Fragebogen Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Giustolisi
Inventar
#1 erstellt: 08. Dez 2012, 09:56
Bei den Subwoofern habe ich schon etwas Ähnliches gemacht, damit man sich nicht die Finger wund schreibt, bevor man eine Empfehlung abgeben kann. Mit dem Fragebogen muss man nicht jedem User die Antworten auf die fragen einzeln aus der Nase ziehen, sondern kann sich gleich den Antworten widmen, oder eben diesen Fragebogen zitieren oder verlinken

Sollten jemandem noch Fragen einfallen, bitte schreiben, ich füge sie dann ein.


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden ( Pro Stück/insgesamt - mit/ohne Gehäuse)

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, Wandlautsprecher oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)


[Beitrag von Giustolisi am 06. Jan 2013, 13:08 bearbeitet]
PokerXXL
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2012, 12:09
Moin Giustolisi

Guter Gedanke dein Fragebogen.
Könnte man sowas nicht einpflegen,das man den vor Erstellen eines Themas im DIY-Bereich der Lautsprecher zu sehen bekommt?

Greets aus dem Valley

Stefan
NHDsilkwood
Inventar
#3 erstellt: 08. Dez 2012, 12:13
Wie viele Wege sind gewünscht/geplant?

E: bevorzugter Hersteller


[Beitrag von NHDsilkwood am 08. Dez 2012, 12:17 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2012, 13:53
Ich habe das Thema mal gepinnt, das muss erst mal reichen, mehr kann ich nicht machen. Es geht ja auch um euch, ich bin es oft leid, die selben Fragen immer wieder runter zu tippen, das geht euch bestimmt ähnlich.
Der Fragebogen soll dem Helfenden Arbeit sparen und dem Fragesteller die Möglichkeit auf umfassende, kompetente Beratung bieten. Mit diesen fragen ist kompetente Hilfe zumindest möglich, da die wichtigsten Punkte schon mal fest stehen.
georgy
Inventar
#5 erstellt: 08. Dez 2012, 17:26
Nicht jeder TE braucht diese Fragen, deswegen macht es keinen Sinn das beim Erstellen eines neuen Themas das erscheinen zu lassen.
So wie Gustl das gemacht hat ist es ideal.
PokerXXL
Inventar
#6 erstellt: 09. Dez 2012, 01:02
Moin,moin

@ Georgy

Das war mir durchaus bewußt,nur ich vermute mal das es trotzdem viele ob gepinnt oder nicht übersehen werden.
Und die SuFu scheint auch nicht grad bei allen sehr beliebt zu sein,wenn man sieht wieviele Themen mit der x-ten gleiche Frage zum Viech oder ähnlichem eröffnet wurden.

@ Giustolisi

Imho wäre die Frage nach der Wichtung Musik / Film auch nicht verkehrt.

Greets aus dem Valley

Stefan
Giustolisi
Inventar
#7 erstellt: 09. Dez 2012, 01:26
Dass der Fragebogen von den Fragestellern gefunden wird ist mir gar nicht so wichtig. Viel wichtiger ist dass wir wissen wo er ist, so dass er uns viel Schreibarbeit erspart.
Black-Devil
Gesperrt
#8 erstellt: 21. Dez 2012, 13:25
Vielleicht könnte man auch mal über eine "DIY - Lautsprecher Kaufberatung" Kategorie nachdenken. Die Anzahl der entsprechenden Threads ist ja nicht gerade gering, das Forum mittlerweile auch relativ unübersichtlich.
Dann wäre der Fragebogen auch als Hinweis bei der Themeneröffnung angemessen!

Noch eine Ergänzung zum Bogen:

- Kommt eine Subwoofer-Satelliten Kombi in Frage?
Giustolisi
Inventar
#9 erstellt: 21. Dez 2012, 13:56

Vielleicht könnte man auch mal über eine "DIY - Lautsprecher Kaufberatung" Kategorie nachdenken. Die Anzahl der entsprechenden Threads ist ja nicht gerade gering, das Forum mittlerweile auch relativ unübersichtlich.
Dann wäre der Fragebogen auch als Hinweis bei der Themeneröffnung angemessen!

Ich halte das für eine gute Idee. Nur wäre es ein ganzer Haufen Arbeit, die ganzen Threads erst mal zu sortieren, zumindest die ersten paar Seiten.

Noch eine Ergänzung zum Bogen:

- Kommt eine Subwoofer-Satelliten Kombi in Frage?

Ich habe das mal im letzten Punkt aufgenommen.
Black-Devil
Gesperrt
#10 erstellt: 21. Dez 2012, 14:43
herr_der_ringe
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2013, 01:14
hallo giustolisi,
aus meinen erfahrungen der posts:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden (mit/ohne Gehäuse)
erweitern: "pro stück/insgesamt"

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen?
nachdem hier bereits abmessungen genannt wurden ist nachfolgende formulierung evtl. vorteilhaft: "-Wie tief (hz) sollen die Lautsprecher kommen?"
Giustolisi
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2013, 12:17
Guter Einwand, habe es eben korrigiert.
herr_der_ringe
Inventar
#13 erstellt: 27. Jan 2013, 15:05
da ich -vor allem ab einer gewissen budgethöhe- ein probehören als sehr sinnvoll erachte, ein vorschlag zur erweiterung:

- ist probehören gewünscht? (j/n) ggf: in welcher region lebst du? inwiefern bist du mobil?
DasOrti
Stammgast
#14 erstellt: 23. Feb 2013, 22:59
Das Problem ist ja, dass manches bereits angegeben wird und anderes nicht, so muss man sich
dann die passenden Sätze rauspicken.
Was mir noch einfällt: Handwerkliche Kenntnisse & verfügbare (wichtige) Werkzeuge ?
Giustolisi
Inventar
#15 erstellt: 24. Feb 2013, 09:35
Jeder der einen Lautsprecher bauen will wird denken dass seine handwerklichen Kenntnisse ausreichen.
georgy
Inventar
#16 erstellt: 24. Feb 2013, 11:55
Und wer etwas handwerkliche Fähigkeiten hat wird wissen dass man Bohrmaschine und Stichsäge braucht.
DasOrti
Stammgast
#17 erstellt: 24. Feb 2013, 12:04
Ok, überredet.
Black-Devil
Gesperrt
#18 erstellt: 26. Jul 2013, 14:59
Ich hätte noch ein paar kleine Verbesserungsvorschläge:

Die Frage nacht dem Budget sollte etwas genauer definiert werden. Oft muss man trotzdem nochmal nachfragen, weil die Leute auf die Frage:
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden ( Pro Stück/insgesamt - mit/ohne Gehäuse)

Einfach mit 200€ oder so Antworten. Das "/insgesamt - mit/" würde ich weg lassen, es verwirrt nur.



In die Frage bezüglich der Aufstellung im Raum sollte auch noch die Frage rein, wie dieser bedämpft ist. Also etwa so:

-Wie groß ist der Raum und wie ist dieser bedämpft? (viele schallharte Flächen oder dicke Teppiche, Vorhänge und viele Möbel)



Dazu würde ich noch die Frage nach dem Wohnort mit aufnehmen. So kann man evtl. direkt einen Ort zum Probehören vorschlagen.

herr_der_ringe
Inventar
#19 erstellt: 26. Jul 2013, 15:27
hallo oli,

Einfach mit 200€ oder so Antworten. Das "/insgesamt - mit/" würde ich weg lassen, es verwirrt nur.

problem ist, daß du dann immer nachfragen musst. zudem gibts verschiedene zielgruppen: will A ein 2.0 set, B zusätzlich ein sub, und C will ein HK-set.
eine präzisierung der frage sehe ich daher als geeigneteres mittel

ergo z.b.: budget pro LS, oder budget für alle LS? budgetangabe nur für die chassis plus weiche, oder mit kosten für holz/finish?

die frage nach dem wohnort würde ich, wie bereits angesprochen, mit der frage nach der mobilität verknüpfen
Black-Devil
Gesperrt
#20 erstellt: 26. Jul 2013, 15:45
Ja so meinte ich das eigentlich auch. Die Frage würde dann lauten:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden ( Pro Stück ohne Gehäuse)

Dann muß der TE immer jedes Stück, also auch den Sub extra angeben. Oder er sagt, für ein 2.1 Set insgesamt X€.
In jedem Fall ist das Budget dann aber klar.

Mit der Mobilität ist auch ne gute Idee!

PokerXXL
Inventar
#21 erstellt: 26. Jul 2013, 16:13
Moin,moin

Hmm mann könnte die Frage nach der Mobilität ja auch so beantworten.
z.B. Umkreis Mannheim +50km, wobei Mannheim ja nicht unbedingt der eigentlich Wohnort sein muß,sondern nur der nächst größere Ort / Stadt

Greets aus dem Valley

Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlung Standlautsprecher
-ralfk- am 30.05.2020  –  Letzte Antwort am 31.05.2020  –  3 Beiträge
Kaufberatung Low Cost Bausatz
BlackyDude am 13.05.2019  –  Letzte Antwort am 14.05.2019  –  21 Beiträge
Pianocraft sucht neue Lautsprecher
plonika am 17.01.2020  –  Letzte Antwort am 21.01.2020  –  5 Beiträge
Kompakte Lautsprecher für Musik in Wohnküche
pscl am 14.07.2020  –  Letzte Antwort am 17.07.2020  –  11 Beiträge
2 Wege Chassis Auswahl BR f3 40Hz
Derezzed am 20.06.2019  –  Letzte Antwort am 21.06.2019  –  3 Beiträge
Center für Celan 500 an Yamaha RX-V685
v.tennison am 14.08.2019  –  Letzte Antwort am 15.08.2019  –  2 Beiträge
Kaufberatung & Hörprobe: Silenos oder Scan by Side?
RK_NES am 17.03.2019  –  Letzte Antwort am 29.08.2019  –  13 Beiträge
Lautsprecher selber bauen
ZilleX am 06.02.2020  –  Letzte Antwort am 10.02.2020  –  66 Beiträge
Erster DIY Lautsprecher - Die Suche nach dem Einstieg
DerFrange am 28.07.2019  –  Letzte Antwort am 02.08.2019  –  2 Beiträge
Kleiner Bausatz für DIY-Einsteiger gesucht
Gidian am 11.02.2020  –  Letzte Antwort am 13.03.2020  –  44 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.159 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedJonasTK
  • Gesamtzahl an Themen1.477.244
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.091.428

Top Hersteller in Kaufberatung DIY Lautsprecher Widget schließen