzy ... von wem man alles genschenke zu weihnachten bekommt ..:P
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage wegen Verstärker und Boxen
Magic1 am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  3 Beiträge
Verstärker
Blumenkohlbauer am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2006  –  2 Beiträge
Allgemeines zu Verstärker-Boxen
deathmetalhead am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  15 Beiträge
Fragen zum Verstärker und meinen Boxen !
GabberKlang am 27.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  10 Beiträge
Verstärker und boxen zu schwach oder alt?
Falke08154711 am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 28.03.2015  –  18 Beiträge
Frage zu Receiver
smewi am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  2 Beiträge
Passt mein verstärker zu meinen Boxen?(Nennleistung,Maximaleistung)l
LoveGrimestep am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2013  –  29 Beiträge
Frage zu "Mixern"
Hotdog am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  6 Beiträge
Welche Hifi-Anlage zu tollen alten Boxen/Verstärker?
kummedan am 10.08.2015  –  Letzte Antwort am 12.08.2015  –  7 Beiträge
Plattenspieler und Verstärker kombination Frage
raxthemax am 24.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Ravemaster
  • Primare

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.172