Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Japanische HiFi-Hersteller

+A -A
Autor
Beitrag
MCMLXXXVII
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 04. Mrz 2007, 16:50
Ich wollte mal gerne wissen, was es so alles an japanischen HiFi-Hersteller gibt.
Denon, Pioneer, Accuphase, etc.

Es wäre nett, wenn Ihr hier so alle japanischen HiFi-Hersteller posten könnt, die Ihr kennt.
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2007, 17:11
Rotel
Sony naja bis vor 10 Jahren
Yamaha
Onkyo
Toshiba
JVC
Marantz
Aiwa
Technics
National
Panasonic
Dynavector
Stax
Koetsu

MfG Christoph
ta
Inventar
#3 erstellt: 04. Mrz 2007, 17:28
Teac
fawad_53
Inventar
#4 erstellt: 04. Mrz 2007, 17:39
shelter
leben
Passat
Moderator
#5 erstellt: 04. Mrz 2007, 18:41
Accuphase
Aiwa
Akai
Alpage/Alpine (gleiche Firma, hat nur die Bezeichnung geändert)
Canon (ja, hat mal HiFi-Lautsprecher gebaut)
Denon
Fisher
Hitachi
JVC
Kenwood
Luxman
Marantz
Nakamichi
Nikko
Onkyo
Optonica
Panasonic
Pioneer
Sansui
Sanyo
Sharp
Sony
Stax
Sumiko
Teac
Technics
Toshiba
Yamaha

Grüsse
Roman
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 04. Mrz 2007, 18:48
Canon baut doch eh schon wieder Lautsprecher. Die haben doch vor einigen Monaten Cabasse gekauft.
Moonlightshadow
Inventar
#7 erstellt: 04. Mrz 2007, 19:22
47Labs!
-scope-
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Mrz 2007, 19:53
Nissan
Rene19k76
Stammgast
#10 erstellt: 04. Mrz 2007, 20:07

Canon (ja, hat mal HiFi-Lautsprecher gebaut)


Lautsprecher

Bin schon 30 Lenze auf dieser schönen Welt, aber das ist irgendwie an mir vorübergegangen

Ich meine jetzt original Canon lautsprecher

Heute hab ich mir einen Drucker von denen gekauft aber LS???


Nissan


Nissan baut Lautsprecher?
Interessant

Gruß,

Rene
gdy_vintagefan
Inventar
#11 erstellt: 04. Mrz 2007, 21:01
Mitsubishi hatte auch eine Zeit lang HiFi-Komponenten im Programm, und die waren gar nicht mal so schlecht.
In den 80ern hatte ich einen Mitsubishi Plattenspieler.
Peter_H
Inventar
#12 erstellt: 04. Mrz 2007, 21:11
Naja, der Vollständigkeit halber müßte man jetzt noch eine Liste der Hersteller bringen, die zwar deutsche oder amerikanische/engliche etc. Namen tragen, deren Produkte ebenfalls oder zumindest teilweise dennoch aus einer japanischen "Schmiede" stammen, da die "echten" Produzenten, die alles noch selbst herstellen über die Jahre wohl etwas rar geworden sind...
MCMLXXXVII
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Mrz 2007, 21:28
Dass Rotel Japaner sind, kann ich noch immer nicht begreifen.

Bin mir nämlich sicher, dass ich wo mal gelesen habe, dass Rotel Engländer sind.
Und das wurde mir sogar in verschiedenen HiFi-Geschäften gesagt.


[Beitrag von MCMLXXXVII am 04. Mrz 2007, 21:29 bearbeitet]
Curd
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Aug 2007, 08:50
Hallo,

nur zur Vollständigkeit:

Kyocera - die mit den Druckern...

Kyocera 1984 - 1989

Gehörten mit zu den Firmen die einen frühen CD-Player auf den Markt brachten:

Kyocera DA-01
1982 - 1984

Die "Mutter" für folgende Modelle:

Akai CD-D1,
Harman Kardon 8000 (not produced),
Micro Seiki CD-M1,
Phase Linear 9500,
Rotel RCD-870,
Tensai TAD-2000.
EinerVonVielen
Stammgast
#15 erstellt: 08. Aug 2007, 09:01

MCMLXXXVII schrieb:
Dass Rotel Japaner sind, kann ich noch immer nicht begreifen.

Bin mir nämlich sicher, dass ich wo mal gelesen habe, dass Rotel Engländer sind.
Und das wurde mir sogar in verschiedenen HiFi-Geschäften gesagt.


Rotel ist ein japanisches, 1966 gegründetes Unternehmen mit Sitz in Tokio und unterhält Niederlassungen in Sussex, England sowie in North Reading, USA.

Es stellt hochwertige Unterhaltungselektronik her, darunter Verstärker, CD-Spieler und Heimkinogeräte. Die Produkte werden wegen ihres guten Preis-Leistungs-Verhältnisses geschätzt.

Das Gehäusedesign stammt aus England, während die Herstellung der Geräte in China erfolgt.

Quelle: Wikipedia
War zu faul zum selber tippen.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Aug 2007, 12:50
Luxman
highfreek
Inventar
#17 erstellt: 08. Aug 2007, 15:33
Sankyo,

benyotone,- oder so ähnlich?!
Sunfire
Stammgast
#18 erstellt: 08. Aug 2007, 15:57
Ich wirf mal CEC auf dem Markt.

CEC hat Weltweit einen Marktanteil von 50% einer bestimmten Antriebstechnik. Nicht HIFI sondern Industrie. Das bauen die ja Hauptsächlich.

Und ein Patent auf Riemengetriebenen CD-Laufwerke.

Nebenbei bauen die auch Wandler und KH AMPS


mfg francy
cr
Moderator
#19 erstellt: 08. Aug 2007, 22:05
ein paar Ergänzungen, die mir dazu einfallen:

Fisher gibts auch noch (gehört Sanyo)
Mitsubishi Chemical (gehört irgendwie zu Mitsubishi) ist übrigens die Muttergesellschaft von Verbatim (somit gibts ja noch etwas HiFi/Video-Bezug)
Denon und Marantz sind unter demselben Dach und gehören indirekt zu rund 20% der Philips.
JVC gehörte bis vor kurzem zu 25% (glaube ich) der Matsushita und wurde jetzt verkauft (an wen?)
Optonica ist glaube ich nur eine Marke von Sharp.
Sharp ist der weltgrößte Solarhersteller, und Kyocera mischt auch ganz vorne mit.
Tascam ist die Profimarke von Teak, die haben viele auch für HiFi-isten interessante Geräte (www.tascam.de)
spitzbube
Inventar
#20 erstellt: 08. Aug 2007, 22:14
NEC baut(e) zwar nicht so massig viel Geräte wie andere grosse Japaner ...aber Bauteile der Fa. sind in fast allen Geräten zu finden (mein Eindruck)

meinereiner findet NEC -Geräte sehr interessant
DVDMike
Inventar
#21 erstellt: 09. Aug 2007, 10:57
Das Problem ist nur, daß japanische Firmen kein Made in Japan mehr sind. Die meisten lassen in China bauen und das zum Teil mit erschreickender Qualität. Wie kann es sein, daß ein Denon DVD Spieler DVD 2900 für gut 1.200 EUR Listenpreis beim ersten Modell ganz defekt ist und auch das zweite noch teilweise Ausfälle hat? Ich kann mich nicht erinnern, daß solch teure Komponenten von Denon oder Sony etc. früher auch schon beim Kauf so oft kaputt waren...

Gruß
Michael
Highente
Inventar
#22 erstellt: 09. Aug 2007, 11:25

DVDMike schrieb:
Das Problem ist nur, daß japanische Firmen kein Made in Japan mehr sind. Die meisten lassen in China bauen und das zum Teil mit erschreickender Qualität. Wie kann es sein, daß ein Denon DVD Spieler DVD 2900 für gut 1.200 EUR Listenpreis beim ersten Modell ganz defekt ist und auch das zweite noch teilweise Ausfälle hat? Ich kann mich nicht erinnern, daß solch teure Komponenten von Denon oder Sony etc. früher auch schon beim Kauf so oft kaputt waren...

Gruß
Michael


Da musst du aber Pech gehabt haben, mein Denon DVD 2900 läuft seit 2003 ohne Probleme.

Gruß

Jens


[Beitrag von Highente am 09. Aug 2007, 11:26 bearbeitet]
MC_Shimmy
Inventar
#23 erstellt: 09. Aug 2007, 13:31
Seiko Epson - nicht nur Uhren und Drucker, sondern auch Plattenspieler:


Gruß
Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Deutsche HiFi-Hersteller
MCMLXXXVII am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  76 Beiträge
Britische HiFi-Hersteller
MCMLXXXVII am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  106 Beiträge
HiFi-Hersteller, die ihr Land verlassen haben
MCMLXXXVII am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  4 Beiträge
Gibt es noch deutsche hifi-hersteller die wirklich komplett alles hier in deutschland herstellen?
freddy_krüger am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  61 Beiträge
Bestenliste der HiFi-Hersteller
DJ_Bummbumm am 08.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  61 Beiträge
HiFi-Hersteller in und um Edinburgh
swallerius am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  2 Beiträge
Was tun wenn die Hifi "gestorben" ist?
Thule2011 am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  8 Beiträge
Deutsche Hersteller?
HiroProtagonist am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  3 Beiträge
Kanadische HiFi-Hersteller
HifiPhlipper am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  4 Beiträge
merkwürdiges Geschäftsgebahren diverser Hersteller
alterSchwede am 09.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitglied10hififorum10
  • Gesamtzahl an Themen1.346.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.208