Suche Heimkino-Ersatz für JBL Ti 5000

+A -A
Autor
Beitrag
printfactory
Neuling
#1 erstellt: 20. Sep 2009, 00:01
Hallo liebe Hifi-Gemeinde, ich möchte mir ein Heimkino Boxen-System zulegen und mich von meinen JBL TI 5000 trennen. Ich suche eine "kleine" 5.1 Anlage die ich aber hauptsächlich für Musik und gelegentlich fürs Heimkino nutzen möchte. Die Lautsprecher sollten klanglich möglichst an die 5000er ran kommen, aber halt kleiner sein. Ich freu mich auf eure Empfehlungen.
marvstar
Inventar
#2 erstellt: 20. Sep 2009, 00:25
Hallo,

AVR ist vorhanden?? Wenn ja welcher??

Raumgröße?? Also 90% Musik und 10% Heimkino???

Würde hierbei auf einen sehr musikalisch orientierten AVR zurückgreifen und als Grundgerüst 2 Standlautsprecher nehmen. Dieses mit passender Center und Rear Lautsprecher erweitern. Subwoofer ist eigentlich nur notwenig wenn die Standlautsprecher die gewünschte Tiefe nicht schaffen oder wenn man viel Heimkino schaut.

Was genau findest du so gut an dem Klang der JBL dann kann man dir vlt Hersteller empfehlen.


Axo und vor allem wie soll sich das preislich einordnen??
Gruß

Marvin
printfactory
Neuling
#3 erstellt: 20. Sep 2009, 00:51
Hallo Marvin - Raumgröße ca. 40 qm, Verstärker 5.1 von Yamaha ist vorhanden. Musikrichtung geht von Rock, Pop bis Klassik. Ich mag gern spitze Höhen und tiefe Bässe. Aber es darf nicht zu Breiig klingen. Das Gefühl hatte ich bisher bei den meisten Subwoofer Systemen die bei diversen großen Elektonikmärkten angeboten werden. Dort habe ich Bose, Harman Kardon und Canton gehört. Verschiedene Systeme bis 3.000 Euro - diese waren mir zu undifferenziert und zu unsauber im Bassbereich - wummerte mir zu verschwommen und es waren zu wenig mitten. Kann natürlich an den Einstellungen dort liegen - hat mich dort nicht überzeugt. Ich suche wirklich etwas um Leise und Laut Musik zu hören und wenn ein Film läuft soll die Kinoatmosphäre auch noch da sein. Die TI sind mir mittlerweile einfach zu groß - ein wenig moderneres Design mit gutem Klang passt zusätzlich noch besser zur Einrichtung.
marvstar
Inventar
#4 erstellt: 20. Sep 2009, 01:08
Ok also höhen dürfen da sein schön fein auflösend und gut detailliert.

Ich würde hierbei einfach mal Dali den Eigenschaften zuordnen. Gibt recht wenig Lautsprecher die in den Höhen so fein sind und dennoch nicht nervig klingen.

Elac wäre auch noch eine feine Sache.

Schau dir doch mal die Dali Ikon Reihe und die 240er Elac Reihe an. Dein Yamaha würde ich über kurz oder lang auch ersetzen.

Gruß

Marvin
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 20. Sep 2009, 06:12

printfactory schrieb:
Die TI sind mir mittlerweile einfach zu groß - ein wenig moderneres Design mit gutem Klang passt zusätzlich noch besser zur Einrichtung.


Das Problem: Je kleiner die Lautsprecher werden sollen, desto weiter entfernst du dich vom Klang deiner JBL Türme. 40m² sind auch kein Pappenstiel, es gilt hier dann: Je kleiner die Lautsprecher, desto größer der / desto mehr Subwoofer.

Mich würde interessieren ob du von der Größe her eher zu Kompakten Lautsprechern in der Größenordnung einer Nubert 381 tendierst, oder zu Brüllwürfel eines Harman Kardon HKTS 11.
printfactory
Neuling
#6 erstellt: 20. Sep 2009, 10:33
Hallo, die Nuberts sind von der Größe noch OK, die Harman zwar schöner - aber es soll auch klingen.
mroemer1
Inventar
#7 erstellt: 20. Sep 2009, 10:45
Von deiner Klangbeschreibung her kannst du dich auch mal bei Klipsch umschauen.
hangman
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Sep 2009, 10:51

Die TI sind mir mittlerweile einfach zu groß


wieso, sind die noch gewachsen

ernsthaft, ich würde die TI behalten und mit klangverwandten auf 5.0 aufstocken, sub ist dann imho auch überflüssig und du hast ne saubere stereo-kette...
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 20. Sep 2009, 10:53

printfactory schrieb:
Hallo, die Nuberts sind von der Größe noch OK, die Harman zwar schöner - aber es soll auch klingen.


Klanglich würde ich mich neben Klipsch, Tannoy, Focal auch bei Nubert, Canton und B&W umschauen. Passen alle zum Hörgeschmack.

Um den Klang untenrum deiner JBLs zu kompensieren könnten es bei 40m² auch gut zwei Subs sein (z.B. Nubert Nubox 441)
marvstar
Inventar
#10 erstellt: 20. Sep 2009, 11:21

Ich mag gern spitze Höhen und tiefe Bässe


Ich will ja nicht rummeckern, aber passen Tannoy Focal und B&W überhaupt in diese Kategorie. Also Spitze Höhen konnte ich bis jetzt bei keiner diese Lautsprecher feststellen eher genau das Gegenteil eher zurückhaltene Höhen.

Ist jetzt mein Hörempfinden bei diesen Lautsprechern.

Spitze höhen sind für mich eher Dali Klipsch Canton ( Alukalotten).

Also ich finde es gar nicht so verkehrt zu überlegen die TI zu behalten als Stereokette. Allerdings wenn sie ihm zu groß sind lieber auf größere Kompaktlautsprecher mit potentem Sub etvl. 2 Subs wie Eminenz schon angeschnitten hat.

An welche ich jetzt spontan denke ist zum einen die Dali Ikon 2 oder eine Elac BS 244.

Gruß

Marvin
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 20. Sep 2009, 11:24

marvstar schrieb:

Ich mag gern spitze Höhen und tiefe Bässe


Ich will ja nicht rummeckern, aber passen Tannoy Focal und B&W überhaupt in diese Kategorie. Also Spitze Höhen konnte ich bis jetzt bei keiner diese Lautsprecher feststellen eher genau das Gegenteil eher zurückhaltene Höhen.


Ein Händler sollte an subjektiven Empfindungen anderer Leute nicht mäkeln. Jeder hört anders. Gerade die Tannoy Mercury Serie hat einen Badewannenfrequenzgang und klingt wie mit eingebauter Loudness. Das sind meine persönlichen Hörerfahrungen und indiskutabel.
printfactory
Neuling
#12 erstellt: 20. Sep 2009, 12:13
Hallo ihr lieben, ich habe noch zusätzlich 2 Infinity Kappa 6a, die hatte ich als Rearlautsprecher mal angeschlossen.
Früher als Stereo-Frontlautsprecher bevor ich die Ti´s hatte. Dann auch alles in Kombination. Ich könnte zwar alles stellen - aber ich möchte eigentlich kleinere Lautsprecher mit ähnlichem Sound wie die Ti´s und dazu für gelegentlich Kinoatmosphäre.
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 20. Sep 2009, 13:59
Ich kann dir da nur mal den Gang zum Händler mit deiner Lieblings CD empfehlen. Dort kannst du ja mal verschiedene Dinge hören und schonmal eine Vorauswahl treffen, wo es hingehen soll.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL Ti 5000
byzanz1973 am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  9 Beiträge
Centersuche für Jbl Ti 5000
Hulk81 am 21.01.2017  –  Letzte Antwort am 23.01.2017  –  5 Beiträge
Passender Center für JBL Ti 5000?
blabupp123 am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  10 Beiträge
Guter AVR für JBL TI 5000 gesucht.
Stone16v am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  5 Beiträge
Verstärkersuche für Heimkino & Stereobetrieb - JBL Lautsprecher
Hulk81 am 12.11.2017  –  Letzte Antwort am 14.11.2017  –  3 Beiträge
Center Box passend zu den JBL TI 5000
jarasch am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  7 Beiträge
Neueinsrichtung eines Dolby - Surroundsystems mit bestehenden JBL Ti 5000 Boxen
Ulliminat am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  5 Beiträge
Kaufberatung AVR i.V.m. JBL TI 5000 (Yamaha RX-V781!)
Drexmetlar am 29.10.2017  –  Letzte Antwort am 04.11.2017  –  6 Beiträge
:? Ergänzung zu JBL Ti 600??? :?
Essotiger am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  4 Beiträge
Kaufberatung- Heimkino mit JBL Ti5000 uvm.
Jim! am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.306 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedFofuracer
  • Gesamtzahl an Themen1.461.463
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.792.490

Hersteller in diesem Thread Widget schließen