Aufstellungsproblem

+A -A
Autor
Beitrag
Knarthock
Stammgast
#1 erstellt: 10. Jun 2008, 12:30
Hallo liebes Forum,
noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben aber irgendwie bekomme ich hier keine Stand ls unter. Oder meint ihr man könnte eine in die rechte Ecke quetschen und die andere links ein bisschen in den Raum stellen.

Oder sollte ich lieber noch 2 Jahre mit meiner Investition(etwa 1500 Euro für avr+ls (5.1))warten bis ich mehr m² habe?

hier noch mal ein link zu meinem erstem post
da waren noch keine stand ls vorgesehen aber ich hätte doch so gerne welche

Hier dann mal paar Bildchen, dass ihr euch eine Vorstellung machen könnt. Die Onkyos sollten eigtl. übern TV aber wenn nu was neues kommt will ich nicht doppelt bohren

]Raumplan[/url]

]Bild1[/url]

]Bild2[/url]

]Bild3[/url]

]Bild4[/url]

So ich hoffe, dass ihr euch eine Vorstellung von meinem Raum(etwa 15 m²) machen konntet und hoffe, dass ihr mir ein paar Tipps zu der Wahl und der Austellung eines neuen Systems geben könnt.

Euer Andreas


[Beitrag von Knarthock am 11. Jun 2008, 11:44 bearbeitet]
Knarthock
Stammgast
#2 erstellt: 10. Jun 2008, 12:36
Hier sowas schwebte mir vor, aber wie gesagt wo hin damit?
ssn
Inventar
#3 erstellt: 10. Jun 2008, 12:53
2 Lösungen:

1) du rückst die Möbel etwas weiter in die Mitte der Wand, dann passen Stand-LS daneben

2) du kaufst dir Kompakt-LS. Die reichen für den Raum allemal, insbesondere wenn du mit einem Sub unterstützt.

In jedem Fall bleibt es aber bei einer wandnahen Aufstellung der LS. Dafür gibt es sicher geeignetere LS als die Cantons.
Knarthock
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jun 2008, 11:39
hmm dann also Standls ade

aber is wohl am sinnvollsten lieber kompakte Ls zu nehmen

Aber welche???

bisher habe ich da:

1. die 303er mit Center und Sub von B&W für 680 Euro (H&L)

2. das Teufel Theater 2 für 555 Euro

3. Die Heco Victa Serie mit denn 300er, Center und Sub für etwa 640 Euro

das wäre dann wohl so die Preispanne in der ich mich schmerzlos bewegen könnte (Avr noch on Top, aber erst einmal will das Ls-Problem gelöst werden)

habt ihr hier noch mehr Ideen für Ls die ich mir anhören sollte oder was haltet ihr von meinen 3 Vorschlägen für welchen Kandidat würdet ihr euch entscheiden?

Und falls ihr keine Lust habt meinen alten Bericht zu durchforsten kommen hier noch mal meine Hörgewohnheiten:
etwa 1/3 Musik(wenn man mal davon absieht, dass bei mir immer etwas im Hintergrund dudelt. Aber da is man ja mit was anderem beschäftigt und eher genügsam, da man ja nur mit nem halben Ohr zuhört)
zu 2/3 für DVD, TV und dem Zocken.
Musikalisch bin ich bei dem 1/3 relativ verloren und merkwürdig, denn ich höre wirklich alles. Je nach Gemütslage is da mal Klassik oder auch Techno dabei.

Ich hoffe ihr habt noch so 1,2 Vorschläge und ne Meinung für mich

Gruß Andreas
Knarthock
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jun 2008, 16:06
Hat keiner ne Idee oder ne Meinung wär dankbar für jeden weiteren Rat

Gruß Andreas
ssn
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2008, 17:30
bei der Nutzung würde ich zu Teufel greifen. Wenn das Budget für AVR und LS € 1.500,-- beträgt, dann solltest du für LS rd. € 1000 rechnen. Da fällt mir dann das Teufel System 5 ein. Bleiben noch rd. € 500 für einen AVR. Yamaha 663 und Onkyo 606 wären meine erste Wahl.
Knarthock
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jun 2008, 14:32
so ich schieb mich nun einfach so lange hoch bis ihr hier was reinschreibt

keiner mehr nen Rat oder ne neue Idee für mich

und dank nochmal an ssn der mir fleißig seine Antworten schreibt


[Beitrag von Knarthock am 12. Jun 2008, 14:33 bearbeitet]
chily
Inventar
#8 erstellt: 12. Jun 2008, 22:21
Schau dir mal die Infinity Beta Serie an, hat mein Bruder und ich hätte sie auch gerne, nachdem ich sie bei ihm gehört habe, ein sehr gelungener Mittelklasse-LS... als AVR würde ich persönlich den H/K AVR-255 nehmen....sehr schönes Teil...

Ich würde schon zu Stand-LS greifen, der Unterschied ist gewaltig!

Die unteren Teile der Wohnwand würde ich ein Stückchen nach rechts schieben, oder das linke Teil woanders hinstellen, dann hätte auch ein Sub gut Platz, TV an die Wand, Center aufs Lowboard, fertig los geht's....



[Beitrag von chily am 12. Jun 2008, 22:22 bearbeitet]
Flörchi
Inventar
#9 erstellt: 12. Jun 2008, 22:31
Ist dein ZImmer in 2 Jahren auf jeden Fall größer? Sonst könntest du ja auch mit Kompakten Vorne beginnen und sie später durch Stand-LS austauschen. Meine das so:

Sagen wir mal du stehst auf nubert nuboxen. Dann besorgst du dir erst 2 381er und den Center und betreibst hinten günstigere Rears, zB Victas oder LEs. Auch weitere nuboxen wären möglich die du dann verkaufen könntest wenn Platz und Geld für nubox Stand-LS da ist. Die 381 kannst du dann als Rears weiter verwenden...
Knarthock
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jun 2008, 22:38
hmm aber wenn ich das richtig sehe wäre ich dann ohne sub mit 2250 Euro dabei (5.0+Avr).
Oder was hat dein Bruder bezahlt?

Das ganze wär dann noch nen bisl über meiner Preisspanne.
Da müsste ich noch das eine oder andere Zivigehalt zurücklegen,
zumal der Tv auch noch über ne 0% Finanzierung läuft

Aber mal probehören...vieleicht isses mir das warten ja Wert

ganz schon teuer mein neues Hobby in das ich mich gerade verliebe
Knarthock
Stammgast
#11 erstellt: 12. Jun 2008, 22:42
oha das dreiste verlinken hat geklappt...wie schön

jo könnte sein,dass ich hier noch länger wohne als mir lieb ist...
die Uni 2 Km von hier hat mir gerade zugesagt.
(Und nen ganzes Haus für ne Männer Wg nur mit dem Vater hat auch was reizvolles so sehr auch der Drang zum ausziehen ist)
Naja vieleicht bekomm ich in einem Jahr den 40m² Dachboden aber sicher ist da absolut nichts.

Dann würd ich wohl eher zu einer Variante wie Flörchi sie beschreibt tendieren,
denn etwas stauraum ist auch nie ganz verkehrt und dazu sollt ich die 3 Möbel die ich hier habe erstmal behalten( auch wenn ich wie schon erwähnt sehr gerne Stand Ls stellen würde...aber so riesig sind 15m² nunmal auch nicht)

Kenn nur leider keinen der Nubert Ls besitzt

wären das deine Favoriten hier in meiner Liste?
Und bekommt man bei Nubert eigtl. nen Rabat wenn man ein ganzes Set kauft?
(aber auch hier würde ich mit meinem Buget wohl eher schwer auskommen)

Gruß Andreas


[Beitrag von Knarthock am 12. Jun 2008, 23:03 bearbeitet]
Flörchi
Inventar
#12 erstellt: 12. Jun 2008, 23:07
Bei nubert bekommt man so weit ich weiß keinen Rabatt, leider.
In deiner Preisspanne ist da doch aber was dabei:

http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=6

Ich würde bei 15m²auch keine Stand-LS nehmen. Du weiß auch nie ob es zu dröhnen kommt.

Canton Ergo Stand-LS sind zur Zeit recht günstig zu haben. Leider kosten die dazu gehörigen Kompakten und Center LS doch recht viel.

Warst du denn schonmal testhören? 1500€ sind ja schon eine Menge für uns Studenten!
Knarthock
Stammgast
#13 erstellt: 12. Jun 2008, 23:22
ja nen bisl was angespartes hab ich und ich bin dabei mein gesammtes Zivigeld zu verplanen
(daher wär es eher besser, wenn bei den 1500 auch schon nen Avr dabei ist, denn Benzin und Party will ja auch noch bezahlt werden) aber Heimkino und Musik, dass sind schon, nach Motorrad fahren, 2 der Besten Hobbys, die man haben kann

was hälst du denn von den 3 von mir genannten Vorschlägen?

Wobei ich dem Teufel wegen der Musik eher ageneigt wäre, wobei man aber wiederum auch sagen muss, dass meine Priorität noch auf Dvd abenden liegt.


[Beitrag von Knarthock am 12. Jun 2008, 23:24 bearbeitet]
Knarthock
Stammgast
#14 erstellt: 12. Jun 2008, 23:26
Denn wenn ich etwas günstiger wegkommen würde wäre das auch nicht schlecht

Dann bleibt noch Geld für "Übriges Leben" oder evtl. nen Blu-Ray-Player oder die Ps3


[Beitrag von Knarthock am 12. Jun 2008, 23:28 bearbeitet]
chily
Inventar
#15 erstellt: 13. Jun 2008, 10:45
Anhören würde sich auf jeden Fall lohnen, mein Bruder hat sie hier bestellt, Rabatt war auch noch drin.... du müsstest mal anrufen....

http://cgi.ebay.de/I...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Flörchi
Inventar
#16 erstellt: 13. Jun 2008, 17:57
Bei einem so kleinen Raum würde ich Kompakte LS mit Subwoofer unterstützung einem Set mit Stand-Boxen vorziehen. Dröhnprobleme sind so viel leichter aus der Welt zu schaffen. Und das ganze wirkt trotz eines LSs mehr, sogar weniger aufdringlich.

Die Kombi von nubert lässt doch genug Platz im Budget für einen AV-R!

Es könnte nur sein, dass du mit Reflexionen zu kämpfen hast. Bei deinem Boden und den relativ "kalten" Böbeln würde ich zu relativ warm abgestimmten LSn greifen. Die Heco Victas, auch wenn ich es etwas leid bin sie zu empfehlen, passen da denke ich ganz gut. Da bist du bei LSn + Subwoofer bei 600€.
Blein
Inventar
#17 erstellt: 15. Jun 2008, 11:23
Also defenetiv schließe ich mich Flörchi's Meinung an was die Art der LS angeht. Flörchi scheint allerdings ein ausgeprägter Nubertfan zu sein (nimm's nicht persönlich Flörchi, ist ein Scherz). Auf Stand-LS würde ich aus Platzmangel auchnicht raten. Wenn doch dann müssen sie eh sehr schmal ausfallen und Du solltest darauf achten das die Bassreflexöffnung nach vorn schaut (würde sich ind Deinem Fall auch bei Kompakt oder Regal-LS lohnen). Du kannst ja bei der Anschaffung desweiteren darauf achten das man Notfalls das Set auf Stand-LS ausweiten kann, falls Du doch in deb Genuß des Dachgeschosses kommen solltest. Über alternative Hersteller konnte ich bisher keine Meinung bilden. Aber mal schauen.

Gruß Blein
Eminenz
Inventar
#18 erstellt: 15. Jun 2008, 11:30
Ich rate dir da die selbe Lösung wie ssn. Das 5er Teufel und dazu nen AVR.

Den Denon 2808 gibts bei H+I im Angebot.
Blein
Inventar
#19 erstellt: 15. Jun 2008, 11:39
Laut Verstärkerkaufberatung von Teufel paßt dieser auch zu dem System

http://www.teufel.de...empfehlung/index.cfm


Gruß Blein
Flörchi
Inventar
#20 erstellt: 15. Jun 2008, 15:37
Jeder hat irgendwo seine Firma die ihn persönlich anspricht. Nubert find ich schon sehr sympatisch. Philosophie und Produkte passen gut zusammen und der Service ist bombe!

Das mit der erweiterung find ich auch super. Weiß gar nicht ob ich das vorher schon mal vorgeschlagen hatte.

Auch wenn 59€ wirklich ein super Preis für den 2308 ist, glaube ich, dass das Budget eigentlich keine 600€ für den AV-R freihält. Schließlich müssen es ja nicht unbedingt 1500€sein.
Eminenz
Inventar
#21 erstellt: 15. Jun 2008, 15:40

Flörchi schrieb:
Schließlich müssen es ja nicht unbedingt 1500€sein.


Wo er recht hat hat er recht.


Auch wenn 59€ wirklich ein super Preis für den 2308 ist, glaube ich...


du meinst 599? Und du meinst nicht 2308, sondern 2808?



[Beitrag von Eminenz am 15. Jun 2008, 15:41 bearbeitet]
Flörchi
Inventar
#22 erstellt: 15. Jun 2008, 16:09
Geeenau das meeene ich...hiks


Knarthock
Stammgast
#23 erstellt: 15. Jun 2008, 19:15
wie würe das eigtl funzen...

ihr kennt ja meine Zimmermaße.
Könnte ich hier mit Dipolen arbeiten und wie müsste ich diese anbringen?
(in der Ecke bei der Tür ist ein Wasserleitungskasten mit 15x30 cm)
Und mit dieser zusammenstellung wär mein max erreicht...
aber wenn ihr mir hier alle dazu ratet werde ich nochmal ne Nacht drüber schlafen.
Klein sind die Ls ja auch nicht...wie würdet ihr das Teufel System musikalisch im Vergleich zu Regal Ls einordnen?
Und ist das 5er System für mein Zimmer nicht schon zu überdimensoniert (deswegen hatte ich das Theater 2 in meiner Auswahl)?

Bisher tendierte ich zu den alten B&W, denn die waren ja mal einen ganzen Zacken teurer...
was haltet ihr davon?
Denn hier würde ich eine ganze menge Euros sparen die ich gleich wieder in eine PS3 oder änliches investieren könnte.
Dann hät ich schon jetzt Blu-Ray und GTA 4 im Haus


Ihr seht, wieder eine ganze Menge Fragen...freue mich über eure Antworten
Knarthock
Stammgast
#24 erstellt: 16. Jun 2008, 18:10
so hab mich mal schlau gemacht.
Laut Teufel sollte ich die Dipole seitlich zum Zuhörer (also links und rechts vom Sofa) auf einer höhe von 1.40-2.10m und min 10 cm von der Rückwand entfernt aufgehängt werden.
Sollte bei mir ja eigtl. kein problem sein nur wie schon gesagt habe ich an der einen Seite da so einen Leitungskasten.
Kann man sowas hören und wär dies ein Problem oder würdet ihr so ein System ganz anders aufhängen?
Ansonsten bleiben da noch die restlichen Fragen aus dem vorigen Beitrag.

Noch was... hört sich so ein Dipolssystem viel besser als eines mit direktstrahlern an.
Denn bei etwa 70 DVD wär es dann doch eine überlegung wert auf musikalerische Boxen zu verzichten.
Wo könnte man so etwas mal probehören...konnte es in meinem HiFi Laden nicht erspähen.

Also was meint ihr dazu?

Freue mich wie immer auf eure Antworten

Andreas
Sir_Kid_Breaker
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 16. Jun 2008, 18:24
Also ich gebe meine Dipole nicht mehr her! Richtig aufgehängt sorgen sie für viel mehr "Raumfülle".
Eminenz
Inventar
#26 erstellt: 17. Jun 2008, 06:35
Wenn du mehr Surround willst nimmt das T2, bei mehr Musik nimm die B&W
Knarthock
Stammgast
#27 erstellt: 18. Jun 2008, 21:03
So, da ich hauptsaächlich DVDs fröhnen will werde ich wohl beim T2 zuschlagen, welchen Avr würdet ihr hierzu wählen?

Wie wichtig ist hier eigtl das upscaling...braucht man es oder sollte man das Geld eher in einen besseren DVD/Blu-Ray Player stecken, der das Signal gleich richtig aufbereitet???
( hab ansonsten 3 hdmi Eingänge am TV)

Hab mal ein paar rausgesucht:

Yamaha 861
Onkyo 606
Denon 2808

lohnen sich die mehr Ausgaben für den zukunftssicheren Denon oder reicht der billigere Yammi völlig aus...gibt es vieleicht noch etwas billigeres was sich lohnt?

Gruß Andreas


[Beitrag von Knarthock am 18. Jun 2008, 21:06 bearbeitet]
Flörchi
Inventar
#28 erstellt: 18. Jun 2008, 22:45
Ist der der Deono 2808 wirklich so Zukunftsicher? In wie fern? Der Onkyo dürfte der, mit den meisten "Zukunftsicherfeatures" sein...
Eminenz
Inventar
#29 erstellt: 19. Jun 2008, 09:59

Flörchi schrieb:
Ist der der Deono 2808 wirklich so Zukunftsicher? In wie fern? Der Onkyo dürfte der, mit den meisten "Zukunftsicherfeatures" sein...


Der Denon ist genauso ausgestattet wie der 2808, der Onkyo hat 2 hdmi-Eingänge mehr. Dafür liefert der Denon etwas mehr Leistung. Fürs überwiegend Surroundanforderung würde ich den Denon nehmen, für überwiegend Musik den Onkyo.
Knarthock
Stammgast
#30 erstellt: 19. Jun 2008, 10:28
kommt man da nicht noch günstiger weg?

nach der 1/3 2/3 Regel müsste der Avr bei 550 ja so um die 300 Euro kosten...bekommt man da was oder lohnen sich die weiteren 300 Euro mehr?

z.B das hochscalieren...sollte man hierfür zum Denon Greifen oder das Geld in einen Blu-Ray Player der das geforderte Signal liefert.

Denn bei dem Preis lege ich nicht unbedingt den Schwerpunkt auf die neuen Tonformate.

Die Hauptaufgabe des Set soll allerdings der Filmsound sein.

Also zu was würdet ihr mir hier raten?
Knarthock
Stammgast
#31 erstellt: 19. Jun 2008, 10:45
Und noch einmal eine Frage, was haltet ihr hier von ?
john_frink
Moderator
#32 erstellt: 19. Jun 2008, 11:01
nbestimmt nicht schlecht, würde übrigens dennoch zu einem nubert nubox set raten.
Eminenz
Inventar
#33 erstellt: 19. Jun 2008, 11:09

Knarthock schrieb:
kommt man da nicht noch günstiger weg?

nach der 1/3 2/3 Regel müsste der Avr bei 550 ja so um die 300 Euro kosten...bekommt man da was oder lohnen sich die weiteren 300 Euro mehr?

z.B das hochscalieren...sollte man hierfür zum Denon Greifen oder das Geld in einen Blu-Ray Player der das geforderte Signal liefert.

Denn bei dem Preis lege ich nicht unbedingt den Schwerpunkt auf die neuen Tonformate.


Wie kommst du bei einem Budget von 550 € auf 300? 1/3 sind dann etwa 180.- für den AVR.

Das upscaling wird in der Regel überbewertet und sollte nicht als Grund genommen werden zu einem Gerät zu greifen. Wenn du auch die neuen Tonformate nicht unbedingt willst, reicht quasi auch ein älteres Gerät oder Auslaufmodelle.

Onkyo 605, Yamaha 661, 861, Denon 2807, Marantz 6001, 7001 ... sowas. (oder du kaufst meinen H/K AVR 430 )

Zukunftssicher biste halt mit dem Onkyo 606 auf jeden Fall.


Und noch einmal eine Frage, was haltet ihr hier von ?


Sieht für mich aus wie ein besseres Teufel Concept R² ... also klanglich auch nich so der Hammer.


[Beitrag von Eminenz am 19. Jun 2008, 11:09 bearbeitet]
Knarthock
Stammgast
#34 erstellt: 19. Jun 2008, 11:55
ok dann steht der 606 nun fest.(lieber ein Hdmi mehr als weniger ).

Bei den Boxen würd ich gerne auf die Nubox zurückgreifen, aber mit 555 Euro (zurzeit das Theater 2) bekomm ich da nix vergleichbares.

Denn diese Kombi würde mich knappe 1000 Euro kosten.
Jede alternative wär hier teurer die Nubox sogar 500 Euro.
Knarthock
Stammgast
#35 erstellt: 19. Jun 2008, 11:58
Das Nubert Dipol-Set kostet, wenn es auch hochwertiger aussieht 1250 Euro...das wäre ein erheblicher Kostenschritt.
Eminenz
Inventar
#36 erstellt: 19. Jun 2008, 12:00
Ja, es macht sich bemerkbar, dass Teufel in Asien Kinder für sich arbeiten lässt
Knarthock
Stammgast
#37 erstellt: 19. Jun 2008, 12:08
Das selbe wie mit meinem Plasma...

Mein Herz hat schon stark geblutet,
als ich trotz dieser grandiosen Beratung und bombastischer Kompetenzen im Hifi Laden(im gegensatz zu dem MM Leuten konnt ich diesen Verkäufer nicht auf dem falschen Fuß erwischen), wegen 300 Euro, doch im Internet gekauft habe.

Und ich denke so schlecht wird das Theater 2 für 550 Euro nicht sein...
es gibt ja auch durchaus positive Meinugen, auch hier im Forum, dazu .

Vieleicht hab ich ja in nen paar Jährchen mehr Geld und das Theater 2 wird man ja auch bei ebay noch relativ gut los.

Aber zurzeit könnt ich mir für die 500 Euro ne PS3 holen ( mit Blu.Ray und netten Spielchen )
Blein
Inventar
#38 erstellt: 19. Jun 2008, 13:40
@Knarthock

Wenn Du den 606 haben möchtest dann hätte ich auch hier folgende Empfehlung die ich auch schon 3erGolfer gegeben habe. Er hat wirklich seeeeeeehr Interessante Preise und ein Gespräch mit Herrn Lüttmann wird sich sicherlich lohnen. Also Preislich kommen da sogar die I-net Anbieter nicht mal mit. Und vielleicht kann er auch Dir ein Komplettangebot unterbreiten, mit dazu geeignete LS die Du evtl. später auch noch aufrüsten kannst.


Wenn Du dort anrufst, beziehe Dich bitte auf mich (Holger Blachnik), dann weiß er gleich worum es geht.
Seine Telefon Nr. lautet 054579336840


Und zu Deiner Idee die Du hast. Ich würde nicht dieses System nehmen. Lasse Dich nicht von der ehemaligen UVP blenden (Soll nicht heißen das sie nicht mal so teuer waren), aber was wirst Du machen wenn das große Zimmer dann doch kommt. Wer am Anfang falsch spart, der muß womöglich doppelt kaufen. Und das wir sicherlich nicht in Deinem Interesse liegen.

Gruß Blein
Eminenz
Inventar
#39 erstellt: 19. Jun 2008, 14:00

Blein schrieb:

Und zu Deiner Idee die Du hast. Ich würde nicht dieses System nehmen. Lasse Dich nicht von der ehemaligen UVP blenden (Soll nicht heißen das sie nicht mal so teuer waren), aber was wirst Du machen wenn das große Zimmer dann doch kommt. Wer am Anfang falsch spart, der muß womöglich doppelt kaufen. Und das wir sicherlich nicht in Deinem Interesse liegen.


PLV ist bei dem T2 schon ziemlich gut. Abgesehen davon wird man die Teufelchens bei Ebay in der Regel für fast das Doppelte (Einzelverkauf!) wieder los, wie ich bei meinem alten CE gemerkt hab (Summe: 280€ )
Sir_Kid_Breaker
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 19. Jun 2008, 16:22

Blein schrieb:


Und zu Deiner Idee die Du hast. Ich würde nicht dieses System nehmen. Lasse Dich nicht von der ehemaligen UVP blenden

Gruß Blein


Naja, das mit der ehem. UVP stimmt eigentlich immer. Nur nicht bei Teufel... Das T2 hat lange Zeit 749€ gekostet und wird in einer Woche 799€ kosten. Ich find das selbst auch unlogisch, was einen aber nicht davon abhalten sollte bei 555€ zuzuschlagen!
Flörchi
Inventar
#41 erstellt: 19. Jun 2008, 23:15
Ich würde bei allem was über Concept M hinaus geht bei Teufel auch nurnoch die Auslaufmodelle oder SOnderangebote kaufen. Alles andere ist, ganz offensichtlich, zu teuer!
Blein
Inventar
#42 erstellt: 20. Jun 2008, 19:43
@Sir Kid Breaker und Eminenz

Also Jungs wenn Ihr mich Zitiert dann solltet Ihr bitte auch schauen worauf meine Antwortn war .

Diese bezog sich auf den Link 2.Seite erster Beitrag und hat ein B&W Set gegolten

http://www.tv-hifi-g...W-SET-VM1---AS1.html

Und da B&W eigentlich nichts unter UVP verkauft, kann es sich nur um ein System handeln das bei B&W aus dem Programm ist.
Desweiteren bezog sich die Antwort meinerseits darauf das es ja wohl nicht erweiterungsfähig ist. Anders sieht es bei euren angegebenen Teufelsystemen aus.

Gruß Blein
Sir_Kid_Breaker
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 20. Jun 2008, 20:13

Blein schrieb:
@Sir Kid Breaker und Eminenz

Also Jungs wenn Ihr mich Zitiert dann solltet Ihr bitte auch schauen worauf meine Antwortn war .

Diese bezog sich auf den Link 2.Seite erster Beitrag und hat ein B&W Set gegolten

http://www.tv-hifi-g...W-SET-VM1---AS1.html

Und da B&W eigentlich nichts unter UVP verkauft, kann es sich nur um ein System handeln das bei B&W aus dem Programm ist.
Desweiteren bezog sich die Antwort meinerseits darauf das es ja wohl nicht erweiterungsfähig ist. Anders sieht es bei euren angegebenen Teufelsystemen aus.

Gruß Blein


ok, hatte ich falsch verstanden ! (Aber ein bissl unglücklich formuliert fand ichs schon )
Blein
Inventar
#44 erstellt: 20. Jun 2008, 21:41
@Sir_Kid_Breaker

Ist ja nicht weiter tragisch, wollte es ja nur richtig gestellt haben

Gruß Blein
john_frink
Moderator
#45 erstellt: 21. Jun 2008, 09:33

Und da B&W eigentlich nichts unter UVP verkauft, kann es sich nur um ein System handeln das bei B&W aus dem Programm ist.


würde ich so nicht sagen, H&I bzw. hifi 3000 ändern gerade ihr geschäftsmodell und bauen um und brauchen insofern platz im laden!!
Blein
Inventar
#46 erstellt: 21. Jun 2008, 09:43
Das konnte ich nicht wissen. Würde das System trotzdem nicht nehmen, aus erweiterundstächnischen Gründen
Blein
Inventar
#47 erstellt: 27. Jun 2008, 14:28
Na der Kollege Knarthock ist wohl auch nur noch am testen und braucht keine weitere Hilfe. Mal schauen was er uns dann als Ergebnis präsentiert.

Gruß Blein
Knarthock
Stammgast
#48 erstellt: 01. Jul 2008, 22:06
Ne leider nicht

Ich hab mein Geld jetzt erstmal in nen Motorrad gesteckt...macht auch sehr sehr viel Fun

Jetzt muss ich ersteinmal wieder mein Geld zusammenkratzen

Aber nochmal big thx an euch alle...

Ihr seid Schuld an meinem neuen teuren Hobby

Mein zukünftiges System werde ich dann wohl etwas höher ansiedeln...einmal auf den Geschmack gekommen kommt man da nicht wieder los...

Ich frag euch dann noch mal in nem dreiviertel Jahr oder so wenn das Geld wieder zum Ausgeben bereit steht.

So lange geh ich dem Hifiladen bei mir um die Ecke hier mit Probehöranspruchen auf den Geist.

Also nochmal Danke an euch alle...
Hab euch ne Menge Wissen zu verdanken (eigtl alles) und hat mir echt Spaß hier im Forum gemacht.

Ich geh dann erstmal wieder in den Zuschauer und Lesebereich zurück...

Gruß Andreas
Blein
Inventar
#49 erstellt: 02. Jul 2008, 07:02
Na dann viel Spaß mit Deinem Mopped. Und laß die Räder auf der Straße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Am liebsten Stand LS (Aufstellungsproblem)
Poppi84 am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  5 Beiträge
Kompakte Oder Stand-LS
MüNcHnEr am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  16 Beiträge
Stand-LS aber welche?
Whyatearp am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.07.2010  –  22 Beiträge
2 Stand LS für Heimkino
erazor1982 am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  2 Beiträge
Heimkino geeignete Stand LS
Teufelskerl am 17.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  18 Beiträge
2 Stand-Ls oder 2Sat + Sub ?!
dcc am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  3 Beiträge
stand-LS gegen "brüllwürfel"
YoShik am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  22 Beiträge
Stand-LS in Dachgeschoß-Wohnung
ReelTinyFish am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  8 Beiträge
stand ls oder regalboxen für 500 euro
Unk774 am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  72 Beiträge
Stereo: Lieber Kompakt oder Stand LS im Wohnzimmer?
DaFlesh am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 05.06.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.955 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedsteffzo
  • Gesamtzahl an Themen1.460.884
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.782.080

Hersteller in diesem Thread Widget schließen