Test-CD – was kommt drauf?

+A -A
Autor
Beitrag
Django8
Inventar
#1 erstellt: 29. Nov 2006, 10:14
Ich wollte mir gelegentlich mal eine "Test-CD" zusammenstellen, weiss aber noch nicht ganz, was da aller drauf soll und hätte daher gerne ein paar Tipps von Euch. Die Test-CD soll in erster Linie dazu dienen,
- zu testen, ob die Anlage okay ist (z.B. ob die Hochtöner der Boxen funktionieren, ob beide Kanäle gleich laut sind etc.),
- die Boxen richtig platzieren zu helfen
- Klangeinstellungen vorzunehmen.
Ich habe mir also mal überlegt, was alles auf diese müsste:
- Stücke in Mono
- Stücke, bei denen der Ton nur auf einem Kanal hörbar ist
- "laute" und "leise" Stücke
- "Basistöne", z.B. 100, 500, 1000, 5000, 10000, 15000, 20000 Hz (weiss jemand vielleicht, mit welcher Software ich solche erstellen könnte?)
- "geeignete" Musikstücke (Welche sind das? Es sollte natürlich schon Stücke sein, die einigermassen verbreitet sind. Ich hätte z.B. gerne Stücke, die sehr bass- oder sehr höhenbetont sind etc.).
Besten Dank für Eure Hilfe!
Wolfgang_K.
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2006, 11:02
Ich habe zuhause eine Test-CD aber aber auf dieser CD ist für mich nur die Kanaltrennung wichtig. Damit kann ich feststellen ob die Stereokanäle richtig positioniert sind.
Und Musikbeispiele, sind für mich wichtiger als die Testsignale, das ist eher etwas für Tontechniker die mit diesen Signalen auch etwas anfangen können.
nobex
Stammgast
#3 erstellt: 02. Dez 2006, 18:11
Hallo,

normales (mono) und gegenphasiges Rauschen finde ich sehr hilfreich beim Aufstellen und Ausrichten von Lautsprechern und Hörplatz.

Gruß Robert
el_dani
Stammgast
#4 erstellt: 04. Dez 2006, 03:41
und wo kriegt man so eine CD (gratis), oder mit welchen Stücken/ Programmen (hab nen Mac) mache ich die am besten?
Haltepunkt
Inventar
#5 erstellt: 04. Dez 2006, 15:13

Django8 schrieb:
... "Basistöne", z.B. 100, 500, 1000, 5000, 10000, 15000, 20000 Hz (weiss jemand vielleicht, mit welcher Software ich solche erstellen könnte?)...


Google unter dem Stichwort 'Sinusgenerator' oder z.B. dieser hier von NCH

http://www.nch.com.au/tonegen/index.html
Django8
Inventar
#6 erstellt: 11. Dez 2006, 09:55
Also, habe rausgefunden, dass die Software Cool-Edit (Shareware) diesbezüglich tolle Funktionen hat. Damit kann man u.a. White-Noise, Brown-Noise, Pink-Noise sowie sämtliche Töne generieren (So ein 40-Hz-Sinuston kommt echt cool rüber). Habe mir nun so eine Test-CD erstellen können.
PS: Konnte mit dieser Test-CD u.a. rausfinden, dass mein Gehör bis 17000 Hz noch mitmacht, darüber ist es still .
Jazzy
Inventar
#7 erstellt: 11. Dez 2006, 23:27
Hi!
Einfach die besten Signale und Musikstücke von diversen Heft-CDs zusammenklauben!Da war ja immer was drauf.
Zidane
Inventar
#8 erstellt: 11. Dez 2006, 23:41
Habe so eine mal kopiert, darauf ware einige Tierstimmen, Benz-Spider von 1912 mit knallendem Auspuff, Gewitter, Splitterndes Glas, dann noch Rosa Rauschen, digital 0, Kammerton A und B, und noch so anderes Zeugs ca 20 Titel und dies war auf einer Mini-CD drauf. Die Test-CD selber stammt von 1989 oder älter k.a

Andere Sinustöne lasse lieber weg, bei einem 20Khz Ton mit hoher Lautstärke wirst du Ohrenschmerzen bekommen und mit etwas Glück und passender Lautstärke grillst du dir die Hochtöner damit. Und das ist sicher nicht gewollt.
rockfortfosgate
Inventar
#9 erstellt: 11. Dez 2006, 23:47
@Zidane
bekomme es irgendwie nicht hin.
aber auf den link den du jetzt geacht hast bekomme ich es auf.

lg ralf


[Beitrag von rockfortfosgate am 11. Dez 2006, 23:59 bearbeitet]
Zidane
Inventar
#10 erstellt: 11. Dez 2006, 23:54

rockfortfosgate schrieb:
hallo
wie wäre es hiermit?

http://www.hardware-test.de/dvdboard/SUb-Test%20CD%20V%200.41.exe

kostet nichts und scheint was für dich/euch zu sein.
habe sie mir auch mal gemacht.

lg ralf


http://www.hardware-test.de/dvdboard/SUb-Test%20CD%20V%200.41.exe


Der Link geht nicht ?


[Beitrag von Zidane am 11. Dez 2006, 23:55 bearbeitet]
rockfortfosgate
Inventar
#11 erstellt: 12. Dez 2006, 00:01
siehe ein beitrag höher.
indem download ist auch ne anleitung mit drin.
oder wenn alles nicht geht, dann bei google mal
bass test cd sabbelbacke eingeben.
vieleicht kann ja dann jemand den link hier einfügen.
auf der cd sind glaube ich 64 tracks drauf.

lg ralf
Jazzy
Inventar
#12 erstellt: 12. Dez 2006, 00:11
Hi!
Was muss drauf?Sehr hohe Frequenzen lieber nicht,hört man kaum,nützen nix,außer zum HT killen.Rosa Rauschen,korreliert/unkorreliert(Phasencheck),Basstöne 20-200Hz in 2Hz-Schritten(für Raummoden),Rosa Rauschen re/li(Seitengleichheit),1kHz -20dB und 0dB(Aussteuerung,Pegelmesser testen),Musikstücke,die man gut kennt,oder Referenzmusikstücke.Für die Musikstücke gibts schon Threads.
rockfortfosgate
Inventar
#13 erstellt: 12. Dez 2006, 00:35
das ist alles drauf auf der cd:
ich mußte mir das nur alles ordnen,damit es mit den nummern passte.

Track Inhalt Format
1-6 weisses Rauschen für alle fünf Kanäle zum Einpegeln der Anlage. AC3, 44.1 kHz, 640 kbit/s

7-10 Tieffrequente Sinussignale zum Test des Subsonic-Filters. PCM, 44.1 kHz, 16bit

11-42 Sinussignale zwischen 20 und 125 Hz PCM, 44.1 kHz, 16bit

43-46 Auf- und absteigende Sinussweeps (Frequenzläufe) in 4 Bereichen zum groben Einstellen des Subwoofer-Pegels. PCM, 44.1 kHz, 16bit

47 Sinussweep von 20 bis 200 Hz zum Überprüfen der Einstellungen des Subs. PCM, 44.1 kHz, 16bit

48-54 Phasenverdrehte Sinustöne zur Überprüfung der korrekten Arbeitsweise des Bassmanagements. PCM, 44.1 kHz, 16bit

55-57 Weisses Rauschen auf beiden Stereokanälen in verschiedenen Versionen zum Überprüfen des Pro-Logic (2) Dekoders (auch für Circle-Surround, DTS-Neo, usw. geeignet) PCM, 44.1 kHz, 16bit

58-67 Sinussignale mit digitalem Maximalpegel (0dB) für Verzerrungstests und Zum Test der Einschaltautomatik PCM, 44.1 kHz, 16bit
HiFi_Addicted
Inventar
#14 erstellt: 12. Dez 2006, 01:15
1) Weißes Rauschen -12dbFS
2) Weißes Rauschen 1khz@ -12dbFS preemphased
3) Sinus 1khz -3dbFS
4) Sinus 1kHz -0dbFS
5) Sinus 11025Hz -3dbFS 45°
6) Sinus 11025Hz -0dnFS 45°
7) Good Charlotte - Emotionless
8) Bruce Springsteen - Streets Of Philadelphia
9) Fall Out Boy - Chicago Is So Two Years Ago
10) AFI - Love Like Winter
11) E Nomine - Vater Unser (Remasterte Version)
12) Taking Back Sunday - Cute Without The "E" (Cut From The Team)
13) Kanonenschüsse der 1812er Overtüre (Telac Einspielung unter E. Künzel)
14) Sting - English Man In New York (MFSL Version von Nothing Like The Sun)
15) Wizo - Quadrat Im Kreis
16) My Chemical Romacne - Cementary Drive

Nach den Stücken weß ich in der Regel was einen Anlage kann. Und was nicht. Es sind absichtlich normale Aufnahem n und keinen Säuselstimme + Akustikklapfe Aufnahen wie sie gerne verwendet werden Es muss krachen und fein klingen und das klappt mit der Compilation ganz gut. Die Standar Messtöne sind auch drauf.

MfG Christoph
Zidane
Inventar
#15 erstellt: 12. Dez 2006, 01:38

HiFi_Addicted schrieb:
1) Weißes Rauschen -12dbFS
2) Weißes Rauschen 1khz@ -12dbFS preemphased
3) Sinus 1khz -3dbFS
4) Sinus 1kHz -0dbFS
5) Sinus 11025Hz -3dbFS 45°
6) Sinus 11025Hz -0dnFS 45°
7) Good Charlotte - Emotionless
8) Bruce Springsteen - Streets Of Philadelphia
9) Fall Out Boy - Chicago Is So Two Years Ago
10) AFI - Love Like Winter
11) E Nomine - Vater Unser (Remasterte Version)
12) Taking Back Sunday - Cute Without The "E" (Cut From The Team)
13) Kanonenschüsse der 1812er Overtüre (Telac Einspielung unter E. Künzel)
14) Sting - English Man In New York (MFSL Version von Nothing Like The Sun)
15) Wizo - Quadrat Im Kreis
16) My Chemical Romacne - Cementary Drive

Nach den Stücken weß ich in der Regel was einen Anlage kann. Und was nicht. Es sind absichtlich normale Aufnahem n und keinen Säuselstimme + Akustikklapfe Aufnahen wie sie gerne verwendet werden Es muss krachen und fein klingen und das klappt mit der Compilation ganz gut. Die Standar Messtöne sind auch drauf.

MfG Christoph


Dann mal bitte ein Image erstellen, online stellen damit wir auch was davon haben.


[Beitrag von Zidane am 12. Dez 2006, 01:38 bearbeitet]
rockfortfosgate
Inventar
#16 erstellt: 12. Dez 2006, 01:42
@zidane
ging der link jetzt von mir?
Zidane
Inventar
#17 erstellt: 12. Dez 2006, 01:47

rockfortfosgate schrieb:
@zidane
ging der link jetzt von mir?


nein, ich habe lediglich das was in der Zeile steht makiert, das ging dann.
rockfortfosgate
Inventar
#18 erstellt: 12. Dez 2006, 01:51
http://www.hardware-test.de/dvdboard/SUb-Test%20CD%20V%200.41.exe

ich versuchs nochmal.
wenn es jetzt nicht geht weiß ich leider nicht weiter.
Zidane
Inventar
#19 erstellt: 12. Dez 2006, 01:55

rockfortfosgate schrieb:
http://www.hardware-test.de/dvdboard/SUb-Test%20CD%20V%200.41.exe

ich versuchs nochmal.
wenn es jetzt nicht geht weiß ich leider nicht weiter.



Geht
rockfortfosgate
Inventar
#20 erstellt: 12. Dez 2006, 02:14
ja super.
ich kann ja doch was
mußt mal gucken da ist auch eine beschreibung mit drin.
ist wirklich gut gemacht find ich.
mußt beim erstellen nur gucken ob die nummern stimmen,sonst passt es nicht mit der beschreibung überein.
ist ja nur 5 min arbeit.
track 1-6 sind sogar einzeln in digital.
center,links,rechts,SR,SL und sub.
den subton finde ich aber ein wenig zu leise.
der rest ist aber gut.

werd mal schlafen gehen.
bis dann.

lg ralf
Django8
Inventar
#21 erstellt: 12. Dez 2006, 09:47
Andere Sinustöne lasse lieber weg, bei einem 20Khz Ton mit hoher Lautstärke wirst du Ohrenschmerzen bekommen und mit etwas Glück und passender Lautstärke grillst du dir die Hochtöner damit.
Ohrenschmerzen eher nicht (zumindest nicht bei mir) - was ich nicht höre, kann mir ja auch keine Schmerzen verursachen .
Wie kann man mit einem 20KHz-Ton einen Hochtöner killen? Ich meine, die sind ja gemacht für Frequenzen zwischen ca. 4 und 25KHz. Clippen tut ein Sinus-Ton ja auch nicht.... Daher: Wie kann so der Hochtöner kaputt gehen?
armindercherusker
Inventar
#22 erstellt: 12. Dez 2006, 12:29

Django8 schrieb:
...Wie kann man mit einem 20KHz-Ton einen Hochtöner killen? Ich meine, die sind ja gemacht für Frequenzen zwischen ca. 4 und 25KHz. Clippen tut ein Sinus-Ton ja auch nicht.... Daher: Wie kann so der Hochtöner kaputt gehen?

Eigentlich ganz einfach :
Ein Hochtöner ist praktisch nicht für eine Dauerleistung von mehr als 10 bis 25Watt konstruiert.
Das ist schon aufgrund der dünnen Drähte der Spule so erkennbar.
Und mir ist keine "normale" Musik bekannt, bei welcher in den hohen Frequenzbereichen eine dauerhafte Beanspruchung gegeben ist. In der Regel handelt es sich um recht kurzzeitige Signale.

Beim ( Sinus- ) Testton wird diese Frequenz aber u.U. längerfristig anstehen und bei etwas zu weit aufgedrehtem Verstärker wird dann natürlich auch die höhere Leistung "hineingepumpt".

Ist vielleicht etwas holperig ausgedrückt - aber hoffentlich nachvollziehbar ?

Gruß
Zidane
Inventar
#23 erstellt: 12. Dez 2006, 15:13

Django8 schrieb:
Andere Sinustöne lasse lieber weg, bei einem 20Khz Ton mit hoher Lautstärke wirst du Ohrenschmerzen bekommen und mit etwas Glück und passender Lautstärke grillst du dir die Hochtöner damit.
Ohrenschmerzen eher nicht (zumindest nicht bei mir) - was ich nicht höre, kann mir ja auch keine Schmerzen verursachen .
Wie kann man mit einem 20KHz-Ton einen Hochtöner killen? Ich meine, die sind ja gemacht für Frequenzen zwischen ca. 4 und 25KHz. Clippen tut ein Sinus-Ton ja auch nicht.... Daher: Wie kann so der Hochtöner kaputt gehen?


Mit so einem Ton habe ich bei 1/4 der Lautstärke die Hochtöner von Medion LS gegrillt. Man konnte es hinterher sogar riechen. Ich würde es jedenfalls lassen.
armindercherusker
Inventar
#24 erstellt: 12. Dez 2006, 16:24

Zidane schrieb:
...Mit so einem Ton habe ich bei 1/4 der Lautstärke die Hochtöner von Medion LS gegrillt. Man konnte es hinterher sogar riechen. Ich würde es jedenfalls lassen.

Bei meinen alten Canton-Boxen habe ich ca. 1988 zuerst die weiße Fahne aus einem HT kommen sehen . . .

2 Jahre ( ! ) später war die Spule dann durch

( aber nicht daß jemand denkt, ich habe ihn 2 Jahre lang mit dem Dauersinus gequält )

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was kommt nach der CD
*Raccoon* am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  422 Beiträge
Klang-test-CD für NuBox 681
Dodo93 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  9 Beiträge
Stereo Test CD ? Klangtest ?hab ihr sowas ?
peter_m16 am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  9 Beiträge
MFSL Ultradisc cd-r 6 jahres test!
matze3004 am 27.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.05.2013  –  9 Beiträge
audio test cd
Micha_Trier am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  14 Beiträge
Test CD - DVD für die HiFi Anlage gesucht
makdiver am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  3 Beiträge
iMac und Verstärker - was kommt dazwischen?
koekkenpoedding am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  34 Beiträge
Test-Cd für Hifi-Stereo-Anlage
widderbertl am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  9 Beiträge
Test-CD: kann 15kHz nicht mehr höhren
dmuser am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  44 Beiträge
Suche Speziellen Test Song
dj-meikel am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.101 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedgrosser001
  • Gesamtzahl an Themen1.365.530
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.008.243