Yamaha RX-V465 oder Onkyo TX-SR507?

+A -A
Autor
Beitrag
Calimax
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mai 2009, 05:50
Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach einen AV-Receiver und die beiden oben Vorgeschlagenen haben mir beim ansehen und anhören ganz gut gefallen. Auch denke ich, dass sie preislich für mich in Ordnung sind und nicht mit Austattung überfrachtet sind, die ich sowieso nicht brauche. Jetzt ist halt nur die Frage: "Welches Schweinderl hättens denn gern?"

Also, welches ist besser, hat eines der Geräte irgendwas, auf was man nicht verzichten sollte oder etwas, was es direkt aus dem Rennen schmeißt?

Danke und Gruß
Calimax
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2009, 06:08
Die nehmen sich absolut nichts. Beide verfügen über genug Anschlussmöglichkeiten, 4 Audio-kompatible HDMI Eingänge und HD-Tondekoder.

Mein Favorit wäre der Yamaha, der den Music Enhancer an Bord hat, ein Yamaha-eigenes Programm zur Aufwertung komprimierter Musik (mp3, wma etc)
happy001
Inventar
#3 erstellt: 07. Mai 2009, 06:29
Nun der Yamaha ist etwas abgespeckt worden bei den Anschlüssen, kein USB und S-Video bis auf einen sonst keine mehr.
Der Onkyo glänzt mit einem neuen Tonformat das kein Mensch braucht .....

Welcher nun besser ist .... bei der alten Serie war mir der Onkyo klanglich lieber ob das mit den neuen Modellen auch noch so ist ....
Wenn jetzt kaufst zahlst bei beiden zuviel und würde ich mir eher Gedanken über die aktuellen Geräte machen in ein paar Wochen werden beiden garantiert im Preis fallen.
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 07. Mai 2009, 06:35

happy001 schrieb:
Nun der Yamaha ist etwas abgespeckt worden bei den Anschlüssen, kein USB und S-Video bis auf einen sonst keine mehr.
Der Onkyo glänzt mit einem neuen Tonformat das kein Mensch braucht .....


Das mit USB ist schade, vor allem, weil sie den Enhancer verbaut haben.
Die Tonformate haben beide.


Welcher nun besser ist .... bei der alten Serie war mir der Onkyo klanglich lieber ob das mit den neuen Modellen auch noch so ist ....
Wenn jetzt kaufst zahlst bei beiden zuviel und würde ich mir eher Gedanken über die aktuellen Geräte machen in ein paar Wochen werden beiden garantiert im Preis fallen.


100% Zustimmung. Für den Preis bekommst nen Onkyo 606 oder Yamaha 663 bzw nen Yamaha 861 einen klanglich exzellenten HK 445 usw usf.
Calimax
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Mai 2009, 06:36
Direkt kaufen wollte ich sowieso noch nicht, erst mal informieren und dann schauen, was der Preis so macht

Ok, Anschlusstechnisch komm ich ja noch mit und da haben Beide das was ich brauche ... doch bei den ganzen Ausstattungsdingen wie Audyssey usw. blick ich nicht durch. Was braucht man nicht, was haben sie, was ist unbedingt nötig?

Gruß Calimax
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 07. Mai 2009, 06:45

Calimax schrieb:

Ok, Anschlusstechnisch komm ich ja noch mit und da haben Beide das was ich brauche ... doch bei den ganzen Ausstattungsdingen wie Audyssey usw. blick ich nicht durch. Was braucht man nicht, was haben sie, was ist unbedingt nötig?


Kann man so direkt nicht beantworten. Ist wie bei Ausstattung beim Auto. Manche brauchen ne Klimaanlage, manche nicht, die dafür breite Reifen etc...

Helfen würde, was du anschließen willst.
happy001
Inventar
#7 erstellt: 07. Mai 2009, 06:49
Nötig ist was du brauchst ......
Einmessen können alle über das wie kann man sich streiten was besser ist. Mich stört eher das was "besser" ist. Bei objektiver Betrachtung eigentlich keiner denn es sind eher feine Unterschiede zwischen allen Geräten.
Was willst denn genau alles machen oder was muss dein Gerät können?
Welche Boxen sollen damit betrieben werden?
Nochmals, ich würde mir keinen von beiden derzeit holen und mir lieber ein anderes Gerät holen wie diese wo Eminenz genannt hat. Klanglich die bessere Wahl und von der Ausstattung auch
Calimax
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Mai 2009, 07:07

Eminenz schrieb:
Helfen würde, was du anschließen willst.


Dran kommen soll ein 50" HD-ready Plasma und ein DVB-S-Receiver per HDMI; in Zukunft dann irgendwann auch nen DVD/BR-Player.


happy001 schrieb:
Was willst denn genau alles machen oder was muss dein Gerät können? Welche Boxen sollen damit betrieben werden?


30% Fernsehen per DVB-S, 30% DVD und 40% Musik hören.
Was es können muss? Tja, das ist ja immer ne schwierige Frage, wenn man nicht genau raus bekommt, was die einzelnen Dinge machen, die immer bei den Beschreibungen stehen.
Für Boxen hab ich mich noch nicht entschieden ... da muss ich dann mal nen extra Thread aufmachen; jedenfalls soll es 5.1 sein, vorne anständige Standlautsprecher und hinten was Kleines, Unauffälliges und alles nicht über 1500 Euro (also die Boxen).

Irgendwo hab ich von ner Funktion gelesen, die die Lautstärke anpasst, wenn sie ständig variiert (Werbung usw.). Können das die Beiden?

Gruß Calimax
happy001
Inventar
#9 erstellt: 07. Mai 2009, 07:13
Ahhhhhhhh

jetzt kommt Licht ins Dunkle

Such dir andere Verstärker aus ..... Bei 1500€ würde ich mir keinen von beiden geben da solltest schon mindestens 2 Geräte-Klassen höher einsteigen.

Diesen Modus hat Harman derzeit bzw. als erster auf den Markt gebracht
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 07. Mai 2009, 07:15
Also, anhand dieser INformationen würde ich auf folgende Ausstattungsmerkmale Wert legen:

mind. 2x HDMI mit Audiounterstützung

weniger wichtig, aber evtl zu bedenken:
Scaler für DVB-S
Dekoder für HD-Tonformate
USB oder LAN für Zugriff auf Festplatten


Irgendwo hab ich von ner Funktion gelesen, die die Lautstärke anpasst, wenn sie ständig variiert (Werbung usw.). Können das die Beiden?


Was du meinst ist Dynamic Volume. Der Onkyo hat das auf jeden Fall, bei dem Yamaha kann ichs nicht finden.
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 07. Mai 2009, 07:17

happy001 schrieb:
Bei 1500€ würde ich mir keinen von beiden geben da solltest schon mindestens 2 Geräte-Klassen höher einsteigen.


Sehe ich auch so. Eine oder zwei Klassen drüber wäre für ein 1500€ System schon würdig.
Calimax
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Mai 2009, 07:25

happy001 schrieb:
Such dir andere Verstärker aus ..... Bei 1500€ würde ich mir keinen von beiden geben da solltest schon mindestens 2 Geräte-Klassen höher einsteigen.


Wieso? Was können die, was ich brauche? 7.1 (oder gar 7.2) werd ich nie im Wohnzimmer unterbringen können ...

Und ich persönlich denke nicht, dass man wirklich "viel" Unterschied hört zwischen 1000 € Boxen und 1500 € Boxen. Dann muss man richtig reinlangen und das Geld hab ich nicht.


Eminenz schrieb:

mind. 2x HDMI mit Audiounterstützung
weniger wichtig, aber evtl zu bedenken:
Scaler für DVB-S
Dekoder für HD-Tonformate
USB oder LAN für Zugriff auf Festplatten


Also HDMI haben diese Beiden genug, Scaler im Receiver brauch ich nicht, dass können wenn die anderen Geräte besser. Decoder HD-Tonformate haben auch beide und Geräte mit LAN/Festplattenzugriff kosten ein Schweinegeld ... dann mach ich das lieber direkt über nen HTPC.


Eminenz schrieb:
Was du meinst ist Dynamic Volume. Der Onkyo hat das auf jeden Fall, bei dem Yamaha kann ichs nicht finden.


Klingt vom System interessant, ist halt die Frage, ist das so wichtig bzw. super, dass man den Onkyo eher nehmen sollte als der Yamaha.

Gruß Calimax
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 07. Mai 2009, 07:33
Ich denke du machst mit beiden Geräten nichts verkehrt. Praktische Erfahrungen mit Dynamic Volume habe ich leider keien, um dir davon was zu berichten. Vermissen tue ich das eigentlich nicht.

Features, die mein AVR hat, auf die ich nicht mehr verzichten will:

Musik Enhancer
Zone II/III
Scaler
LAN (internetradio)

Auf die Tonformate könnte ich voll verzichten, werden in meinen Augen sowas von überbewertet.
happy001
Inventar
#14 erstellt: 07. Mai 2009, 07:38
Würdest dich wundern was es da für Unterschiede bei den Boxen in diesen Preisklassen gibt .... Hör dir mal z.B. eine Victa Box an und dann eine Monitor Audio Bronze Box

Das gleiche auch bei den AVR, die Ausstattung ist das eine der Klang die andere Seite. Beide AVR sind schlichtweg überfordert mit Boxen in der von dir gewählten Preisklasse bzw. können das Potenzial dieser Boxen gar nicht abrufen.

Hör dir das einfach mal an ....
frederic.muc
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Mai 2009, 07:38
Ich stand vor kurzem auch zwischen der Wahl und habe weder noch genommen.

Der Yamaha ist von den Funktionen eine Frechheit. Man kann, wenn man das Bild z.B. per HDMI überträgt nicht den dazu passenden Ton per optisches Kabel oder Coax durchschleifen.
Außerdem wurden die Klemmen für den Center und Rear durch Federklemmen ersetzt. In dieser Preisklasse ein No-Go!

Der Onkyo war mir einfach zu hässlich. Das Display schaut nach 1990 aus.

Ich habe jetzt noch was draufgelegt und den H/K AVR255 genommen.
Calimax
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Mai 2009, 08:09
@Eminenz:
Bei der ganzen Ausstattung ... was hast du denn für deinen Receiver bezahlt?

@happy001:
Ich höre zur Zeit auf einer knapp 20 Jahre alten Komplett-Anlage von Sony mit großen 3-Wege-Regal-Boxen, die damals 800 Mark gekostet hat und finde sie klanglich gut. Ich bezweifle ehrlich, dass die Receiver dieser Preisklasse schlechter sind, oder?

Die Victa hab ich im MM gehört an den Receivern und klangen ok ... sind halt die, die immer hier empfohlen werden. Oder was würdest du sagen, was gut passt?

@frederic.muc:
Schön finde ich den Onkyo auch nicht so richtig, doch nur für die Optik ein anderes Gerät holen, was viel schlechter ist??
H/K möcht ich nicht unbedingt haben.

Gruß Calimax
Eminenz
Inventar
#17 erstellt: 07. Mai 2009, 08:31

Calimax schrieb:
@Eminenz:
Bei der ganzen Ausstattung ... was hast du denn für deinen Receiver bezahlt?


899.- (Yamaha RX-V3800 titan)
happy001
Inventar
#18 erstellt: 07. Mai 2009, 08:51
Im Vergleich zu deiner jetzigen Anlage sind die genannten AVR besser das ist richtig wenn du aber Boxen in der genannten Preisklasse nimmst sieht die Sache anders aus.

Kann dir als Beispiel mal was zu meiner Zweitanlage sagen ..... 4x KEF IQ1 + Center + Subwoofer (knapp 800€ reduziert von ca. 1500€ etwa +/-) vorher Onkyo 505 (etwa 250€) guter Klang soweit, jetzt ein Marantz 5003 (560€) daran und die Boxen entfalten sich ganz anders egal ob Stereo oder Surround
Die beiden Boxen die ich dir genannt habe sind nur stellvertretend für die Preisklasse aber weder eine Yamaha noch ein Onkyo werden Boxen in der Preisklasse bis 1500€ hinter dem Ofen vorlocken können.

Welche Boxen dir gefallen könnte kann ich nicht beurteilen das musst selber herausfinden, ich würde mir jedoch sehr viel Zeit nehmen und mir verschieden Hersteller in aller Ruhe mal anhören wie
KEF
Heco
Canton
Wharfedale
Monitor Audio
Mission
Klipsch
B&W
und und und
Yappadappadu
Inventar
#19 erstellt: 07. Mai 2009, 09:12
Ich kann das von frederic.muc Gesagte bestätigen. Ich habe wg. der erwähnten Kritikpunkte auf einen neuen Yamaha als Nachfolger für meinen Yamaha RX-V463 verzichtet.
Es stimmt aber auch, dass die Onkyo Displays im Vgl. zu Denon, Yamaha und co. recht häßlich sind, das gebe ich gerne zu, da es mich doch selbst stört. Die Yamahas bieten auch mehr Infos über das Eingangssignal, so z.B. die Bitrate oder eine permanente Anzeige der aktiven Lautsprecheranzahl. Letzteres bei Onkyo erst ab der 7xxer Serie.

Ein weiterer Punkt, den ich persönlich sehr praktisch finde, ist die Möglichkeit, die Eingänge umzubenennen. Bei dem Yamaha 465 kein Problem, bei Onkyo hingegen erst ab dem Onkyo 607 möglich.

Alles Details, die auch eine Rolle spielen können, aber nicht müssen.


[Beitrag von Yappadappadu am 07. Mai 2009, 09:24 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#20 erstellt: 07. Mai 2009, 09:35

Eminenz schrieb:
Die nehmen sich absolut nichts. Beide verfügen über genug Anschlussmöglichkeiten, 4 Audio-kompatible HDMI Eingänge und HD-Tondekoder.

Mein Favorit wäre der Yamaha, der den Music Enhancer an Bord hat, ein Yamaha-eigenes Programm zur Aufwertung komprimierter Musik (mp3, wma etc)


Ich finde diesen Enhancer überflüssig, sogar störend.

Der betont die Höhen zu stark. die bei den Yamahas eh schon in den Vordergrund gerückt werden, auch ohne Enhancer.
Eminenz
Inventar
#21 erstellt: 07. Mai 2009, 10:21

dharkkum schrieb:


Ich finde diesen Enhancer überflüssig, sogar störend.

Der betont die Höhen zu stark. die bei den Yamahas eh schon in den Vordergrund gerückt werden, auch ohne Enhancer.


Ich habe ihn beim Internetradio immer drin. Die Höhenbetonung ist mir bei den etwas dumpfer abgestimmten Metas eher recht als störend.

Ansonsten gilt wie immmer: alles subjektiv
Viper780
Inventar
#22 erstellt: 07. Mai 2009, 10:53
tja ich steh vor der selben Frage, soll och mir in 1-2 Monaten einen V465 bzw. SR507 holen oder jetzt einen SR606 bzw. V663 ?

preislich steig ich mit den neueren, kleineren sicher besser aus, wie siehts da klanglich aus?

zurzeit hab ich 2x Jamo S606 die langsam erweitert werden wollen.
Zuspieler ist zurzeit eine SD Dreambox (DM7025 - die bleibt sicher), eine Wii und ein DVD Player der bald mal gegen BR-Player oder Streamingclient ersetzt wird.

Wigentlich will ich nicht mehr als 400€ dafür ausgeben
happy001
Inventar
#23 erstellt: 07. Mai 2009, 11:18
Würde mir in 1-2 Monaten die Preise mal anschauen und dann entscheiden ... der Rest wurde hier ja schon gesagt.
Viper780
Inventar
#24 erstellt: 07. Mai 2009, 13:52

happy001 schrieb:
Würde mir in 1-2 Monaten die Preise mal anschauen und dann entscheiden ... der Rest wurde hier ja schon gesagt.


nur dann bekommt man die alten "besseren" Modelle halt nicht mehr zu vernünftigen Presien
happy001
Inventar
#25 erstellt: 07. Mai 2009, 14:16
Die Möglichkeit besteht .. wer kann das schon genau voraussagen
Calimax
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Mai 2009, 07:24
Die Frage stellt sich doch dann jetzt grundsätzlich (den Preis in 1-2 Monaten jetzt mal dahingestellt). Sollte man die aktuellen V465 bzw. SR507 holen oder die "alten" V663 bzw. SR606?

Gruß Calimax
Eminenz
Inventar
#27 erstellt: 08. Mai 2009, 08:08

Calimax schrieb:
Die Frage stellt sich doch dann jetzt grundsätzlich (den Preis in 1-2 Monaten jetzt mal dahingestellt). Sollte man die aktuellen V465 bzw. SR507 holen oder die "alten" V663 bzw. SR606?

Gruß Calimax


Fürs Geld bekommt man in den älteren 663 und 606 natürlich mehr AVR.
happy001
Inventar
#28 erstellt: 08. Mai 2009, 08:33
Beim Yamaha 465/663 sehe ich das auch so beim Onkyo eher weniger zumal der Onkyo 606 immer wieder mal mit kleinen Problemchen hier im Forum für Gesprächsstoff sorgte.
Eminenz
Inventar
#29 erstellt: 08. Mai 2009, 08:35

happy001 schrieb:
Beim Yamaha 465/663 sehe ich das auch so beim Onkyo eher weniger zumal der Onkyo 606 immer wieder mal mit kleinen Problemchen hier im Forum für Gesprächsstoff sorgte.


Jupp, deswegen bin ich der neuen Onkyo-Generation noch etwas skeptisch eingestellt und empfehle diese nur unter Vorbehalt. Mit den ersten Geräten der 576/606er Sereie gabs damals ziemlich Probleme.

Dann lieber nen Yammi oder Marantz, da hört man fast nichts über Probleme.
happy001
Inventar
#30 erstellt: 08. Mai 2009, 08:46


Onkyo ist ein Thema für sich, ich würde mir keinen holen und wenn man schaut wie schnell die ihre Geräte mittlerweile auf den Markt bringen ...... Vor 18 Monaten hatte ich einen 505 gekauft, jetzt gibt des schon die 2. Generation wobei dieser der einzigste war der keinen Problem-Thread hatte
Yappadappadu
Inventar
#31 erstellt: 08. Mai 2009, 09:55
So wie ich es mitbekommen habe, hat der Onkyo 606 Anfangs vor allem im Zusammenhang mit der PS3 für (negativen) Gesprächsstoff gesorgt. Bei späteren Geräten war das Problem behoben. Was gab's noch?

Wie gesagt, vom Yamaha 465 rate ich ab. Wenn zwei HDMI Eingänge ausreichend sind und etwaiges RGB Clipping iVm der PS3 nicht stört, ist der Yamaha 663 eine super Wahl.
happy001
Inventar
#32 erstellt: 08. Mai 2009, 10:14
Zum Onkyo
Genau da gibt es immer noch Diskussionen hier ob diese tatsächlich behoben sind, da ich keinen 606 habe es aber Stimmen hier gibt das trotz der überarbeiteten Geräte mit der Kennzeichnung "D" es diese Brumm/Rauschprobleme bleibt ein ungutes Gefühl. Aber Onkyo wäre ja nicht Onkyo wenn sie schnell wieder neue Geräte auf den Markt bringen ....

Weiteres Thema sind diverse Handshake-Probleme bei HDMI ....

Bei Yamaha ist ja aktuell das RGB-Clipping-Thema dafür aktuell wie du schon angeführt hast
Calimax
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 08. Mai 2009, 12:33
RGB-Clipping?? Gibts die Möglichkeit in 2 Sätzen zu sagen, was das für ein Problem ist oder muss ich mich da durch tausenden Postings quälen?

Gruß Calimax
Yappadappadu
Inventar
#34 erstellt: 08. Mai 2009, 12:56
Der volle Farbraum geht von 0-255. Die xx3 Geräte von Yamaha lassen aber nur den "normalen" Farbraum, also 16-253, durch.

Sollte, wenn man einen normalen Blu-ray Player anschliesst, kein Problem sein, die PS3 zum Beispiel, bewegt sich aber außerhalb dieser Norm. Wie so etwas aussehen kann, habe ich im xx3 Thread gepostet.

Weitere Infos und Beispielbilder von mir, siehe http://www.hifi-foru...0508&back=&sort=&z=8

Den meisten fällt es entweder nicht auf oder es ist ihnen egal.

Die neuen Yamahas, also die xx5 Modelle, sollten damit übrigens keine Probleme haben.


[Beitrag von Yappadappadu am 08. Mai 2009, 12:58 bearbeitet]
-Goldi-
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 16. Jun 2009, 12:10

Der Yamaha ist von den Funktionen eine Frechheit. Man kann, wenn man das Bild z.B. per HDMI überträgt nicht den dazu passenden Ton per optisches Kabel oder Coax durchschleifen.
Außerdem wurden die Klemmen für den Center und Rear durch Federklemmen ersetzt. In dieser Preisklasse ein No-Go!


@ frederic.muc
Bist du dir da sicher, dass das mit dem Gerät nicht funktioniert? Wollte nämlich meinen PC an den Receiver anschließen über DVI-HDMI und optischem Kabel.
-Goldi-
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 16. Jun 2009, 13:34
ohh wurde ja bereits von Yappa2 besätigt ;-) Hätte ich nur mal genauer gelesen und nicht in 3 Tehmen hin und hergesprungen ^^

Sorry
happy001
Inventar
#37 erstellt: 16. Jun 2009, 13:38
Dann passiert so etwas nicht
Eddy_Schulz
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 30. Aug 2009, 10:06
Hab seit zwei Wochen einen RX-V465, hier nun eine ausfühliche Rezension:

Auf der Suche nach einem kostengünstigem A/V Receiver mit Tonverarbeitung über HDMI bin ich beim Yamaha RX-V465, Onkyo SR507 und Denon 1610 gelandet.
War zuerst vom Denon stark angetan, leider ist der Denon aber zu hoch, sodass ich etwa nur 2-3 mm Luft nach oben hätte. Also ausgeschieden!
Der etwas höhere Preis und die starre A-V Quellen Zuordnung beim Yamaha hat mich zuerst zum Onkyo SR507 gebracht. Dieser hat ja auch viele positive Kritiken (Rezessionen, Area-DVD…) bekommen. Zudem hat der Onkyo auf dem Papier mehr Leistung, Zone 2 LS und ordentliche LS-Anschlüsse. Hab also den Onkyo für 269€ bestellt.
Da man HDMI Passthrough und CEC beim Onkyo nicht im Standby (60W) nutzbar ist und der Receiver im Betrieb extrem heiß wird (etwa 60-70°C), was evtl. zu kürzeren Lebenserwartung führt, habe ich diesen nach 1 Woche testen wieder zurück geschickt und mich doch für den RX-V465 entschieden. Denn nur der Yamaha hat ein zusätzliches Netzteil für die HDMI Brücke (Auch der Denon hat einen hohen Standbyverbrauch bei HDMI-PWR) und bleibt während des Betriebes nur lau warm. Die starre A-V Zuordung, die viele abschreckt (z.B. Wii Besitzer) kann mit einem FW-Update per CD/DVD-Player behoben werden, oder man schließt einfach das Videokabel direkt an den Fernseher an.

Pro:
o schickes Design, Yamaha Qualität
o finde das neue große weiße Display sehr gut, da es auch aus 3m gut ablesbar ist und zudem schick aussieht (Onkyo Display sieht aus, wie aus den 90ern)
o gute Infoanzeige (Ratiotext automatisch in Laufbuchstaben, ausführliche Eingangsinformationen etc.)
o genug digitale Anschlüsse (4HDMI, 2 Opt., 2 Coax.) für mich wichtig!
o 1-3W Standbyverbrauch bei HDMI Passthrough (Denon und Onkyo 30-60W !!!)
odadurch auch HDMI-Control über CEC nutzbar (automatische
o wesentlich geringere Wärmeentwicklung (Tauschgrund des OnkyoSR507, da ich nur wenig platz nach oben hab)
oneue HD-Tonformate
o gute DSP-Programme insbesondere für Filme
o Silent Cinema ist echt zu gebrauchen
o bessere Lipsync-Funktion als beim Onkyo (0-240ms in 1ms Schritten, hab auch schon 200 gebraucht!)
o gute Scenetasten Geräte lassen sich auch durch CEC ein/ausschalten (dem Onkyo kann man aber auch jedem Eingang Tonprogramme Zuweisen)
o Erkennung der aktiven Eingänge mit selbstständiger Umschaltung (hatte der Onkyo nicht)
o Eingänge lassen sich umbenennen
o Der Musik Enhancer hört sich echt gut an (wesentlich kraftvoller als beim Onkyo)
o auch der Straigth-Modus ist besser als beim Onkyo meiner Meinung nach
o gute Einmessung per YPAO (beim Onkyo musste ich selbst nachbessern)
o genug Leistung für Heimkino und Musikgenuss (mit Teufel Concept P -> genial!)
o guter Radioempfang (beim Onkyo war es eine Katastrophe!)
o geringere Gehäusemaße zum Denon1610 (Der hätte bei mir im Schrank keine Luft mehr bekommen)
o DRC (Pegelanpassung) regelt nicht so stark wie Audyssey (klang beim Onkyo etwas komisch manchmal, die Werbung war dann auch nicht wirklich leiser… hatte mir mehr von versprochen)

Neutral bis Contra:
o starre Zuordung von Video und Audio Quellen (per Firmwareupdate wieder möglich!)
o kein kleines Soundmenü wie beim Onkyo (Bass, Höhen, Sub-level, etc.)
o weniger Einstellungen als Audyssy
o Klemmanschlüsse für SR und Center (reichen aber bei 1,5mm² Kabel und man macht es ja auch nur „einmal“) Da ich kein DJ bin und nicht alle 2 Monate umziehe finde ich sind die Bannenstecker eh nur "rausgeworfenes" Geld.
o auf dem Papier weniger Leistung als der SR507
o keine Zone2 Lautsprecher (brauch ich aber eh nicht)
o kein 7.1 (brauch ich aber eh nicht, bin froh das ich platz für 6 LS genehmigt bekommen hab ;-))
o kein OSD (brauch ich auch nicht)
o keine Videokonvertierung von analogen Quellen (Brauche ich definitiv nicht, da mein Fernseher (Crystal FHD Engine) dies wahrscheinlich wesentlich besser macht als die 1000€ AVRs und ich sowieso auf die neue HD-Welt umsteige! (Nur mein DVD-Player ist derzeit noch per Componente direkt am Fernseher angeschlossen, wird eh bald gegen eine PS3-Slim ersetzt.)

Fazit:
Wer einen AV Receiver mit dem Schwerpunkt auf neue HD-Formate mit genug HDMI-Anschlüssen sucht, der auch im Standby die Signale durchschleifen soll und das CEC-Protokoll nutzen will, ist in der Preisklasse um 300€ mit dem RX-V465 sehr gut beraten. Vorsicht mit dem RX-V365: Da dieser nicht über HDMI Ton abgreift, stehen einem NUR 3 digitale Eingänge zur Verfügung (Das geht meiner Meinung nach gar nicht!)! Lasst euch von der starren A-V Zuordung der x65 nicht abschrecken, da das englische FW-Update schon vorhanden ist und das deutsche laut Yamaha-Support im Herbst nachkommt. Der Denon 1610 soll ja auch sehr gut sein, kostet aber 60€ mehr und hätte bei mir halt nicht ins Regal gepasst. Zudem der höhere Standbyverbrauch beim Durchschleifen. Wer seinen Receiver offen aufstellen kann, auf HDMI Passthrough und HDMI CEC verzichten kann und sich derzeit 50€ sparen will, kann aber auch den Onkyo SR507 holen.
Ich bin vom RX-V465 voll begeistert. Natürlich ist aber alles von den selbst gestellten Anforderungen abhängig.
Ich hoffe ich konnte hiermit unentschlossenen (wie mir damals) helfen!


[Beitrag von Eddy_Schulz am 30. Aug 2009, 10:06 bearbeitet]
frankze
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 07. Nov 2009, 20:32
Hallo,
habe seit kurzem den Onkyo 507 und es stört mich der Klang der Höhen (das S-Sprechen klingt schlimm). Ist das beim Yamaha weniger vorhanden oder besser?
1000 Dank
Frank
happy001
Inventar
#40 erstellt: 08. Nov 2009, 00:56
Könnte auch an den Boxen liegen und nicht am AVR
frankze
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 08. Nov 2009, 01:09
Habe die Canton CX 60 daran, die werden eigentlich ganz gut besprochen. Sind halt nur 4 Ohm Impedanz...
happy001
Inventar
#42 erstellt: 08. Nov 2009, 01:12
Mit der Impedanz hat das nichts zu tun eher die Canton, die ich nicht für besonders gut halte für meinen Geschmack.
M-o-H
Stammgast
#43 erstellt: 10. Nov 2009, 01:28
Hallo,habe hier auch nochmal mein Beitrag,
da ich vor einem ähnlichen Problem steht:


suche jetzt nebenbei seit knapp 2 Jahren ein gutes Sourroundsystem für um 500Euro.

Jetzt hat Teufel den Preis für das Concept S um knapp 130Euro gesenkt und somit kostet das Receiverlose Boxenset (Set5 kleine Lautsprecher) nur noch 369€.

Was haltet ihr ersten von dem System ?
Schein für Einsteiger/HobbyHeimKinosFans ok zu sein.
Oder gibt es für den Preis besser 'Komplettboxensysteme'!?


Suche jetzt dazu noch einen guten Receiver/Verstärker, da die Ausführung vom Concept S mit integrierten Receiver wohl Schrott ist und mir ein Freund auch einen exterenen empfohlen hat (Anschlüsse, Upgradebarkeit, falls Defekt usw).

Teufel empfiehlt folgendes:
Teufel Verstärker Empfehlungen

Suche einen AV-Receiver für um die 200/250Euro.
Denke ich sollte die Geräte über HDMI anschließen, das ich einen 42"SharpFullHD LCD habe und meinen Kathrein910HDTV-Receiver und meinen DVD-Player gerne an die Anlage anschließen würde.
Außerdem sollte der Receiver die Signale durchschleifen können (wenns geht mit sehr niedrigem Stromverbrauch), falls ich mal nicht das Suroundsystem nutzen möchte und lieber über die Fernseherlautsprecher hören möchte.


Mir sind jetzt vorallem 2 Receiver ins Auge gefallen:

TX-SR507
TX-SR507 günstiger.de


RX-V465
RX-V465 günstiger.de

Was könnt ihr mir so empfehlen ??
Und welche Unterschiede haben die Receiver ??
Auf DVD-Area wurde der Onkyo schon super gut getestet, allerdings hat er wohl einen recht hohen Stromverbrauch (der Yamaha auch !?!?) und braucht alleine zum HDMI-Durchschleifen angeblich >40W und der Yamaha angeblich nur 3W.
frankze
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 10. Nov 2009, 07:40
Hallo zurück,
meine Wahl ist definitiv auf den Yamaha gefallen.
Hatte den 507 hier - die Wärmeentwicklung ist wirklich groß, man sollte nach oben hin schon etwa 20 cm Platz haben. Dazu kommt das kleine Display (sitze ca. 5 Meter entfernt) - schon sehr mühsam. Ich denke qualitativ nehmen sich die beiden (Yamaha und Onkyo) nichts. Am Yamaha gefällt mir auch die Lautsprecheranzeige im Display.
Aber das muß schlußendlich Jeder für sich selber entscheiden.
Viele Grüsse
Frank
M-o-H
Stammgast
#45 erstellt: 10. Nov 2009, 14:26
Dank Dir.
Hat der Yamaha eine komplett optische Ausgabe auf den Fernseh wegen den Einstellungen ?

Braucht der Yamaha weniger Energie im Betrieb wie der Onkyo oder sind die etwa gleich ?
Dachte nur, dass ich gelesen habe, dass der Yamaha im Standby weniger braucht und eben zum Durchschleifen ca 3Watt, wobei der Onkyo 60Watt dafür braucht.
Aber von den Audioformaten und Ausgabemöglichkeiten und Einstellungen sind die beiden identisch ?? Ist also nur die Steuerung und Stromverbrauch anderst !?

Danke
MonoXiD
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 25. Nov 2009, 13:35
ICh hab gelesen das der Onkyo 507 mehr strom braucht im cec modus, naja ich hab mir jetzt den Yamaha 465 bestellt für 303 euro inkl versand. Mit dem Onkyo wer ich noch mal 40 euro billiger gewesen ja mit der wärme entwicklung hab ich auch gelesen naja... Also ich hab mir ein Theater 1 System auch grade noch gekauft hoffe der RV reicht für Heimkino spaß
dazu hab ich mir direkt auch kabel bei teufel gekauft. Ihr sagt die rear boxen brauchen feder kopf stecker , gut ich hab keine ahnung was das ist aber ok, aufjeden fall hab ich 10 bananen stecker ^^

Feedback (Warum den Yamaha 465 war bei amazon hab mir da noch die test berichte angesehen und bei dem Onkyo soll bei den meisten der bass nicht gut zum vorschein gekommen sein und die hitze macht mir auch bischen sorgen (lebensdauer etc.)


was mich noch intrssiert was ihr von der kombi haltet wer mir wichtig theater 1 und Yamaha 465 TITAn

zur Info

70% Blu Rays /DVD / Spiele Konsolen (ps3 / Xbox 360) kann ich eigentlich mit einem chinch kabel mein pc an den verstärker anschließen?
10% TV
20% Music
M-o-H
Stammgast
#47 erstellt: 25. Nov 2009, 14:11
Servus,
sorry muss noch einmal dringend etwas fragen und bräuchte da wirklich noch einmal hilfe.
Habe mir den Onkyo TX-SR 507 gekauft und habe ja zwei Wochen Rückgaberecht (bis morgen).

Allerdings komme ich bei dem Onkyo nicht mit diesen ganzen Soundausgabe-Programmen (DTS... Surround DTS... Direct 'xy'...) klar. Manchmal gibt es auch DolbyDigital zur Auswahl und das hört sich dann wirklich an wie 5.1, aber ist nicht immer Verfügbar und ich weis nicht was die ganzen anderen Programme sollen und hört sich da irgendwie nicht unbedingt wie 5.1 an

Nutze es zwar zur Zeit nicht, aber außerdem bräuchte der Receiver zum HDMI-Durchschleifen viel zu viel Energie.

Bei mir verbraucht der Receiver jetzt im Betrieb zwischen 50-75Watt. Außerdem wird er wirklich relativ warm !

Meine Frage an euch...
Was kann der Yamaha RX-V465 besser/schlechter ?
Was kann der Denon 1606 besser/schlechter ?
Was kann ein gebrauchter (billigerer - 250€) AVR von Harman/Kardon besser/schlechter ?

Habe ein Harman/Kardon HKTS11 mit Onkyo 507, aber überlege ob ich den Onkyo 507 umtauschen soll (wie gesagt Hauptgrund die Soundausgabe-Programme mit denen ich zur Zeit (noch) gar nicht klar komme)!
Ich weis halt nur nicht ob andere AV-Receiver besser im Stromverbrauch und in der Soundausgabe sind !?

Danke


[Beitrag von M-o-H am 25. Nov 2009, 14:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Help! Onkyo TX-SR507 vs. Yamaha RX-V365
Homeros am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  13 Beiträge
Yamaha RX-V465 oder ?
tille123 am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  15 Beiträge
Yamaha RX-V465B oder Onkyo TX-SR507 / TX-SR308
KingPin87 am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  5 Beiträge
Einsteigersystem: Yamaha RX-V465, Onkyo TX-SR 308 oder alternative?
Colt71 am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  10 Beiträge
AV Receiver Yamaha RX-V465 oder Onkyo TX-SR 508?
mrmg86 am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  3 Beiträge
Yamaha RX V465 TI
bali6 am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  7 Beiträge
Onkyo TX-SR507 vs. Yamaha RX-V465 vs. Denon AVR-1610
spectron911 am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.04.2010  –  19 Beiträge
Yamaha RX-V465 oder 765 ?
e5nough am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  2 Beiträge
Onkyo TX-SR507 Alternative
Ingel007 am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.12.2009  –  3 Beiträge
ONKYO TX-DS 575 gegen Yamaha RX-V465 tauschen ?
bernardo1_de am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.523 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMarioexada
  • Gesamtzahl an Themen1.456.240
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.703.176