Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


S/PDIF ruckelt

+A -A
Autor
Beitrag
vincent.b
Neuling
#1 erstellt: 09. Aug 2006, 11:49
hallo hifi freund ich habe ein problem

habe gester meinen pc mit meinen dolbyanlage verbunden
ist ach alles super bis auf das der ton so 2bis3 mal in der minute aussetzt b.z ruckelt

habe es uber den S/PDIF_ Ausgang (koaxial) laufen .

kan mir einer helfen bitte ?!

mfg vincent
Bruxelles
Stammgast
#2 erstellt: 09. Aug 2006, 11:55
Hallo,

klingt nach einer fehlerhaften Verbindung. Was für ein Kabel verwendest Du denn und wie lang ist es?

Gruß,
TSD
vincent.b
Neuling
#3 erstellt: 09. Aug 2006, 13:16

TSD15 schrieb:
Hallo,

klingt nach einer fehlerhaften Verbindung. Was für ein Kabel verwendest Du denn und wie lang ist es?

Gruß,
TSD


ich habe aus zwei PlayStation2 audio chinch kabeln einen gemacht ca.4 meter lang

der kabel hat zwei adern


[Beitrag von vincent.b am 09. Aug 2006, 14:00 bearbeitet]
Bruxelles
Stammgast
#4 erstellt: 09. Aug 2006, 18:52

vincent.b schrieb:

ich habe aus zwei PlayStation2 audio chinch kabeln einen gemacht ca.4 meter lang


In der Theorie sollte das so gerade "genügen".

Wenn du löten kannst oder jemanden kennst, der das kann, dann löte zwei Chinch-Stecker an ein 4 m langes Antennenkabel. Das ist die günstigste Lösung, an ein brauchbates S/P-DIF-kabel zu kommen. Wenns etwas teurer werden darf, empfehle ich, richtiges passendes Kabel (für die "AES"-Norm) unkonfektioniert zu kaufen und alles selbst zu löten. Hab ich immer so gemacht, passt von den Längen her perfekt und man wird nicht so geneppt wie bei Fertigkabeln.
Ich habe sowas hier verwendet, es geht aber sicher auch billiger.

Gruß,
TSD
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 09. Aug 2006, 20:02
Für AES Norm ist leider Falsch. 110 Ohm Wellenwiederstand sind eindeutig zu viel. Du Meinst wohl RG 59 das hat auch 75 Ohm wie Antennnenkabel. Ich hab selbst 2 10m Kabel die aus Antennenkabel gemacht wurden im Einsatz.

MfG Christoph
Grumbler
Inventar
#6 erstellt: 09. Aug 2006, 22:25
Ein fertiges Videokabel wäre auch eine Möglichkeit, die haben ja auch die 75 Ohm.
z.B.: "AVK 238-10" von www.reichelt.de für 2,35 Euro oder als China High-End "HC 30-1000" für 14,90 auch dort.

Grüße,
Grumbler
dieterh
Stammgast
#7 erstellt: 10. Aug 2006, 10:49
Das AVK238 von reichelt ist totaler Schrott und hat keine 75 Ohm. Daten: 215pF/m, 2850nH/m, =>Z=115 Ohm.
Noch schöner die Widerstände:
Schirm: 0,28 Ohm/m
Innenleiter: 0,55 Ohm/m

Damit wird es also bestimmt nicht besser.

Grüße,
dieter
Grumbler
Inventar
#8 erstellt: 10. Aug 2006, 11:14

dieterh schrieb:

Das AVK238 von reichelt ist totaler Schrott und hat keine 75 Ohm. Daten: 215pF/m, 2850nH/m, =>Z=115 Ohm.
Noch schöner die Widerstände:
Schirm: 0,28 Ohm/m
Innenleiter: 0,55 Ohm/m

Woher stammen denn Deine technischen Daten?

Ich bin zugegebenermaßen davon ausgegangen, dass die Angaben bei reichelt stimmen. RG-59 halt.

Grüße,
Grumbler
vincent.b
Neuling
#9 erstellt: 10. Aug 2006, 12:12
habe mir heute ein kabe im fachhandel gekauft und der ton setzt immer noch aus !könnte es am mainbord liegen

habe ein ECS KV2 Extreme 64bit !
HiFi_Addicted
Inventar
#10 erstellt: 10. Aug 2006, 12:32
Hast du zufälligerweise einen Dualcore Prozessor???? Da kann es zu Timingproblemen kommen wenn die AMD CPU Treiber nicht installiert sind ...Ich habs aber erst erfahren nadem ich entnerft auf Intel umgestiegen bin...

MfG Christoph
op111
Moderator
#11 erstellt: 10. Aug 2006, 13:35
Hallo Vincent,
die KOAX-Verbindungen sind sehr anfällig gegen Störungen, speziell wenn kaum zu vermeidende Masseschleifen vorliegen (z.B. über Schutzerde, Antennenkabel usw.).

Dazu gehören insbesondere
Spikes von sich ein- und ausschalteneden Elektrogeräten (Kühlschränke, Leuchtstoffröhren, Halogenlampen, Lötstationen ...)

Das müßte sich einfach testen lassen.
Bei opt. Verbindung sollten die Störungen deutlich geringer werden.

Daß es an Board/CPU/System liegt ist eher unwahrscheinlich, wie hoch ist denn die Systemlast, über 30% ?
Wenn ja, welcher Prozess verursacht diese Last?
Sind alle unnützen Dienste wie Indexdienst etc. abgeschaltet?

Gruß
Franz


[Beitrag von op111 am 10. Aug 2006, 13:42 bearbeitet]
vincent.b
Neuling
#12 erstellt: 10. Aug 2006, 18:40
hi allso meine cpu auslastung liegt bei 20%

ja habe alle dienste ausgeschaltet

der ton ruckelt an den headset z.b nicht hehe
ich weis auch nicht was ich noch machen soll (heul)
HiFi_Addicted
Inventar
#13 erstellt: 10. Aug 2006, 19:02
Hast du einen Dualcore CPU oder eine Normale CPU???? Timingfehler sind bei Athlon 64 X2 wenn man die CPU Treiber nicht installiert. Mit Wavelab hatte ich ähnliche Probleme.... Die Performance war unter einem Duron 600 Mhz anzusiedeln...

MfG Christoph
andisharp
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Aug 2006, 19:16
Eine Dual-Core-CPU wird in diesem Board wohl nicht laufen, weil veralteter Chipsatz und veralteter Sockel 939. Am wahrscheinlichsten halte ich einen falsch implementierten SP/DIF-Ausgang des Onboardsounds. So was kommt leider vor.
HiFi_Addicted
Inventar
#15 erstellt: 10. Aug 2006, 19:24
Ich hab einen Dualcore auf einer 939er Brett laufen allerdings mit nForce 4 Chipsatz. Der Macht jetzt den Fileserver weil er für nix anderes taugt.

MfG Christoph
Grumbler
Inventar
#16 erstellt: 10. Aug 2006, 20:08
Dualcore auf 939 gibt es vermutlich derzeit noch mehr als auf dem AM2-Sockel und wenn ein Programm tatsächlich mal ein Problem damit hat, ist es ja auch mit wenigen Mausclicks (im Taskmanager) auf einen Prozessor beschränkt (Affinity auf engl.).

Grüße,
Grumbler
dieterh
Stammgast
#17 erstellt: 11. Aug 2006, 08:24

Woher stammen denn Deine technischen Daten?

Ich bin zugegebenermaßen davon ausgegangen, dass die Angaben bei reichelt stimmen. RG-59 halt.


Ich auch. War auch die erste Enttäuschung bei reichelt. Ich habe denen das auch mitgeteilt, aber das hat da keinen interessiert. Das RG-59 von der Rolle ist aber ok.

Gemessen habe ich mit HP4261A LCR-Meter. Ich habe das Kabel auch seziert, weil die Werte so abstrus waren. Der Innenleiter besteht anscheinend aus schlecht verkupfertem Stahl (sieht zumindest so aus). Innenleiter und Schirm sind extrem dünn. Der Schirm ist nicht geflochten, geschätzte Überdeckung 20-30%.

Grüße,
dieter
Grumbler
Inventar
#18 erstellt: 11. Aug 2006, 10:42

dieterh schrieb:

Woher stammen denn Deine technischen Daten?

Ich bin zugegebenermaßen davon ausgegangen, dass die Angaben bei reichelt stimmen. RG-59 halt.


Ich auch. War auch die erste Enttäuschung bei reichelt. Ich habe denen das auch mitgeteilt, aber das hat da keinen interessiert. Das RG-59 von der Rolle ist aber ok.


Ach je, aber gut zu wissen.
Was für praktische Geräte man doch haben kann

Danke und Grüße,
Grumbler
vincent.b
Neuling
#19 erstellt: 11. Aug 2006, 14:11
danke an alle habe das pro.gefunden ein offener kabel
im pc hat das ruckel verursacht hehe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
S/PDIF Ausgang???!!!???
Oggy512 am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  5 Beiträge
Hilfe, S/PDIF Ausgang (digital) -> zu cinch Eingang (digital)?
Hinti am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  8 Beiträge
HiFi Shop in Berlin mit Vincent ?
Unicorn78 am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  15 Beiträge
Koaxial Cinch
glimmer1471 am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  16 Beiträge
Der heute "Ich habe ein Problem" Thread
TSstereo am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  27 Beiträge
Ton Problem !
Basscrack am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  3 Beiträge
Problem: nur noch auf einer Seite Ton
Gregor110 am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  5 Beiträge
Problem mit "S" Lauten! Normal oder ?
de_ko am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  30 Beiträge
Vincent/S*e*g*a
Flash am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  57 Beiträge
Ich hab´s ausprobiert!
Fidelio am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  68 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Clicktronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedkeibi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.478