Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Teufel Theater 100mk3 vs Wharfedale Crystal 3

+A -A
Autor
Beitrag
werder06
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Nov 2014, 08:11
Hallo liebes Forum,

ich wollte mich erstmal vorstellen. Bin Thomas 29 Jahre alt und betreibe mein kleines aber feines Heimkino in unsererm 20m² großem Wohnzimmer.

Bisher habe ich das Heimkino mit einem Onkyo HTR558 und den Teufel Viton 51mk2 betrieben. Aber wie es so oft ist will man veränderung für die ich mich im nachhinein in den Hintern beißen könnte. Den Receiver habe ich gegen den Onkyo TX-NR 636 ausgetauscht mit dem ich aber bisher absolut nicht zufrieden bin da mir die Option Dynamic Volume total fehlt.

Die Teufel Boxen habe ich komplett da die Frau mir in den Ohren lag das Standlautsprecher ja optisch einfach besser in den Raum passen. Ein Fehler wie sich rausstellt... Naja kann ich jetzt nicht mehr ändern.

Also zuerst wollte ich mir Columa® 200 Power Edition "5.1-Set M" kaufen. Habe mich dann telefonisch bei Teufel beraten lassen, die meinten aber das ich unzufrieden damit wäre wenn ich vorher die Viton hatte. Er empfahl mir dann die Theater 100mk3.

Daraufhin habe ich in einem anderem Forum die Anfrage nach Alternativen gestellt und dort wurden mir die Wharfedale Crystal 3 vorgeschlagen. Ich muss dazusagen das ich keinen Platz habe um die Säulen aufzustellen und dafür dann 4 kleine Boxen nehmen müsste. Aber mir fehlt zu dem System ein wenig die Angaben. Ich lese überall nur Lobeshymnen aber zu den Wattangaben nur 25-100 Watt etc.

Klar ich weiß man sollte immer Probehören. Aber habe keine Möglichkeit Teufel in Berlin zu besuchen oder das ich ein Hörraum habe welches die Crystal 3 anbietet.

Vll könnt Ihr mir ja helfen bei meiner Entschedung. Und würde aber auch ein Sub anschliessen wollen nur bin ich da auch unsicher. Zur Wahl stehen folgende:

Mivoc SW1100A

Sonst noch Vorschläge?

Mein Budget liegt bei ca 600€. Das Teufel System würde ich dank Gutschein für 560€ bekommen. Die Wharfedale Boxen im kleinem Format für 250€ + Subwoofer

---

Vll könnt ihr mir auch noch bei dem Receiver helfen. Habe mir den Onkyo TX-Nr 636 geholt weil dieser ja Atmos unterstützt aber das die Dynamic Volume Funktion mir so fehlt hätte ich nicht gedacht.

Überlege jetzt ob ich den Receiver wieder verkaufen soll. Aber zu dem Preis gibt es ja leider keinen Atmosfähigen Receiver.

Was ich gerne im Receiver hätte.

Dynamic Volume
Wlan intigriert
Bluetooth
4k Upscaling

Den Onkyo TX NR 626 würde ich noch interessant finden. Gibt es denn preislich in dem Segment alternativen der die gewünschten Punkte erfüllt?

Ich danke euch vorab für eure Hilfe
sk223
Inventar
#2 erstellt: 05. Nov 2014, 08:33
Was für LS dir vom Klang gefallen können wir nciht wissen, da mußt du deine Ohren entscheiden lassen, also bleibt nur probehören.
Ansonsten kommt das gleiche bei raus wie mit dem Viton.

Onkyo hat bei seinen AVR leider einiges gestrichen, wollten wohl Lizensgebühren für Audessey sparen.
Dann eher einen Denon, wobei da erst die größeren Dolby Atmos unterstützen.
Der Onkyo 626 hat aber auch nur Audessey Dynamic EQ, Denon ab dem X1000 das MultiEQ XT ( zwei Stufen besser ).

Wenn ich was von wenig Platz lese solltest du mal Bilder einstellen damit wir bezüglich der Aufstellung behilflich sein können, das hat auch entscheidenden Anteil am Klang.

Stefan
werder06
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Nov 2014, 08:56
Hi Stefan,

danke für deine Antwort.

Gerne mache ich heute Abend Bilder vom Wohnzimmer damit man einen Eindruck bekommt was räumlich möglich ist.

Was meinst du mit " Ansonsten kommt das gleiche raus wie beim Viton" Das die anderen beiden Systeme gleichwertig sind? Hatte mich vorher nur nie mit dem Wharfedale Crystal beschäftigt. Und preislich sind die ja dann um einiges günstiger als die Teufel Theater.

Kann man die Teufel und Wharfedale denn gleichwertig ansehen?

Ja bin schon sehr enttäuscht vom Onkyo TX NR 636. Von allem drumherum bin ich begeistert aber das mir Dynamic Volume so sehr fehlt hätte ich nicht gedacht. Habe mich auch schon nach Denon Receivern mit Atmos umgeschaut aber die sprengen meinen Rahmen. Schaue mich momentan auch nach nem Angebot zum Onkyo 626 um aber den gibt es leider nicht mehr so oft zu kaufen.

Das mit dem Denin klingt aufjedenfall interessant. denke den schaue ich mir mal genauer an.

Kannst du auch einen Subwoofer empfehlen falls es das Wharfedale Crystal wird?

Danke Thomas
sk223
Inventar
#4 erstellt: 05. Nov 2014, 09:21
Bei den LS spielt dann der klangliche Unterschied eine Rolle und was du vom Klang her magst. Das einzige was da hilft ist verschiedene LS anzuhören und zu vergleichen. Klang ist nunmal eine sehr subjektive Empfindung und vom eigenen Gehör abhängig.
Daher kann dir da keiner sagen welche LS die richtigen wären.

Beim AVR hat Onkyo aus meiner Sicht in letzter Zeit zu viel den Rotstift angesetzt, Denon halt nicht und daher für mich dann halt Denon.
Vielleicht ist auch ein Yamaha der richtige AVR für dich.

Erstmal die LS dann den Sub, bei 20qm braucht es aber kein so großer zu sein, da sollte auch der Mivoc reichen.

Stefan
danyo77
Inventar
#5 erstellt: 05. Nov 2014, 09:41

werder06 (Beitrag #3) schrieb:
Kann man die Teufel und Wharfedale denn gleichwertig ansehen?

Kannst du auch einen Subwoofer empfehlen falls es das Wharfedale Crystal wird?


Zwei verschiedene Marken, zwei verschiedene Klänge, zwei verschiedene Vertriebswege.

Wenn man verallgemeinern will (was ja eigentlich von System von System verschieden ist...) dann würde ich sagen: Wharfedale bietet mehr Potential im Bereich der Musikalität, Teufel ist schon sehr heimkinolastig. Ausserdem klingen vergleichbare Systeme bei Wharfedale offener, füllen den Raum mehr. Beide Hersteller würde ich eher in den warmen, basslastigeren Bereich stecken. Wenn man glasklaren, höhenbetonten Sound sucht, dann sollte man in ne andere Richtung gehen.

Gleichwertig...naja. Preisleistungstechnisch finde ich Wharfedale überragend, Teufel eher unterdurchschnittlich. Meine Meinung. Gibt bestimmt Leute, die das anders sehen. Ich denke z.B., man kann das Crystal durchaus mit dem Teufel Theater 100 messen.

Sub würde ich bei Klipsch oder Jamo suchen. Im günstigeren Bereich wird ja gerne der Mivoc (Hype 10G2) empfohlen.
werder06
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Nov 2014, 09:46
Ja das stimmt schon, bestelle nur ungerne mehrere Systeme gleichzeitig um dann wieder eins zurückzusenden. Aber die Möglichkeit sonst probezuhören besteht leider auch nicht.

Bleibt mir ja nichts anderes übrig als beide dann doch mal zu bestellen.

Ja das stimmt leider mit Onkyo bin schon enttäuscht. Mir hat es der Denon X1100W angetan. Was mir absolut wichtig ist das ist Dynamic Volume.

Ja der Mivoc ist mir auch ins Auge gefallen. Dieser war sehr interessant

http://www.amazon.de...0629e31ca9f9b8c84f80

Kannst du was zu dem sagen und zum Denon X1100W


So ein kleiner Nachtrag.

Ich nutze die Boxen dann wiefolgt

80% Film
20% Musik

Habe gerade mit dem Verkäufer vom Wharfedale Crystal gesprochen. Dieser hat mir dieses System nahegelegt. Kann einer was dazu sagen?

Wharfedale Moviestar DX-1 HCP


[Beitrag von werder06 am 05. Nov 2014, 10:36 bearbeitet]
werder06
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Nov 2014, 11:25
Aber sehe ich es richtig das die Wharfedale Movie Star nur so kleine Boxen sind? Dann könnte ich ja auch direkt die Consono 35mk3 vin Teufel nehmen. Das will ich aber eig nicht so kleine Boxen..

Um das mal zusammenzufassen.

Das Wharfedale Crystal würde mich inkl des genannten Subwoofers 390€ kosten

Das Teufel Theater 100mk3 kostet mich dank Gutschein 590€

Und diese seht ihr schon als gleichwertig an? Mir ist vorallem das Filme gucken wichtig und das auch der Bass ordentlich da ist.

Geht dann die Tendenz eher zum Teufel? Kriege dort nur noch heute 20% und müsste zumindest dort heute bestellen


[Beitrag von werder06 am 05. Nov 2014, 11:41 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#8 erstellt: 05. Nov 2014, 11:54
Wie gesagt: Ich sehe die beiden als gleichwertig an, das Wharfedale klingt sogar etwas "offener", wie ich finde. Ist allerdings mein Geschmack. Mit dem Mivoc Hype oder dem von Dir genannten "Vorgänger" als Unterstützung müsste auch genügend Druck im Bassbereich dazu geliefert werden. Damit sparst Du Dir dann 200 Euro im Vergleich zum Teufel-Set.

Aber bei Teufel hast Du ja auch 8 Wochen Probemöglichkeit. Wenn Dir das Aus- und Einpacken nicht zuviel wird, würde ich beide zuhause testen - anders wirst Dus nicht rauskriegen, auch wenn ich so etwas ebenfalls immer als unangenehm empfinde. Aber das ist eben Teil der Verkaufsstrategie der Direktvertriebler, damit müssen die dann auch leben...

Von den kleinen Sets würde ich Abstand nehmen, wirst Du nicht glücklich mit, wenn Du schon "erwachsenere" gehört hast...


[Beitrag von danyo77 am 05. Nov 2014, 11:55 bearbeitet]
werder06
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Nov 2014, 12:04
Danke für deine Antwort.
Ja ich denke auch das ich dann beide bestelle um zu sehen welches mir besser gefällt. 200€ sind da ja sschon ein Unterschied.

Kannst du denn auch was dazu sagen welcher Av Receiver mit beiden gut harmoniert? Bin mit dem Onkyo TX NR 636 eher unzufrieden und überlege auf den 626 oder den Denon X1100W zu gehen. Hast du ne Idee?

danke
danyo77
Inventar
#10 erstellt: 05. Nov 2014, 12:52
Du hast ja Deine Vorstellungen, was er können soll (genau darauf kommts ja in erster Linie bei nem Receiver an) und da passt der 1100 ja sehr gut rein. Ich selber hab den 3000er. Der hat halt kein WLAN. Ansonsten ein Top-Teil.
werder06
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Nov 2014, 12:57
Ja tendiere stark zum 1100w..

Bin mir einfach so unsicher und habe Angst das ich nach dem Viton mit den Crystal unzufrieden bin da ich mir ja auch als Fronts nur die kleinen Boxen aufstellen könnte. Alles nicht so einfach..
danyo77
Inventar
#12 erstellt: 05. Nov 2014, 13:42

werder06 (Beitrag #11) schrieb:
da ich mir ja auch als Fronts nur die kleinen Boxen aufstellen könnte.


Wat? Dann bist Du ja mit dem/einem Set völlig falsch. Du willst also vorne Regal-LS stellen? Dann kauf Dir doch vier Potente Regal-LS und nen passenden Center plus Sub dazu...

Gibts denn keine Skizze o.ä?
werder06
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Nov 2014, 13:55
Ja könnte mir keine Standboxren von Wharfedale hinstellen da links und rechts neben der wohnwand kein platz ist für sub und boxen.

Würde wenn das Set mit den 4 x cr30 1 werden. + center und subwoofer

Meinst du 4x die oben genannten bringen nix? Welche meinst du denn sonst mit den Potente?

Skizze bzw Foto kann ich gerne heute abend machen
danyo77
Inventar
#14 erstellt: 05. Nov 2014, 14:18

werder06 (Beitrag #13) schrieb:
Ja könnte mir keine Standboxren von Wharfedale hinstellen da links und rechts neben der wohnwand kein platz ist für sub und boxen.


Klingt nicht gut...

Wenn vier Regalboxen mit Center und Sub dann wäre das:
4x Wharfedale Diamond 10.1 + 10 CM + Mivoc Hype/Jamo 660 ne preisliche Alternative. Sind 4 x 80,- + 220,- + Sub.

Review der 10.1: http://www.cnet.com/...eaker-on-the-planet/

Der Center ist ein Riesenteil mit zwei Tieftönern. Wenn Du den da nicht hinbekommst bliebe z.B der CC.
werder06
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Nov 2014, 14:22
Okay mist..

Dache mit den kleinen Crystal geht das auch. Mit dem von dir genannten Boxen komme ich dann ja auf nen höheren Preis als bei den Teufel.

Habe mir eben auch dank der 20% die Teufel Boxen bestellt und teste die mal ordentlich aus und wenn die mir nicht zusagen denke ich werde ich die Diamond ausprobieren. Danke das du dir die Mühe machst.

Ich werde aufjedefall berichten wie mein Eindruck von den Teufel waren.
werder06
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Nov 2014, 11:35
Oh Mann, habe jetzt gesehen das es bei Rakuten das Teufel 4 Thx im Angebot ist. Überlege jetzt ob das sich mehr lohnt als das Theater 100mk3.

Kann einer seine Erfahrung schildern?

Vielen Dank
werder06
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 07. Nov 2014, 09:13
Ich brauche bitte bitte nochmal eure Hilfe.

Habe ein Angebot für die Teufel THX 4 gefunden und daraufhin bei Teufel angerufen und bin jetzt total verunsichert.

Habe mal eine grob Skizze vom Wohnzimmer hochgeladen. Der Raum ist ca 20m² groß und quadratisch. Das Sofa steht direkt an der Wand und die Boxen hängen auch direkt an der Wand . Also das breite ist das Sofa und das daneben die Boxen. Das gegenbüber ist der Fernseher mit den Boxen.

Jetzt meinte der nette Herr von Teufel das sowohl die Theater 100 als auch die 4THX Dipole Lautsprecher haben die auch nach hinzten strahlen. Und das mein Wohnzimmer dafür ehr nicht ideal ist da das Sofa dafür weiter nach vorne müsste um den Ton zu entfalten.

Kann mir vll einer helfen? Kann ich die besagten Boxen nicht in meinem Wohnzimmer gebrauchen? Das Sofa kann ich leider nicht anders stellen.

Über Hilfe würde ich mich freuen..Heimkino
JULOR
Inventar
#18 erstellt: 07. Nov 2014, 09:42
Mit dem THX 4 bist du nicht mehr bei 400€, auich nicht bei 600€, sondern schon bei 1000€. Oder wie ist dein Angebot? Den klobigen Center musst du bei dir auch stellen können. Eigentlich sind Front und Center Wand-LS, die dann auf Ohrhöhe gesetzt werden müssen.
Die Teufel Rears sind als Dipole ausgeführt und für die Seitenwand gedacht. Dann strahlt ein Treiber nach vorne und einer nach hinten. An der Rückwand strahlen sie dann eben nach links und rechts. Das ist auch nicht schwieriger als bei "normalen" LS, wenn das Sofa an der Wand steht. Das Problem ist, dass sie dir direkt ins Ohr pusten, wenn sie zu Dicht am Sofa hängen. Das gilt aber für alle LS. Mit etwas Abstand wird es gehen.

Für 1000€ gibt es aber auch gute Kompakt-LS oder Sets von Wharfedale, XTZ, Dali, Canton, Heco, Nubert, Boston, um nur einige zu nennen. Und alle klingen etwas anders. Gerade, wenn du mit den Viton nicht zufrieden warst, solltest du jetzt nicht blind wieder Teufel kaufen, nur weil du ein vermeintlich gutes Angebot findest.


Ja das stimmt schon, bestelle nur ungerne mehrere Systeme gleichzeitig um dann wieder eins zurückzusenden. Aber die Möglichkeit sonst probezuhören besteht leider auch nicht.

Das wissen die auch bei Teufel. So ein ganzes Set wieder einzupacken, die Pakete einzeln zur Post zu schleppen und wieder von vorne anzufangen, ist schon mühsam. Und der eine oder andere Kunde erspart sich das.
werder06
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 07. Nov 2014, 09:51
Danke für deine Antwort.

Bei Rakuten bekomme ich die THX 4 momentan für 799€ und dazu noch Punkte im Wert von 240€. Da ich eh noch einiges vorhabe zu kaufen passt das.

Also mein Fernseher hängt und der Center steht mittig unter dem TV. Und Die Fronts auf der Wohnwand drauf. Die Rear stehen halt jeweils auf der Halterung Links und Rechts vom Sofa. Bei meinen bisherigen Lautsprechen habe ich diese seitlich zu mir hingedreht. Nur wie geht das bei den THX oder Theater mit Dipol.

Kann ich diese dann denn auch auf die Bretter stellen? Und wenn ja besser wieder schräg zu mir oder gerade das sie nach hinten strahlen und nach vorne? Ich war mit den Viton mehr als zufrieden aber musste die leider abgeben was aber eine längere Geschichte ist, da die Frau sich beschwert hat und ich sie daraufhin verkauft habe. Wiegesagt ist eine längere Geschichte.

Für die THX würde ich effektiv 550€ zahlen und für die Theater 590€ da ich Rabatt bekomme.

Also müsste ich die Dipol Lautsprecher besser an die Seitenwand hängen damit die Wirkung da ist?
JULOR
Inventar
#20 erstellt: 07. Nov 2014, 09:58
Klingt nach einem guten Preis.
Teufel sagt: Möchten Sie einen adäquaten Ersatz für den Viton kennenlernen, dann empfehlen wir Ihnen das System 4 mit überragenden THX-Sound.
Soll jetzt keine Werbung sein, aber du willst dich ja nicht verschlechtern.

Die Dipole gehören auch an die Wand. Guck mal die Bilder. Die haben die Wandhaken integriert. Sie sollen so hängen/stehen, dass kein Treiber zum Hörer strahlt. Der Hörer soll nur den indirekten diffusen Schall aus den seitlichen Treibern erhalten. Bei einfachen Direktstrahlern ist das anders.

Teufel sagt: Aufstellungstipps



[Beitrag von JULOR am 07. Nov 2014, 10:02 bearbeitet]
werder06
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Nov 2014, 10:07
Ja ich denke auch das ich mich mit den THX 4 besser stehe.

Super danke für die Anleitung dann werde ich wohl die Boxen anders anbringen müssen verstehe ich das richtig? Oder kann ich die weiter an der Position lasse wo sie jetzt sind. Bin irgendwie verwirrt da einerseits da steht 10cm zur Seitenwand und dann noch was von direkt an der Wand
TimTim11
Stammgast
#22 erstellt: 07. Nov 2014, 10:14
Hi,
hatte mich auch lange für das THX System 4 interessiert und mich damit sehr beschäftigt. Was möchstest du denn damit anstellen? Nur TV und Filme? Oder eben auch Musik?
werder06
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Nov 2014, 10:17
Hi,

würde sagen 80% Filme und 20% Musik.

Darf ich fragen zu welchem Fazit du gekommen bist?
TimTim11
Stammgast
#24 erstellt: 07. Nov 2014, 10:58
Guten Morgen,
mein Fazit ist: Für den reinen Filmbetrieb denke ich, dass das System schon tauglich ist. Für 1000 und 800 Euro aber eher zu teuer. Auch wenn mich das Design nach wie vor sehr anspricht. Aber ob der Sub mit seinen -umständlichen Maßen und der Bauform- kleinen 130mm Tieftönern richtig präzise und knackig nach unten (lt. Hersteller gibt 35 Hz an) spielen kann, wird nur die Praxis zeigen. Das Theater 100mk3 ist eher für Musik ausgelegt, sieht aber nicht so ansprechend aus. Ich war hin und her gerissen zwischen beiden System und konnte mich doch nicht entscheiden. Optik und Schwerpunkt Film, oder eben Klang und Schwerpunkt Musik. Mein Schwerpunkt selbst liegt auch eher auf Filme, Serien, TV, aber meine Freundin hört gerne viel Musik und die wäre wohl etwas irritiert wenn ich in ihren Augen so viel Geld für eine solche Anschaffung investiere, aber es dann bei Musik nicht super klingt :-) Wobei für jemand der Musik aus der Blechtrommel hört (Laptop), für den klingt wahrscheinlich alles gut ;-) Aber sie würde meine Unzufriedenheit bemerken und mir das auf ewig vorhalten. Frauen eben.

Mit Lautsprechern ist es aber verdammt schwierig und vieles ist wirklich nur subjektive Wahrnehmung. Man kommt irgendwie nicht um Probehören oder Kauf-auf-Widerruf herum.
Wie ist die denn eigentlich die Kulanz und der Service wenn du über einen Zwischenhändler wie rakuten.de Teufel-Produkte bestellst? Teufel bietet ja selbst 8 Wochen Probezeit und bis zu 12 Jahre Garantie an. Wie wird was im Fall der Fälle abgewickelt. Das solltest du dir auch mal durch den Kopf gehen lassen.


[Beitrag von TimTim11 am 07. Nov 2014, 11:26 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#25 erstellt: 07. Nov 2014, 11:14
Die 12 Jahre Garantie gelten nach meiner Info nur auf Gehäuse, Chassis und Frequenzweichen.

Und für mich gilt immer noch: Hör Dir verschiedene LS an. Nicht einfach irgendwo bestellen und dann behalten, weils ganz gut klingt. Gibt 100%ig LS die Dir viel besser gefallen und (evtl. deutlich) günstiger sind...

Woher kommst Du denn? Damit man mal schauen kann, wo Du Dir verschiedene Sachen von guten Marken in dem Preissegment anhören kannst...
werder06
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 07. Nov 2014, 11:19
Also komme aus Aachen. Hab gesehen das in meiner Nähe eine Hörraum ist aber wenn ich da die Preise sehe wird mir schlecht..

Grundsätzliche Frage zum THX4 müsste ich dann einen AV Receiver haben der dies unterstützt? Und auch eine Blu Ray Player?

Habe bisher den Onkyo 636 und als Blu Ray Player nen einfachen LG BP325

Welche Receiver kann man sonst für dieses System nutzen? Denon? Bin momentan unzufrieden mit dem Onkyo 636 wegen der fehlenden Dynamic Volume

Danke
werder06
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 07. Nov 2014, 11:20

TimTim11 (Beitrag #24) schrieb:


Der nette Herr von Teufel hat dir gesagt, dass das Theater 4 Dipole hat? Dann hat er sich verguckt. Für die Front werden Direktstrahler eingesetzt und nur für die Rears zwei Dipole.Das ist übrigens auch etwas mich bei Teufel stört, jeder dort erzählt was anderes am Telefon. Und warum setzen die beim Theater-System mit Schwerpunkt für Musik Dipole ein? Direktstrahler wären da eigentlich sinniger!? Ich würde an deiner Stelle was individuelleres zusammenstellen.
.


Nein er meine das die Rears Dipole haben nur bin ich mit dem Aufbau dann total überfordert vll mache ich gleich mal ein Bild vom Raum vll kann mir einer ja dann helfen wie ich es am besten mache.
TimTim11
Stammgast
#28 erstellt: 07. Nov 2014, 11:24
Sorry, Habe mich verlesen... zu viele vieren hier

Als Receiver kommt eigentlich jeder halbwegs moderne AVR-Receiver in Frage. Wenn du dann mit deinem jetzigen unglücklich bist: Das Auslaufmodell von Denon, der X1000, wird hier gerne genannt. Hat ein gutes Einmesssystem. Wenn du nicht viele HDMI Eingänge und nur einen HDMI Ausgang brauchst. Eine zweite Zone hat der X1000 ebenfalls nicht. Wenn du das alles nicht brauchst.
werder06
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Nov 2014, 11:34
Nein eine zweite Zone brauche ich nicht. Nur Blutooth und Wlan wäre toll.

Dachte da an den X1100w von Denon. Aber ist momentan zu keinem vernünftigen preis zu haben.
JULOR
Inventar
#30 erstellt: 07. Nov 2014, 11:38

werder06 (Beitrag #21) schrieb:
Bin irgendwie verwirrt da einerseits da steht 10cm zur Seitenwand und dann noch was von direkt an der Wand :(

Die LS sollen nur nicht in die Raumecke. Also die Treiber sollen nicht direkt an die Wand strahlen, was bei Anbringung nahe der Zimmerecke der Fall wäre. Der Dipol hängt direkt an der Wand. Die Chassis strahlen seitlich ab.
danyo77
Inventar
#31 erstellt: 07. Nov 2014, 11:45

werder06 (Beitrag #26) schrieb:
Also komme aus Aachen. Hab gesehen das in meiner Nähe eine Hörraum ist aber wenn ich da die Preise sehe wird mir schlecht..


Heimkinoraum gibts in Aachen: http://www.heimkinoraum.de/standorte/aachen-15/studios

Zur Not fahr nach Köln, da gibts genug gute Läden. Ich bin 100km einfach zum Probehören gefahren, da ist die Strecke von Aachen ja quasi ein Witz. Hab in Bonn mal Handball gespielt, mussten da zur BTB und Schwarz-Rot fahren, das ist ja ein Rutsch, wenn ich mir dagegen hier in Bayern die Strecken anschaue, wo wir bis zu 300km einfach fahren müssen

Und das mit den Preisen ist Blödsinn. Du stellst Dir da was zusammen, was in Dein Budget passt und dann gibts letztlich auch nochmal um die 20% Rabatt, wenn Du in so nem Schuppen einkaufst. Und vor allem: Du hörst erst einmal, was Dir gefällt! Musst ja noch nix kaufen, dazu wird Dich keiner zwingen.

Ich würde nen Termin machen und mir ein paar Systeme von Wharfedale, Dali, Klipsch, KEF, Canton, Quadral und was die eben alles da haben anhören. Die beraten Dich ja, was in Deinem Budget liegt und Sinn macht.

Als Reciever würde ich trotz allem den X1100W mal anschauen. Der Preis ist vernünftig, wenn man unbedingt WLAN braucht...
werder06
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 07. Nov 2014, 11:58

JULOR (Beitrag #30) schrieb:

werder06 (Beitrag #21) schrieb:
Bin irgendwie verwirrt da einerseits da steht 10cm zur Seitenwand und dann noch was von direkt an der Wand :(

Die LS sollen nur nicht in die Raumecke. Also die Treiber sollen nicht direkt an die Wand strahlen, was bei Anbringung nahe der Zimmerecke der Fall wäre. Der Dipol hängt direkt an der Wand. Die Chassis strahlen seitlich ab.


Ja ich mache gleich mal bilder vll kann mir dann einer sagen wo und wie ich die Boxen hauptsächlich anbringen soll.
werder06
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 07. Nov 2014, 12:01

danyo77 (Beitrag #31) schrieb:

werder06 (Beitrag #26) schrieb:
Also komme aus Aachen. Hab gesehen das in meiner Nähe eine Hörraum ist aber wenn ich da die Preise sehe wird mir schlecht..


Heimkinoraum gibts in Aachen: http://www.heimkinoraum.de/standorte/aachen-15/studios


Als Reciever würde ich trotz allem den X1100W mal anschauen. Der Preis ist vernünftig, wenn man unbedingt WLAN braucht...


Ja ich werde dort mal einen Termin machen damit ich vernünftig Probehören kann.

Es ist ja nur so das ich die Teufel Theater 100mk3 ja bereits bestellt habe und diese heute geliefert wurden, will ich dies ja auch testen. Die Rear sind ja Dipol Lautsprecher. Werde mal Bilder vom Wohnzimmer posten damit ihr mir vll helfen könnt wie ich am besten die Rear aufstelle.

Beim Receiver ist mir vorallem wichtig das ich die Musik von meinem Handy über den Receiver abspielen kann. Bei dem 636 ging dies über die Butooth Funktion. Da ich ein HTC habe und kein Iphone ist das doch beim Denon X1000 schwer oder sehe ich das falsch?
danyo77
Inventar
#34 erstellt: 07. Nov 2014, 13:35
HTC bedeutet Android. Allcast App schon mal angesehen?
werder06
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 07. Nov 2014, 14:40
imageOkay danach guck ich mal danke

Anbei zwei Bilder wo die real hinkommen sollten imageimage
TimTim11
Stammgast
#36 erstellt: 07. Nov 2014, 15:07
Jetzt noch die Fotos richtig drehen und ein paar Fotos von allen Seiten, inklusive TV-Wand ;-) Wo willst du denn die Rears hinhängen? Rechts ist das Fenster, links Regal und Türe... das wird bei 5.1 mit 2 Dipolen die seitlich vom Hörplatz hängen sollen, sehr schwierig.


[Beitrag von TimTim11 am 07. Nov 2014, 15:12 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#37 erstellt: 07. Nov 2014, 15:17
Sieht ganz anders aus als auf der Skizze

Das Sofa in der Ecke, rechts auch kaum Platz. Das ist alles andere als optimal. Ich sehe zwar die vorhandenen Wandregale für die Rears, ob du damit glücklich wirst, kannst du ja ausprobieren. Bzw. du warst ja damit zufrieden. Die LS sind ja da.
werder06
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 07. Nov 2014, 17:35
Sorry für die schlechten Bilder habe die fotos schnel in der Pause gemacht.

Hab gelesen das man die Rear beim Theater 100 auch von Dipole auf den normalen Modus stellen kann.

Woie wäre es denn wenn ich die Boxen auf die Boxen aufs Brett stelle? die Beiden boxen müssen dann gegen die Wand und richtung gegenüberliegende Wand strahlen oder? und 10 cm Platz zur hinteren Sofa wand haben oder?

Und wenn ich nur im normalen Modus die Boxen betreibe dann gerade zur gegenüberliegenden Wand oder schräg zu mir und dem Sofa?

Danker
JULOR
Inventar
#39 erstellt: 07. Nov 2014, 20:07
So schwer ist das doch nicht. Guck dir nochmal die Bilder auf Teufel.de an und lies langsam den Text durch.

Eine Seite der LS hat den Wandhaken und das Kabel-Terminal. Die kommt an die Wand.
Die Treiber schallen dann parallel zur Wand nach links und rechts, wenn du davor stehst.

Ob du bei Teufel die Dipole ausschalten kannst , weiß ich nicht. Bei Nubert geht das. Allerdings bezahlst du dann etwas, was du nicht brauchst. Du benutzt sie dann wie normale Direktstrahler/Kompaktboxen. Und Dipole sind teuer, da sie eben doppelt bestückt sind. Im Set fällt das nicht so auf, ändert aber nichts.

Ansonsten: probier's aus. Ist ja nicht verboten, die Dinger so hinzustellen, wie es dir am besten gefällt.

Bin gespannt, wie es vorne passt ...
std67
Inventar
#40 erstellt: 07. Nov 2014, 20:11
Hi

warum redest duu vom 636 in der Vergangenheitsform?
JULOR
Inventar
#41 erstellt: 07. Nov 2014, 21:38
Hä?
std67
Inventar
#42 erstellt: 07. Nov 2014, 21:40
die Frage ging natürlich an ¨werder06¨


Bei dem 636 ging dies über die Butooth Funktion. D


Tat das Not den auszutauschen? Oder ging der noch innerhalb der 14-tägigen Rückgabefrist zurück?
manimax
Neuling
#43 erstellt: 09. Nov 2014, 13:53
inc
werder06
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 10. Nov 2014, 12:21
So habe am Wochenende was rumgespielt mit dem Boxensystem und dem Onkyo Receiver. Die Boxen habe ich jetzt als Normalbetrieb und nicht als Dipole laufen da ich wie viele auch vermutet habe der Sound nicht so toll ist.

Vom Onkyo will ich mich trennen da mir die Einmessung absolut nicht gefällt und mir Dynamic Volume fehlt. Erst gestern wieder nen Film geguckt. die Sprechsequenzen sehr ruhig und sobald Action war viel zu laut. Bin aber auch was das Thema angeht auch ein laie und wüsste nicht wie ich die Einstellungen vornehmen muss damit die Dialoge mit den Actionszenen im einklang sind und nicht das eine zu laut und das andere zu leise ist. Dies ist halt der Grund warum ich mich vom Onkyo trennen will.

Mich ärgert es total da ich mich riesig auf die Atmos Technik gefreut habe und mir die Receiver der anderen Marken nicht leisten kann die Atmos unterstützen.

Wenn einer mir bei den Einstellungen helfen kann worauf man so achten sollte wäre ich dankbar. Ich habe es am Wochenende mit so einigen Einstellungen versucht aber es klappte einfach nicht.

Der Ton des Center und der Front klang sehr dünn und die Rear dafür total laut
JULOR
Inventar
#45 erstellt: 10. Nov 2014, 12:26
Dynamic Volume heißt manchmal auch "Nachtmodus" oder "Night...". Ob der Onkyo sowas hat, weiß ich nicht.
Die EIinmessung kannst du ruhig mal wiederholen, die ist leider sehr fehleranfällig. Irgendwann hat man dann das richtige Ergebnis.
Die Rears evtl. manuell leiser stellen. Die sind halt dicht am Ohr, was die Enmessung nicht weiß.
werder06
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 10. Nov 2014, 12:54
Danke für deine Antwort.

Ja er hat einen Nachtmod us nur ist dieser leider nicht zufriedendstellend da er bei manchen Filmen gar nicht möglich ist und bei den anderen Filmen wo es geht fehlt dann total der Bass wenn ich den Modus einstelle.

Ja die Rear was kleiner zustellen probiere ich heute mal. Aber auch die Front hören sich sehr dünn an.

Aber man soll die Einmessung doch von der mittigen Hörposition machen oder? Oder besser mehrere Positionen nehmen?
JULOR
Inventar
#47 erstellt: 10. Nov 2014, 13:35
Aber man soll die Einmessung doch von der mittigen Hörposition machen oder besser mehrere Positionen nehmen


[Beitrag von JULOR am 10. Nov 2014, 13:36 bearbeitet]
werder06
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 10. Nov 2014, 13:41
Nur um das ganze zu verstehen, ich soll nicht nur einmal ausmessen sondern mehrmals machen und dann von verschiedenen positionen?

Aber es misst doch dann den abstand von der zuletzt gemessenen Positon oder bildet er da einen Durchschnitt?
danyo77
Inventar
#49 erstellt: 10. Nov 2014, 13:59
Jo, so läuft das normalerweise. Audyssey z.B. misst ca. 8 unterschiedliche Positionen ein und bildet da letztlich ein Optimum für die Hörplätze draus. Die ungefähren Einmesspositionen werden dabei am Bildschirm dargestellt.
JULOR
Inventar
#50 erstellt: 10. Nov 2014, 14:00
Ok, war ein Schnellschuss von mir. Denon und Marantz benutzen das Audyssey-Einmesssystem. Da wird aus mehreren Positionen - begonnen mit der Hauptposition - ein optimaler Mix berechnet. Und der funktioniert besser, je mehr Positionen man nimmt, auch wenn man nur in der Mitte sitzt.

Beim Onkyo kann das ganz anders sein. Wie du am besten einmisst, steht aber im Manual.

Dynamic Volume funktioniert wie Nachtmodus. Ist im Grunde eine Dynamikkompression. D.h. auch da fehlt der Basswumms. Man kann aber mehrere Stufen wählen. Mir persönlich klingt es zu muffig, daher benutze ich es nicht. Alternative ist, den Center-Pegel um +3dB anzuheben, wenn das bei dir nach der Einmessung geht.

Wie klingt denn dein System ohne Einmessung? Meistens ist das schon richtig und die Einmessung ist nur Feintuning. Sonst ist irgendwas falsch.
Oder dein Teufel-Set klingt einfach nicht gut. Gibt so viele Fehlerquellen ...
TimTim11
Stammgast
#51 erstellt: 10. Nov 2014, 14:05
Du testest derzeit das Teufel Theater 100mk3?
Wie sind denn deine Einstellungen am Sub selbst, also wo stehen die Regler bei Volume und Frequenz? Und ab wo trennt dein AVR?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Crystal vs. Teufel
mikewazowski am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  6 Beiträge
Wharfedale Crystal 3 oder Teufel Theater 80
TheBear82 am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.05.2012  –  12 Beiträge
Erfahrungen mit Wharfedale Crystal 3?
StormD1 am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  16 Beiträge
Jamo S606 vs. Wharfedale Crystal 3 Surround
bricktopdgp am 19.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  23 Beiträge
Subwoofer für Wharfedale Crystal 3
cobolus am 08.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  9 Beiträge
Wharfedale crystal 30.4 oder Crystal 40?
Slush3r am 06.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  7 Beiträge
Wharfedale Crystal 3 zu Canton GLS 490
Rotti1975 am 14.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  2 Beiträge
Teufel Theater 1 vs. Theater 3
Sabrina.H. am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2007  –  3 Beiträge
Wharfedale Crystal oder Diamond?
don.avalon am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  4 Beiträge
Wharfedale Diamond/Crystal - Unterschied?
Dauzi am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.894 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedprinterhelpcenter
  • Gesamtzahl an Themen1.460.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.779.641

Hersteller in diesem Thread Widget schließen