Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Umgang von MediaMarkt mit seinen Kunden? Erfahrungsaustausch!

+A -A
Autor
Beitrag
danysahne28
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mrz 2007, 01:57
Hallo. Möchte eigentlich nur mal Erfahrungen in Bezug auf den Erwerb von elektronischen Waren beim Media Markt austauschen. Bei mir geht es um folgenden Sachverhalt:

1. Akt:

Ich kaufte Anfang März bei Media Markt Berlin Biesdorf einen Vollverstärker der Marke Denon PMA 500 AE. Laut Datenschild am Verkaufsregal und Aussage des Verkäufers leistet der Verstärker angeblich 70+70 Watt Nennleistung.
Leider bin ich ein absoluter Leihe was diese Sachen angeht und ich vertraute den Angaben des Verkäufers. Kaufte das Gerät als Vorführmodell für 199€ statt 229€. Zuhause las ich dann die Bedienungsanleitung und war erst mal erstaunt weil da stand: Nennausgangsleistung 45+45 Watt je Kanal und 70+70 Watt Dynamikleistung. Ich sofort hier ins Forum und erst mal gleich einen Thread gesetzt. Info war sehr interessant. Also 50 Km zurück nach Berlin und zurückgegeben.

2.Akt:

Am 12.03.07 erwarb ich beim MediaMarkt Hohenschönhausen im LindenCenter ein Boxenpaar der Marke ELAC FS 58. Auch hier wieder Ausstellungstücke für 100€ billiger je Stück. Also bezahlte ich 398€ statt 598€. Mit Kaufentscheidend war die Angabe des Verkäufers das auf die Ware 10 Jahre Garantie gewährleistet würden. Dazu kam das mir die Boxen sehr gut gefielen und auch für meine Ansprüche gut klangen. Also gekauft. Zu hause aufgestellt und losgehört. Alles zur besten Zufriedenheit. Heute am 17.03.07 konnte ich nicht schlafen und servte mal so durch Netz und kam dann auf die Homepage von Elac. Ein wenig gestöbert und siehe da es gab sogar Angaben zur Gewährleistung. Jedoch musste ich zu meinem Schreck feststellen das auf meine Boxen ja nur 3 Jahre Garantie gegeben wurden und auch nur unter besonderen Voraussetzungen die da wären: 1. Garantie nur mit Vorlage der Garantiekarte, der Bedienungsanleitung und der original Rechnung. Mein Problem war das ich nur eine Rechnung hatte. Sämtliches Zubehör oder Unterlagen hatte ich gar nicht. Das bedeutet das nicht mal 3 Jahre Hersteller-Garantie greifen würden sondern nur 2 Jahre gesetzliche Garantie.
Also heute wieder 50 Km zurück und die 20 Kg dinger zurück.

Ist das eine Masche von MediaMarkt? Verkaufen um jeden Preis auch wenn der Kunde beschissen wird? Es wäre nett wenn jemand Posten würde um seine Erfahrungen mit mir zu teilen. Danke.


[Beitrag von danysahne28 am 17. Mrz 2007, 05:25 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 17. Mrz 2007, 09:55
Hallo!

Mal abgesehen davon daß ich hier bei uns im Mediamarkt nur sehr selten etwas kaufe da er zumeist schon beim Preisvergleich schlecht abschneidet und gleichwertiges oftmals anderswo wesentlich günstiger zu erwerben ist muß ich mir erstmal ein Wettrennen mit anderen Kunden durch die Regale liefern um einen der Verkäufer die offenbar vor den Kunden flüchten greifen zu können der mir dann wiederwillig und Augenrollend mehr schlecht als recht Auskunft darüber gibt zu welchen Konditionen Media-Markt das Gewünscht offeriert. Oftmals gibt es da erhebliche Abstriche bei den Serviceleistungen. Verminderte Garantieleistungen kont ich allerdings hingegen noch nicht feststellen. Bei Rechnern, Lautsprechern und sonstigen HiFi-Geräten bildet der hisige Media-Markt ohnehin das Schlußlicht in der Auswahl und auch im Preis-Leisungsverhältniss. Echte günstige Angebote hat er nur zuweilen bei DVDRs uns CDRs. Die Tontägerabteilung ist ein Witz und die Videoabteilung gerade mal mit den Plattesten Rennern des Monats bestückt, und das zu deutlich überhöhten Preisen gegenüber der Konkurrenz.

MFG Günther
dd1vw
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Mrz 2007, 10:20
ich wäre vorsichtig mit allgemeinen Verurteilungen.
damit will ich den Markt nicht schönreden, im Gegenteil, dort kaufe ich nichts.

meiner Meinung nach sind die dort arbeitenden Kräfte nicht immer auf dem aktuellen Stand. Sei es was Gewährleistung und Garantie, aber auch was techn. Daten angeht.
Bei der Masse an geräten (teilweise) im Regal ist das auch kein Wunder.

man muss Glück haben, um dort (wie auch in anderen Märkten ähnlicher Art) einen absoluten Fachmann zu erwischen(der dann die Geräte auch zuhause hatte und Vergleiche ziehen konnte)
DB
Inventar
#4 erstellt: 17. Mrz 2007, 10:21
Hallo,

danysahne28 schrieb:
Zuhause las ich dann die Bedienungsanleitung und war erst mal erstaunt weil da stand: Nennausgangsleistung 45+45 Watt je Kanal und 70+70 Watt Dynamikleistung.

Du bist also jemand, dem Watt überaus wichtig sind? Glaubst Du, Du hörst einen signifikanten Unterschied, ob die Büchse 45 oder 70W hat?


danysahne28 schrieb:
Mit Kaufentscheidend war die Angabe des Verkäufers das auf die Ware 10 Jahre Garantie gewährleistet würden.

Wer leistet die Garantie? Mediamarkt? Steht das irgendwo? Wenn ja, ist doch alles in Butter.


Jetzt mal die ungeschminkte Wahrheit, auch wenn Du es nicht gern hören wirst: als Laie kauft man beim Fachhändler, der Blick allein auf den vermeintlich günstigen Preis lohnt sich nicht (aber ich denke, das hast Du daraus gelernt). Die haben außerdem als Preis zumeist auch nur den empfohlenen VK.
Davon abgesehen hat man beim Fachhändler Verhandlungsspielraum, versuche das mal bei MM. Die werden Dich anglotzen, als wärest Du gerade aus einem Ufo geklettert.
Wenn man ganz genau weiß, was man will, kann man auch bei den großen Märkten kaufen.

MfG

DB
Wolfgang_K.
Inventar
#5 erstellt: 17. Mrz 2007, 10:41
Ich denke daß Elac eine sehr renommierte Marke ist, und daß die Qualität ihrer Produkte weitgehenst in Ordnung ist. Es ist schon ein bischen sehr gewagt Lautsprecher die technisch in Ordnung sind, und wo einem auch der Klang gefällt einfach wegen einer Gewährleistungsklausel wieder zurückzugeben..

Ich würde mir so etwas nicht trauen....
-DELL-
Stammgast
#6 erstellt: 17. Mrz 2007, 12:27
Warum ist der Blödmarkt in vielen Dingen so billig? Ganz einfach: such Dir ein billiges Teil raus, schreibe Dir die Produktbezeichnung auf, geh nach Hause und ionline, suche auf der Herstellerseite nach dem Produkt, was Du Dir notiert hast. Du kannst es da aber nicht finden? Na sowas

Wie kommt das? Eine Erklärung: Geiz ist geil. Also muß das Produkt in den Laden, was der Kunde haben möchte. Aber eben billiger. Und wie macht man das? Man speckt ab. Beispiel Waschmaschine. Die im Blödmarkt ist 50€ billiger wie die, die beim Fachhändler nebenan steht? Was Du aber nicht sehen kannst ist, daß das Antriebsrad der Waschrommel nicht aus Aluguß, sondern aus Kunststoff ist. Beispiel Laptop. Das im Blödmarkt ist 200€ billiger als das im Computerladen? Von außen gleich, aber das im Blödmarkt hat eine kleinere und langsamere Festplatte drin und die Arbeitsspeicher laufen auch nur mit 166MHz.

Mein Fazit: Wegwerfware wie Drucker oder Kleinkram wie CD's, Computerkabel, Papier oder DVD's kaufe ich im Media-Markt. Für alles andere gehe ich lieber in den Fachmarkt. Und da man heutzutage auch bei der Preisgestaltung feilschen kann, bekommt man mit etwas Glück selbe Konditionen wie im MM raus. Zudem ist im Fachmarkt die Beratung kompetenter.
danysahne28
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Mrz 2007, 14:05
Danke für euren Threads. Es ist schon etwas dran was ihr sagt. jedoch kann ich mir einen Fachhandel nicht leisten. Aber es ist natürlich völlig richtig das man keinen Vergleich aus Fachhandel und Großmarkt ziehen kann. Dafür sind die Unterschiede in Sachen Beratung und Service einfach zu groß. Jedoch kann man von einem Verkäufer, der sich hinstellt und erzählt er verkauft jeden Monat mind. 1 Paar der 600ter Linie, erwarten das er sich ein wenig informiert um dem Kunden was anbieten zu können. Meine Meinung!!! Muss ja nicht jeder so sehen.

Nun zum anderen Thema was angesprochen wurde: Ich glaube nicht das man hören kann wieviel Leistung ein Verstärker hat aber darum ging es nicht. Es ging einfach um die Tatsache das dort falsche Daten verwendet wurden um Käufer zu locken. mein alter Verstärker leistet das gleiche wie der Denon PMA 500AE. Aber ich wollte einen Leistungsfähigeren um auch Reserven für größere Boxen zu haben. Und darum ist das Betrug und Kundenfang einen 2x45 Watt Verstärker für einen 2x70 Watt auszugeben. Das wäre genauso als wenn ich einem 25 Km/h Auto den Aufkleber abmache und verkaufe den dann als Sportwagen.

Nun noch zu meinem HappyEnd: Habe die Boxen heute problemlos zurück geben können weil der Verkäufer nicht informiert war das Elac die Werksgarantie gekürzt hat. Ohne wenn und aber. Da muss ich sagen "Hut ab!" so kann es also auch gehen. Also Dank euch noch mal für die Threads.
mamü
Inventar
#8 erstellt: 17. Mrz 2007, 14:41
Hallo,

ich habe eher die Erfahrung, dass die Verkäufer sich gerade im Hifibereich beim MM in Luft auflösen, wenn man einen suchenden/fragenden Blick drauf hat.

Gruß
tommyknocker
Inventar
#9 erstellt: 17. Mrz 2007, 15:03
Abgesehen davon , dass Lautsprecher eigentlich nie kaputtgehen, wenn man sie nicht auf´s übelste malträtiert - wieso deswegen zurückgenen ?!? - waren die Preise im MM eh schon immer gut am oberen Rand der Schmerzskala.

Desweiteren gibt es wirklich das Phänomen, dass es inzwischen bereits eigene MM-Versionen von Produkten gibt. Hab z.B. mal nach einem TFT gesucht, das mit einem kleinen Zusatz zur geläufigen Produktbezeichnung im MM stand. Nur war da statt des gerühmten guten Panels irgend ein um klassen schlechterer Schrott verbaut war.

Dreist ? Ja klar, aber die Leute wollen´s halt so. Qualität will keiner mehr zahlen, nur Werbung und Preispolitik zählt.
0le9
Stammgast
#10 erstellt: 17. Mrz 2007, 15:11
Als ich bei MM ein cdp kaufen wollte, musste ich ca 15 min. warten, bis ein Verkäufer da war. Und der Laden war fast leer.
Der Typ stand die ganze zeit mit seinen Arbeitskollegen irgendwo in anderen Abteilung herum.


[Beitrag von 0le9 am 17. Mrz 2007, 15:12 bearbeitet]
ptfe
Inventar
#11 erstellt: 17. Mrz 2007, 17:18
Hallo,

ich meide den Saublödmarkt samt Konsorten schon seit längerer Zeit. Früher habe ich noch ab und an reingeschaut , mal ne CD/DVD mitgenommen - jetzt nichts mehr.Ich will diese Volksverdummung einfach nicht länger unterstützen und verweigere mich deshalb als Kunde.Kunderverarsche a la "heute ohne Mehrwertssteuer" etc. ist mir einfach zu blöde.
Dann lieber Online einkaufen oder zum teilweise noch vorhandenen Fachhändler vor Ort - die sind preislich locker ebenbürtig - wenn nicht gar deutlich billiger.
Und Berartung oder Service kannst Du bei den Kartonstapelmärkten eh abschreiben - somit kann ich mir die notwendigen Infos auch selbst beschaffen und im Falle des Falles das Gerät dann auch selbst einschicken und mich um die Abwicklung kümmern.

cu ptfe
NickN1
Stammgast
#12 erstellt: 17. Mrz 2007, 21:34
Der Blödmarkt hatte mal vor kurzem ne Werbung, die ging ungefähr so: Warum fahren Frauen so gern zum Blödmarkt ??
Weil da die Parkplätze so gross sind und das mit dem Einparken so gut klappt.
Da hat meine Frau denen mal ne Mail geschickt und ihre Meinung kund getan.
Antwort: Danke für ihre Kritik an unserer Werbung. Wir wollen mit diesen Dummschwatz eine bestimmte Zielgruppe ansprechen. Wäre nicht persönlich gemeint.
Verstanden, Ende. Zu dieser Zielgruppe möchten wir auch nicht zählen.

Gut das meine Frau auch auf dem kleinen Parkplatz vor dem örtlichen HIFI-Dealer statistikfrei einparken kann
danysahne28
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Mrz 2007, 12:35
Ja ihr habt ja so recht. Die angeblichen "Verkäufer" verschwinden immer ziemlich schnell oder sind gar nicht erst da. Wahrscheinlich Kaffeejunkies die ständig im Pausenraum sitzen und sich einen dröhnen. Aber egal, ich werde ab sofort auch keinen "Blödmarkt" mehr besuchen und gehe lieber zum Fachhändler. Ist mir außerdem eh zu blöd ständig 60 Km zu fahren.

Als dann: "Geiz ist Geil!" "Doch wir sind Geiler"
Phoenix.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 18. Mrz 2007, 14:03
Hi danysahne28

Was gibt eigentlich Denon als Ausgangsleistung an PMA 500AE......Aha, 70 Watt an 4 Ohm.



Und darum ist das Betrug und Kundenfang einen 2x45 Watt Verstärker für einen 2x70 Watt auszugeben.

Was hat der M -Markt denn anderes gemacht, als die Daten von Denon zu übernehmen? Übrigens, so ein Betrugsvorwurf kann schnell teuer werden!


Mein Zimmer ist ca. 16m² groß.

Da reichen schon 2x 20 Watt.


Danke euch allen. Ich hoffe ihr könnt diesen Thread lesen weil bei mir der Wurm in der Leitung ist. Also ich habe eure Ratschläge befolgt und muss sagen es hat sich gelohnt. Die Musik kommt jetzt direkt von vorn. Klingt echt supi! Nur kurz noch zur Info für markusred: nicht die neuen sondern die alten Boxen waren zu Basslastig. Und einfach viel zu wuchtig. Ich glaube der Hersteller dachte sich "Die Masse Machts". Aber gut ie Dinger sin Schnee von gestern und ich lieeebe meine neuen Babys. Also Danke noch mal!!!!

Du warst doch mit den Komponenten zufrieden?


Ist mir außerdem eh zu blöd ständig 60 Km zu fahren.

Wäre auch gar nicht nötig gewesen.



Als dann: "Geiz ist Geil!" "Doch wir sind Geiler"


Nachdenkliche Grüsse
Passat
Moderator
#15 erstellt: 18. Mrz 2007, 14:15
Der MM und auch die anderen Märkte wie Saturn, Makromarkt, Promarkt etc. etc. verkaufen 95% ihrer Ware zum UVP des Herstellers, also keineswegs billig.
Und z.T. sind die sogar teurer als die UVP des Herstellers.
Das habe ich erst vor Kurzem wieder gemerkt.
Ich wollte einen Bildschirm für den Computer kaufen, bin rein interessehalber auch in die örtlichen MMs gegangen.
Dort wollten die durchweg 349,- Euro für den Bildschirm.
Der Hersteller hat einen eigenen Webshop und bietet dort den identischen Bildschirm für 327,- Euro an.
Über Preissuchmaschinen findet man ihn dann auch schon für etwas unter 280,- Euro.

Aber:
Der MM bietet eine Tiefpreisgarantie, die allerdings nirgendwo explizit beworben wird und deshalb weitgehend unbekannt ist.
Tiefpreisgarantie bedeutet: Bietet ein anderer Händler das gleiche Gerät im Einzugsbereich des örtlichen MMs billiger an, so gewährt MM mindestens den gleichen Preis.

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 18. Mrz 2007, 14:25 bearbeitet]
NickN1
Stammgast
#16 erstellt: 18. Mrz 2007, 14:48
Meine bevorzugten Marken gibt es dort (zum Glück) eh nicht...
DrNice
Moderator
#17 erstellt: 18. Mrz 2007, 15:38
Moin!


Tiefpreisgarantie bedeutet: Bietet ein anderer Händler das gleiche Gerät im Einzugsbereich des örtlichen MMs billiger an, so gewährt MM mindestens den gleichen Preis.


Dennoch ist es sinnlos, sich mit den Leuten herumzuärgern, um den günstigeren Preis durchzudrücken. Von der Fahrerei ganz zu schweigen. Wenn man es irgendwo billiger findet, dann kann man auch direkt da kaufen. Und wenn es dann noch ein kleiner Einzelhändler ist, hat man am Ende noch ein gutes Gewissen, weil man sein Geld an der richtigen Stelle gelassen hat.
Passat
Moderator
#18 erstellt: 18. Mrz 2007, 15:46

NickN1 schrieb:
Meine bevorzugten Marken gibt es dort (zum Glück) eh nicht...


Das hängt vom Markt ab.
Hier im MM haben die z.B. auch die ganz großen Marantz-Sachen, in anderen Märkten habe ich auch schon andere Geräte in der Preislage von Accuphase gesehen.

Grüsse
Roman
DrNice
Moderator
#19 erstellt: 18. Mrz 2007, 15:50
Moin!

Bei Saturn (oder war es Media Markt?) in Greven standen sogar Vincent-Komponenten. Daran hingen Elac-Lautsprecher der obersten Preisklasse. Es klang zwar prima, nur es hätte besser geklungen, wenn die Lautsprecher nicht direkt links und rechts neben dem Rack der China-Komponenten gestanden hätten.
Birthcontrol
Stammgast
#20 erstellt: 18. Mrz 2007, 15:57
Hallo,

zum Personal kann man eigentlich nichts sagen, das ist wie in den Baumärkten. Die bekommen alle wahrscheinlich einen Stundenlohn von 8 Euro und sollen Fachwissen haben. Das geht nicht. Daher denke ich das viele hier im Forum locker beim MM arbeiten könnten, aber wer will das schon. Jedenfalls möchte ich doch mal eine Lanze brechen für den MM. Da sie mit 14 tägigem Umtauschrecht ohne Gründe werben, ist es das ideale Testcenter. Gefällt mir das Gerät was ich 14 Tage testen konnte, bring ich es zurück und besorge es mir dann im Fachhandel oder übers Internet. Also schimpft nicht so doll über den MM.
NickN1
Stammgast
#21 erstellt: 18. Mrz 2007, 17:45

DrNice schrieb:
Moin!

Bei Saturn (oder war es Media Markt?) in Greven standen sogar Vincent-Komponenten. Daran hingen Elac-Lautsprecher der obersten Preisklasse. Es klang zwar prima, nur es hätte besser geklungen, wenn die Lautsprecher nicht direkt links und rechts neben dem Rack der China-Komponenten gestanden hätten. :cut

Hi

Vincent mit Accuphase zu vergleichen halte ich für gewagt. Ist aber nur so meine Meinung. Meine Boxen von Fischer&Fischer wirst man dort aber bestimmt nicht finden.
Aber ist auch egal...irgendwie gehört beim Kauf von höherwertigen Teilen für mich auch kompetente Beratung, Service und ein wenig Ambiente dazu.

Schliesslich gibt man so einen Haufen Geld nicht alle Tage aus und da fühl ich mich persönlich zwischen Kaffemaschinen, Wasserkochern und "High-End" HIFI nicht so gut aufgehoben.
Und wie einige schon zu recht bemerkt haben, ist es ja nicht wirklich immer günstiger dort, oft ist genau das Gegenteil der Fall
Gruss Nick


[Beitrag von NickN1 am 18. Mrz 2007, 17:47 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#22 erstellt: 18. Mrz 2007, 17:57

Birthcontrol schrieb:
Da sie mit 14 tägigem Umtauschrecht ohne Gründe werben, ist es das ideale Testcenter. Gefällt mir das Gerät was ich 14 Tage testen konnte, bring ich es zurück und besorge es mir dann im Fachhandel oder übers Internet.


Und der nächste, der das Gerät dann kauft erhält dann angeschlagene Ware.
wolfgang2409
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 18. Mrz 2007, 19:47
Hallo,

@ Phoenix,
... und wenn man Deinem Link folgt und in die technischen Daten schaut (Link dazu ist am Ende des Produktüberblicks) findet man auch die Angabe 2 x 45 W an 8 Ohm... Ein bisschen waghalsing hier von Betrug zu sprechen.

Da noch immer die "Wattitis" grassiert, stellt man halt den grösseren Wert (korrekt mit der Impedanz als Bezugsgröße)völlig legal in den Vordergrund.

@ all

Zum Thema MM und Preisgestaltung ist mir schon verschiedentlich aufgefallen, daß ein imaginärer UVP herhalten muss, um den MM-Tiefstpreis, der letztlich dem "echten UVP" des Herstellers entspricht, bei der gutgläubigen Kundschaft zu motivieren. Ähnliche Beobachtungen konnte ich auch schon bei der vermeintlichen "Geiz ist geil" Konkurrenz beobachten. Diese Praktik ist da schon eher bedenklich/fragwürdig (unlauterer Wettbewerb!?). Hatte leider nie eine Kamera zur Hand, um die Preisschilder zu dokumentieren...

Unabhängig davon findet man bei mir vor Ort bei beiden Märkten häufig Auslaufmodelle vor, die nur knapp unter der Hersteller-UVP angeboten werden... Wie war das doch gleich: Ich bin doch nicht blöd...

Viele Grüße
Wolfgang
HiFi_Addicted
Inventar
#24 erstellt: 18. Mrz 2007, 19:49
Saturn = Mediamarkt = Metro

@Wolfgang

Weut für eine neues Kamara Handy vom Mediamarkt

MfG Christoph
wolfgang2409
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 18. Mrz 2007, 20:18
@ HiFi Adicted

auf dem Sektor bin nicht so ganz up to date, bin mir dessen aber auch bewußt ; ziehe andereseits für gute Fotos aber auch eine Kamra o h n e eingebautes Telefon vor

Wolfgang
Oldie1944
Stammgast
#26 erstellt: 18. Mrz 2007, 20:23
Hi,
der alte MM-Slogan "Ich bin doch nicht blöd" - ist out!
Der neue MM-Slogan lautet: "Man muß ja nicht unbedingt blöd sein, um im Media-Markt zu kaufen - aber es hilft ungemein!"


M.f.G.
HiFi_Addicted
Inventar
#27 erstellt: 18. Mrz 2007, 20:46
Mir sind meinen 3 Minolta 35mm SLRs auch liebe als die Nikon Coolpix L2 oder gar das Nokia 5140i

Zur bewißmittelsicherung langts zumindest die kleine Nikon die ich immer rumschleppe.

MfG Christoph
danysahne28
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 19. Mrz 2007, 00:54
@ Phoenix:
wenn du mal meine Threads richtig lesen würdest und auch die Angaben von Denon, dann würdest du sehen das dort steht 2x 70Watt an 4 Ohm DYNAMIKLEISTUNG!!!! Und dann darf und kann MM nicht einfach das Gerät mit 2x70 Watt NENNLEISTUNG anbieten. Zwischen Dynamikleistung und Nennleistung besteht ein unterschied wie Tag und Nacht. Nur mal so zur Erinnerung habe ich einen Thread mit der Frage: Was leistet mein Denon nun wirklich? Und da wurde mir hier im Forum Bildlich - (Link) und schriftlich erklärt was Dynamikleistung und was Nennleistung ist. Und zwischen Nennleistung und Dynamikleistung ist ein Unterschied von ca. 30%. Also hat MM beschissen!!!!!
LeDude
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 19. Mrz 2007, 01:13
Nabend,

Ich mache es kurz:

iPod Video gekauft, scheiß Teil also wieder zurück-
geben. Zur Info gegangen : Frau guckt sich iPod an,
schleift ihn einfach über den Tisch! Nach oben in
die Multimedia Etage, dem Typen schildern warum ich
den iPod zurückgeben will. Kollegin schaut sich das
Gerät an, lässt den iPod fallen! Der Typ sagt:
"Kriegst 10% weniger wegen Kratzer!, das Teil müssen
wir ja wieder verkaufen".

Ich : Sie verkaufen also gebrauchte Ware???

Kollegin : Ja das tun wir! (selbstverständlich)

-----------------------------------------------

Mann ich brauchte das Geld, ich war scheiße sauer
und ging nach Hause

Fazit : Nie mehr iPod, nie mehr MediaMarkt!


Grüße
Kim
Dualese
Inventar
#30 erstellt: 19. Mrz 2007, 02:08
Hallo "Leute" !

Bevor Ihr wieder alle auf einem beliebten Knochen rumkaut den Euch Einer hinwirft, lest doch nochmal genau & kritisch das Eingangsposting von @danysahne28

Die wahre Ursache liegt doch sonnenklar auf der Hand... Er ist einfach ein Kunde der absolut perfekt zum Media-Markt-Konzept passt

Wer derartig wie Er "losstolpert" und sich dann wegen seiner eigenen bewußt gewordenen Unsicherheit an 70 Watt-Angaben und 10 Jahren Gewährleistung aufhängt, der kann gar keine anderen Erfahrungen machen !

Media Markt und Saturn haben wegen des zu ihnen passenden Publikums absolute Lebensberechtigung... wie sollte ein "armer" Fachhändler wohl einem ahnungslosen, nörgelndem Kunden gerecht werden können, der erst locker drauflos kauft und anschließend als "Korinthenxxxxer" auf unwichtigen Leistungsangaben und/oder irrealen Garantieerwartungen herumreitet

Es ist hier die Rede von einer Anlagenanschaffung in der 600,- EUR Einstiegsklasse... da sollte sich ein vernünftiger Käufer auch mal im Klaren sein, daß er dafür weder endlose Leistungsreserven, noch lebenslange Garantieleistungen verlangen kann

Das Ganze war übrigens von @danysahne28 eine geniale Fehlentscheidung, weil der DENON & die ELAC´s zu den gezahlten Preisen eine absolute TOP-Kombi sind

Und warum jemand erst 2 x vom selben Anbieter "beschissen" werden muß, um dann jeweils erst zu Hause zu merken daß es so war, braucht zumindestens MIR @danysahne28 nicht zu erklären ... sollte es sich aber vorsorglich für´s zukünftige Leben mal selber fragen

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
Wolfgang_K.
Inventar
#31 erstellt: 19. Mrz 2007, 09:59
War neulich im Media-Markt (Nürnberg/Langwasser) in der sogenannten High-End Abteilung. Zwei Dinge die mir da auffielen:

1. Es sah da aus wie auf einem orientalischen Basar. Die ausgestellten Sachen waren nicht schlecht, die hatten da ein päärchen Elac-Boxen für 3300 € (das Stück!!!) und einige Denon-Verstärker-Boliden. Also in einem solchen Runmpelladen da Lautsprecher anhören zu wollen, das ist schon sehr schwierig. Da lobe ich mir doch meinen Hifi-Händler!

2. Man sieht keinen einzigen Verkäufer, wenn man sich wirklich einmal für Komponenten interessiert, man findet die Verkäufer nur unter einiger Anstrengung.

Fazit: Wenn ich weiss was ich will dann bin ich beim MM gut aufgehoben, aber wenn ich denke ich kriege hier alles zum absoluten Schnäppchen-Preis dann begehe ich einen gewaltigen Denkfehler. Da bietet mir mein Händler schon eine deutlich bessere Beratung und die Atmosphäre ist erstens aufgeräumter (diese Studios bieten schon ein Ambiente vom Feinsten) und viel ruhiger.
Toni78
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 19. Mrz 2007, 10:47
Übrigens kann man auch im Mediamarkt Preise aushandeln.

Hatte dort vor einer Woche einen DVD/HDD Recoder gekauft.

Preis lt. Aushang: 297 EUR (bereits Preis für Auslaufmodell, also deutlich reduziert)

Ich konnte den (recht kompetent, bemüht und glaubwürdig wirkenden Verkäufer) noch dazu bringen den Preis auf 250 EUR zu drücken.

Leider musste er später feststellen das keine originalverpackte Neuware mehr am Lager ist. Nur noch das Ausstellungsgerät. Ok, dachte ich - für den Preisnachlass kann ich das in Kauf nehmen, er versicherte mir volle Garantie etc. War ja auch nicht mal angeschlossen, also kein Problem.

Beim einpacken bemerkte der freundliche Verkäufer ein paar winzige Kratzer auf der Oberseite des Gerätes, kaum sichtbar! Ohne das ich was sagte hat er daraufhin den Preis nochmal um 20 EUR auf 230 EUR runtergenommen.

Es gibt also auch noch gute Verkäufer dort, ist wohl Glücksache. Aufgrund dieses Erlebnisses würde ich nicht pauschal alle Media-Märkte verdammen.

Übrigens ist der günstigste Preis im Internet für dieses Gerät 350 EUR - gebraucht. Neu nicht unter 699 EUR.

Ich schreibe das, um auch mal eine andere (positive)Erfahrung zu schildern. Ist ja auch mal ein Wort wert


[Beitrag von Toni78 am 19. Mrz 2007, 15:03 bearbeitet]
danysahne28
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 19. Mrz 2007, 11:52
@ Dualese:

Also wenn du hier rumstänkern willst bist du hier völlig falsch!!! Es geht um einen Erfahrungsaustausch und nicht um Schwächen oder Fehler anderer. Nur damit das klar ist: auch du warst mal Anfänger und hast Fehler gemacht. Kritik in allen Ehren aber ich bin kein Korintenschxxxer!!!!! Das verbitte ich mir. Wir sind nicht im Kindergarten. Wenn du gute Erfahrungen gesammelt hast dann poste sie ansonsten lass es. Und meine Fehler gebe ich auch zu. Ich habe daraus gelernt und werde meine Schlüsse ziehen. Jedoch hat hier so ein Kommentar wie deins nichts verloren. Danke.

@ Toni78

Da hast du völlig recht. Man kann nicht alle MM über einen Kamm scheren. Es gibt bestimmt Ausnahmen. Dann hast du eben sehr viel Glück gehabt. Nur wie gesagt wenn sich jemand vor mir hinstellt und behauptet er würde mind. 1x im Monat Elac Boxen für 5000€ das Paar verkaufen, sollte man eigentlich erwarten können, dass dieser Verkäufer auf dem Laufenden ist was die Leistungen und Garantiebestimmungen des Herstellers betrifft. Oder sehe ich da etwas falsch?


[Beitrag von danysahne28 am 19. Mrz 2007, 11:59 bearbeitet]
neusüseler
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 19. Mrz 2007, 13:50
Ich sehe das genauso, daß man nur im MM kaufen sollte, wenn man genau weiß, was man sucht und wenn man auch die Preise kennt. Ich habe vor einigen Jahren meinen Sub im MM Hmburg-Wandsbek gekauft. Damals lag der Preis bei 998€. Daraufhin habe ich mir den günstigsten Anbieter aus dem Netz gesucht, ausgedruckt und hin zum Verkäufer. Der hat kurz mit dem Markt- oder Abteilungsleiter telefoniert und sich noch telefonisch vergewissert, daß mein Sub vom Online-Anbieter auch lieferbar ist. Als alles klar war, habe ich den Sub für 512€ (Internetpreis + Versand) bekommen. Das war schon klasse. Hier in Lübeck gibt (oder gab?) es lediglich einen mir bekannten Verkäufer, der wirklich Spaß an HiFi und auch Ahnung davon hat (hatte).
armin777
Gesperrt
#35 erstellt: 19. Mrz 2007, 14:00
@danysahne28

Also ich arbeite im eigenen Unternehmen für eine Vielzahl (weit über 200!)von Media-Märkte und Saturns (die ja bekanntlich zusammen gehören) und erledige mehrere tausend Reparaturen pro Jahr für die.

Die Kollegen im Service der Häuser sind fast ausnahmslos nett und sehr großzügig mit den Kunden. Man bekommt dort erheblich eher etwas umgetauscht, als bei kleineren Händlern. Daß die umgetauschten Sachen wieder als neu verkauft werden, mag zwar manche erschrecken, das ist aber völlig normal und wird überall so gemacht (auch bei den kleinen Händlern!). Man kann es auch anders betrachten: wenn ich ein "gebrauchtes" Gerät erwerbe, weiß ich wenigstens, daß es in Ordnung ist.

Mit der Garantie ist es sowie ganz anders! In Deutschland haben wir seit 2001 geänderte Verbraucherschutzgesetze, nach denen an Stelle der Garantie die Gewährleistung getreten ist. Die Gewährleistung ist jedoch eine Mogelpackung! Dadurch werden nur solche Mängel abgedeckt, die bei der Übergabe des Produktes bereits vorhanden sind!!! Sollten sich später erst Mängel herausstellen, muß der Käufer ab dem 7. Monat nach dem Kauf nachweisen, daß diese Mängel bereits von Anfang an vorhanden waren - das dürfte ihm im Normalfall nicht gelingen. In den ersten sechs Monaten ab Kauf geht der Gesetzgeber davon aus, daß der Mangel bereits von Anfang an vorhanden war. Es müßte der Verkäufer nachweisen, daß dies nicht der Fall war - was ihm schwer fallen dürfte. Faktisch hat man also noch, wie früher, nur 6 Monate Garantie.

Ach ja, Garantie! Die gibt es ja auch noch: Die ist seit 2001 freiwillig, sowohl in ihrer Dauer als auch in ihrem Vorhandensein. Es ist also eine freiwillige Hersteller- garantie. Der Kunde kann sich für seinen Anspruch direkt an den Hersteller wenden (bzw. eine Vertragswerkstatt oder eine Werksniederlassung oder einen Importeur), oder dies durch seinen Händler erledigen lassen. Er muß sich jedoch auch mit einer eapartur abfinden und hat keinen Anspruch auf einen Austausch. Einen Anspruch hat man ohnehin nur dem gegenüber, bei dem man sein Geld gelassen hat (in der Regel also der Händler).

Wenn, wie im Fall von danysahne28, der Media-Markt mit 10 Jahren Garantie wirbt, dann bitte auf die Rechnung schreiben lassen, 10 Jahre Garantie (nicht Herstellergarantie!!!) - und schon gibt einem der Media-Markt 10 Jahre Garantie - und die kann man dann wirklich einlösen! Dabei tritt der Markt an die Stelle des Herstellers und gewährt dem Käufer freiwillig eine Garantie. Bei solchen Fehlern habe ich es selbst schon mehrmals erlebt, daß die Märkte dann eine Reparatur aus ihrer Tasche bezahlen.

Beste Grüße
Armin777


[Beitrag von armin777 am 19. Mrz 2007, 14:04 bearbeitet]
wolfgang2409
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 19. Mrz 2007, 14:50
@ Armin777

perfekte Ausführung zum Thema Gewährleistung/Garantie; hätte ein Jurist nicht besser hingekriegt

Gruß
Wolfgang
Hüb'
Inventar
#37 erstellt: 19. Mrz 2007, 19:43
@Dualese:
Volle Zustimmung!

Wenn man schon keine Ahnung von der Materie hat (was ja gar nicht schlimm ist!), sollte man sich besser in die Obhut des Fachhandels begeben.

Und Aussagen wie "ich kann es mir nicht leisten, dort zu kaufen" kann ich angesichts zweier zeitintensiver und absolut unsinniger Umtauschaktionen nur mit Kopfschütteln quittieren...

Grüße

Frank
Dualese
Inventar
#38 erstellt: 19. Mrz 2007, 21:55

danysahne28 schrieb:
@ Dualese:
Also wenn du hier rumstänkern willst bist du hier völlig falsch!!! Es geht um einen Erfahrungsaustausch und nicht um Schwächen oder Fehler anderer.

Jedoch hat hier so ein Kommentar wie deins nichts verloren. Danke. :|

Hallo @danysahne28,

ich möchte Dir nur abschließend und betont ohne jede Streitabsicht 2 Dinge sagen :

1.) Du bist hier ja noch kein alter Hase, aber bald wirst Du wissen, das ein Thread mit so einem Thema nur zum "Stänker-Thread" werden kann !

Und wenn Dir dann gefällt, daß all die üblichen Media-Markt-Meckerer "stänkern" dürfen, solltest Du Dich nicht über mich beschweren, weil ich Dir mal ganz deutlich aufzeige wer bei der ganzen Aktion der "wahre Trollo" war & ist !

Das Dir das nicht "schmeckt" ist mir allerdings klar, aber denk´ dran : "...Nur die Harten komm´ in´ Garten..." und im Infight mit mir altem Knochen kannst Du ´ne Menge lernen

2.) FORUM = Meinungsfreiheit... zum Glück haben wir also nicht gegenseitig zu entscheiden, ob und welche Kommentare wir in einem Thread abgeben dürfen !

Nach dem Maul reden kann Dir jeder, das ist nicht schwer, statt Dich unnötig über berechtigte Kritik aufzuregen, lass´ es Dir halt einfach eine etwas bittere Lehre sein... mein Vorschlag

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
tommyknocker
Inventar
#39 erstellt: 19. Mrz 2007, 22:19
@dualese
Hätt´s ja nie so ausgedrückt, ist aber immer wieder erfrischend, wenn´s jemand tut.


Im übrigen hab ich aber bereits über Jahre hinweg einen derartigen Haß auf den Laden entwickelt, dass mir jeder Stänkerfred gegen MM lieb ist
gandhi
Stammgast
#40 erstellt: 19. Mrz 2007, 22:36

-DELL- schrieb:

Mein Fazit: Wegwerfware wie Drucker oder Kleinkram wie CD's, Computerkabel, Papier oder DVD's kaufe ich im Media-Markt.


Echt? Meiner Erfahrung nach ist der MM und Saturn gerade bei solchen kleinen Artikeln (die absolut gesehen nicht viel kosten und die man halt so mitnimmt) oft richtig schweineteuer. Da kostet dann ein 5m-Netzwerkkabel doppelt so viel wie beim Fachhändler.

Interessant sind auch die Medienpreise (CDs und DVDs): Der örtliche MM hat immer große Anzeigen in der Zeitung, letztens die neue Grönemeyer für sagenhafte 11,99 beworben. Der Drogeriemarkt Müller (im selben Einkaufszentrum) hatte die dann für 9,99. Nur halt keine große Anzeige in der Zeitung.

ciao

gandhi
Dualese
Inventar
#41 erstellt: 19. Mrz 2007, 22:38
@tommyknocker
Hart aber herzlich... wie ich halt so bin

Und damit kein Mißverständnis aufkommt, ich bin ABSOLUT kein Freund dieser Märkte, zumal ich bei SATURN mal aus besonderen Gründen die interne Organisation/Struktur sehr gut kennenlernen durfte

Diese Märkte bewegen sich je nach regionaler Ausrichtung UND örtlicher (ziemlich selbständiger !) Geschäftsführung, auf dem schmalen Grad zwischen "durchaus Anerkennenswert..." und "absolut Schxxxse"

Ein reifer Kunde, der es dazu noch schafft sich den richtigen Verkäufer "rauszupicken", hat aber durchaus die Chance, weder übermäßig Geil noch vollständig Blöd den Laden MIT Ware zu verlassen

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
Passat
Moderator
#42 erstellt: 19. Mrz 2007, 23:23

gandhi schrieb:

-DELL- schrieb:

Mein Fazit: Wegwerfware wie Drucker oder Kleinkram wie CD's, Computerkabel, Papier oder DVD's kaufe ich im Media-Markt.


Echt? Meiner Erfahrung nach ist der MM und Saturn gerade bei solchen kleinen Artikeln (die absolut gesehen nicht viel kosten und die man halt so mitnimmt) oft richtig schweineteuer. Da kostet dann ein 5m-Netzwerkkabel doppelt so viel wie beim Fachhändler.

Interessant sind auch die Medienpreise (CDs und DVDs): Der örtliche MM hat immer große Anzeigen in der Zeitung, letztens die neue Grönemeyer für sagenhafte 11,99 beworben. Der Drogeriemarkt Müller (im selben Einkaufszentrum) hatte die dann für 9,99. Nur halt keine große Anzeige in der Zeitung.

ciao

gandhi


Breuningerland LB?

Da ist das schön praktisch: Erst im MM nach den Preisen schauen, dann 10 Meter weiter in den Müller rein und Preise vergleichen.......und dort kaufen, wo es billiger ist. Meist ist das der Müller.

Was die Zubehörpreise im MM und Saturn angeht, da muß ich voll zustimmen. Gerade Zubehör ist da schweineteuer.
Die Sachen bekommt man beim Fachhandel fast immer mindestens für den halben Preis, gar nicht selten sogar für 1/3 oder 1/4 des Preises bei MM und Saturn.

Grüsse
Roman
gandhi
Stammgast
#43 erstellt: 19. Mrz 2007, 23:31

Passat schrieb:

Breuningerland LB?


Nö, Frankenzentrum in Nürnberg. Aber das Phänomen scheint's öfters zu geben.

ciao

gandhi
Wolfgang_K.
Inventar
#44 erstellt: 20. Mrz 2007, 00:14
Musste einmal für einen Bekannten vom Saturn Verbindungskupplungen für Cinch-Kabel besorgen. Die Preise für die Standausführung haben sich gewaschen. Da legst di nieder - wie die Bayern hier zu pflegen sagen. So billig sind diese Märkte nicht, aber das Angebot und die Kraft den Konsumenten zu verführen durch dieses ganze Gedöhns drum herum sollte nicht unterschätzt werden.

Ich persönlich gehe immer zu Saturn weil ich dort problemlos meine Fotos über einen mitgenommenen USB-Stick gleich mitnehmen kann (und das in einer hervorragenden Qualität).

In der Bibel gibt es eine markante Bemerkung in einem der Paulus-Briefe: Prüfet alles und das Gute behaltet....

Und diese Geiz,- und Blödmärkte haben auch sinnvolle Angebote, ist nicht alles schlecht von denen.
anon123
Administrator
#45 erstellt: 20. Mrz 2007, 19:22
Hallo,

es gehört hier vielleicht nicht hin, und dann wieder doch. Jedenfalls war im eben in "unserem" Saturn (Kassel), weil ich ein paar DVD-RAM und DVD-R brauchte. Das ist dort am bequemsten zu kaufen (liegt auf dem Weg von/zur Arbeit) und die Preise sind OK. Nun wollte ich auch mal nach den neuen Plasmas von Panasonic schauen, die sie aber nicht da hatten.

Aber, und das wäre mein Beitrag in diesem Thread: Zum einen fragte ich den dortigen Mitarbeiter nach den neuen Panas und zum anderen bat ich ihn, mir das eine oder andere an anderen Flach-TVs zu zeigen, und zwar ohne eine unmittelbare Kaufbereitschaft zu signalisieren. Er hat mich sehr freundlich und hilfsbereit beraten, mir das gezeigt, was ich wollte, und hat mich auch nicht beschwatzen wollen. Und das war nicht meine erste positive Erfahrung dort. Und auch in der PC-Abteilung und in der TV-Receiver-Ecke war das Personal aufmerksam, freundlich, unaufdringlich und augenscheinlich sachkundig. Nun mag das nicht repräsentativ sein, und die "Hifi-Abteilung" dort meide ich allein schon wegen des für mich nicht passenden Sortiments, und überhaupt bevorzuge ich, wo immer es geht, den eingesessenen, inhabergeführten Fachhandel. Dennoch: Zumindest "bei uns" habe ich durchaus auch positive Erfahrungen gemacht. Und die sollte, bei aller angemessener Kritik, nicht verschwiegen sein.

Beste Grüße.
Rene19k76
Stammgast
#46 erstellt: 20. Mrz 2007, 19:37

ber, und das wäre mein Beitrag in diesem Thread: Zum einen fragte ich den dortigen Mitarbeiter nach den neuen Panas und zum anderen bat ich ihn, mir das eine oder andere an anderen Flach-TVs zu zeigen, und zwar ohne eine unmittelbare Kaufbereitschaft zu signalisieren. Er hat mich sehr freundlich und hilfsbereit beraten, mir das gezeigt, was ich wollte, und hat mich auch nicht beschwatzen wollen. Und das war nicht meine erste positive Erfahrung dort. Und auch in der PC-Abteilung und in der TV-Receiver-Ecke war das Personal aufmerksam, freundlich, unaufdringlich und augenscheinlich sachkundig. Nun mag das nicht repräsentativ sein, und die "Hifi-Abteilung" dort meide ich allein schon wegen des für mich nicht passenden Sortiments, und überhaupt bevorzuge ich, wo immer es geht, den eingesessenen, inhabergeführten Fachhandel. Dennoch: Zumindest "bei uns" habe ich durchaus auch positive Erfahrungen gemacht. Und die sollte, bei aller angemessener Kritik, nicht verschwiegen sein.


Da hast du recht .

Nur was bei mir noch dazukommt:
Bei mir trifft die gute Beratung auch bei HIFI zu:

Der Verkäufer war (ist ) sehr hilfsbereit und ich konnte mir AVR und Dazugehörige LS (mehrere Hersteller) im MM anhören (Stereodreieck geht im HIFI Studio immer).
Ich habe mir meine Komponenten(im Profil) sämtlich mit zu mir nach Hause nehmen können (die Vorführmodelle).
D.h. ich habe mir vom MM ein komplettes 5.1 Heimkinosystem bei mir zu Hause anhören können (Meine Klipsch)

Ein anderer Grund warum meine komplette Anlage vom MM ist:
Es gibt in Kärnten, bzw Villach und Klagenfurt (das ist in Österreich ) keinen guten HIFI - Fachhändler .

Da bleibt einem fast nichts anderes mehr übrig, als zum MM zu gehen.
Der bei uns ist wenigstens gut sortiert (Focal, Klipsch, Magnat Quantum usw...)

Gruß,

Rene
Jazzy
Inventar
#47 erstellt: 20. Mrz 2007, 20:52
Hi!
Normalerweise kauft man Geräte wegen des Klanges,nicht wegen der Watt.Denn die Angaben von Denon müssen auch nicht 100Prozent stimmen.Ich hätte erst mal in einer HiFi-Zeitung eine Messung nachgeschaut.Wahrscheinlich kommt dann doch raus,das der Amp an 4Ohm 70Watt leistet.Ob Nenn- oder Musikleistung ist in praxi egal,oder hört hier jemand Sinussignale?
Hr.Wagner
Inventar
#48 erstellt: 21. Mrz 2007, 02:24
Unsere MM-Mitarbeiter, Abteilung HIFI in Düsseldorf sind zwar recht freundlich und beraten auch sehr gerne, jedoch haben sie nicht viel Ahnung von dem, was sie erzählen. Ausser einem fast 2 Meter Verkäufer, der meckert auch schon mal gerne über die Zustände in "seinem" Markt. Dafür kann man sehr gute Preise aushandeln und die Kundenfreundlichkeit wird hier groß geschrieben.

Ähnlich die Mitarbeiter in der TV Abteilung, nur haben die wirklich Ahnung und wollen einem keinen Schrott oder Schnäppchen andrehen. Das was ich da bis jetzt erklärt bekam, klang für mich immer sehr plausibel.

So, das dazu von mir...
on_waves
Stammgast
#49 erstellt: 21. Mrz 2007, 07:12
einigen wir uns darauf, dass die Leistungen in Sachen Beratung und Angebot bei MM von Markt zu Markt sehr unterschiedlich sind. In meiner Region gibt es drei. Einer ist unterirdisch, einer wird kontinuierlich mieser und einer ist und war immer ganz gut. Das Sortiment richtet sich imo ganz stark nach der Kaufkraft in der Umgebung der Filiale. Es ist schon überdeutlich wie sich zwei 10 km entfernte Mediamärkte, einer nahe einer eher durchwachsenen Wohngegend und einer nahe dem Stadtzentrum in guter Lage unterscheiden. Bei den Verkäufern ist es stark variabel. Viel Wert unmotivierte und unwissende Angestellte zu schulen oder zu ersetzen hat MM scheinbar nicht. Schade. Aber das würde auch extra kosten und nicht in das saubillig Konzept passen. Mitte der 90er und in den vor Internet Zeiten waren MM gar nicht so schlecht. Seit Amazon & Co. haben sie keine Chance mehr bei den interessierten und informierten Kunden. Auch das merkt man am Sortiment. Ist wohl der Gang der Dinge.
Jazzy
Inventar
#50 erstellt: 21. Mrz 2007, 19:35
Hi!
Ich will die Saturns und MMs auch nicht verteidigen.Die machen ja auch die Kleinen kaputt.Aber schlechte Verkäufer habe ich auch beim HiEnder erlebt.Ich habe mich daran gewöhnt,meistens mehr zu wissen,als die Verkäufer.Mir gehts dann mehr um ordentliche Behandlung.
Goostu
Inventar
#51 erstellt: 25. Mrz 2007, 21:42
mediamarkt? wenn du genau weisst, was du willst - und es das dort gibt: ja, dann mediamarkt.
was die bedienung betrifft: ich kenne noch einige, die sind wirklich viel schlechter als MM.

aber alles gerede ... schaut doch, der mediamarkt boomt.
macht umsatz. läuft, verkauft.

macdonalds? keiner mag das. und trotzdem ist es die nummer 1 food-kette weltweit.

schlechte tageszeitungen? (ohne namen)
keiner liest sie, und trotzdem liest sie das volk.

nun - gibt das nicht zu denken?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
ebay - Erfahrungsaustausch
Fonum am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  10 Beiträge
Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit Magnetbändern...
a.empire am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  31 Beiträge
Erfahrungen bei Rückgabe TV Mediamarkt ?
Loopsy am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  6 Beiträge
Erfahrungsbericht Mediamarkt
Dirk_27 am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  18 Beiträge
Umgang mit Nachbarn.knallhart oder doch vorausschauend?
AeroWooD am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  88 Beiträge
Sind wir Kunden alle Hansel?
buhaak am 26.12.2002  –  Letzte Antwort am 28.12.2002  –  3 Beiträge
Saturn und Mediamarkt häufig teurer als Konkurrenz
cr am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  121 Beiträge
Erfahrungsaustausch zu Fachgeschäften in und um München
technikfreak90 am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  7 Beiträge
Stereo Comeback von Pioneer?
Summerset am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  7 Beiträge
Moderne Wegelagerei von HiFi Händlern ?
dannewitz am 16.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2014  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedLostJohnny
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.836