Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


geniale Experten gesucht - Multiroom

+A -A
Autor
Beitrag
mic4mic
Neuling
#1 erstellt: 01. Jun 2006, 09:42
Hallo,

da ich meine Wohnung gerade komplett neu einrichte, will ich in Sachen HiFi gleich vorraus planen.
Obwohl ich absolut kein Anfänger auf diesem Gebiet bin, scheiter ich an der gedanklichen Umsetzung meines Projektes.

So soll es wenn möglich aussehen:

3 Räume: Wohnzimmer, Küche, Bad

Im Bad sowie in der Küche sollen sich jeweils 1 Paar Lautsprecher befinden. Im Wohnzimmer Surround oder 5.1 (noch nicht sicher).
Im Wohnzimmer soll sich dann auch der Receiver sowie ein Multimedia PC (MCE) befinden. TV natürlich auch.

Funktion:
1. Für jeden Raum die Lautsprecher einzeln (hinzu- oder weg-) schalten können (was ja noch kein Problem wäre)
2. wenn zB jemand im Wohnzimmer TV schaut natürlich die Lautsprecher im Wohnzimmer zu betrieben, gleichzeitig sollte es aber auch möglich sein Musik in der Küche zu hören und nicht ebenfalls den TV.
3. sollte dies dann alles mittels MCE gesteuert werden können

Natürlich wäre hierbei wichtig nicht unbedingt 3Verstärker hinzuknallen sondern eben so wenig Geräte wie möglich.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee.
Wäre sehr dankbar

mfg
Patrick
lolking
Inventar
#2 erstellt: 01. Jun 2006, 10:01
lolking
Inventar
#3 erstellt: 01. Jun 2006, 10:04
Eine Alternative wäre z.b. Aktive Studiomonitore.

Nubert hat grade die extrem günstige und auch wohnraumtaugliche CM-1 im Ausverkaufangebot... Hier mal ein Link: http://www.nubert.de/webshop/pd1146751026.htm?categoryId=1


Damit wären dann die Lautsprecher in Küche und Bad über einen Vorverstärker im Wohnzimmer zu steuern. Das 5.1 System kann dann separat über einen Receiver laufen.

Ich denke das wird im Endeffekt günstiger werden als alles andere...
hippelipa
Inventar
#4 erstellt: 03. Jun 2006, 12:10
Ein verrückter Bekannter von mir (Dipl.Inf.) hat so etwas bei sich realisiert. Ist nach über einem Jahr auch schon fast fertig. Arbeitszimmer, Küche, Bad, Schlafzimmer mit einfachen Stereosets. Homekino 5.1 über dolby-Verstärker und MediaPC. Dazu musste jede Steckdose und jeder Rollo, jede Lampe vom Computer aus Steuerbar sein. Lichtschalter sind frei zuordenbar. Jeder Raum sollte die Möglichkeit haben eigene Musik zu spielen. Am Ende sollte alles über ein W-Lan-taugliches Händy oder über einen PDA steuerbar sein.

5km Kabel wurden in einer 60qm wohnung verlegt. Nur soviel dazu. (Netzwerk, Stromleitungen, LS-Leitungen, NF-Leitungen)

Herzstück ist ein Serverschrank mit Stromkasten daneben, worin sich die über Netzwerk steuerbaren Relais befinden.

Von aktiven Lausprechern in verschieden Räumen kann ich nur abraten, da man sich über die verschiedenen Stromkreise schnell Brummschleifen einfängt. Die Trenntrafos für den Signalweg würden zusätzlich ein heiden Geld verbrauchen. Deshalb wurde im Serverraum eine 8-Kanal-Endstufe installiert, welche über verschiedene Soundkarten vom Linuxserver angesteuert wird.

Leider kenne ich jetzt nicht genau den Stand der Technik, aber ich glaube das letzte Problem mit den 4 Soundkarten im Server wurde auch gelöst. Ich könnte mal nachfragen.

Grüße
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2006, 13:47
Ordentliche AktivLS haben Symetrische eingänge. Also da brummt nix wenn das Quellgerät auch einen symetrischen Ausgang hat. Soundkarten mit Symetrischen Ausgängen gibts ja auch. zB von ESI, RME (Interface + DAC)

Ich hab hier auch eine Siemens S7 hängen die sich um die Gebäudesteuerung kümmert.

MfG Christoph
HammerHead
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Jun 2006, 16:58
Hi,

kauf Dir einen multiroomfähigen AV-Receiver mit A-Bus-Ausgang und zuordnungsfähigen Rear-Surround-Endstufen. (z.B. HK AVR 340 oder größer) Dazu ein passendes A-Bus Modul (AB1)und einen IR-Sensor für den Multiroombetrieb mit den Rear-Surround-Endstufen. (Im AB1 ist ein Stereoverstärker mit 2 x 15 W und ein IR-Sensor integriert)
Für das AB1 benötigst Du normales CAT 5 Kabel.
Für die Rear-Endstufen brauchst Du LS-Kabel.
So kannst Du im Wohnzimmer einen 5.1 Film reinziehen und in der Küche und/oder im Bad CD, Radio oder was anderes.(Aber in beiden Räumen nur das gleiche)
Ob der AVR 340 über pc ansteuerbar ist weiß ich nicht, der AVR 435 ist es sicher.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Multiroom
tuptim am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  2 Beiträge
Multiroom ohne viele Kabel - Powerline!?
djbadehose am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  9 Beiträge
Multiroom Verkabelung
Gunnar am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  2 Beiträge
das geniale am hobby "hifi"...
palazzo123 am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  28 Beiträge
Multiroom, wie soll ichs anstellen?
lionhard am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  8 Beiträge
neuer verstaerker gesucht
nbitzan am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  7 Beiträge
Multiroom, Garten und im Haus Musik
markus_c am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  2 Beiträge
3 Lautsprecherpaare in 3 Räumen - Multiroom Anlage - wie aufbauen???
Haui10 am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  2 Beiträge
Bitte um Experten-Hilfe!!!
fabian8 am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  6 Beiträge
Verkaufsfrage an die Experten
Maik-Golf-V am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJasonhudgens
  • Gesamtzahl an Themen1.345.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.873