Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vergleich ALT gegen NEU

+A -A
Autor
Beitrag
Festa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Nov 2006, 00:08
Hallo!
Nur mal so ne Frage.
Wie sind denn gute alte Vollverstärker im Vergleich zu ganz neuen klanglich anzusiedeln.

Ich denke da gerade an die großen alten Sony ES Boliden (870/808) gegen ganz aktuelle Denons (PMA-1500AE/PMA-2000AE).

Die Bilder auf der Denon Seite vom inneren Aufbau der beiden finde ich z.b. recht beeindruckend.

Gruß
koli
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2006, 00:20
Hallo Feata,

tja ich habe da so meine Erfahrungen gemacht, für mich klingen ältere Geräte besser wärmer, neue hingegen machen immer mehr Auflösung.

Es gibt zwar Hersteller die noch nach altbewehrtem Rezept arbeiten, aber das sind wenige.

Wenn mich jemand fragt welcher ältere in Frage käme, würde ich Accuphase E 203,204, 207 sagen.
Die Sonys waren zwar auch gut, aber an die Accuphase Geräte kommen se halt nich ran.

Wobei es immer drauf ankommt, was für ne Kette ich hab.

Die Denons sind bestimmt gute Amps, welche noch bezahlbar sind. Aber ich würde gebrauchte fast immer bevorzugen.

Mfg Detlef
Badhabits
Inventar
#3 erstellt: 22. Nov 2006, 01:16
Hallo Festa

Klar es ist halt Geschmacksache ob man auf einen eher warmen oder analytischen Klang steht.

Bei uns im Blödmarkt steht eine McIntosh-Kette (Röhren- Vor-/Endstufe/ CD-Player mit JBL-Boxen für 50'000 Schweizer Fränkli.

Meine derzeitige Kette besteht aus einem Philips-CD 100, Accuphase E 203 und den P.S.I. Trio 5.

Die Blödmarkt-Anlage hat keine Chance - never ever.

Der Verkäufer hat mir geklagt, dass die Endstufe bereits zweimal defekt ging.

Gruss Badhabits


[Beitrag von Badhabits am 22. Nov 2006, 01:19 bearbeitet]
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Nov 2006, 12:07
Imho können alte Geräte noch locker mitt neuen mithalten Die sind halt noch führ die "Ewigkeit"gebaut
Da fällt mir auch eine MM story ein,als ich inden MM Markt rein ging und mir wieder ein Paar cds gekauft habe musste ich an die Kompakt und Heim kinokompakteltabrüllwürfelsystemen vorbei Dann dauerte es nicht lang kam ein zu mir und hatt mich gefragt ob er mir helfen könne.Dann habe ich zum gefragt warum die fast keine Komponenten verkaufen. dann hatt der zu mir gesagt dass das out wäre und dass 99,99 brüllwürfelsysteme genausogut klingen wie eine 2000,00 euro Komponenten Anlage klingen.Dann habe ich dem gesagt dass ich über eine 30 jahre alte Anlage höre.Wisst ihr wass der Verkäufer darauf geantwortet hatt??? Verkaufe deinen Müll und kauf dir eine Kompakte
Marc-Andre
Inventar
#5 erstellt: 22. Nov 2006, 12:23
Hi,

oft arbeiten dort ja gelernte Einzelhandelskaufleute die aus einem anderen Bereich kommen. Natürlich sind die nicht so im Thema drin, als Hifi-Freak sollte man da aber drüber stehen und sie nicht gleich beleidigen. Versteh nich was sowas soll

Zum Thema;

ältere Verstärker klingen nicht zwangsläufig "warm". Auch hier gibt es viele analytisch abgestimmte. Auch die ES Serie gehört dazu.

mfg

Marc
osswaldi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Nov 2006, 12:28
ja, verstehe auch nicht was solche Verkäufer sollen
MH
Inventar
#7 erstellt: 22. Nov 2006, 13:53
ich würde auch eher einen alten gebrauchten Amp für 1000 Euro kaufen als einen neuen für 1000. Ohne Budgetbegrenzung würde es dann wahrscheinlich eher ein neues Gerät was es so oder so nicht würde wäre ein Denon

Gruß
MH
Festa
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Nov 2006, 23:51
Hallo!
Danke für die Antworten. Habe mich für einen Sony 870ES momentan entschieden. Hatte jahrelang den 830ES und war damit an meinen B&W DM604 sehr zufrieden bis er hops ging.

Nach ersten Tests macht der 870ES auch eine "gute Figur".

Ggf. noch mal upgraden auf einen 808ES Champagner, der jetzige ist schwarz...

Mir gefallen diese 90er Jahre Boliden von Sony, vielleicht weil ich mir damals so einen auch für viel Geld erspart habe...halt auch wohl bissel Nostalgie...

Gruß
MH
Inventar
#9 erstellt: 07. Dez 2006, 10:24

P.W.K._Fan schrieb:
Imho können alte Geräte noch locker mitt neuen mithalten Die sind halt noch führ die "Ewigkeit"gebaut
Da fällt mir auch eine MM story ein,als ich inden MM Markt rein ging und mir wieder ein Paar cds gekauft habe musste ich an die Kompakt und Heim kinokompakteltabrüllwürfelsystemen vorbei Dann dauerte es nicht lang kam ein zu mir und hatt mich gefragt ob er mir helfen könne.Dann habe ich zum gefragt warum die fast keine Komponenten verkaufen. dann hatt der zu mir gesagt dass das out wäre und dass 99,99 brüllwürfelsysteme genausogut klingen wie eine 2000,00 euro Komponenten Anlage klingen.Dann habe ich dem gesagt dass ich über eine 30 jahre alte Anlage höre.Wisst ihr wass der Verkäufer darauf geantwortet hatt??? Verkaufe deinen Müll und kauf dir eine Kompakte :KR



30 Jahre? das war noch vor der Erfindung der CD und Verstärker waren noch dampfbetrieben. Da wäre eine Brüllwürfelanlage vielleicht wirklich eine Alternative
Dynacophil
Gesperrt
#10 erstellt: 07. Dez 2006, 10:31
Hi

30 Jahre sind doch fast jung...

meine Standard-Anlage besteht aus Geräten deutlich über 30 Jahre alt sind. Ergänzt durch einzelne Komponenten aus den 70ern und 90ern.
Der Kram hat eine durchgehende Mission Anlage ersetzt, ich habe keine Defizite feststellen können, selbst die Reparaturanfälligkeut ging zurück. Im Vergleich mit "modernen" Geräten einer bezahlbaren oberen Mittelklasse habe ich selten konkurrenzfähige Kombinationen entdeckt.

HH


[Beitrag von Dynacophil am 07. Dez 2006, 10:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vergleich Yamaha RX10 gegen Pianocraft
Silvan75 am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  4 Beiträge
Alt gegen Neu: Große Unterschiede im Laufe der Zeit?
TuxDomi am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  4 Beiträge
Nur eine Versponnene Idee oder doch Interesse hier? Ein Test alt gegen neu!
Matthias41 am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  9 Beiträge
Amp alt vs. neu ???
dunglass am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  3 Beiträge
Alt oder Neu
RalphWiggum am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  52 Beiträge
Alt behalten oder neu kaufen?
bradhower am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  8 Beiträge
Digital (alt) oder Analog (neu)
Vagabund am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  5 Beiträge
Vergleich CD Player 20J alt vs. NAD T 524
warzenschlumpf am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  9 Beiträge
Grundsatzfrage wo ist alt besser und wo neu?
darth_vader am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  38 Beiträge
(Wirklich) Futuristisches Hifi, alt und neu - Geräte, Bilder, Geschichten
bgmnt am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.478
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.194