Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe die KEF 207 schlechter als die KEF 203

+A -A
Autor
Beitrag
sonne1708
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mai 2006, 08:08
Hallo

Ich habe das problem das ein Freund von mir eine KEF 203 hat und ich eine KEF 207 und seine Anlage klingt besser als meine viel besser kann doch nicht an seiner Brinkmannwand mit die 1000 Bücher liegen. Ich habe mitlerweile meine 207 wieder verkauft und habe mir ne 203 gekauft und möchte nun lieber etwas Geld in Absorber oder was weis ich setzten bitte um Vorschläge.
Everon
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Mai 2006, 08:16
Die Raumakustik ist essentiell für eine gute Hifi-Wiedergabe. Beschreibe doch mal die beiden Räume.
sonne1708
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Mai 2006, 10:08
Hallo

Der Raum ist 4m x 9m die Boxen Kef 203 stehen an der kurzen Seite. Ich habe die Boxen rund 60 cm von der Wand die Boxen sind mit Absorbern und diese stehen auf The Rest von Creaktiv mit Spikes. In der Mitte steht ein Rack von Creaktiv mit den Geräten. Desweiteren habe ich Gardinen auf der kompletten linken Seite das heist auf 8.50 m länge da ich da mehrere Fenster habe. Ich habe auch ein Teppich 2m x 4m etwas dicker ich glaube er schluckt schon einiges diverse Pflanzen Tisch 3 Sitzer und 2 Sitzer und auf der anderen kurzen Seite 2 Vitrinen 80cm 200 cm aus Pinie .
sonne1708
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Mai 2006, 10:11
Hallo

Der Raum meines Freundes ist Verwinkelt er hat eine Brinkwmannwand mit was weis so 1000 Bücher ein klavier Tisch 3 und 2 Sitzer Schrank also er ist würde ich sagen sehr verbaut aber alles noch im positiven Sinne ( schön ).
Times
Stammgast
#5 erstellt: 05. Mai 2006, 11:13
Wenn du ein wenig mehr auf die Interpunktion achten würdest und das Ganze vielleicht etwas übersichtlicher
und genauer beschreiben würdest, wäre es für die anderen Foren-User deutlich einfacher dich zu verstehen
und damit auch deutlich einfacher dir zu helfen...

Ansonsten findest du bestimmt im "Raumakustik" Teil des Forums passende Tipps zu deinem Problem.

Gruß,
Times
Amin65
Inventar
#6 erstellt: 07. Mai 2006, 14:58

sonne1708 schrieb:
Ich habe mitlerweile meine 207 wieder verkauft und habe mir ne 203 gekauft und möchte nun lieber etwas Geld in Absorber oder was weis ich setzten bitte um Vorschläge.


Hallo sonne,

wenn ich das lese bin ich regelrecht erschüttert. Dein beschriebenes Problem liegt sicherlich nicht an den Lautsprechern selbst, sondern an den Bedingungen von Raum und Anlage. Und an der "einen Schrank- oder Regalwand" kann es nicht gelegen haben. Nunja, jetzt sind ja die großen LS gegen die kleinen getauscht und Du hast unnötig Geld verbraten. Und? Hat sich etwas verbessert mit den 203? Meiner Meinung nach darf man nicht sofort den Fehler in den Gerätschaften suchen. Vor allem ist erst einmal Ruhe und Umsicht nötig, wenn man Probleme mit dem Klang hat. Hektisches verkaufen hat noch nie geholfen.


Grüße, Amin
sonne1708
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Mai 2006, 21:58
Hallo

Nach vielen EInkaufen und wieder Verkaufen sehe ich das auch so. Ich glaube es gibt nicht viele Leute die soviele Boxen und Verstärker gekauft und wieder verkauft haben wie ich .

NUN IST SCHLUSS DAMIT DAS WAS ICH HABE BLEIBT.



Aber ich weis immer noch nicht weiter
Amin65
Inventar
#8 erstellt: 08. Mai 2006, 15:21
Hallo sonne,


Ich glaube es gibt nicht viele Leute die soviele Boxen und Verstärker gekauft und wieder verkauft haben wie ich .


Bist Du Dir da so sicher? Ein Bekannter von mir hat es mal geschafft, innerhalb eines Jahres 40 Komponenten und Boxen zu kaufen un zu verkaufen. Dieser Rekord wurde bisher nicht eingestellt. Auch heute ist er noch immer nicht zur Ruhe gekommen. Für uns ist er immer "Das abschreckende Beispiel" im Hifi, welches uns immer daran erinnert, wie man es nicht machen sollte.


Das eigentliche Problem im Hifi ist aber folfendes, die Geräte und LS sind in den letzten zwei bis drei Jahrzehnten stetig schlechter geworden. Gleichzeitig will man aber dem Kunden einreden, das das Rad täglich neu erfunden wird. Und das Schlimme ist, die meisten Kunden glauben tatsächlich daran. Ich persönlich finde sowieso, das meiste Hifizeugs klingt eher mittelmäßig, kostet aber sehr viel.

Übrigens fand ich die 207 gar nicht so übel. Da steckt eigentlich noch Potenzial drin, aber preisgünstig kann man sie nicht gerade nennen.


Aber ich weis immer noch nicht weiter


Was für Komponenten hast Du denn? Was für Musik hörst Du? Und vor allem was ist Dein Ziel? Das Wichtigste dabei ist, weg von dem Gerätekult zu kommen und hin zur Musik. Es gibt soviele Musikschätze die man entdecken kann, da sollte man sich nicht um die Geräte kümmern.


Grüße, Amin
Everon
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Mai 2006, 15:32

Amin65 schrieb:

Das eigentliche Problem im Hifi ist aber folfendes, die Geräte und LS sind in den letzten zwei bis drei Jahrzehnten stetig schlechter geworden.

An welchen Kriterien machst Du diese Aussage fest?
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 08. Mai 2006, 15:39
Amin65 hat schon recht !!!!!

Bei unserem Hobby ist es wie überall alles muss billigst produziert werden, und teuer verkauft.
Da bleibt die Qualität halt auf der Strecke.:{



mfg stefan
Times
Stammgast
#11 erstellt: 08. Mai 2006, 15:56

Everon schrieb:

Amin65 schrieb:

Das eigentliche Problem im Hifi ist aber folfendes, die Geräte und LS sind in den letzten zwei bis drei Jahrzehnten stetig schlechter geworden.

An welchen Kriterien machst Du diese Aussage fest?


Das würde mich auch Interessieren... Es ist tatsächlich "das Rad nicht neu erfunden worden" wie du bereits erwähnt hast. Aber einen Rückschritt gemacht ?!? Das glaubst du doch selbst nicht, oder?



Bei unserem Hobby ist es wie überall alles muss billigst produziert werden, und teuer verkauft.
Da bleibt die Qualität halt auf der Strecke.


IMHO ist das bei "unserem Hobby" überhaupt nicht der Fall. Jeder kann sich, das entsprechende Kleingeld vorrausgesetzt, Elektronik und Lautsprecher kaufen, die erstklassig verarbeitet sind. Man findet auch noch Sachen die von Hand gefertigt werden. Wer in den nächsten Blödmarkt rennt und sich mit Plastik-Müll eindeckt ist doch selber Schuld. Niemand wird gezwungen so 'ne Scheisse zu kaufen - die Leute machens trotzdem. Und das ist nicht nur in Sachen HiFi so...

Gruß,
Times
Amin65
Inventar
#12 erstellt: 08. Mai 2006, 16:02

Everon schrieb:
An welchen Kriterien machst Du diese Aussage fest?



Folgender Thread dürfte Deine Neugier stillen (Beitrag #70 von mir):

http://www.hifi-foru...ad=4230&postID=70#70

Grüße, Amin
Hörbert
Moderator
#13 erstellt: 08. Mai 2006, 16:15
Hallo!
Ich würde nicht sagen daß die Gerätschaften in den lezten 20 Jahren Schlechter geworden sind, das ist m.E, eine unzulässige Vereinfachung. Zum einen sind die Mehrzahl der Firmen die vor 20 Jahren Mainstreanhardware produziert haben entweder auf den Surroundmart umgeschwenkt oder schlicht und ergreifend bis auf den Namen nicht mehr existent. Im Hochpreissegment sieht die Sache so aus daß die Gewichtung in vielen Fällen auf Esogebabbel statt auf hochweriger Technik liegt. Aber man kann nicht alles über einen Kamm scheren es gibt zu vergleichbaren Preisen immer noch hochwertiges HiFi zu kaufen daß den Sachen von Anno Dunnemal in nichts nachsteht. Was ich allerdings vermisse ist ein echter Technichscher Fortschritt, neue Innovationen im HiFi kommen heutzutage ausschließlich von anderen Sparten (Schaltnetzteil, Datenkompression z.B) und sind für HiFi mehr oder weniger gut adaptiert, ich würde mal sagen die lezte wirkliche Neuentwicklung in Hinblick auf HiFi war wohl der CDP.

MFG Günther
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 08. Mai 2006, 16:35
Times
Wo lebst du ?????????????
Du meinst teuer gleich hohe Qualität,deswegen müssen auch so viele E –Klasse Daimler
in die Werkstadt usw.;)


mfg stefan
sonne1708
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Mai 2006, 17:06
Hallo Amin

Was ich habe naja im Moment möchte alles in einen das heist.

Denon AVC A1 SRA

DVD Player gerade am kaufen warscheinlich DVD A1

KEF Ref 203

XQ Two C

Kabel Monitor 1202

Denon Link

Hinten bin ich mir auch noch nicht so sicher, ob nicht einfach IQ 5 reichen.

Also ich hatte schon reines Stereo das max. war REF 207 und Classe bzw. Marantz.

Ich möchte das alles was ich im moment habe, behalten weil die 10 mal so teuren Sachen klangen nicht wirklich alle besser in meine Raum und ich glaube ich bin auch geheilt.... ja ich glaube ich bin wirklich geheilt HUHUHUH. Das heist verbessern was ich habe oder das was ich nicht habe richtig dazukaufen und dan guters Heimkino und auch richtig schönes Stereo das sollte doch zu machen sein so schlecht sind die Geräte ja nicht.
Times
Stammgast
#16 erstellt: 09. Mai 2006, 06:15

mister_ty schrieb:
Times
Wo lebst du ?????????????
Du meinst teuer gleich hohe Qualität,deswegen müssen auch so viele E –Klasse Daimler
in die Werkstadt usw.;)


Das ist nicht richtig. Wo steht bitte in meiner Aussage "teuer = gute Qualität ? Ich glaube sogar, dass es gerade im HiFi-Bereich mehr als genug Hersteller gibt die Schweineteure Produkte auf den Markt bringen die nicht die Qualität haben die sie haben müssten, durch das gute Image aber trotzdem verkauft werden. Siehe dein Beispiel mit der E-Klasse...

Die Kernaussage meines Post war eigentlich, dass jeder selbst verantwortlich ist für den Mist (oder hoffentlich auch nicht) den er sich kauft. Jeder hat als Kunde das Recht und die Möglichkeit alles vor einem möglichen Kauf ausgiebig zu testen.

Nur Produkte kaufen, sich anschliessend über die mangelnde Qualität beschweren und dann mit Phrasen wie "früher war Alles besser" andere dafür verantwortlich zu machen, ist natürlich die bequemste Lösung. Ich habe in den letzten Jahren einige Investitionen getätigt, die weiß Gott nicht alle gut waren. Aber ich hab niemand anderen als mich selbst dafür verantwortlich gemacht. Nicht die heutige Zeit und auch nicht die schwindelnde Werbung überall.

Gruß,
Times
Everon
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Mai 2006, 08:04

Ein Bekannter von mir hat es mal geschafft, innerhalb eines Jahres 40 Komponenten und Boxen zu kaufen un zu verkaufen.

Unglaublich. Und mit was hört er jetzt?
Amin65
Inventar
#18 erstellt: 09. Mai 2006, 13:52

Everon schrieb:
Unglaublich. Und mit was hört er jetzt?


Das fragen wir uns auch immer ... weil es wöchentlich wechselt.

Nach meiner letzten Info dürfte es eine kleine Jadis-Kette sein und irgendwelche KEF-LS. Hoffentlich behält er diesmal die Brocken.
*Wizard*
Stammgast
#19 erstellt: 09. Mai 2006, 13:56

sonne1708 schrieb:
Hallo

Der Raum ist 4m x 9m die Boxen Kef 203 stehen an der kurzen Seite. Ich habe die Boxen rund 60 cm von der Wand die Boxen sind mit Absorbern und diese stehen auf The Rest von Creaktiv mit Spikes. In der Mitte steht ein Rack von Creaktiv mit den Geräten. Desweiteren habe ich Gardinen auf der kompletten linken Seite das heist auf 8.50 m länge da ich da mehrere Fenster habe. Ich habe auch ein Teppich 2m x 4m etwas dicker ich glaube er schluckt schon einiges diverse Pflanzen Tisch 3 Sitzer und 2 Sitzer und auf der anderen kurzen Seite 2 Vitrinen 80cm 200 cm aus Pinie .




Hallo Sonne1708

Kannst du mal bitte ein Foto von deinem Hörraum senden, wäre echt nett.



Gruss
Daniel
Amin65
Inventar
#20 erstellt: 09. Mai 2006, 14:02
Hallo Sonne,

hast Du vorher die 207 als Stereo oder als Surround-LS eingesetzt - und dann mit Classé-Elektronik? Und jetzt wieder alles über einen Surround-Receiver?

Ich persönlich würde Stereo und Surround immer trennen. Rumm-Bumm für's Kino und angenehme Klänge mit reiner Musik lassen sich nur schwer miteinander verbinden, glaube ich - zumindest, wenn's bei Stereo herausragend klingen soll. Aber vermutlich gibt es da unterschiedliche Meinungen zu. Aber bei Surround kenne ich mich nicht aus.

Soweit ich das sehe, musst Du Dir erst einmal im Klaren sein, wo Du Prioritäten setzen willst, bei Musik (Stereo) oder bei Surround. Erst dann stellt sich die Frage welcher Schritt als nächstes kommt.


Grüße, Amin
Amin65
Inventar
#21 erstellt: 09. Mai 2006, 14:05

Times schrieb:
Nur Produkte kaufen, sich anschliessend über die mangelnde Qualität beschweren und dann mit Phrasen wie "früher war Alles besser" andere dafür verantwortlich zu machen, ist natürlich die bequemste Lösung.


Hallo Times,

hast Du meinen Link gelesen - oder mal den gesamten Thread??


Grüße, Amin
Everon
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 09. Mai 2006, 14:58

Amin65 schrieb:
Das fragen wir uns auch immer ... weil es wöchentlich wechselt.

Vermutlich zusammen mit der Unterhose
Gelscht
Gelöscht
#23 erstellt: 09. Mai 2006, 15:30
Hallo Times

da sind wir ja einer Meinung habe dich vielleicht falsch
verstanden

mfg stefan
sonne1708
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 10. Mai 2006, 09:57
Hallo

Sorry ich brauch mal ne Info ich möchte Bilder einstellen aber ich weis nicht wie das geht
sonne1708
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 10. Mai 2006, 10:14
Hallo

Der Denon DVD A1 ist laut meinen Informationen nicht nur ein sehr guter DVD Player sondern auch ein 1A CD Player: Wo ich mir nicht wirrklich sicher bin ist der Denon AVC 1A SRA aber wie gesagt ich hatte schon viel bessere Sachen und Sie klangen auch nicht viel besser deswegen möchte ich bei der Aufstellung bzw mit absorbern arbeiten und nicht schon wieder andere Geräte kaufen. Die KEF 207 habe ich im Stereo betrieben. Ich hoffe bzw. glaube das das es möglich sein muss mit den Geräten guten bzw. sehr guten Stereo bzw. Suroundklang zu bekommen oder ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe - Kef Q3-Test gesucht!!!
tomasso am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  11 Beiträge
KEF und ARCAM - eine Vernunftehe?
DJ_Bummbumm am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  7 Beiträge
Gebrauchter Pioneer A 203 HILFE
Mopelkiller am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 11.09.2005  –  17 Beiträge
Frage zu KEF x300a?
Hifi-Junkey am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  3 Beiträge
Spikes für KEF IQ70
Senatorlila am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 14.07.2012  –  2 Beiträge
KEF C 75, wer kennt sie?
maupity am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  2 Beiträge
Wo gibt's noch die Kef Q3
tomasso am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  4 Beiträge
Lausprecher ( KEF ) - Probleme mit KATZEN !
Hifi-Emi am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  31 Beiträge
Konfektionierung NAD c352 + KEF Q5
georgrockt am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  2 Beiträge
Schlechter Bass im Raum!HILFE!
Freakfish am 09.01.2003  –  Letzte Antwort am 09.01.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedTobitobsen88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.653
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.266