B&W 600er Eure Meinung!

+A -A
Autor
Beitrag
audiofan0815
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jan 2011, 21:39
Hallo zusammen, vor kurzem habe ich mir den Pioneer VSX920 gegönnt und bin damit auch sehr zufrieden!
Jetzt möchte ich gerne mein alten Lautsprecher gegen ein neues System tauschen. Habe mir heute bei nem Händler B&W 684 angehört und war sehr angetan von den teilen!

Was haltet ihr von der kombination:
684 Front, 686 Rear, HTM62 Center und als sub ASW 610 mit dem Pioneer VSX 920 bei 30m² und ca. 3,5m Deckenhöhe?

Bin auf Eure Meinunge und Erfahrungen gespannt!
MadoxXx
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Jan 2011, 14:22
Hallo,
kann dir deine vorgeschlagene Kombination nur empfehlen,
habe auch die 684 als Front, die 602 S3(Vorgänger der 685) als Rear und den ASW 610 an einem Pioneer hängen.
Der Center fehlt mir leider noch aber es ist so schon genial.
Wo kommst du denn her, wenn du aus der Nähe kommst kannst du gerne mal probehören.
Gruß Madoxxx
audiofan0815
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Jan 2011, 15:49
Würde ich mir gerne mal anhören! Ich komme aus Hamburg....
Konnte die 684er bei Wiesenhavernin Hamburg probehören und war wieklich sehr angetan.... würde mir dann auch die restlichen Lautsprecher stück für stück zulegen
AHtEk
Inventar
#4 erstellt: 15. Jan 2011, 17:19
Hast du dir die Ls auch mit deinen Verstärker angehört?

Hast du auch diese mit deinem eigenen Verstärker mit anderen Ls verglichen?

Und falls sie dir doch beim Händler am Besten gefallen, würde ich nicht zu euphorisch kaufen, sondern dann ein ausgiebiges Probehören zu hause erwarten wollen. Weil daheim werden die B&W höchstwahrscheinlich anders klingen.

Und bzgl. meiner Erfahrung mit den B&W684 an einen Onkyo 504:

Grottig, kaum Bühne, Oberbasslastig, die Stimme kaum vordergründig, kaum Bass. Für mich waren die B&Ws damals die mit den am schlechtesten Boxen die ich gehört habe.


Ich würde mich da noch bei folgenden Ls umhören(möchte dir die B&Ws aber nicht "ausreden"):

KEF IQ7/70/9
Focal Chorus 816V
Heco Celan X00
(Falls noch hörbar) Wharfedale Evo²-Serie


Die obrigen fand ich deutlich besser.

Ansonsten hör soviel wie es geht, bevor du dich vllt doch im Endeffekt falsch entscheidest.

yeovil
Neuling
#5 erstellt: 15. Jan 2011, 17:53
@audiofan: Wenn dir die Charakteristika von B&W gefällt und Du "mental" bereits festgelegt bist, ein LS-System von B&W zu kaufen, dann kann ich Dir noch die CM-Serie empfehlen. Ich habe beim Händler die CM 8 im Vergleich zur 600er Serie gehört und fand die CM 8 deutlich besser (Klang, Bass, Raumgefühl, ...). Die CM 9 war dann nochmal eine deutliche Verbesserung.

@athek: Ich stimme Dir zu. CM 8 habe ich jeweils mit einer Vor-/Endkombination von Marantz und Rotel gehört. Hörerlebnis war unterschiedlich. Anschließend habe ich mit der Marantz-Kombination die CM 8 und 9 verglichen, wobei der Unterschied nicht so deutlich für mich hörbar war. Dieser trat erst 2 Tage später in einem deutlich größeren Hörraum eindeutig zugunsten der CM 9 ein, als ich die CM 8 und 9 mit der Marantz-Kombination AV/MM 8003 (diese Kombination habe ich selber) probegehört habe. Da mein Wohnzimmer ca. 50 qm groß ist, würde ich somit eine CM 9 kaufen, wenn ich mich zwischen CM 8 und 9 entscheiden müsste (muß ich aber nicht ;-)).

Fazit: Geräte und Hörraum haben einen eindeutigen Einfluß auf die Wahrnehmung der Charakteristika der LS-Paare, den ich in dieser Deutlichkeit nicht erwartet hatte. Daher werde ich weiter bei Händlern LS-Paare probehören und dann meine Favoriten bei mir zuhause probehören.

Viele Grüße


[Beitrag von yeovil am 15. Jan 2011, 17:55 bearbeitet]
audiofan0815
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Jan 2011, 18:50
Danke erstmal für Eure Antworten!
nach wirklich viel leserrei ist mir klar, dass man viel probehören muss... vor allem aber natürlich auch mit seinem eigenen Receiver und nicht zuviel auf Tests aus Zeitschriften geben sollte.

Festgelegt auf B&W habe ich micht aber noch nicht. Bin für jede weitere Empfehlung dankbar!
Habe auch das Teufel System 6 THX Select Concert im Auge. das Könnte ich dann aber nur zu Hause entsprechend testen.
Genauso wie Heco Victa die ich mir aber bisher nur ansehen konnte da es bei MM einfach zu voll war.

Bei Bose muss ich gestehen war ich auch. Konnte mir nicht vorstellen das die teile wirklich von preis/leistung her so schlecht sind... kann nun aber wirklich bestätigen was hier im forum darüber gepostet wird!

Aber zurück zum Thema Damit ich nicht zu viele lautsprecher testen bzw. hören muss sind jegliche empfehlungen oder auch abraten zu dem Pioneer VSX 920 toll!
AHtEk
Inventar
#7 erstellt: 15. Jan 2011, 19:00
Abraten können wir nicht, bzw. sollten wir nicht, da wir deinen Hörgeschmack nicht haben, nicht wissen wie die akustischen Verhältnisse bei dir zu Hause sind.


Also ein paar Händler abklappern, vorher dort anrufen und ein Preisbereich nennen, welchen du dir vorstellst und dir was vorführen lassen mit deinen Verstärker, Punkt.

Wenn du dir ein paar angehört hast, hier am besten wieder melden und Erfahrungen mitteilen. Dann können dir event. weitere Empfohlen werden.

Bassi1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Jan 2011, 20:43
Hallo Audiofan,

ich stehe genau vor der gleichen Entscheidung wie du. Ich habe jetzt auch schon mehrere Boxen probe gehört.Ich komme auch aus Hamburg und war gestern bei Audiophonie in der Rentzelstrasse 10. Dort wurde mir folgendes Paket angeboten : Vorne 2x B&W 685 Center B&W HTM62 und Hinten 2x B&W 686 . Da mein Preis Limit bei 1.500 Euro liegt habe ich kein Sub ins Angebot mit einrechnen lassen. Audiophonie hat mir ein Paketpreis von 1300 Euro dafür gemacht. Außerdem haben Sie mir angeboten das ich die Boxen mit nachhause nehmen darf und testen kann. Vom Klang her war ich auch sehr beeindruckt.

Bei Wiesenhavern haben sie mir die Mordaunt - Short Aviano 2 vorgeführt. Da war ich auch sehr beeindruckt. Diese Boxen solltest du dir auch nochmal unbedingt anhören. Folgendes Angebot habe ich für die Mordaunt - Short bekommen Vorne 2x Aviano 2, Center Aviano 5 und Hinten 2x Aviano 1 für 899 Euro.

Tja jetzt bin ich auch am überlegen was ich mache. Nehme ich die Mordaunt-Short oder doch die B&W oder vielleicht doch ein Teufel System oder Nubert. Bei Audiophonie hat man mir von Teufel und Nubert abgeraten Sie sagten mir Direkthersteller setzen dadrauf das die Leute zu faul sind die Systeme die sie bestellt haben wieder zurück zu schicken. Was ich mir auch gut vorstellen kann so wäre ich auch. Die Systeme sind nicht schlecht von Teufel und Nubert aber Sie meinten wenn man die Lautsprecher auseinander nimmt sieht man die Quali und die billig verbauten teile im gegensatz zu den B&Ws wo angeblich wirklich gute teile verbaut werden. Das sagte man mir bei Audiophonie.

Vielleicht hast du ja auch noch einen Tipp für mich wo man sonst noch in Hamburg gut Probehören kann ?? Es soll noch einen Hifi Laden in Hamburg Bergedorf geben wo man gut Probe hören kann. Da wollte ich auch nochmal hin und mich beraten lassen.
Der_Schlosser
Stammgast
#9 erstellt: 15. Jan 2011, 22:57
Hallo

In Hamburg sind am 05.-06.Februar die Norddeutschen Hi Fi Tage

Eintrit kostenlos !

Das halte ich für eine ganz gute Gelegenheit mal ein paar verschiedene Höreindrücke zu sammeln.

Das meiste ist halt Stereo aber wenn einem eine Marke in Stereo gefällt wird sie in Surround sicher nicht enttäuschen.

Gruß
audiofan0815
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Jan 2011, 00:46
@Bassi1:
Ich war auch bei Wiesenhavern dort hatte ich mir die B&W angehört. Zu Audiophonie wollte ich auch noch!!! In Bramfeld gibt es auch noch einen laden http://www.hifi-studio-bramfeld.de von Bergedorf hatte ich auch schon gehört da kenne ich den namen aber auch nicht. Von Mordaunt hatte ich bisher noch nicht gehört... die werde ich mir aber auch mal anhören bin öfter in der city da kann man bei wiesenhavern kurz mal reinschauen

Die Teufel habe ich genau aus dem Grund noch nicht bestellt! Ich wohne in einer Fussgängerzone und habe nocht gerade viel lust die Dinger evtl wieder zurück senden zu müssen!

Ich fand den Unterschied der 686 und 685 zueinander schon heftig. obwohl sie ja optisch keinen grossen unterschied zueinander haben. würde mir vermutlich exakt dieselbe kombination wie du von B&W vorstellen können.
Allerdings würde ich die 685 gerne dann auf den Original Ständer von B&W stellen wollen...die sind aber so teuer, das man ohne weiteres direkt die 684 nehmen könnte!

aber gut noch bin ich ja wie du auch auf der suche nach dem passenden Produkt....
Welchen Receiver/verstärker verwendest du?
Haben die bei Audiophonie deinen Receiver angeschlossen?

@der_schlosser:
Danke für den tip das solle man sich wirklich mal antun!! vielleicht gibts da ja messe preise

habe ich gerade mal rausgesucht http://www.hifitage.de/
Bassi1
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Jan 2011, 11:30
@Audiofan,

nein hatte meinen Receiver (ein Yamaha 765) nicht an den B&W Boxen. Aber wie ich schon geschrieben habe, hat mir Audiophonie gleich angeboten ohne das ich fragen musste von sich aus, dass ich die Boxen mit nachhause nehmen kann und bei mir Probe hören darf. Aber ich bin mir sicher, wenn du deinen Receiver mitbringst, schließen Sie ihn dir auch an die Boxen. Wenn du bei Audiophonie bist, ein paar Läden weiter, ist openair-speaker Rentzelstrasse 34. Dort kannst du dir z.b. die Mordaunt - Short anhören. Ich war zuerst bei Openair-Speaker und habe mir die Mordaunt - Short Aviano 2 angehört war echt begeistert. Dann bin ich zu Audiophonie dort habe Sie mir dann die 686 vorgeführt und ich muss sagen die Aviano 2 haben sich besser angehört, dass habe ich auch gesagt, darauf hin haben sie mir dann die 685 gezeigt und die haben sich ein tick besser angehört wie die Aviano 2. Deshalb bin ich echt am überlegen ob ich vielleicht doch die billigeren Mordaunt - Short Boxen nehmen soll (Preis unterschied 400 Euro). Hier die Internetseite von Hifi Studio Bergedorf http://www.hifistudiobergedorf.de Ich glaube ich werde diese Woche nochmal dort vorbei schauen. Danke für den Tipp Hifi Studio Bramfeld. Da werde ich gleich mal Dienstag nach der Arbeit vorbei schauen. Arbeite nämlich City Nord und das ist ja in der nähe.


[Beitrag von Bassi1 am 17. Jan 2011, 12:30 bearbeitet]
MadoxXx
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Jan 2011, 19:27
@audiofan0815
wird dann leider mit dem Probehören etwas schwierig, sei denn du bist mal im Rhein-Main-Gebiet unterwegs
Gruß Madoxxx
audiofan0815
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Jan 2011, 19:51
@ MadoxXx:
Jap das ist dann doch ein bisschen weit

@Bassi1:
wäre schön zu hören wie du die beiden anderen Hifi Läden gefunden hast... und ob du dich evtl. dann schon entschieden hast.
Ich werde vermutlich am mittwoch oder donnerstag zu audiophonie und open air speaker fahren. meinen aktuellen stand werde ich dann mitteilen
Bassi1
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Jan 2011, 12:17
Hi Audifan,

sorry das ich mich nicht gemeldet habe, bin aber momentan ziemlich im Stress(Arbeit), deshalb werde ich wohl erst Freitag zu den beiden Läden fahren und mir die Lautsprecher vorführen lassen. Lass von dir auch mal hören wie du z.b. die Mordaunt-Short Lautsprecher fandest. Guck dir mal den Laden an : www.justhifi.de da würdest du für 2x Mordaunt-Short Aviano 2 + 2x Mordaunt-Short Aviano 1 + 1x Mordaunt-Short Aviano 5 nur 794,75 zahlen (mit Sub Mordaunt-Short Aviano 7 1.244,40€) im gegensatz zu den B&W (1300euro nur 5.0) und so schlecht vom klang her fand ich die nicht. Deshalb bin ich echt am überlegen was ich nun mache :-). Die B&w reizen mich ziemlich alleine der Name und die möglichkeit des aufrüstens, wenn man mal wieder ein bißchen Geld übrig hat. Die möglichkeiten hat man bei den Mordaunt-Short nicht so.
audiofan0815
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Jan 2011, 22:46
Hello Bassi1,
ich war gestern bei beiden Läden, zuerst habe ich mir die Mordaunt angehört und war echt überrascht von preis/leistung. jedoch finde ich die B&W nen tick besser....
Wie du auch schon geschrieben hast reizt mich auch die möglichkeit andere modelle zu kombinieren usw.

deswegen habe ich gestern abend noch zugeschlagen!!!!!!

habe mir erstmal 2x 685 gegönnt und werde diese zu hause ausgiebig testen. sollte ich damit dann zufrieden sein werde ich mir diese nochmals als rear zulegen oder evtl auch die 686er als rear. center und sub muss ich dann noch schauen welche es dann werden sollen. falls mir die 685er nicht genügen werde ich mir die CM1 für front gönnen und die 685er als rear dann einsetzen.

Gekauft habe ich die LS bei Ebay in England dort habe ich für beide 479€ incl versand bezahlt (kommen laut UPS am Montag) Rechnung für Garantie wird beigelegt und laut der B&W Garantiebedingungen sollte es im fall der fälle wohl keine probleme geben.

Sobald ich den ersten Hörtest gemacht habe, werde ich wieder berichten!!!
AHtEk
Inventar
#16 erstellt: 20. Jan 2011, 23:09
Nabend,


auch wenn das sehr wohl ein guter Preis war, finde ich das etwas schade, das es jetzt zu solch einen "einfachen" Test kommt.

Wenn die in keinsterweise nicht dein Fall sind, wirst du sie behalten und das ohne einen direkten Vergleich mit den Konkurrenten .

Falls du die B&W dann behälst, hier findest du die 686 sehr günstig:

http://www.der-hifi-shop.de/laut.html

Von ihm hab ich meine Lautsprecher her.

Ansonsten, vielleicht lässt sich doch noch ein Vergleichspaaren organisieren.

audiofan0815
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Jan 2011, 23:25
Hallö,
naja gebe Dir recht das ich es mir recht einfach mache und den direkten vergleich zu hause evtl. ein wenig scheue.

nachdem ich aber nun in 3 Läden war um mir lautsprecher anzuhören und mir die B&W einfach gut gefallen haben, musste nun ein nächster schritt her....

daher habe mir die 685er zu dem Preis gegönnt. sollten Sie mir zu Hause garnicht gefallen werde ich sie zur Not wieder verkaufen .
Viel Verlust würde ich bei dem Preis bestimmt nicht machen.
AHtEk
Inventar
#18 erstellt: 21. Jan 2011, 00:50
Sicherlich machst du da kaum oder keinen Verlust.

Die Frage, die bleiben wird ist aber:

Klingen die Lautsprecher, die bei dem Händler nicht sogut klangen, vielleicht bei mir daheim besser?

Wenn die "schlechtere" Box sich besser anhört, muss die "bessere" Box nicht gleichzeitig auch besser anhören.
Ich hätte da schon die nächstbeste ausgeliehen.

Weil die Akustik ist immer für Überraschungen gut.


Aber teu,teu,teu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternativen B&W 600er Serie?
McTNT am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  3 Beiträge
B&W 600er welcher AVR
°Aureus° am 21.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  9 Beiträge
AV-Receiver für B&W 600er
chrisisz am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 26.02.2016  –  2 Beiträge
B&W 600er Serie vs. Nubert nuLine
OPatHF am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  6 Beiträge
AV-Receiver für B&W 600er S2
Maik_no.1 am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2004  –  2 Beiträge
KEF Q-Series oder B&W 600er
Slaughterman am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  23 Beiträge
B&W oder Aurum? Eure Meinung
alexcom am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  8 Beiträge
B&W oder Bose ?
marcelcar am 22.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.07.2015  –  23 Beiträge
Was würdet ihr bezahlen ? B&W DM 600er Serie
Killalala am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  5 Beiträge
5.1 für max 4000? --> B&W 600er? Alternativen?
kaputtnik1 am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.202 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedTiconT
  • Gesamtzahl an Themen1.552.346
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.567.359

Hersteller in diesem Thread Widget schließen