KEF 5.1 Surround Setup

+A -A
Autor
Beitrag
Alp.traum
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Aug 2011, 11:33
Ich habe derzeit ein KEF Stereo System:

NAD Verstärker (ich glaub ein NAD C 315)
2 x KEF IQ7 SE

Jetzt möchte ich daraus ein 5.1 System machen, das auch für den Stereobetrieb geeignet ist. 70% Musik, 30% Filme&Spiele.

Ich könnte nun einerseits die kleinen IQ1(0) oder IQ3(0) als Rear verwenden, oder die IQ7 nach hinten stellen und für vorne IQ9(0)kaufen. Was haltet ihr für sinnvoller?

Was empfiehlt ihr als Center, die IQ2C oder IQ6C? Oder gibt es da noch mehr Auswahl? Was für ein Subwoofer würde passen? Bräuchte ich überhaupt einen beim Setup mit den IQ9(0)?

Auch beim Verstärker bräuchte ich Tipps.
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2011, 17:52
hi wie groß ist dein raum?

was sinnvoller ist, musst du wissen. iq1 oder iq3 reicht vollkommen für hinten. aber wenn du unbedingt die iq9 haben willst, dann kannste auch deine iq7 für hinten nehmen. als center würde ich den iq6 nehmen.
Alp.traum
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Aug 2011, 18:18
Der Raum ist 20 qm groß. Allerdings wäre eine überdimensionierte Anlage für diese Größe nicht schlimm.
AMGPOWER
Inventar
#4 erstellt: 01. Aug 2011, 18:29
wie schon gesagt wenn du das geld hast, kannste auch 4 stand ls betreiben, das ist deine wahl.
Alp.traum
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Aug 2011, 18:45
Ich will ja auch kein Geld unnötig rauswerfen, im Endeffekt kommt es auf die Preis/leistung an.
AMGPOWER
Inventar
#6 erstellt: 01. Aug 2011, 18:54
nur für heimkino lohnen sich nicht 4 stand ls. allerdings wenn du öfter musik über all channel hörst dann schon.
Alp.traum
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Aug 2011, 18:56
An Musik hören über All channel hab ich noch gar nicht gedacht. Macht allerdings nicht so viel Sinn das Stereo Signal zu doppeln oder?
AMGPOWER
Inventar
#8 erstellt: 01. Aug 2011, 19:00
ist relativ. du musst halt offen für "neues" sein. ich bin zum beispiel nicht so ein verfechter, wenn musik nur stereo. also wenn du einen potenten avr hast, der es auch schafft alle ls gut zu versorgen, können 4 stand ls durchaus interessant klingen bei musik. zumal die bassverteilung auch besser ist.
Alp.traum
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Aug 2011, 19:24
Danke schonmal für deine hilfreichen Infos.
happy001
Inventar
#10 erstellt: 02. Aug 2011, 07:38
Falls mit dem Gedanken spielen solltest die IQ7 nach hinten zu stellen solltest diese mindestens 1m besser 1,5m von der Hörposition aufstellen. Sonst würde ich den Gedanken verwerfen und auf die Regalboxen setzen.
Alp.traum
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Aug 2011, 08:36
Soviel Platz ist nicht vorhanden und ich verstehe den Einwand. Wie ist eigentlich eurer Meinung nach der Untershied zwischen IQ1 und IQ3 bzw. IQ10 und IQ30?
happy001
Inventar
#12 erstellt: 02. Aug 2011, 08:59
Ich hatte die IQ 1 und habe jetzt die IQ 30.
Die neue Serie finde ich etwas "weicher" von der Abstimmung, gefällt mir noch besser.
Das die 30er etwas mehr zu bieten hat (Bass, Details) ist klar, da merkt man schon den Größenunterschied.
Alp.traum
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Aug 2011, 16:19
Ich habe noch etwas recherchiert und bin der Meinung dass folgendes Setup geeignet wäre:

Front: 2 x KEF IQ 7 SE (hab ich schon)
Rear: 2 x KEF IQ 30 (hab ich jetzt auch)
Center: KEF IQ 6C (2C soll viel zu schwach sein)

Jetzt habe ich noch 2 Variablen: Der Verstärker und die Frage ob ich zusätzlich einen Subwoofer brauche.

Beim Verstärker hab ich gutes über den Denon PMA-1500AE oder Marantz PM-8003 gehört. Fokus liegt ja auf Musik, aber Filme sollen ebenfalls sehr gut klingen. Und ich bin nicht sicher ob da ein zusätzlicher Subwoofer angebracht wäre.
happy001
Inventar
#14 erstellt: 18. Aug 2011, 20:29
Der 6c ist der bessere Center für die LS
Was den Subwoofer angeht würde ich das mal testen, ich vermute du wirst eher zu einem tendieren.

Gegenfrage, da Denon und Marantz beide Stereoverstärker sind, wie willst die restlichen Boxen anschließen, du brauchst einen AVR wie Denon 3312 und Marantz 6006
Alp.traum
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Aug 2011, 22:33
Oh, da habe ich nicht aufgepasst. Ja ich will natürlich Surround AVR. Er sollte aber auch einfach auf Stereo umschaltbar sein. Danke für die Tipps.
happy001
Inventar
#16 erstellt: 18. Aug 2011, 23:46
Dann hast ja mal 2 schon zur Auswahl
Alp.traum
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Aug 2011, 23:53
Die sind mit 1000 Euro wesentlich teurer als ich dachte. Ist das wirklich notwendig und von der Preis/Leistung her die beste Wahl?
happy001
Inventar
#18 erstellt: 19. Aug 2011, 06:51
Darüber könnte man vorzüglich debattieren
Ich würde minimal einen AVR ab 500€ als ausreichend ansehen mit einem kleinen Bauchdruck. Ich würde mich dafür nicht enscheiden und mehr zu den von mir genannten tendieren.
Ich bin mal gespannt wie dein Urteil ausfällt im Vergleich zum NAD. Den würde ich nicht hergeben wenn du eher in dem Bereich dich für ein Gerät entscheidest.

und von der Preis/Leistung her die beste Wahl?

Was nützt mir ein toll ausgestatteter AVR wenn mir das Zusammenspiel mit den Boxen nicht gefällt.
Alp.traum
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Aug 2011, 08:15
Kannst du mir ein paar Empfehlungen in dem Preisbereich 500 geben?
happy001
Inventar
#20 erstellt: 19. Aug 2011, 08:31
Denon 1912 oder 2311
Marantz 5004
Pioneer VSX 920 oder 921
Onkyo 609
Alp.traum
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Aug 2011, 08:34
Vielen Dank. Und was sind konkret die Leistungsunterschiede zu den teuren?
happy001
Inventar
#22 erstellt: 19. Aug 2011, 08:44
Ausstattung, Klangbild und die Leistungsdaten. Genaues zu den jeweiligen Geräten findest auf den entsprechenden HP
Alp.traum
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Aug 2011, 08:50
Ok. Was ist eigentlich mit NAD AVRs, gibt's da keine Empfehlungen?
happy001
Inventar
#24 erstellt: 19. Aug 2011, 09:08
Warum sollte es für NAD keine Empfehlung geben ... ebenso wie Cambridge Audio usw.
Die neuen NAD Modelle können sogar modular erweitert werden nur haben die alle einen Fehler, sie liegen außerhalb deines Budget.


[Beitrag von happy001 am 19. Aug 2011, 09:09 bearbeitet]
Alp.traum
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 19. Aug 2011, 09:41
Ich verstehe. Vielen Dank, dass du mir den Einstieg in die Verstärkerwelt so viel leichter gemacht hast.
happy001
Inventar
#26 erstellt: 19. Aug 2011, 09:50
Tief eingetaucht sind wir ja noch nicht aber Hauptsache Licht ist am Ende des Tunnels zu sehen.
Alp.traum
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 20. Sep 2011, 18:47
Nachdem ich auch an anderer Stelle gutes über Cambridge und NAD gehört habe und dabei ebenso betont wurde dass der Qualitätsunterschied bei empfohlenen Geräten zwischen 500 und 1000 Euro sehr deutlich ist, überlege ich mir ernsthaft das Budget hochzuschrauben.

Hier das bereits erwähnte Setup (die Boxen habe ich bereits):

Front: 2 x KEF IQ 7 SE
Rear: 2 x KEF IQ 30
Center: KEF IQ 60C

Angenommen ich berappe 1000 Euro für den Surround-Receiver und möchte gleichermaßen guten 5.1 als auch Stereo Sound. Wie sähen dann eure Empfehlungen aus?

Beispielsweise habe ich gefunden:
* NAD T 748
* Cambridge 640R


[Beitrag von Alp.traum am 20. Sep 2011, 18:51 bearbeitet]
happy001
Inventar
#28 erstellt: 20. Sep 2011, 19:16
Könnte man durchaus noch mit einem Marantz 6005 oder 6006 vergleichen.
Versuche einfach mal bei einem KEF Händler dir verschiedene Geräte zu hören.
Jean23611
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 21. Sep 2011, 09:14
In der aktuellen Audio ist ein Vergleich von NAD T 748 / Marantz SR-6006 und Pioneer VSX-2021.
Den NAD habe ich am letzten WE zur Probe gehört. Boxen waren KEF T305 und ich war schwer begeistert, was wohl auch zu einem Erwerb dieser Kombination führen wird.
Der NAD kostet auch nur knapp 850-900€
Den Marantz 6006 hatte der Händler auch da. Ich persönlich fand ihn aber irgendwie von der Verarbeitung her nicht so schön, da die Frontblende aus Plastik ist, was nicht wirklich wertig aussieht. Und dem Preis nicht gerecht wird. Dafür hat er mehr Anschlüsse, aber ob man die benötigt, ist die Frage. Ein wahrlicher Vorteil des Marantz ist die Netzwerkfähigkeit.
Lt. Audio und Händler ist der NAD dafür klanglich besser (Stereo und Surround), was aber nicht heißt, dass der 6006 schlecht ist
happy001
Inventar
#30 erstellt: 21. Sep 2011, 10:47
Mir gefällt NAD auch sehr gut, falls Marantz nicht bald einen oberhalb des SR 7005 bringt werde ich mir auch genauer die NAD-Modelle anschauen
Alp.traum
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 21. Sep 2011, 14:34
Danke. Ja, ich denke dann wird mein Budget tatsächlich erhöht und ich werde entweder ein Cambridge oder NAD Produkt erwerben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 KEF setup. Welche Frontlautsprecher
AA_gomez_AA am 06.06.2014  –  Letzte Antwort am 06.06.2014  –  2 Beiträge
5.1 Surround Setup, Canton + Yamaha
Michi879 am 11.08.2020  –  Letzte Antwort am 12.08.2020  –  3 Beiträge
Klipsch Surround Setup
Godf@th3r am 01.09.2013  –  Letzte Antwort am 03.09.2013  –  8 Beiträge
5.1 Setup für Streaming?
Planetic am 05.05.2018  –  Letzte Antwort am 05.05.2018  –  6 Beiträge
Suche günstiges Surround- Setup
Phoenix175 am 15.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  3 Beiträge
Beratung Surround-Setup (Einsteiger)
bo2k15 am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  4 Beiträge
Neues Surround setup (dali)
Blacknoxx am 11.07.2022  –  Letzte Antwort am 12.07.2022  –  6 Beiträge
Surround-Setup -> benötige Eure Ratschläge!
SchimmiDT am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  14 Beiträge
Erweiterung 5.1 Setup von Klipsch
JoRo1991 am 20.05.2020  –  Letzte Antwort am 20.05.2020  –  2 Beiträge
Surround + Stereo Lautsprecher: Kombination Kef IQ90 + Kef T105 sinnvoll?
Noyan am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.198 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedDustinnus
  • Gesamtzahl an Themen1.535.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.208.223

Hersteller in diesem Thread Widget schließen