Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Audiophile unter sich

+A -A
Autor
Beitrag
gangster1234
Inventar
#1 erstellt: 20. Dez 2006, 13:20
Hier gibt´s Hardcore-High-End-Stuff :

http://www.youtube.com/watch?v=xs1aUws0Lrs

gruß gangster
Knegge
Stammgast
#2 erstellt: 20. Dez 2006, 13:42
hehe
schöner Bericht^^ Anscheind alles Russen, so von der Sprache und dem Dialekt her
Zitate:
-Strom sind 50% meiner Anlage
-Das Rack machen 30 % aus

PS: Weiß vllt. jemand wie das erste Lied heißt und von wem es ist am anfang?
Ok hat sich erledigt.. hab die Kommentare gelesen


[Beitrag von Knegge am 20. Dez 2006, 13:44 bearbeitet]
Titan-Phonologue
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Dez 2006, 13:47
So stelle ich mir das leben vor! Einfach nur Geil. Super Systeme und spitzen Musik. Klasse!

Vor allem gefallen mir gut:

"The rest of the world is abnormal"

Das unterschreibe ich sofort, denn sonst würde man uns Audiophilen mehr respekt entgegenbringen. (HiFi-Begeisterten)

"Verrückt sind die, die all ihr Geld in einen Mercedes stecken"

Unterschreibe ich auch sofort!

"Es ist nicht normal, Musik über ein System zu hören, welches 150.000,- Dollar kostet"

Finde ich auch einfach Klasse!


Das sind wirklich Menschen, die mir zeigen, dass ich doch nicht alleine auf der Welt bin.

Klasse Beitrag!

Gruß Sascha
Manfred_Kaufmann
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2006, 13:48

Knegge schrieb:
hehe
schöner Bericht^^ Anscheind alles Russen, so von der Sprache und dem Dialekt her
:P


Das sind Griechen
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 20. Dez 2006, 14:12
das sind natürlich Griechen!

...den Bericht finde ich sehr gut und interessant.
Der Bericht hat auch eine gute Stimmung!


...trotzdem sind das natürlich Exzentriker 1.Grades!

Meiler
Stammgast
#6 erstellt: 20. Dez 2006, 14:39
Heidewitzka.... Da gehts wohl in erster Linie um die Mengen des verbauten Materials. Und Abends vollführt Papi dann sakrale Handlungen vor dem glänzenden und blinkenden Hausaltar. Gerätefetischismus. Erinnert mich an das, was man sich in "Werners Welt" MSNGroup so ankucken kann.
Bonsai-P.
Stammgast
#7 erstellt: 22. Dez 2006, 22:28
Hi

Klasse Video, alles wie im richtigen Leben
Hoher Neidfaktor, besonders der Plattendreher, so was untern Baum

Weihnachtliche Grüße
Peter
hal-9.000
Inventar
#8 erstellt: 22. Dez 2006, 22:39
Schade ist nur, dass man sich idR. erst dann solche Teile leistet bzw. leisten kann, wenn das Hörvermögen schon nachgelassen hat.

Titan-Phonologue schrieb:
Das unterschreibe ich sofort, denn sonst würde man uns Audiophilen mehr respekt entgegenbringen. (HiFi-Begeisterten)

Wenn Dir wenig Respekt entgegengebracht wird, liegt das nicht an Deinem Hobby und Deinen Gerätschaften


[Beitrag von hal-9.000 am 22. Dez 2006, 22:40 bearbeitet]
Titan-Phonologue
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Dez 2006, 22:52
Leider schon.

Es heißt ja immer:

"Du bist doch verrückt so viel geld dafür auszugeben."
"Spinnst du? So große LS!"
etc.

Persönlich bin ich gar nicht so schrecklich wie im Forum.

Gruß Sascha
Bastler2003
Inventar
#10 erstellt: 22. Dez 2006, 23:06

Knegge schrieb:
hehe
schöner Bericht^^ Anscheind alles Russen, so von der Sprache und dem Dialekt her
Zitate:
-Strom sind 50% meiner Anlage
-Das Rack machen 30 % aus

PS: Weiß vllt. jemand wie das erste Lied heißt und von wem es ist am anfang?
Ok hat sich erledigt.. hab die Kommentare gelesen :P



Es sind Griechen


[Beitrag von Bastler2003 am 22. Dez 2006, 23:06 bearbeitet]
hal-9.000
Inventar
#11 erstellt: 22. Dez 2006, 23:13

Titan-Phonologue schrieb:
Leider schon.

Es heißt ja immer:

"Du bist doch verrückt so viel geld dafür auszugeben."
"Spinnst du? So große LS!"
etc.

Sowas "prallt" an mir ab

Da gibts den Unterschied, dass es welche gibt, die es nicht ernst meinen sondern "positiv scherzhaft", das ist ok.
Wenn sie das ernst meinen, können sie mich am A***h l****n - weil es ist meine Kohle und ich mach damit was ich will. Auf deren Respekt/Anerkennung kann ich gern verzichten, darauf bin ich nicht angewiesen. Ist mir aber noch nicht passiert.

Eigentlich treffe ich mehr auf Leute, denen mein Hobby völlig egal ist. Meine Freundin z.B., da habe ich aber von vorn herein klargestellt, dass sie das Hobby mit dazu bekommt
Vorteil - ich bin frei in meiner Entscheidung und dass ich das Geld zum Fenster rauswerfe - davor hat sie auch keine Angst, weil ich tendenziell der Geizigere von uns beiden bin

Was ich in mein Hobby investiere, habe ich auch tatsächlich dafür über, würde auf nichts in meinem sonstigen Leben verzichten wollen - leisten könnte ich mir sicher mehr. Ich lebe und arbeite nicht dafür, mir beispielsweise einen 50000€ LS kaufen zu können. Es ist und bleibt ein Hobby, nicht mehr und nicht weniger - es ist nicht mein Lebensmittelpunkt; mir aber trotzdem sehr wichtig. Nichts entspannt mich mehr ...

Titan-Phonologue schrieb:
Persönlich bin ich gar nicht so schrecklich wie im Forum.



[Beitrag von hal-9.000 am 22. Dez 2006, 23:21 bearbeitet]
2wheel
Stammgast
#12 erstellt: 22. Dez 2006, 23:16

Maräntzchen schrieb:
...trotzdem sind das natürlich Exzentriker 1.Grades!

:prost

gürteltier
Inventar
#13 erstellt: 23. Dez 2006, 20:42
nicht schlecht, gefällt mir richtig gut
zwaps
Stammgast
#14 erstellt: 23. Dez 2006, 21:02
Meine Persönliche Meinung: Leute, die zwar von dem Zauber der Musik fasziniert sind, aber musikalisch unbegabt/talentiert sind, hangeln sich eben an die Technik - und das mit aller Macht.
Man kann Musik hören und man kann Klang hören.

Wobei - das ganze ohne Wertung. Leidenschaft ist Leidenschaft.
Esche
Inventar
#15 erstellt: 23. Dez 2006, 21:04
ja wirklich verrückt

ich kenne solche typen auch, eine kleine kritik und die schlafen wochenlang nicht mehr. habe da eine lustige geschichte erlebt, jede laufrichtung von kabeln wird angeblich gehört, bis ich fragte, ob der mitteltöner der rechten box nicht verpolt sei und siehe da jahrelang wurde so gehört.

auffällig ist, meist wird mit fürchterlichen lautsprechern gehört, die eigentlich nichts richtig machen, oft wird pegel als einzige präferenz gesehen und man wird erst mal mit lautstärke mundtot gemacht, ja bis man genauer nachfrägt:

abbildung natürlichkeit s-laute......

gr
xlupex
Inventar
#16 erstellt: 23. Dez 2006, 21:10
Da sieht man wohin es führen kann, wenn man genug Geld zur Verfügung hat.
Na ja, sowas geht aber auch auf flacherem finanziellem Niveau.
grappus
Stammgast
#17 erstellt: 23. Dez 2006, 21:10
[moin,


...trotzdem sind das natürlich Exzentriker 1.Grades!

[/quote]
eigntlich ganz normale jungs wie ihr und ich.
geben wahrscheinlich prozentual weniger kohle für ihre anlage aus als wir.
wenn du im monat halt 80.000 taken überwiesen bekommst, sind 250.00 für die anlage doch ´n schiß.
und ich kenne in athen einen rechtsanwalt und seine scene.
da liegt richtig geld in der luft.
und ein wenig neid plus ansporn sind doch auch g..l!
grüße aus dem norden
grappus
superfranz
Gesperrt
#18 erstellt: 23. Dez 2006, 23:15

hal-9.000 schrieb:
Schade ist nur, dass man sich idR. erst dann solche Teile leistet bzw. leisten kann, wenn das Hörvermögen schon nachgelassen hat.

Titan-Phonologue schrieb:
Das unterschreibe ich sofort, denn sonst würde man uns Audiophilen mehr respekt entgegenbringen. (HiFi-Begeisterten)

Wenn Dir wenig Respekt entgegengebracht wird, liegt das nicht an Deinem Hobby und Deinen Gerätschaften ;)


...da sind wir einer Meinung !

franzl
Frankman_koeln
Inventar
#19 erstellt: 24. Dez 2006, 11:10
schade, der link funktioniert nicht !!!!!!!!!!!
Toni78
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 24. Dez 2006, 11:17

Frankman_koeln schrieb:
schade, der link funktioniert nicht !!!!!!!!!!!


Doch, bei mir schon Frohe Weihnachten!
Frankman_koeln
Inventar
#21 erstellt: 24. Dez 2006, 11:25
nö, hab´s in den letzten tage über 3 verschiedene rechner probiert und es klappt nichts ...........
gürteltier
Inventar
#22 erstellt: 24. Dez 2006, 11:39
bei mir hats einwandfrei funktioniert.
Traktor_1
Inventar
#23 erstellt: 24. Dez 2006, 11:50
Affengeil

ein wenig findet mann sich selber wieder nur ein bisschen

Und dies entzückten Gesichter beim entspannten Musik hören,einfach genial


Gruß Christian



P.S habt ihr gesehen wie die Frauen die Augen verdreht haben als ihre Männer gesagt haben 150,000€ oder 230,000€ ich sah nur in ihren Augen den Schmuck den sie dadurch verpasst haben


[Beitrag von Traktor_1 am 24. Dez 2006, 11:55 bearbeitet]
-scope-
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 24. Dez 2006, 12:39

auffällig ist, meist wird mit fürchterlichen lautsprechern gehört, die eigentlich nichts richtig machen, oft wird pegel als einzige präferenz gesehen und man wird erst mal mit lautstärke mundtot gemacht, ja bis man genauer nachfrägt:


Das ist mir bisher garnicht aufgefallen.
Es mag daran liegen, dass besonders im Hifi-Hobby bis heute nicht annähernd geklärt werden konnte, wiees "richtig" gemacht wird.
Das wiederum hängt individuell von den Vorlieben der Hörer ab....Ein Hobby baut ausschliesslich auf Emotionen auf, und das ist auch gut so. Die Menschen in diesem Film sind (nicht nur finanziell) in der Lage, ihre Wünsche und Träume auszuleben....Das ist bewundernswert.....Ich für meinen Teil stehe VOLLENDS hinter ihnen, auch wenn ich die oftmals objektiv falschen technischen Erklärungen zu angeblichen "Notwendigkeiten" sicher nicht teile....Ich freue mich immer., wenn ich derart faszinierende Geräte anschauen kann....Meisterwerke der Mechanik und Verarbeitung.

Eben das Genaue Gegenteil der "modernen High-Ender" mit ihren ausgeschäumten Plastikgeräten, in denen haufenweise Elkos blindeingeklebt wurden, um dann eben den Leuten aus diesem Video mal endlich zu zeigen, wo´s denn langgeht.

Aber....ich rege mich schon wieder auf ....Heute ist Heiligabend...ich fahr besser wieder runter

Nochwas: Der gedrehte Ring, der leichte Plattenverwellungen ausgleichen soll, ist wirklich interessant. Eine tolle Idee, wenngleich etwas umständlich
in der Handhabung.
Aber es ist ja gerade die "umständliche" Beschäftigung mit dem Hobby, die spass macht.
Es wird leider zu selten so "zugegeben".


[Beitrag von -scope- am 24. Dez 2006, 12:40 bearbeitet]
Stefan90
Stammgast
#25 erstellt: 24. Dez 2006, 13:04
Oh man...
ich find das ehrlich gesagt nur noch krank.
Solche Leute denken, sie hätten ein Gehör wie ein neugeborenes Kind und meinten sie könnten die digitalen CD-Signale nicht ausstehen...Ich weiß nicht, ich finde irgendwo ist ja so eine Schwelle erreicht, wo man die Unterschiede ja nicht mal mehr messen kann. Und dann muss man abertausende Moneten in son blödes schwebendes Rack investieren, damit man auch noch das letzte Unhörbare rausholt.
Hören die Leute ünerhaupt noch Musik, oder versuchen sie nur zu verbessern, damit dann andere sagen können: meine Güte wie viel hat das denn gekostet, hätte ich auch gerne.oder andere sagen: Also ich höre da kein Unterschied zu meiner 10000€ teuren Anlage, was hast du denn dafür ausgegeben? (Sowas wollen die Leute ja nicht hören...).

Jetzt mal im ernst: Wer meint er hört noch Unterschiede zwischen einer 50000€ Anlage und einer 100000€ Anlage und wer hört in Digital und Analog einen Unterschied?
Ist es nicht so, das die Unterschiede in dem unterschiedlichen Klang der einzelnen Komponenten liegt, und niemand wirklich so linear wie es nur geht hört?

Frohe Weihnachten
Stefan
-scope-
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 24. Dez 2006, 13:30

Jetzt mal im ernst: Wer meint er hört noch Unterschiede zwischen einer 50000€ Anlage und einer 100000€ Anlage und wer hört in Digital und Analog einen Unterschied?


Bist du tatsächlich der "naiven" Ansicht, dass es tatsächlich DARUM ginge, immer irgendwo nachvollziehbare Verbesserungen zu erzielen? Also das stetige verbessern des technologisch Nachvollziehbaren?

Das Geld spielt im Bereich der schönen Dingein unserem Leben eine entscheidende Rolle.

Exclusivität und Luxus, sowie das Ausleben der eigenen Träume (soferern man überhaupt über die nötige Vorstellungskraft verfügt) erfordern entweder GELD, Beziehungen, oder sonstige "ausserordentliche Möglichkeiten" (DIY z.B.)

Das Gilt doch für alle Beweiche der luxuriösen "Freizeitgestaltung": Autos, Reisen, Hifi, Essen, Foto,Motorräder, Wohnen....usw...usw...usw...

Ist das denn für manche Menschen SO schwer nachvollziehbar?
Alle der "Askese" verfallen?


[Beitrag von -scope- am 24. Dez 2006, 13:31 bearbeitet]
Stefan90
Stammgast
#27 erstellt: 24. Dez 2006, 14:27


Bist du tatsächlich der "naiven" Ansicht, dass es tatsächlich DARUM ginge, immer irgendwo nachvollziehbare Verbesserungen zu erzielen? Also das stetige verbessern des technologisch Nachvollziehbaren?


Ja bin ich. Weil ich mir nicht vorstellen kann es so zu machen , wie die im Film. Ich sehe keinen Sinn. Klar ist Luxus toll, aber dann soll mir niemand hinterher erzählen, er könne Unterschiede hören , wie in meinem Beispiel, zwischen einer 50k Anlage und einer 100k Anlage.

Gruß Stefan
-scope-
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 24. Dez 2006, 14:41

aber dann soll mir niemand hinterher erzählen, er könne Unterschiede hören


In vielen Fällem wird man teilweise sogar sehr deutliche Unterschiede zwischen solchen Anlagen hören. Das ist wirklich ernst gemeint!

Aber ich weiss was du zum Ausdruck bringen möchtest, und teile in diesem Fall deine Ansicht.
Es gibt vermutlich zwei Sorten von "Audiophilen". Die einen sind subjektiv wohl tatsächlich überzeugt davon, jede kleinste Änderung wahrzunehmen, und die andere schiebt dieses Argument wahrscheinlich nur als "Alibi" für diverse Vorgehensweisen vor.

Ich für meinen Teil muss mir nichts vormachen. Wenn ich mir z.B. eine neue Endstufe für viel Geld kaufen würde
(was ich wegen relativer "Armut" noch nie getan habe), dann würde ich das vorwiegend aus "emotionalen" Gründen tun. Aus Spass an der Technik und Freude an der Musik und allem "Drumherum".

Denn..(Grüßle an Charly )....Auch ich bin ein "Genußmensch"...Nur eben etwas "anders" in der Bauart.

Um die sogenannten "klanglichen" Fortschritte zu machen, müsste ich erst in eine neue Wohnung mit Hörraum umziehen.
Aber ich sehe die ganze "Sache" ohnehin aus einem anderen Blickwinkel.


[Beitrag von -scope- am 24. Dez 2006, 23:34 bearbeitet]
pratter
Inventar
#29 erstellt: 24. Dez 2006, 14:45
Naja, nettes Filmchen.

Ich finde man sollte aber eindeutig unterscheiden, zwischen Musik (die tatsächlich Emotionen überträgt), und dieser Materialschlacht (die scheinbar bei diesen Audiophilen auch nen Ständer verursacht).

Die Ausrichtung des Hobby's bedeutet zumindest für mich nicht, einfach nur Geld in irgendetwas zu investieren, um an Exotenstatus zu gelangen, und mir darauf einzubilden, Musik im HighEnd-Status genießen zu können. Ich selbst bin eher der Typ, der dann lieber zu Bücher greift, anfangt zu verstehen, mich mit der Technik und Wahrheit auseinander zu setzen, anstatt stundenlang zu philosophieren und an Märchen zu glauben.

Jedem das seine!

Gruß,
Sascha
Frankman_koeln
Inventar
#30 erstellt: 24. Dez 2006, 14:58
wie bitte heißt der film bei youtube ?
wonach kann ich da suchen ??

bei mir funktioniert der link nicht ...
-scope-
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 24. Dez 2006, 14:59

und dieser Materialschlacht (die scheinbar bei diesen Audiophilen auch nen Ständer verursacht).


Ein gewisser Fetisch gehört einfach dazu.
Es gibt Menschen, die dafür sicher kein Verständnis haben. Ebenso gibt es Menschen, die beim Anblick eines Ferrari oder Lambos nicht mehr als "der frisst bestimmt viel Benzin"...oder...."Da komm´ich ja kaum rein" zu sagen haben.

Tja...wir sind eben alle zu unterschiedlich "gestrickt".
Esche
Inventar
#32 erstellt: 24. Dez 2006, 15:01
und stricken auch unterschiedlich, du hast das ja noch richtig lernen müssen, gell scope

gr
-scope-
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 24. Dez 2006, 15:03

du hast das ja noch richtig lernen müssen


...kann ich jetzt (trotz Phantasie) nicht einordnen!
pratter
Inventar
#34 erstellt: 24. Dez 2006, 15:06

Ein gewisser Fetisch gehört einfach dazu.
Es gibt Menschen, die dafür sicher kein Verständnis haben. Ebenso gibt es Menschen, die beim Anblick eines Ferrari oder Lambos nicht mehr als "der frisst bestimmt viel Benzin"...oder...."Da komm´ich ja kaum rein" zu sagen haben.

Tja...wir sind eben alle zu unterschiedlich "gestrickt".


Solange man Verständnisvoll und Respektvoll gegenüber dem anderen ist, sollte es auch nie ein Problem geben, leider ist diese Vorstellung eine Utopie!

Neid und Missgunst allen Voran, böse Menschheit! :-(

Gruß
Sascha
Esche
Inventar
#35 erstellt: 24. Dez 2006, 15:13

-scope- schrieb:

du hast das ja noch richtig lernen müssen


...kann ich jetzt (trotz Phantasie) nicht einordnen!




war ein seitenhieb auf dein alter bezogen (gute alte zeit in der grundschule)

ist mir eben so aus den händen gefallen

gr
kotzbrocken
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 24. Dez 2006, 15:34
Technik-snobs reden über Technik.
Musiker reden über Musik
-scope-
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 24. Dez 2006, 16:39

Musiker reden über Musik


Musiker haben mit Hifi nicht mehr am Hut als Bildhauer.

Esche schrieb

war ein seitenhieb auf dein alter bezogen (gute alte zeit in der grundschule)


Ich kann nach wie vor nicht folgen. Du schreibst mir in diesem Fall zu verschlüsselt.


[Beitrag von -scope- am 24. Dez 2006, 16:40 bearbeitet]
kotzbrocken
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 24. Dez 2006, 18:47

-scope- schrieb:

Musiker reden über Musik


Musiker haben mit Hifi nicht mehr am Hut als Bildhauer.

eben
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 24. Dez 2006, 20:03

wie bitte heißt der film bei youtube ?
wonach kann ich da suchen ??

bei mir funktioniert der link nicht ...


"Greek Audiophile"
manfalcon
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 24. Dez 2006, 23:03
Ruhig Leute!

Muß denn dieser Thread in einen Glaubenskrieg ausarten?
Laßt den Jungs doch ihren Spaß an den Geräten und ihrer Art
Musik zu hören.
Es macht sicherlich Spaß mit diesem Equipment eine gut aufgenommene LP zu hören und wenn man das Geld hat......
so what!!!!

Das Video bringt auf jedenfall den Virus HighEnd gut rüber.

Wünsche noch schöne Feiertage und entspannte Stunden beim Musik hören. (auf welcher Anlage auch immer)

Gruß
HinzKunz
Inventar
#41 erstellt: 24. Dez 2006, 23:09
Tja, manche versuchen halt das Hobby Hifi aus rein sachlicher Sicht zu betrachten.
Das geht natürlich nicht, denn neben er Technik ist der größte Teil rein emotionaler Natur.

Zum Film an sich:
Sympatische "Spinner" und wunderschöne Anlagen


[Beitrag von HinzKunz am 24. Dez 2006, 23:14 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#42 erstellt: 24. Dez 2006, 23:32
Mensch Martin,

Sachlichkeit kann ganz schön schwer sein !

HinzKunz
Inventar
#43 erstellt: 24. Dez 2006, 23:48
Stimmt, schließlich hast du ja auch einen -in Relation gesehen- "unterirdischen" Röhrenverstärker
Genauso, wie ich... nur das meiner derzeit -mal wieder- zerlegt rumliegt, zwecks "Optimierung"
Gelscht
Gelöscht
#44 erstellt: 24. Dez 2006, 23:56
Ja Martin, da hast dur Recht. Einen Marshall Röhrich darf ich noch mein Eigen nennen. Aber der erfüllt nicht die HiFi-Norm !

Viele Grüße

Dennis
HinzKunz
Inventar
#45 erstellt: 25. Dez 2006, 00:51
Sind wir nicht alle ein wenig Bluna?
Gelscht
Gelöscht
#46 erstellt: 25. Dez 2006, 01:25
Niemals !
Stefan90
Stammgast
#47 erstellt: 25. Dez 2006, 11:20
Irgendwo habt ihr ja Recht. Aber wissen wir, wie die Leute so privat sind? Vielleicht sind das richtige unsympatische Menschen, die das Hobby nicht verdient haben.
Aber trotzdem, ich meine für mich sieht der Film so aus:
"Man gönnt sich ja sonst nichts"....

GRuß Stefan
Der_Handballer
Inventar
#48 erstellt: 25. Dez 2006, 11:36

Tja, manche versuchen halt das Hobby Hifi aus rein sachlicher Sicht zu betrachten.
Das geht natürlich nicht, denn neben er Technik ist der größte Teil rein emotionaler Natur.

Zum Film an sich:
Sympatische "Spinner" und wunderschöne Anlagen :)


Beides ist auch aus meiner Sicht absolut richtig!

Mir haben es besonders die eindrucksvollen Tannoy-Giganten angetan.

Grüßle vom Handballer!


[Beitrag von Der_Handballer am 25. Dez 2006, 11:37 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#49 erstellt: 25. Dez 2006, 12:00
sehr geiler Film.

Die dort gezeigte Leute haben zwar nicht die geringste Ahnung von dem was sie da tun, aber dafür haben sie Geld und vorallem Leidenschaft zur Musik
Und sie sind glücklich damit.
andisharp
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 25. Dez 2006, 12:30
Allen ist wenigstens bewusst, nicht ganz normal zu sein

Ich gönne den Jungs ihren Spaß
-scope-
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 25. Dez 2006, 12:39

Die dort gezeigte Leute haben zwar nicht die geringste Ahnung von dem was sie da tun, aber dafür haben sie Geld und vorallem Leidenschaft zur Musik
Und sie sind glücklich damit.


Die dort vorgestellten Leute unterscheiden sich von etlichen SCHREIBENDEN Leuten in diesem Forum nur durch ihr Einkommen, oder eben durch die Beträge, die sie bereit sind, für ihr emotionales Wohlbefinden auszugeben.

Im Video sind exclusive Racksysteme und Plattenspieler, Netzsynthesizer etc. zu sehen, während man "hier" u.A. auf Gehäusedeckeln abgelegte Türstopper, goldfarbene Sicherungseinsätze, lackbepinselte Platinen und Lautsprecher, sowie sonstigen (hauptsache preiswerten) Blödsinn betrachten darf.

Dann doch lieber das exclusive, entkoppelnde Racksystem aus dem Video. Das macht immerhin einen "schönen", zumindest aber interessanten Eindruck.


[Beitrag von -scope- am 25. Dez 2006, 12:42 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Greek Audiophile, Bericht über Hififans !
mainms am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  3 Beiträge
Feel High End Video
HighEnderik am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  16 Beiträge
Kurzfilm über Audiophile
amp_el am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  2 Beiträge
High End 2010
revvot am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  298 Beiträge
"High-End" Porti-Anlagen
Cassie am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  9 Beiträge
HIGH END PRAG 2010
lachim am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  3 Beiträge
Mein High End einstieg
Audiokonsument am 07.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  50 Beiträge
Preise bei High End
Frosch1511 am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  34 Beiträge
Unglaublich, High End wird auch mal billiger.
Musikfloh am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  8 Beiträge
High End 2004 - lohnt sich das?
bastis am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 100 )
  • Neuestes Mitgliedhasnoname
  • Gesamtzahl an Themen1.345.624
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.863