Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Heimkinosystem für Hifi-Einsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
Harry87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Aug 2011, 11:10
Hallo ihr Lieben,

da ich mir ein Kürze ein anständiges Heimkino einrichten möchte und keinerlei Ahnung von Soundsystemen habe, bin ich bei euch Hifi-Göttern gelandet. :hail:

Auf der Suche bin ich nach einem hochwertigen 5.1-System für mein Wohnzimmer. Raumgröße etwa 20m² (geht allerdings in einen offenen Wohnbereich über)

Budgetmäßig würde mich im Bereich von 500,- € bis maximal 1000,- € einpendeln.

Das Soundsystem soll für den normalen TV-Gebrauch, DVD/BluRay-Filme, Games (Xbox360) und Musik-Genuss geeignet sein und darf ruhig etwas Krach machen.

Ich benötige also Lautsprecher, Subwoofer und einen Receiver (fehlt noch was?)

Die vorderen beiden Boxen sollten Säulenlautsprecher sein, die hinteren beiden möchte ich gerne an die Wand hängen.

Ich weiß allerdings nicht ob ich auch einen Center-Lautsprecher benötige, oder ob diese Funktion von den vorderen Lautsprechern mit übernommen werden kann. So oder so ähnlich wurde mir das jedenfalls mal von einem Bekannten erklärt.

Bisher hatte ich nur ein 150,- € Universum-Komplettsystem - und ja, ich weiß dass das was aus diesen Boxen dröhnt alles andere als 5.1 ist.

Ich bin momentan also nicht gerade soundverwöhnt, würde aber dennoch gern aufrüsten und endlich richtigen Kinosound genießen.

Da ich mich weder mit der Technik noch mit den verschiedenen Herstellern auskennene, hoffe ich auf Empfehlungen und euer Fachwissen.

Bin für jede Hilfe dankbar und beantworte gern alle Fragen, die möglicherweise noch offen sind.

Vorab ein dickes Danke für eure Zeit.
kingsteph
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Aug 2011, 11:15
Hallo,

erstmal möchte ich dir sagen, dass ein gesamtes Suroound System für 1000€ sehr sportlich ist.
Was für mein Empdinden ein gutes Einsteigersystem in dieser Preisklasse (ein wenig drüber) ist, ist die Canton Reihe..

Das heißt:
2x Canton GLE470/490
1xCanton GLE 455
2x Canton GLE 410

Falls im Budget noch einen Subwoofer...
XTZ 10.16 oder Canton 85.2 / 105.2

AVR ist die Frage in dem Preissegment... Würde dir generell dazu raten, einmal richtig zu investieren anstatt mehrfach halbherzig...
Yamaha, Onkyo sollte für dich in Frage kommen.

Du könntest dir alternativ auch mal die HECO Victas anschauen..

Was dir hier auch jeder sagen wird, ist, dass Probehören unumgänglich ist
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 31. Aug 2011, 11:15

Harry87 schrieb:

Auf der Suche bin ich nach einem hochwertigen 5.1-System für mein Wohnzimmer. Raumgröße etwa 20m² (geht allerdings in einen offenen Wohnbereich über)

Budgetmäßig würde mich im Bereich von 500,- € bis maximal 1000,- € einpendeln.


Freunde dich mal vorab schon mit 1000.- an.


Ich benötige also Lautsprecher, Subwoofer und einen Receiver (fehlt noch was?)


Wenn du die Zuspieler (BR-Player, Konsole usw) schon hast, dann nur noch Kabel.


Die vorderen beiden Boxen sollten Säulenlautsprecher sein, die hinteren beiden möchte ich gerne an die Wand hängen.


Was verstehst du unter Säule? Im Sinne einer Canton CD 300 oder im Sinne einer Nubert Nubox 511?


Ich weiß allerdings nicht ob ich auch einen Center-Lautsprecher benötige, oder ob diese Funktion von den vorderen Lautsprechern mit übernommen werden kann. So oder so ähnlich wurde mir das jedenfalls mal von einem Bekannten erklärt.


Man kann durchaus ohne Center ein Surroundset betreiben. Es müssen aber auch die Voraussetzungen gegeben sein. Dafür helfen Bilder und Grundriss mit vom Raum.

Wie wichtig ist dir der Musikgenuss? Hauptsache laut oder HiFi?
Harry87
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Aug 2011, 11:45
Merci für die Anteilnahmen.

Zuspieler und Kabel benötige ich nicht, da ich grad rennoviere sind die Lautsprecher-Kabel in der Wand.

Mit Säulen-Boxen meinte ich nur Standlautsprecher, welche das dann werden ist mir im Prinzip egal.

Musik hören sollte schon eher in Richtung HiFi/Sound gehen, Lautstärke usw. ist sekundär, da ich eher Lounge- House - und melodische Sachen höre, als Hardrock.

Wahrscheinlich ist eine Anlage mit Center dann doch besser geeignet.

Hmm, das mit dem Budget hatte ich schon befürchtet. Gibt es denn keine günstigen & brauchbaren Komplettsysteme von Teufel o. ä.?

Receiver muss auch nicht unbedingt der teuerste sein, ich möchte ja nur Filme kucken und Radio/Musik hören.

1000,- € gesamt wäre die absolute Schmerzgrenze.

Probe hören ist schwierig... Wohne sehr (sehr) ländlich, das einzige hier in der Nähe ist ein Expert-Markt aber die haben auch nur so 200,- € Komplett-Sets mit DVD-Player.

Und davon will ich ja weg.
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 31. Aug 2011, 11:53
Die kleinen Sets von Teufel sind ganz hübsch für Leute die

...keinen Anspruch auf ordentliche Verarbeitung haben
...keine Musik hören oder nur Hintergrundgedudel
...die wirklich nur Krach-Bumm im Surroundbetrieb wollen

Generell ist das eine Frage, was du für einen Anspruch hast.

"Kinosound" und "Hifi-Sound" sind Sachen, das kostet eben Geld und wenn du schon im HIFI-Forum nachfragst, bist du da schon bei 1000.-

Spass beiseite, dieses Set könnte dir gefallen.

Probiere es erstmal ohne Sub, diesen kannst du dann bei Bedarf jederzeit nachrüsten.
nuggen
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 31. Aug 2011, 11:56
Kauf dir das jama set, damit wirst glücklich:)
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2011, 12:01
Einzelpreise (Denon 1912 und Jamo S 606 HCS) übrigends zusammen 1100.- exkl. Versand.


[Beitrag von Eminenz am 31. Aug 2011, 12:01 bearbeitet]
jopi1
Inventar
#8 erstellt: 31. Aug 2011, 12:03

Eminenz schrieb:
Die kleinen Sets von Teufel sind ganz hübsch für Leute die

...keinen Anspruch auf ordentliche Verarbeitung haben
...die wirklich nur Krach-Bumm im Surroundbetrieb wollen


Das ist mal wieder ausgewiesener schwachsinn . . .
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 31. Aug 2011, 12:08

jopi1 schrieb:

Das ist mal wieder ausgewiesener schwachsinn . . . :L


Nö, das ist ausgewiesen meine Meinung, die ich mir nach 3 eigenen Teufelsets und 3 weiteren in meinem Bekanntenkreis durchaus erarbeitet habe und die von vielen hier geteilt wird.

Und wenn du mit dieser Meinung nicht leben kannst (weil du selber ein kleines Teufelset hast), such dir einen anderen Thread


[Beitrag von Eminenz am 31. Aug 2011, 12:09 bearbeitet]
Harry87
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Aug 2011, 13:13
Also dieses Set (Denion + Jama) sieht wirklich interessant aus - sowas hatte ich mir vorgestellt.

Subwoofer ist da also keiner dabei? Ist aber nicht unbedingt notwendig wenn die Boxen ordentlich Power haben, oder?

Hat denn jemand Erfahrung mit dieser Zusammenstellung?

Jama sagt mir persönlich jetzt gar nichts - geht das eher so in Richtung Geheimtipp?

Hatte eigentlouch auch immer gedacht dass Teufel hochwertige Hifi-Komponenten herstellt.
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 31. Aug 2011, 13:21

Harry87 schrieb:

Subwoofer ist da also keiner dabei? Ist aber nicht unbedingt notwendig wenn die Boxen ordentlich Power haben, oder?


Ein Lautsprecher HAT keine Power, er verträgt nur welche. Wenn du den Klang deiner Universum Anlage gewohnt bist, wird das auch ohne Sub eine Offenbarung für dich. Und wie gesagt, der lässt sich jederzeit nachrüsten.


Hat denn jemand Erfahrung mit dieser Zusammenstellung?


Du findest hier im Forum genug Informationen sowohl zum Denon als auch zum Jamo Set.


Jama sagt mir persönlich jetzt gar nichts - geht das eher so in Richtung Geheimtipp? :)


Jamo ist ein Traditionshersteller (aus Dänemark), der seit Ende der 1960er in der Branche tätig ist. Jamo zählte in den 90er Jahren zu den größten europäischen Lautsprecherherstellern. Seit 2005 gehört Jamo zum US-Konzern "Klipsch".

Aber ja, in dem Preisbereich gibts imho keine Alternative, die klanglich und verarbeitungstechnisch da rankommt.


Hatte eigentlouch auch immer gedacht dass Teufel hochwertige Hifi-Komponenten herstellt.


Das war früher mal so und ist heute allenfalls auf die großen Surroundsets übertragbar.
jopi1
Inventar
#12 erstellt: 31. Aug 2011, 13:32

Eminenz schrieb:


Nö, das ist ausgewiesen meine Meinung, die ich mir nach 3 eigenen Teufelsets und 3 weiteren in meinem Bekanntenkreis durchaus erarbeitet habe und die von vielen hier geteilt wird.

Und wenn du mit dieser Meinung nicht leben kannst (weil du selber ein kleines Teufelset hast), such dir einen anderen Thread :prost


Trotzdem sind solche Verallgemeinerungen schwachsinn!
Schreib deine Meinung, dass ist auch in Ordnung (da kann ich bestens mit leben, schreib es aber so, dass man sieht, dass es DEINE Meinung ist), aber auch nur ansatzweise zu glauben zu wissen, warum der Eine oder Andere sich so ein System zulegt ist SCHWACHSINN[i][/i]!

BTW: Richtig, ich habe so ein schönes kleines Teufel-System und bin bestens damit zufrieden. Die Verarbeitung ist Spitze und die Leistung (auch in Bezug auf den Preis) ist FÜR MICH optimal! Auch diverse Bekannte sehen es ähnlich.

So, Back to Topic!
xutl
Inventar
#13 erstellt: 31. Aug 2011, 13:56
Gleich

Der eine schwört halt auf seinen Trabbi, der andere auf seine DS, was nix an der Tatsache ändert, daß der Trabbi ein lausiges (in diesem Beispiel: unbequemes) Auto ist, auch wenn man damit durchaus von A nach B hoppeln kann.
Harry87
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Aug 2011, 13:56
Dann scheint das Jamo-System also das Beste zu sein was ich in der Preisklasse bekommen kann, richtig?

Auf den Sub werde ich dann vorerst verzichten.

Der Receiver kommt mir (funktionstechnisch) aber fast etwas überdimensioniert vor, gibt es da vllt. noch günstigere Alternativen, die auch was taugen?
xutl
Inventar
#15 erstellt: 31. Aug 2011, 14:03
Das kommt Dir jetzt nur so vor.

Wenn Du das Set (oder ein vergleichbares) erst mal 4 Wochen hast, wirst Du das anders sehen.

Ob das Set "Das Beste" ist, liegt im subjektiven Auge des Betrachters.

Es deckt allerdings super Deine Vorgaben und Wünsche ab.
jopi1
Inventar
#16 erstellt: 31. Aug 2011, 14:07

xutl schrieb:
Gleich

Der eine schwört halt auf seinen Trabbi, der andere auf seine DS, was nix an der Tatsache ändert, daß der Trabbi ein lausiges (in diesem Beispiel: unbequemes) Auto ist, auch wenn man damit durchaus von A nach B hoppeln kann.



Äpfel und Birnen mein Freund.

Es geht nicht um die Aussage, dass ein System besser ist als ein Anderes. Es geht darum:


Eminenz schrieb:

Die kleinen Sets von Teufel sind ganz hübsch für Leute die

...keinen Anspruch auf ordentliche Verarbeitung haben
...die wirklich nur Krach-Bumm im Surroundbetrieb wollen


Jetzt aber wieder btp
nuggen
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 31. Aug 2011, 15:06
Hier haste noch ein Testbericht:
http://www.areadvd.de/hardware/2008/jamo_s606_hcs3.shtml

Wenn du es kaufen solltest wäre super wenn du einen kurzen Erfahrungsbericht verfassen und hier posten könntest:)
Harry87
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 31. Aug 2011, 15:32
Dankeschön, den Testbericht hatte ich schon gesehen!

Sieht soweit wirklich ganz gut aus - und ich denke dass es diese Lautsprecher werden, nur beim Receiver bin ich mir noch unsicher.

Scheinbar braucht man schon was mit Power um das Maximum aus den Boxen zu kitzeln, ich frage mich nur ob es nicht vielleicht doch eine günstigere Alternative zum Denon 1912 gibt.

EDIT: Nubert-Lautsprecher liegen nicht in meiner Preisklasse, oder?


[Beitrag von Harry87 am 31. Aug 2011, 15:35 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#19 erstellt: 01. Sep 2011, 07:01
Wieso günstiger? Das Denon/Jamo Set kostet ansonsten 1100.-. D.h. wenn du getrennt kaufen willst, zahlst du 589.- für das Jamo Set.

Um preislich unter dem verlinkten Set zu bleiben brauchst du einen Receiver deutlich unter 200.-.


Und bevor bei dir die Nubert-Propaganda greift: nein, da liegt nichts in deinem Budget, außer du rüstest stückweise auf, fängst also mit zwei Standlautsprechern und AVR an und ergänzt nach und nach die Komponenten.
Harry87
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 01. Sep 2011, 08:20
Da ist natürlich was Wahres dran, würde mich eh mal interessieren wie du dieses Set bei redcoon (zu dem Preis) zusammengestellt hast.

Wenn ich die beiden Artikel einzeln suche und in den "Angebotsmixer" packe komme ich auf einen Preis über 1.000,- €.

Sieht man irgendwo ob das Set nur ein aktuelles Angebot ist, oder ob das länger läuft? Kann frühestens in einem Monat in die neue Wohnung, vorher macht es auch keinen Sinn das Ganze zu bestellen. Nicht dass ich dann den Preis nicht mehr bekomm.

Das mit Nubert hatte ich mir schon gedacht, vllt. sieht das Budget in ein paar Jahren anders aus. Bis dahin werd ich hoffentlich mit dem Jamo/Denon-Set glücklich.

Auf welche Komponenten schwörst du denn zuhause, wenn ich fragen darf.


[Beitrag von Harry87 am 01. Sep 2011, 09:04 bearbeitet]
Harry87
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 01. Sep 2011, 11:01
Habe eben noch dieses Set gefunden:

KLICK

Statt 7.1 Denon wärs ein 5.1-Yamaha-Receiver mit den selben Lautsprechern , dafür würde das Set aber statt 799,- € auch "nur" (imo unschlagbare) 540,- € kosten.

Hätte der Yamaha RX-V 371 denn genug Power für die Lautsprecher???


[Beitrag von Harry87 am 01. Sep 2011, 11:01 bearbeitet]
xutl
Inventar
#22 erstellt: 01. Sep 2011, 11:35
Nun hör doch endlich mal auf, den Werbequatsch

"...hat der AVR auch genügend POWER für die LS...."

nachzuträllern.

Das "Maximum aus den LS rauskitzeln" wirst Du eh nie, es sein denn, Du willst ganz schnell Deine neuen Nachbarn kennenlernen bzw. die Kündigung der neuen Wohnung entgegennehmen.
DAS gillt für ALLE LS, auch für Brüllwürfel.

Nur weil der Verkäufer sagt, die LS "leisten" 200 Watt, brauchst Du keinen Verstärker mit 200 Watt.
An einem mit 10 funktionieren die auch super.

Du brauchst für realistische / normale Nutzung der LS zwischen 1 und 10 Watt je Kanal.
Für Impulse / Explosionen etwas mehr.
..und auch das nur so lange, bis der 1. Nachbar vor der Tür steht....
DAS schafft jeder AVR in der 200 - 300 € -Klasse locker.

In dieser Klasse zählen auch eher Optik, als etwa die Qualität eines ev. vorhandenen Plattenspielereingangs.

Gefällt Dir der Yammi besser (egal warum) nimm das Set für 540.
Gefällt Dir der Denon besser (egal warum) nimm das Set für 799.

ICH würde den Denon nehmen!

Warum??

ICH mag Yamaha einfach nicht
Harry87
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 01. Sep 2011, 11:55
Das ist halt das Problem. Wenn man sich nicht auskennt muss man halt auf alles vertrauen was irgendwo geschrieben steht.

Und in dem Testbericht zu den Jamo´s steht nun mal dass man sie mit einem 200- oder 300,- €-Receiver gar nicht erst betreiben braucht.

Aber ich bin froh dass du mich gerade eines Besseren belehrt hat.

Ich hab keine Ahnung welcher AVR mit besser gefällt - kenn mich ja nicht aus.

Allerdings ist der Yamaha deutlich günstiger und für meine Bedürfnisse wahrscheinlich auch völlig ausreichend.

Darf ich fragen wieso du Yamaha nicht magst?
xutl
Inventar
#24 erstellt: 01. Sep 2011, 12:00
MIR gefällt z.B. die Optik nicht.
In der Vergangenheit hatte ich auch ein paar mal Pech mit Yamaha-Produkten.

Alles völlig subjektiv, aber für MICH ein wichtiges Kriterium.

Mercedes mag ich übrigens auch nicht
Eminenz
Inventar
#25 erstellt: 01. Sep 2011, 16:19

xutl schrieb:

Alles völlig subjektiv, aber für MICH ein wichtiges Kriterium


Eben, so hat jeder seine Meinung. Ich habe seit Jahren Yamaha und wurde mit jedem neuen Yamaha zufriedener (von Optik und Haptik mal abgesehen).
Harry87
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 02. Sep 2011, 10:14
Jepp, jeder hat so seine Vorlieben...

Nun aber... Lange Rede, kurzer Sinn:

Yamaha RX-V 371
+
Jamo S606 HCS3 (ohne zusätzlichen Subwoofer)

Kaufen, oder nicht?
kingsteph
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 02. Sep 2011, 11:22
Habe gerade mal auf amazon gestöber und bin da auf folgende Rezession gestoßen, die für dich ganz hilfreich sein könnte:

---------------------------

Nachdem ich mir die Tests und Meinungen im Internet durchgelesen habe, habe ich mir das Set bestellt. Dazu einen Yamaha 367

Positiv
- Klang ist ohne jegliche übertreibung super. Vorab muss ich sagen, dass ich hohe Ansprüche habe; es andererseits aber unterschiedliche Geschmäcker gibt. Die Höhen sind sehr klar und werden dennoch nie zu scharf oder zu spitz. Der Bass ist sauber und druckvoll. Man sollte ausprobieren welche Aufstellung man bevorzugt: Bass nach innen oder außen. Raumgefühl ist super. Man fühlt sich wie mitten im Film. Bei der Aufstellung der Lautsprecher sollte man drauf achten, dass Sie in Richtung des Höhrers gerichtet sind. Eine Anbringung direkt hinter dem Höhrer kommt nicht in Betracht. Insgesamt ist der Sound sauber und klar, niemals aber zu scharf oder zu effektbetont. Er ist weder zu warm noch zu kalt und gibt ordentlich druck, wenn erforderlich. Insgesamt 1a.
- Vergleich: Klanglich habe sie mit dem Canton GLE 5.0 Set und dem Heco Victa 5.0 Set verglichen. Bei dem Canton waren mir die höhen zu scharf, zumal sie sogar teurer sind! Was die einen bei den Heco als voluminös bezeichnen, nenne ich mittenbetontes Tröten. Die Klarheit und Dynamik hat mir bei den Heco total gefehlt.
- Bi Wiring fähig
- Hochwertig Anschlüsse
- Top Design: Schmal, Lack, mit geöffneter Schutzabdeckung besonders schick
- Gute Verarbeitungsqualität
- Gutes bis Sehr gutes Preisleistungsverhältnis

negativ
- geringer Wirkungsgrad (89 db): Der Yamaha 367 kommt hier (insb. bei Musik) an seine Grenzen.

Fazit: Einzig der geringe Wirkungsgrad trübt die Freude etwas. Ansonsten meiner Meinung nach das beste Set. Es kann auch mit deutlich teueren Sets mithalten.

---------------------------

Also ich besitze den AVR ebenfalls und bin damit sehr zufrieden. Betreibe aber andere Boxen damit...
Harry87
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 02. Sep 2011, 11:48
Merci,

vom Jamo-System bin ich schon überzeugt, bloß beim AVR bin ich noch unsicher.

Der AVR im Amazon-Bericht und den auch du dein Eigen nennst ist ja ein Yamaha 367, ich überlege aber gerade den Yamaha RX-V 371 zu bestellen.

Optimal wäre für mein Empfinden der Yamaha RX-V 471, leider gibt es den nicht im Set mit dem Jamo-System.

Das günstigste Jamo-Set (540,- €) beinhaltet

Yamaha RX-V 371 +
Jamo S606 HCS3

Alle anderen liegen über der 700,- €-Marke, wogegen einfach die Vernunft spricht.
Flotter3er
Neuling
#29 erstellt: 02. Sep 2011, 11:55
muß mich "Kingsteph" anschließen!
Canton bietet sehr viel für "relativ" wenig Geld.
ich habe auch ein 5.1 allerdings ohne Stehboxen, und betrieben werden sie von einem Yamaha Surround Verstärker und der Klang/Bass ist wirklich erste Sahne.
also mit ca. 500€ kommste schon weit.
Geh am besten zum Media Mark oder so, und hör dir die Dinger mal an!
Harry87
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 02. Sep 2011, 14:44
Das ist nett, aber Canton stand nie zur Debatte!

Es geht um ein Jamo-Lautsprechersystem und einen Yamaha-Receiver.

Die Amazon-Bewertung in Kingstephs Post bezieht sich auf die Jamo-Lautsprecher.
H_P
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 02. Sep 2011, 18:13
Ich klink mich hier mal ein.
Mir gehts gleich wie Harry87.
Will auch das Set eventuell kaufen.
Und bin nur etwas skeptisch mit dem Receiver ,weil ich auch die Tests gelesen habe.
Nun sagt ja der eine in seiner Amazonbewertung was von 89 db.
Leider kann ich mir überhaupt nciht vorstellen ,wie viel das ist.
Reicht das für ein ca.17m2 Zimmer ? Bzw. in einer 10m2 Zimmerecke .Ich verlink am besten mal auf mein Thread ,damit man sich ein Eindruck machen kann .
http://www.hifi-foru...ead=47557&postID=1#1

Ich hoff Harry87 du bist mir nicht böse das ich mich hier einklinke =?

Und wie sehen die Boxen den jetzt aus. Das Schwarz wie bei redcoon oder das wie bei Amazon?


[Beitrag von H_P am 02. Sep 2011, 18:14 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#32 erstellt: 02. Sep 2011, 18:17
Das Set kannst du du vergessen, wenn die S 606 Frontlautsprecher vorne nicht stehen können. Hinten Stands und vorne Kompakte bringt nichts.

Wenn der Grundriss maßstabsgetreu ist, ist 5.1 ungünstig, ich würde dann 4.1 wählen.
H_P
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 02. Sep 2011, 19:32
Ne Maßgetreu ist da nichts.
Upps hab auf dem Bild den Center vergessen.
Wiso 4.1 ? Den Center hab ich auf dem Bild vergessen.
Nj ich könnt die Stands doch nach vorne vor den Tisch und die Kompakten hinten an die Wand.
Oder?
Aber was ich ja hauptsächlich wissen will,ob das Set "stark" genug ist für das Zimmer. Und ob es für Film und Musik geeignet ist


[Beitrag von H_P am 02. Sep 2011, 19:37 bearbeitet]
H_P
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Sep 2011, 21:32
Keiner ?
Eminenz
Inventar
#35 erstellt: 03. Sep 2011, 07:36
Das Set macht nur Sinn, wenn die Standlautsprecher vorne stehen. Wie du das machst, ist egal

Die Frontlautsprecher sollten weiter auseinander stehen; so, dass die beiden Frontlautsprecher und dein Hörplatz ein gleichschenkliges Dreieck ergeben.
Harry87
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 03. Sep 2011, 08:08
Hey H_P,

kein Problem dass du dich hier "einklinkst"

Zu deiner Frage wegen der Optik:

Das Jamo-System gibt es in mehreren Farben (Apfel/Schwarz/Asche) bei redcoon gibt es nur apfel oder schwarz, das was du bei Amazon gesehen hast, war vermutlich das Asche-Farbene. Letzteres sieht imo am Besten aus (zumindest auf den Fotos) aber mit dem schwarzen kann ich denk ich gut leben.

Mit dem Receiver bin ich nach wie vor unsicher, seine Eminenz hat mir aber auf jeden Fall sehr weitergeholfen.
Eminenz
Inventar
#37 erstellt: 03. Sep 2011, 08:18
Haste mal angerufen?

Das Set gibts übrigends auch in weiß.
H_P
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 03. Sep 2011, 11:30
@Harry87 Danke erstmal.Also bei Amazon hab ich die in schwarz gesehen und bei Redcoon ist dieses Set für 540€ auch in schwarz.Die sehen aber komplett anders schwarz aus find ich .

War gestern mal im MM.Die hatten die Jamo 606 natürlich net.
Hab irgendwelche von Carton gehör,waren vieleicht sogar die gle 490(habs mir nicht gemerkt ich dummi),der Sound war supi.
Wie ist den die Qualit der Jamo 606 gegenüber der Carton ?
Die Cartons wären mir aber immoment zu teuer.Die 540€ die das Jamo Set inkl. Receiver kostet wär das Maximum immoment.
Gibt es den nirgends ein Geschäft wo man die Jamos hören kann?

Wenns nicht seien soll,dann spar ich halt noch auf was größeres.

Klar kann ich die Bestellen und wenn sie mir gefallen wieder zurückschicken. Nur wie schickt man bitte ne Palette zurück ? Das kostet doch unsummen von Geld
Star_Soldier
Inventar
#39 erstellt: 04. Sep 2011, 06:41
Ich denke du kannst einen Yamha der xx67 Reihe günstig aufstöbern, die werden gerade durch die xx71 Reihe ersetzt wobei die Unterschiede nicht von Bedeutung sind.
Greife also eher im Abverkauf zur xx67 Reihe, die ist gut und stecke das gesparte Geld in den nächst höheren Receiver 367 --> 467 oder in bessere Boxen.
jackjack8
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 04. Sep 2011, 10:16
Bei mir kostet das Set bei redcoon (Yamaha RX-V 371 + S606 HCS 3 Schwarz) 599€ nicht 540€...
Basti_1988
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 04. Sep 2011, 10:50
Hallo

Habe auch vor dieses Set zukaufen
aber dass für 799, mit dem Denon AVR-1912.

Hat sich das jemand schon bestellt!
und kann davon berichten obs was taugt, Set, (AVR?)

http://www.redcoon.d...=1545158415780054017
Irgendwie sieht der Avr auf den Bildern nicht so aus
wie der Avr- 1912 bei amazon, wie geht das?

Weiss jemand wie lange dass Angebot noch gilt?

Mfg BAsti


[Beitrag von Basti_1988 am 04. Sep 2011, 11:12 bearbeitet]
west2630
Stammgast
#42 erstellt: 04. Sep 2011, 11:39

Basti_1988 schrieb:
Hallo
Irgendwie sieht der Avr auf den Bildern nicht so aus
wie der Avr- 1912 bei amazon, wie geht das?
Mfg BAsti

Was machst Du dir Gedanken um die Bilder,oben steht doch ganz klar um was es geht und was für Bilder angezeigt werden,ist doch völlig egal.
Ich denke mal so wie bei allen Shops verfügbar,"Wenn weg, dann nicht mehr da".
Basti_1988
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 04. Sep 2011, 11:49
Dachte ich mir schon!
Bin gespannt, ob das Set gut ist!
Hier auf der Seite sprechen eigentlich alle nur gutes drüber.


Mfg Basti
Harry87
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 04. Sep 2011, 12:52
@ Eminenz - noch aheb ich nicht angerufen, nein.

In weiß sieht das Jamo-Set natürlich Bombe aus. Kostet aber leider wieder 589,- €

Ich werd mich wohl kommende Woche nochmal intensiv damit beschäftigen.

EDIT: Scheinbar wurde der preis des Jamo(Yamah-Sets übers WE auf 599,- € erhöht.


[Beitrag von Harry87 am 04. Sep 2011, 12:55 bearbeitet]
Harry87
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 05. Sep 2011, 16:36
Der Denon AVR-1912 kommt für mich wohl leider nicht in Frage:

"Der Denon reagiert zügig auf Befehlseingaben und spielt auch Musik- und Fotodateien ohne Verzögerung kompromisslos ab. MP3, AAC, WMA und FLAC-Dateien in hoher Bitrate gibt der Denon wieder, außerdem JPEG-Bilddateien aber keine PNG- oder Bitmap-Dateien. Video-Dateien werden nicht wiedergegeben, dennoch sehen wir die Formatvielfalt im Musikbereich sehr positiv."

Das ist ein absolutes KO-Kriterium, da ich einen Großteil meiner DVD-Sammlung auf eine externe Festplatte ausgelagert habe. Ich würd die Filme nämlich auch gern kucken können (indem ich die Festplatte via USB mit dem AV-Receiver verbinde).

Jetzt geht die Suche wieder von vorne los.

Ideen, Vorschläge, Anregungen - anyone?


[Beitrag von Harry87 am 05. Sep 2011, 16:37 bearbeitet]
Star_Soldier
Inventar
#46 erstellt: 05. Sep 2011, 16:39
Warum hängst du die Platte nicht an den Player, die können doch inzwischen fast alles lesen.
Harry87
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 05. Sep 2011, 16:48
An welchen Player?

Ich hätte das Bild gern auf dem TV-Bildschirm und den Surround-Sound über die Anlage.

Und das würde doch theoretisch nur funktionieren wenn ich die Festplatte via USB an den Receiver anstöpsel, an dem via HDMI der Fernseher hängt.

Oder hab ich da nen Denkfehler drin?
Eminenz
Inventar
#48 erstellt: 05. Sep 2011, 16:51
KEIN AVR kann Videodateien streamen!
jackthebeast*
Inventar
#49 erstellt: 05. Sep 2011, 16:52
ist leider noch so dass es keine avr (auch höherpreisig) gibt die auch videoformate verarbeiten.

sehe dass schon noch als grosses minus wenn man avr als komplette kommandozentrale verwenden möchte.


[Beitrag von jackthebeast* am 05. Sep 2011, 16:57 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#50 erstellt: 05. Sep 2011, 16:54
Ich nicht. Wenn das die Player können (und das können die, teilweise sogar schon per WLAN) dann brauchen das die AVR nicht.
Jedes Feature im AVR wirkt sich auf Klang und Preis aus.
Harry87
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 05. Sep 2011, 16:56
Von welchen Playern sprecht ihr eigentlich??? DVD/BluRay???
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkino Soundsystem 5.1 (Einsteiger)
cfko am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  24 Beiträge
Einsteiger sucht komplettes Heimkinosystem 5.1
Colaxx am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  10 Beiträge
Suche qualitatives hifi-5.1-heimkinosystem bis 900?
technotronic am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 13.10.2012  –  3 Beiträge
[Kaufberatung] 3.1-System für offenen Wohnbereich
MaSo87 am 23.08.2018  –  Letzte Antwort am 29.08.2018  –  16 Beiträge
Heimkinosystem für Einsteiger bis 500?
Soliver88 am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  31 Beiträge
Hifi-Anlage für Einsteiger
-Murphy- am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  4 Beiträge
Wohnzimmer mit Sound einrichten (Einsteiger)
Rommee am 12.07.2014  –  Letzte Antwort am 12.07.2014  –  2 Beiträge
Soundsystem für mein Heimkino (20m²)
sirupwaffel am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  8 Beiträge
5.1 Soundsystem für "normalen" Gebrauch (Neuling)
KingOfSweetness am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  9 Beiträge
Heimkino 5.1 für Einsteiger
yoshi1337 am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedHias1981
  • Gesamtzahl an Themen1.417.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.996.928