Harman Kardon HKTS 9 oder HKTS 60?

+A -A
Autor
Beitrag
sidewinda
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Mai 2012, 01:20
Hallo zusammen.

Ich schwanke derzeit zwischen den beiden Harman Karton Systemen BDS 770 und BDS 870.

Ursprünglich wollte ich eigentlich wesenltich weniger ausgeben aber nun bin ich bei diesen beiden Systemen gelandet. Hatte mich dann eigentlich schon für das BDS 770 entschieden aber nun überlege ich doch wieder, ob ich nicht doch das 870 nehme wenn ich schon so eine Anschaffung mache.

Wenn ich mich nicht täusche sind beim BDS 770 ja die HKTS 9 Boxen dabei und beim BDS 870 die HKTS 60.

Besser werden die HKTS 60 ja wohl auf jeden Fall sein aber lohnt sich ca. 450 € mehr zu bezahlen um die HKTS 60 zu bekommen? Ist der Unterschied groß und deutlich hörbar? Hat da jemand Erfahrungen?

Vielen Dank für eure Hilfe,

Manuel
happy001
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2012, 06:39
Erfahrungen nur zum Teil, meinen beziehen auf die HKTS 7 und 11 und da konnte man bei dem damaligen Preisunterschied nur zu den größeren raten. Der Unterschied hier dürfte hauptsächlich die Sats betreffen. Die vom HKTS 60 spielen deutlich unter 100 Hz schon die vom HKTS 9 (7 eigentlich) ab 120 Hz. Das hört man real eigentlich schon . Die Subwoofer müssten wieder identisch sein, die Frage ist dann eigentlich sind dir die 450€ jetzt es wert.
sidewinda
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Mai 2012, 09:17
Ja, das ist jetzt die Frage....

Wie ich schon erwähnt habe wollte ich ursprünglich mal viel weniger ausgeben aber dann dachte ich mir, das ist eine Anschaffung die du ja nicht jedes Jahr tätigst.

Dann war ich bei der BDS 770 aber dann dachte ich mir vielleicht nimmst du dann sogar noch die 870. Wenn mir jemand der beide Boxen kennt sagt, dass es ein wirklich deutlicher Unterscheid ist und ich bei Filmen auf Blu-Ray und bei Musik durch die HKTS 60 einen deutlichen Qualitätsgewinn habe dann würde ich das Geld wohl investieren.

Wenn der Unterschied nicht wirklich groß ist würde ich mir das ganze noch einmal übergelegen da neben den 450 Euro mehr für das Set der Preis für 4 Boxenständer bei den den HKTS 60 auch noch mal ca. 120 Euro höher ist.

Manuel
Marcel-Do
Stammgast
#4 erstellt: 22. Mai 2012, 11:11
Wenn du bereit bist, so viel Geld zu investieren, schau dich mal nach Regallautsprechern um.

Wenn du auch Musik hören willst, wird dir das HKTS set auf dauer sehr langweilig. Ich hatte das HKTS 30 und Musik ist einfach grausig!

Ich bin dann auf ein Dali Zensor Set umgestiegen. Schau dir die Dali Zensor 1 doch einfach mal an.

Preislich dürftest du da auch gut bei wegkommen.
happy001
Inventar
#5 erstellt: 22. Mai 2012, 12:03
Was andere denken ist eigentlich zweitrangig weil zum einem musst du dafür bezahlen und zum anderen muss es dir uneingeschränkt gefallen. Kompromisse sind da eigentlich zu teuer. Höre es dir einfach mal und und dann entscheide für dich ob es dir wirklich wert ist.
Dann kannst auch schauen ob vielleicht mit einem Set wie KEF KHT 2005 oder 3005, Focal Sib oder Monitor Audio Frame besser fährst. Es kann auch ein Set mit Regal-LS sein auch da gibt es reichlich Auswahl wenn man sich etwas umhört.
sidewinda
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Mai 2012, 12:17
Also Musik ist eher zweitrangig. Ich höre im Wohnzimmer nur äußerst selten Musik und dafür wird der Klang dann schon reichen.

Es geht mir mehr um Filme. Hatte da den ein oder anderen Kommentar gelesen wo die Leute von dem HKTS 60 geschwärmt haben und sagten, das wäre eine andere Liga im Vergleich zu den Modellen darunter.

Mal eine generelle Frage. Wenn ich mich nicht täusche, sind die Boxen ja der einzige Unterschied bei den beiden Sets. Könnte man da theoretisch später noch das HKTS 60 Set nachkaufen und anschließen wenn man erst einmal das günstigere nimmt?

Ob das vom Preis sinnvoll ist, ist eine andere Frage aber wäre das technisch möglich oder gibt es da doch noch Unterschiede die dies verhindern?

Manuel
Marcel-Do
Stammgast
#7 erstellt: 22. Mai 2012, 12:32
Ich will damit ja auch nicht meine Meinung kundtun, sondern meine Erfahrung.

Ich bin mir sicher, dass du, wenn du beide Systeme (HKTS 60 = 899 € (hk.de) <> 4x Dali Zensor 1 + Dali Zensor Vokal 831 € (aktueller Amazon Preis) vergleichst, dich für das Dali Zensor entscheiden würdest. Es muss ja nicht Dali sein. In der Preiskategorie kannst du auch Canton, Heco (noch günstiger) etc. probieren. Die werden das HKTS alle um längen schlagen! Bei der Musik, die für dich zweitrangig ist, aber gerade auch im Heimkino Bereich!

Ich will dich einfach aus persönlicher Erfahrung davor warnen, Geld aus dem Fenster zu werfen.

Klar im Heimkinobereich können die HKTS schon spaß machen, aber wenn man weiß, was man für das gleiche Geld bekommen kann, dann sollte man schon 2x überlegen.


[Beitrag von Marcel-Do am 22. Mai 2012, 12:33 bearbeitet]
Marcel-Do
Stammgast
#8 erstellt: 22. Mai 2012, 12:42
Und mit dem Vergleich zum BDS 870 dürfte der Unterschied noch viel deutlicher werden.

Da Kannst du für die Fronts sogar die Dali Zensor 5 (Canton GLE 490.2, Heco Victa 701) nehmen und liegst damit immernoch deutlichst unter Harman Kardon Preis. Ein unterer Mittelklasse AVR für ca. 300€ (gebraucht) Und das HK BDS 870 kann sowas von einpacken!
sidewinda
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 22. Mai 2012, 13:06
Jetzt zerstörtet du gerade ein wenig alles an was ich geglaubt habe

Ich dachte immer Harman Kardon wäre eine sehr gut Marke. Hört man ja auch immer und überall immer wieder....
Marcel-Do
Stammgast
#10 erstellt: 22. Mai 2012, 13:11
Daran kannst du aber in erster Linie nur erkennen, dass Harman/Kardon sehr gutes Marketing betreibt.

Die wirklichen Glanzzeiten von HK liegen wohl schon etwas in der Vergangenheit.

Aber wie gesagt, wenn du nur die HK hörst und nichts anderes vergleichst, bin ich sicher, dass sie dir gefallen. Haben mir die HKTS 30 im Heimkinobetrieb ja auch. Bis ich dan gehört habe, was noch so geht :-)

Und wenn du das Preis-Leistungsverhältnis heranziehst, dann gibt es meiner Erfahrung nach keine andere Wahl.

Letztendlich musst du das für dich entscheiden. Nimm dir ruhig die Zeit (auch wenn es in den Fingern juckt, schnell etwas zu kaufen) und höre dir vorher möglichst viele Sets an. Wenn es dann am ende doch das HKTS oder BDS sein soll, kannst du wenigstens ruhigen Gewissens kaufen und hast keinen faden Beigeschmack, es könnte doch nicht das Optimale sein (nichts ist schlimmer als dieser Gedanke).
sidewinda
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Mai 2012, 13:19
Was mir bei den anderen Alternativen etwas Kopfzerbrechen bereitet ist dir große der Boxen.

Die nehmen dann doch schon einiges mehr an Platz weg als die kleinen. Das wird bei mir schon ganz schön eng werden.

Ich habe im Partykeller selbst gute und große Boxen aber für das Wohnzimmer würden mir kleinere dann eigentlich doch besser gefallen. Aber natürlich ist die Größe der Boxen nicht das wichtigste Argument.
Marcel-Do
Stammgast
#12 erstellt: 22. Mai 2012, 13:29
Es müssen ja keine Standboxen sein.

Die Zensor 1 hat ein Maß von: (B x H x T): 16,2 x 27,3 x 22,8 cm

Für den Rear Bereich kannst du die direkt mit nem Nagel in der Wand aufhängen, da diese die Halterung schon integriert hat.

Zudem sparst du dadurch noch mehr und hast immernoch besseres als HK.


[Beitrag von Marcel-Do am 22. Mai 2012, 13:32 bearbeitet]
sidewinda
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 22. Mai 2012, 13:45
Ok, also ich bin ja für alles offen.

Schon mal danke für deine Hilfe. Vielleicht könntest du mir ja helfen wie meine mögliche Ausstattung mit Dali aussehen könnte.

Folgendes benötige ich:

- Sat-Receiver, Blu-Ray und Media Center PC sollen angeschlossen werden.

Da hat mir beim Harman Kardon gut gefallen, dass der Blu-Ray Player integriert war und der Receiver hinten 3 HDMI Eingänge hat. Damit wäre mein Blu-Ray Player schon mal weggefallen was für mehr Platz gesorgt hätte.

Derzeit benutze ich einen HDMI Switch was mich etwas nervt. Den Sat Receiver und den PC hätte ich beim Harman Kardon hinten anschließen können und der HDMI Switch wäre auch weggefallen. Somit hätte ich 2 Geräte weniger rumstehen gehabt.

Da ist nun die Frage wie ich das nun so löse. An Boxen von Dali würde ich dann ja 2 für vorne (die könnten auch etwas größer sein) einen Center, 2 für hinten und einen Subwoofer benötigen.

Manuel
happy001
Inventar
#14 erstellt: 22. Mai 2012, 16:42
Bevor hier wieder die übliche Dali-Gehirnwäsche betrieben wird mische ich mich hier ein. Ich habe kein Problem damit wenn man neben anderen LS auch auch Marken wie Dali empfiehlt aber wenn ich nur eine Marke empfehle dann hat das nichts mit Kaufberatung zu tun sondern gehört normal entfernt oder hinterlässt einen Faden Beigeschmack was die Hintergründe einer solchen "Beratung" betrifft.

Grundsätzlich sollte man vor dem Kauf sich verschiedene LS und auch Grössen anhören wenn man sich nicht sicher ist. Wenn man dann seinen eigenen Hörgeschmack kennt kann man diesen Bereich sich weitere Alternativen anhören. Befolgst das kannst am Ende sagen das die für ich richtigen LS hast, ansonsten wirst dann irgendwann schauen müssen das dich mit den Dali arrangierst
Marcel-Do
Stammgast
#15 erstellt: 23. Mai 2012, 06:19

happy001 schrieb:
Bevor hier wieder die übliche Dali-Gehirnwäsche betrieben wird mische ich mich hier ein. Ich habe kein Problem damit wenn man neben anderen LS auch auch Marken wie Dali empfiehlt aber wenn ich nur eine Marke empfehle dann hat das nichts mit Kaufberatung zu tun sondern gehört normal entfernt oder hinterlässt einen Faden Beigeschmack was die Hintergründe einer solchen "Beratung" betrifft.



Marcel-Do schrieb:
In der Preiskategorie kannst du auch Canton, Heco (noch günstiger) etc. probieren.




happy001 schrieb:
Grundsätzlich sollte man vor dem Kauf sich verschiedene LS und auch Grössen anhören wenn man sich nicht sicher ist. Wenn man dann seinen eigenen Hörgeschmack kennt kann man diesen Bereich sich weitere Alternativen anhören. Befolgst das kannst am Ende sagen das die für ich richtigen LS hast, ansonsten wirst dann irgendwann schauen müssen das dich mit den Dali arrangierst




Marcel-Do schrieb:
Letztendlich musst du das für dich entscheiden. Nimm dir ruhig die Zeit (auch wenn es in den Fingern juckt, schnell etwas zu kaufen) und höre dir vorher möglichst viele Sets an. Wenn es dann am ende doch das HKTS oder BDS sein soll, kannst du wenigstens ruhigen Gewissens kaufen und hast keinen faden Beigeschmack, es könnte doch nicht das Optimale sein (nichts ist schlimmer als dieser Gedanke).


Alles geklärt?
MaikB77
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Jun 2012, 17:39
Hallo,

auch ich habe Interesse an dem Harman Kardon BDS 870.

In den technischen Daten steht etwas von 19mm Hochtönern, beim HKTS 60 steht 25mm.


.... mein Verdacht: Das BDS 870-Paket hat "nur" die HKTS 30 Lautsprecher ???

Ich wollte schon BDS 570 + HKTS 60 einzeln kaufen, aber dann liegt man so bei ca. 1.500,- EURO (Listenpreis 1.899,-):

Ich hatte auch kurz an KEF KHT 3005SE + Yamaha RX-V 673 +BD-S673 gedacht, aber da liegt man preislich auch wieder über meinem "Limit".

Es wird jetzt wohl eine preiswerte Lösung mit etwas größeren Lautsprechern: Onkyo HT-S 9405THX + BD-SP 809 für zusammen "nur" 1.259,- €. Die Lautsprecher haben mit 12/13 cm Mittel/Tieftönern mehr Kraft als die 7,5cm von Harman Kardon und des Sub hat 30cm (HKTS: 20cm).

Natürlich würde bei der HT-S 9405 auch der BD-SP 309 völlig ausreichen, aber der 809 soll wirklich sehr leise sein (passive Lüftung?) und er sieht viel hochwertiger aus. Das Auge kauft mit, auch wenn das Ohr wichtiger ist


Evtl. kann ein Experte etwas zu den Lautsprechern im BDS 870-Paket sagen - HKTS 30 oder 60 ???

...... und für 1.260,- finde ich das Onkyo-Angebot gar nicht so schlecht, oder?

Zu den anderen Empfehlungen kann ich sagen: Ich habe die GLE 490.2 im Stereo-Betrieb - sie klingen für ihren Preis echt toll !!! ... aber sie sind auch ziemlich groß.


PS: Hier noch die Info von einem HiFi-Verkäufer bei dem ich schon Denon 1510AE Amp und SADC-Player gekauft habe: Ich persönlich rate Ihnen stark ab, was Harman Kardon betrifft. Wir haben hier nur negative
Erfahrungen gemacht. Die Geräte sind von der Qualität her nicht zu empfehlen, viele Geräte gehen
schon nach wenigen Monaten kaputt oder Verursachen laute Laufwerks- oder Lüftergeräusche.
Bei Onkyo haben Sie wenigstens anständige Qualität, auch wenn die Optik nicht ganz so exklusiv
wie bei Harman Kardon ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman Kardon® HKTS 60
wolfi1964 am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  16 Beiträge
Harman Kardon HKTS 20, HKTS 30 HKTS 60
Josef81 am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  2 Beiträge
harman kardon HKTS 11
7ur7le_121o am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  9 Beiträge
Harman-Kardon HKTS 11
Xýberion am 24.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.12.2008  –  8 Beiträge
Harman Kardon HKTS 5
empato am 30.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.11.2012  –  2 Beiträge
harman kardon hkts 11
John28 am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  5 Beiträge
Harman Kardon HKTS 16
Schinde am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  100 Beiträge
Harman Kardon HKTS !
DJ14 am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.04.2010  –  16 Beiträge
Harman Kardon HKTS 35BQ
manibam am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  2 Beiträge
Av-Reciever zu Harman Kardon HKTS 9
dj3vox am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.818 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedBrancaleone
  • Gesamtzahl an Themen1.456.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.714.089

Hersteller in diesem Thread Widget schließen