Wharfedale Crystal 3 oder Teufel Theater 80

+A -A
Autor
Beitrag
TheBear82
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Mai 2012, 16:08
Hallo!
Da wir in zwei Wochen umziehen, möchte ich mir ein neues Surround-Boxen-Set anschaffen. Als AVR steht mein Pioneer VSX-919 AH bereit Pioneer

Möchte maximal 500€ ausgeben und bin aufgrund diverser guter Bewertungen bei 2 Sets hängen geblieben:

1. Wharfedale Crystal 3 http://www.amazon.de...id=1337100772&sr=1-1

2. Teufel Theater 80 http://www.amazon.de...id=1337176727&sr=8-1

Das zukünftige Wohnzimmer ist ca. 4mx10m wobei das ganze an der kurzen Wand stehen würde. Muss dazu sagen, dass ich mehr Musik höre und nur ab und zu wirklich Surround brauche. Aber wenn, dann soll´s auch vernünftig sein.

Jetzt die Frage: Was ist eher zu empfehlen? Oder hat noch jemand nen ganz anderen Tip in der Preisklassen? Ist es ein großer Nachteil, dass das Wharfedale keinen Subwoofer dabei hat?

Vielen Dank schonmal im Voraus!
happy001
Inventar
#2 erstellt: 16. Mai 2012, 17:19
Kommt darauf an wie man es sieht und empfindet. Was Musik angeht könnte sich der fehlende Subwoofer wenig stark auswirken, beim Filmbetrieb eher deutlich zu spüren. Was die Wharfedale betrifft so würde ich für mich betrachtet keine Crystal nehmen sondern gleich etwas mehr investieren und die Diamond Serie nehmen.
Was die Theater betrifft so hatte ich die Vorgänger mal bei mir und das taugte nur für die Tonne. Wenn ich die techn. Daten mir anschaue hat sich eigentlich nicht viel geändert bis auf den Preis, da zahlst fast das doppelte.
TheBear82
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Mai 2012, 17:40
Also die Diamond-Serie ist mir doch etwas zu teuer. Hab grad noch das Teufel Viton 51 entdeckt. Gibts grad mit Standfüßen. Wie siehts denn damit aus?
Aber danke schonmal für die schnelle Antwort!
happy001
Inventar
#4 erstellt: 16. Mai 2012, 17:49

Als ob ich es geahnt hatte wollte ich dazu schreiben das die Nachfolger der Theater 80 die Viton sind. Was mich bei dem Set erschreckt ist der Preis den Teufel aufruft (dreist sind die gar nicht) und dann das Subwooferle mit 100 Watt, dass ist eindeutig zu wenig und wie die zu der Meinung gelangen 30qm damit beschallen zu können ist mir schleierhaft.
Patrick1983
Stammgast
#5 erstellt: 16. Mai 2012, 17:53
Wenn das Budget knapp ist, ist es hier immer schwer zu beraten.
Meistens sind im Budget nur Sachen, die man sich selber wohl nie kaufen würde und auch deshalb nicht kennt.

Wäre eine Step by Step Lösung etwas für dich?
Also Jetzt AVR und 2 Lautsprecher und wenn wieder Geld da ist weiter...
TheBear82
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 16. Mai 2012, 17:53
Also ist das nicht so der Wahnsinn. Sind die anderen beiden besser? Obwohl älter und günstiger? Hab ja 40qm. Obwohl für den Surround Sound nur die ersten 20qm genutzt werden.
TheBear82
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Mai 2012, 18:17
Step by Step hab ich nicht viel Lust zu. Und nen AVR hab ich ja. Ich muss auch kein HighEnd haben. Die beiden sind ja bei amazon etc ganz gut bewertet. Deshalb hatte ich mir die so ausgeguckt. Möchte eben das beste, was es für ein Budget von 500€ gibt.
happy001
Inventar
#8 erstellt: 16. Mai 2012, 19:21
Das Beste will jeder für sich, die Frage ist eben was einem auch wirklich gefällt.
Wenn wir die 500€ (+-) mal nehmen kannst dich zwischen
Heco Victa Set
Canton GLE
Jamo S 606 (aus Redcoon Angebot)
Magnat Supreme
Wharfedale Crystal
diesen Sets entscheiden oder eben schrittweise aufbauen. Was dir mehr zusagt musst selber herausfinden.
TheBear82
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 16. Mai 2012, 20:05
Ne Alternative wäre noch, das Wharfedale zu nehmen und später mal nen Sub dazu holen. Oder ist das Mist weil er dann nicht "dazu" gehört?
happy001
Inventar
#10 erstellt: 16. Mai 2012, 20:49
Klar wäre das eine Alternative
TheBear82
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 18. Mai 2012, 18:59
Also sind die Wharfedale in Verbindung mit einem Sub besser als das Teufel-Paket?
Rein optisch würde ich auch die Wharfedale bevorzugen. Aber das soll ja nicht allein ausschlaggebend sein.
Und für Musik sind die vermutlich auch besser oder? Wegen dem höheren Volumen.
happy001
Inventar
#12 erstellt: 18. Mai 2012, 21:48
Wie die Teufel allemal, kannst ja mal versuchen das eine oder andere von dem was ich genannt habe zu hören und deine Meinung hier zu sagen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Theater 100mk3 vs Wharfedale Crystal 3
werder06 am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  76 Beiträge
Wharfedale Crystal vs. Teufel
mikewazowski am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  6 Beiträge
Erfahrungen mit Wharfedale Crystal 3?
StormD1 am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  16 Beiträge
Wharfedale crystal 30.4 oder Crystal 40?
Slush3r am 06.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  7 Beiträge
Subwoofer für Wharfedale Crystal 3
cobolus am 08.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  9 Beiträge
Wharfedale Crystal oder Diamond?
don.avalon am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  4 Beiträge
Wharfedale Crystal oder Heco Victa?
keenzick am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  13 Beiträge
Wharfedale Crystal 3 zu Canton GLS 490
Rotti1975 am 14.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  2 Beiträge
Heco Victa oder Wharfedale Crystal 3
Nestros am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  9 Beiträge
Wharfedale Diamond/Crystal - Unterschied?
Dauzi am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHufnagel
  • Gesamtzahl an Themen1.451.498
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.617.579

Hersteller in diesem Thread Widget schließen