Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Warner Music schafft Audio-CD ab

+A -A
Autor
Beitrag
MikeDo
Inventar
#1 erstellt: 09. Aug 2006, 07:15
Und wieder geht eine Ära zu Ende.
Die CD soll zumindest bei Warner eingestampft werden.
Damit wird wohl das Ende des normalen CDP eingeläutet und er wohl später ein Nischendasein fristet.
Und das Andere nachziehen werden, ist wohl nur eine Frage der Zeit.
Eure Meinungen dazu??


http://oncomputer.t-online.de/c/87/09/95/8709954,si=0.html


http://www.winfuture.de/news,26705.html



Gruß MikeDo


[Beitrag von MikeDo am 09. Aug 2006, 07:21 bearbeitet]
mamü
Inventar
#2 erstellt: 09. Aug 2006, 07:33
IMHO wird das ein Schuss in den Ofen, auch wenn ich es begrüßen würde wenn es mehr auf DVD Video Playern abspielbare Alben in 5.1 geben würde.

Sonst finde ich es als Besitzer von ca. 1500 CD Alben traurig.

Gruß
Allgäuer
Stammgast
#3 erstellt: 09. Aug 2006, 07:38
Sevus MikeDo.
Das bleibt letztenendes Abzuwarten. Aber ich glaube eine Vorstellung zu haben wie das ausgeht.
Nachdem die DVD keine wesentlichen Vorteile gegenüber der CD hat, wird es den Kunden sehr wenig interessieren. Das Warner denkt, es würde den Markt verändern wie der Wechsel von LP auf CD kann nur exzessivem Drogenkonsum zugeschrieben werden. Es sei denn, das veröffentlichte Album kommt an. Aber das würde auch bei einer CD passieren.
Sollte sich das allerdings durchsetzen, würden mich zwei Sachen stören: Die Einlesezeit meines DVD-R ist sehr lang und der Lüfter würde mich bei leiser Musik nerven. Zudem bin ich nicht glücklich über das MP3 Format, welches nur mein Rechner lesen könnte.
Im Augenblick mache ich mir da keine Sorgen um meinen fast neuen CDP. Solange noch keine wirklich neue Wiedergabeform der Musik auf den Markt kommt, ändert sich nichts. Da ist MP3 und Konsorten schon wesentlich "gefährlicher".
TrottWar
Gesperrt
#4 erstellt: 09. Aug 2006, 07:44
Und auch hier nochmal (nachdem es schon 3 weitere solcher Threads im Forum gibt...):
Was der Kunde nicht kaufen will, wird ihm keine Musikindustrie der Welt unterjubeln können.
Und solange der Kunde die Industrie mit hartem Desinteresse an deren Schnapsideen "belohnt", werden die sich irgendwann zur Einkehr bringen lassen (müssen).

Gibt eigentlich nur 2 Alternativen dann: entweder, die Kerls besinnen sich oder der (illegale) Datentausch über's Netz geht weiter...
mamü
Inventar
#5 erstellt: 09. Aug 2006, 07:55

TrottWar schrieb:
.... oder der (illegale) Datentausch über's Netz geht weiter...


Das so oder so. Da wird sich in absehbarer Zeit nichts ändern. Da werden auch neue Kopierschutzmaßnahmen nichts helfen. Paar Tage später bekommste dafür schon wieder nen Crack.

IMHO können die Konzerne nur über eine verbesserte Preispolitik den Datentausch wenigstens auf jetzigem Niveau halten.

Gruß
RunT
Stammgast
#6 erstellt: 09. Aug 2006, 08:46
Hallo zusammen,

als Vinylhörer kann ich mir ein leichtes Schmuntzeln nicht verkneifen. Sollte die CD die gleiche Karriere machen wie die gute alte Schallplatte?
Zuerst wurde sie von der breiten Masse bei erscheinen der CD verpönt, totgesagt und alles Analogequipment wurde eingestampft.
Alle die einen vernünftigen Plattenspieler hatten, haben die Hände überm Kopf zusammengeschlagen und die Welt nicht mehr verstanden. In den 90ern konnte man Vinylsammlungen fürn Appel und nen Ei erwerben, viele waren sogar froh, das man ihnen den Müll kostenlos entsorgt hat!

Ich sehe in 15 Jahren schon 321 Auktionen, in denen eine Dire Straits - Brothers in Arms CD mit gerissenem Case für 100 EUR (+ Inflation) versteigert wird.

cu
LP12
Inventar
#7 erstellt: 09. Aug 2006, 09:19
Hmmm .... . Was ist denn daran so schlimm? Wenn man beim Umstieg das volle Potential der DVD ausschöpft (zur Verfügung stehende Datenmenge allein für Audiosignal) kann das imho doch nur ein Verbesserung sein ??!!

Meine Hörtests mit reinen AudioDVDs auf ordentlichen Geräten waren zumindest sehr vielversprechend.

Ich befürchte nur, dass die Halbwertszeiten von "neuen" Formaten immer kürzen werden.
Giraffenjacke
Stammgast
#8 erstellt: 09. Aug 2006, 09:26

LP12 schrieb:
Hmmm .... . Was ist denn daran so schlimm? Wenn man beim Umstieg das volle Potential der DVD ausschöpft (zur Verfügung stehende Datenmenge allein für Audiosignal) kann das imho doch nur ein Verbesserung sein ??!!

Meine Hörtests mit reinen AudioDVDs auf ordentlichen Geräten waren zumindest sehr vielversprechend.

Ich befürchte nur, dass die Halbwertszeiten von "neuen" Formaten immer kürzen werden.


Zitat von der T-Online-News: "...- auf dem DVD Album werden vorgefertigte MP3-Dateien in minderer Klangqualität gespeichert."

Na dann... wäre ja auch blöd den ganzen Platz zu nutzen, wenn ein DVD-Player ja zum Glück MP3's spielen kann "kotz"
RunT
Stammgast
#9 erstellt: 09. Aug 2006, 09:56
Hallo Robert,

nein nein, ich finde das nicht schlimm nur eben ein wenig amüsant. Ich vermute nur Parallelen zum Verlauf des Vinyls - totgesagte leben länger.
In meinem ersten Hifi Leben habe ich den Bruch von Vinyl zur CD mit skepsis beobachtet und weiter Vinyl gekauft - hatte ja schließlich meine ersten guten Dreher mühsam erspart und gekauft. Ich habe nie einen guten CD-Player besessen, weil ich Vinyl immer besser fand.
Als dann die DVD-Audio kam, dachte ich, das ist deine Digitalstunde. Vinyl war schlecht verfügbar und von der DVD-A Technik hatte ich mir einiges versprochen.
Also habe ich mir einen einigermaßenen DVDP gekauft - DENON DVD 2900. Das Ergebnis fand ich allerdings einigermaßen ernüchternd. Der Klang war bei manchen Alben zwar etwas besser, aber aus den Socken hat es mich nicht katapultiert und die Verfügbarkeit von DVD-A ist/war ? auch nicht so dolle.
Ich vermute einfach, dass das Potential der DVD-A seitens der Musikproduktion nicht ausgeschöpft wird.
Mit den Intervallen der Medienbrüche stimme ich dir voll zu.
Also habe ich mich wieder zurück auf Vinyl besonnen, mir wieder einen LP 12 gekauft und seit dem höre ich wieder so viel Musik wie früher - das ist mit CD wirklich eingeschlafen.
Als CDP habe ich mir jetzt einen NAIM CD 3.5 gekauft und bin damit zufrieden und der Vergleich des DENON DVD-A zum NAIM CD entscheidet der NAIM für sich.

cu
Bassig
Stammgast
#10 erstellt: 09. Aug 2006, 10:42

Giraffenjacke schrieb:
Zitat von der T-Online-News: "...- auf dem DVD Album werden vorgefertigte MP3-Dateien in minderer Klangqualität gespeichert."

Na dann... wäre ja auch blöd den ganzen Platz zu nutzen, wenn ein DVD-Player ja zum Glück MP3's spielen kann "kotz"

Ich lese aus der Meldung heraus, daß die vorgefertigten MP3s für die Wiedergabe im Auto und auf Portable gedacht sind.
Der "Hauptinhalt" wird wohl wie bisher die üblichen möglichen Tonspuren einer DVD enthalten.
EWU
Inventar
#11 erstellt: 09. Aug 2006, 11:04
Hallo,
erhöhter Drogenkonsum, das trifft´s.
die SACD ist tot, die DVD-A auch, wo ist Blue Ray? wo ist..?Und nun noch ein anderes Format, was sich nicht durchsetzten wird, die Vinylfans wird´s freuen, wird es doch immer mehr Auswahl geben.
Wo ist der vesprochene Klanggewinn der CD gegenüber des Vinyls geblieben? Wo ist der versprochene Klanggewinn der SACD und DVD-A gegenüber der CD bei gleicher Verfügbarkeit und vergleichbarem Preis geblieben? Und wer jetzt noch glaubt, dass das neue Format gegenüber der CD/SACD und
DVD-A über bessere Aufnahmen, gleiche Verfügbarkeit und ähnlichem Preis vefügt, der glaubt auch, dass die Erde eine Scheibe ist.

Gruß Uwe
TrottWar
Gesperrt
#12 erstellt: 09. Aug 2006, 11:08
... oder, dass sich der Kram durchsetzen wird. Die Versuche der MusikIdiotie, der CD den Garaus zu machen, gibt's ja schon länger. Dumm nur, dass keiner wirklich drauf eingehen will...
Die Hintergründe für die immensen Bemühungen der MusikIdiotie kann sich jeder denken, oder?
Bruxelles
Stammgast
#13 erstellt: 09. Aug 2006, 11:45
Hmm,

ist doch eigentlich wurscht, solange weiterhin LPs gepresst werden :).

Die rudern doch eh ganz schnell zurück, denn nicht jeder möchte Musik mit dem Handling eines DVD-Rekorders hören und die wenigsten werden wohl ihre Autoradios mit CD-Laufwerk tauschen oder irgendwelche Umschnittaktionen auf CD-R starten. Dann bleibt die Musik notfalls halt im Laden und es wird mehr Radio gehört (ist gut für meinen Job ).

Das ich mir eine CD gekauft hab, ist auch schon über ein Jahr her, allerdings nur, weil es dieses Album nicht auf LP gab.

Gruß,
TSD
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 09. Aug 2006, 14:11
Also ich würde dem Warner Typen am liebsten so feste in den Ar... treten, sodass er in seinem MP3-DVD erstickt!

Also ich werde diesen Sch... mit absoluter Sicherheit nicht mitmachen. Teilweise sind die heute noch zu blöd eine CD ordentlich aufzunehmen und nun wollen die MP3s auf eine DVD packen.

Also nein! Mich dürfen die Deppen mal gerne haben! Keine CD, keine Musik! Keine Platte, keine Musik!

Für Film DVD oder etwas neues, aber für Musik??? NEIN! Ich Streike.

P.S. Ja ich bin gerade kurz vorm Überkochen!!!
kempi
Inventar
#15 erstellt: 09. Aug 2006, 14:26
Warner geht möglicherweise an der Spitze der Karawane.... Die technologische Entwicklung hat eindeutig das Ziel eines "Mediencenters" in dem Sinne, dass ein zentraler Abspieler in der Wohnung den Konsumenten mit Musik und Filmen in einer preiswerten Qualität bedient. Da der durchschnittliche Konsument durchaus zufrieden ist mit MP-komprimierten Medien, bleibt nur noch die Frage wie der Konsument mit der Ware beliefert wird: Download oder Datenträger.
Da das Geschäft nur noch mit Massenmedien gemacht werden kann, wird das Angebot für die Konsumenten, die eine bessere als die Standardqualität wollen, immer kleiner. Ergo auch das Angebot an anspruchsvolle mit erstklassigen Musikern aufgenommene Musik, die sauber abgemischt und nicht komprimiert auf erstklassigen Tonträgern verkauft wird.
Ich denke, dass sich diese Entwicklung nicht vermeiden lassen wird.
kempi
Inventar
#16 erstellt: 09. Aug 2006, 14:33
@ High-End-Manny

Ich verstehe Deine Aufregung nicht ganz
Mit Deinem Yamaha DVD-S550 bist Du für Warner doch schon auf der sicheren Seite.

High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Aug 2006, 14:33
Das sollte sie aber, sonst sieht mich son Plattendepp mal aus der Nähe und das wird ihn dann nicht erfreuen!

Ich schreibe gerade eine eMail an Warner. Mensch was kann ich böse sein!
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 09. Aug 2006, 14:35

kempi schrieb:
@ High-End-Manny

Ich verstehe Deine Aufregung nicht ganz
Mit Deinem Yamaha DVD-S550 bist Du für Warner doch schon auf der sicheren Seite.





Der ist nur momentan, da mein CDP verrecken musste.

Außerdem mag ich es Audiophile und das ist keine MP3, sondern eine perfekt aufgenommene CD! Kein SACD schwachsinn oder sonstiger schieß mich tot Mist, sondern eine CD!
Totenlicht
Stammgast
#19 erstellt: 09. Aug 2006, 14:39
Ruhig Blut, ich sehe das ganz gelassen. Die CD ist so verbreitet daß es selbst bei einer radikalen Umstellung der Medien von heute auf morgen Jahre dauern würde um die CD Player aus den Wohnzimmern und Autos zu verbannen.
Es ist EIN Label. Und (wie auch bereits in den Beiträgen erwähnt): auch SACD und Dual Disc sind gescheitert, warum sollte das jetzt anders sein?

Und wieder einmal paßt der altbekannte Spruch wie die Faust auf's Auge: "Scheißmusik bleibt Scheißmusik", egal auf welchem Medium
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 09. Aug 2006, 14:45
SACD und DualDisc sind gescheitert, weil man nebenher auch die CD weiterproduziert hat. Hier heißt es aber nix mehr! Gibt keine mehr von Warner und da bekomm ich eine so rote Birne!

Diese blöden Sesselfurzer der Plattenfirmen sind nicht in der Lage eine CD ordentlich aufzunehmen, aber dann MP3!

Mensch Maier, wenn ich nun etwas älter wäre, würde ich diese Aggression in mir wahrscheinlich nicht mehr verkraften und in den Sarg fallen.
celino
Stammgast
#21 erstellt: 09. Aug 2006, 15:01

High-End-Manny schrieb:

Also ich werde diesen Sch... mit absoluter Sicherheit nicht mitmachen. Teilweise sind die heute noch zu blöd eine CD ordentlich aufzunehmen und nun wollen die MP3s auf eine DVD packen.

...

P.S. Ja ich bin gerade kurz vorm Überkochen!!!


Nun mal ruhig. Die Aufregung schlägt doch nur auf den Kreislauf.
Die erwähnten MP3s sind doch blos als Zusatz zu den hochauflösenden Audiospuren gedacht die man auf diesen Musik-DVDs finden wird. Quasi um den PC-Besitzern totz Kopierschutz (oder auch der Kompatibilität wegen) eine Möglichkeit zu geben etwas zu hören. Ähnliche Techniken/ Praktiken gibt es auch heute schon auf manchen kopiergeschützten Audio-CDs.
LP12
Inventar
#22 erstellt: 09. Aug 2006, 15:06

kempi schrieb:
Warner geht möglicherweise an der Spitze der Karawane.... Die technologische Entwicklung hat eindeutig das Ziel eines "Mediencenters" in dem Sinne, dass ein zentraler Abspieler in der Wohnung den Konsumenten mit Musik und Filmen in einer preiswerten Qualität bedient. Da der durchschnittliche Konsument durchaus zufrieden ist mit MP-komprimierten Medien, bleibt nur noch die Frage wie der Konsument mit der Ware beliefert wird: Download oder Datenträger.
Da das Geschäft nur noch mit Massenmedien gemacht werden kann, wird das Angebot für die Konsumenten, die eine bessere als die Standardqualität wollen, immer kleiner. Ergo auch das Angebot an anspruchsvolle mit erstklassigen Musikern aufgenommene Musik, die sauber abgemischt und nicht komprimiert auf erstklassigen Tonträgern verkauft wird.
Ich denke, dass sich diese Entwicklung nicht vermeiden lassen wird.
:(


Hi,

sind wir tatsächlich schon soweit, dass ein gewisser Werteverfall eintritt? In Anfängen mit Sicherheit : ja! Da braucht doch nur mal den ganzen Tag auf der Arbeit Radio zu hören. Seufz !
Ich hoffe jedoch, dass es weiterhin Musiker geben wird, die ihre Musik um ihrer selbst Willen produzieren und nicht um die schnelle Mark - ähh den schnellen Euro zu verdienen. Ich hoffe weiterhin, dass es Pruouzenten geben wird, die einen gewissen Respekt vor guter Musik haben und sich auch bemühen werden, diese entsprechend in guter Qualität aufzunehmen.

Das Schlimme wird doch sein, dass die Halbwertszeit eines jeden neuen Mediums so kurz sein wird, dass garnicht die Zeit bliebt, dass vorhandene Potential auszureizen. Wie lange hat es denn bei der CD gedauert, bis richtig gute Aufnahmen realisiert wurden ? EWIG ! Die ersten neuen DDD-Aufnahmen damals (vor allem bei Klassik) waren grauenhaft und den Analogaufnahmen meilenweit unterlegen.
Grade bei Klassik. Viel zu hohe Pegel. Miese Positionierung der Mikros, ... . Man verließ sich eben voll und ganz auf die Technik.

Letztendlich wird es wieder an uns Konsumenten liegen, hier einen gewissen Druck aufzubauen. Hier habe ich jedoch wenig Hoffnung und teile Kempis Skepsis. Der Durchschnittskonsument von heute ist mit wenig zufrieden. Ich sehe es im Freundeskreis. Wer hat denn da noch eine vollständige Stereoanlage ? Die meisten haben ihren PC an den alten Verstärker angeschlossen. Einige rechnen sogar neu gekaufte CDs auf MP3 um und knallen sie auf die Festplatte - weils bequemer ist.


[Beitrag von LP12 am 09. Aug 2006, 15:07 bearbeitet]
Der_Handballer
Inventar
#23 erstellt: 09. Aug 2006, 15:10

MikeDo schrieb:
Und wieder geht eine Ära zu Ende.
Die CD soll zumindest bei Warner eingestampft werden.
Damit wird wohl das Ende des normalen CDP eingeläutet und er wohl später ein Nischendasein fristet.
Und das Andere nachziehen werden, ist wohl nur eine Frage der Zeit.
Eure Meinungen dazu??


Ja na und?!?
Ich war Anfang dieser Woche nach langer, langer Zeit mal wieder in einem deutschen "Plattenladen" (Media-Markt) und habe mich da schon gewundert wie klitze-klein die CD-Regale geworden sind!
DAS GESCHÄFT wird doch schon mit DVD und vor Allem der "Kommunikationselektronik", also Handies usw. gemacht!
Die Uhr tickt...
LP12
Inventar
#24 erstellt: 09. Aug 2006, 15:29
... wie man im Bericht liest, soll das Mehr an Datenkapazität wohl eher für Schnick-Schnack verwendet werden, als für Audiodaten.

Daran sieht man doch schon, dass es immer weniger um Musik geht. Es wird mittlerweile schon erwartet, dass man beim Musikhören gleichzeitig auch das Video anguckt und bestimmt auch gleichzeitig das entsprechende Handygame spielt. Dinos wie wir, die Nachts das Licht ausmachen, alle abschaltbaren Displays ausschalten und einfach auf der Couch sitzten zum Musikhören, sind gar nicht mehr Zielgruppe.

Einen Vorteil hätte das trotzdem : wenn die Klingeltöne fürs Handy gleich mit auf der CD sind, wird es im TV weniger nervige Jambasparabbo ... Bla,Bla -Werbung geben.
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Aug 2006, 15:35
Meiner Meinung nach gehört die TV Werbung und Radio Werbung für Kamba dödel Mist VERBOTEN!

Und ich möchte einfach Audiophile Aufnahmen, ist das denn so schwer? Bitte ihr lieben Sesselfurzer, nehmt endlich die Watte aus den Ohren und macht perfekte Aufnahmen und lasst den MP3 Sch... von den CDs! Wer den Mist brauch, kann sich das herunterladen, aber auf einer CD oder DVD oder was auch immer hat eine MP3 nichts, rein gar nichts verloren!
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 09. Aug 2006, 15:37
Ach und auf einen Musikserver kann man doch hoffentlich auch unkomprimiert die Musik speichern, oder?
hifi-privat
Inventar
#27 erstellt: 09. Aug 2006, 16:37
Hi,

diese Meldung hatten wir schon vor drei Tagen in diesem Thread.

Daher ist hier jetzt zu. Wenn es noch was sinnvolles beizutragen gibt, bitte im anderen Thread.


P.S.: Kraftausdrücke und Fäkaliensprache und jedwede, auch unterschwellige Gewaltandrohung gehören NICHT dazu!


[Beitrag von hifi-privat am 10. Aug 2006, 08:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T+A Music Receiver Anschlussfragen
noscrub am 06.07.2015  –  Letzte Antwort am 06.07.2015  –  2 Beiträge
Audio CD-R / CD-R
berikon am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  2 Beiträge
aktuelle AUDIO Hörtest CD
8bitRisc am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  50 Beiträge
audio test cd
Micha_Trier am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  14 Beiträge
Audio Heft CDs
embe am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  72 Beiträge
Die Audio-Akademie: The perfect place for music
Jenny4 am 28.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  78 Beiträge
Wie normale Audio-CD hören
Flatman83 am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  19 Beiträge
Löst die BluRay die CD ab ?
Möller am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2011  –  285 Beiträge
SACD u. DVD-Audio gegen CD???
Galend am 12.11.2002  –  Letzte Antwort am 09.07.2003  –  25 Beiträge
audio cd verlustfrei umwandeln in digitales format
piwi169 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.04.2014  –  59 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedmodiug
  • Gesamtzahl an Themen1.345.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.328