Probleme mit passiven Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Jun 2012, 21:58
Einen schönen guten Abend
Ich hoffe es ist kein Weltuntergang, dass ich nen neuen Thread erstelle, aber leider habe ich keine Lösung auf mein Problem gefunden. Das müsste dann auch für die Einleitung zum Thema genügen
Kommen wir also zum Problem.

Mein passiver Subwoofer "erzeugt" zu wenig Bass.
Ich habe ein AV-Receiver (Verstärker) und 5Lautsprecher + Subwoofer.

Verstärker: Yamaha DSP-A595a
14 Surround Programs with 8 CINEMA DSP and 3 HiFi DSP Programs
Yamaha Original LSI (YSS-918) Incorporates Dolby Digital and DTS Decoders plus DSP Processin
Circuits Equal Output Power for Five Channels
S-Video Terminals for DVD/LD, VCR and Video Aux
Preset Remote Control Unit with Control Code for TV, VCR, etc.
Max Power: 105 W x 5 (main, center and rear effect channels)

5.1-System: Infinity micro ii, bestehend aus 5 Sateliten und 1 Subwoofer.
Subwoofer mit 100 Watt RMS Musikbelastbarkeit
5 Satelliten mit 75 Watt RMS Musikbelastbarkeit
5 Wandhalterungen für die Satelliten
Impedanz 8 Ohm
Frequenzgang der Satelliten 150 Hz - 25 kHz
Frequenzgang des Subwoofers 45 Hz - 15 kHz.

Das ganze habe ich folgender Maßen angeschlossen:
2Kabel vom Versträker Frontausgang (left/right, die oberen Schraubklemmen) zum Subwoofer IN.
2Kabel vom Subwoofer OUT (left/right) zu den beiden vorderen Sateliten (left/right).
Die beiden hinteren Sateliten (left/right) am Verstärker REAR-Ausgang (left/right)
Und den Center halt an Center.

Ich habe schon alles mögliche ausprobiert und nichts hat geholfen. Achja, der Sub funktioniert, da kommt Bass raus aber halt nicht all zu viel. Die Anlage war früher bei meinem Vater angeschlossen und da hat alles funktioniert, auch der Bass. Und seiner Meinung nach müsste alles richtig angeschlossen sein!
Ich hoffe ich bekomme schnelle, naja wichtiger sind hilfreiche Antworten
Dann bedanke ich mich einfach schonmal im Vorraus für eure Bemühungen.
MfG Stefan
King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 01. Jun 2012, 23:31
Ich habe das Gefühl, dieser Thread ist irgendwie falsch?
Wie kann man die Kategorie ändern? Oder könnte dies ein Admin tun?
Bin neu hier, also ein absoluter Anfänger in diesem Forum
hutzi20
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jun 2012, 00:40
Ich kenne zwar den AVR nicht, aber du musst ihn folgender Maßen einstellen:
- Subwoofer auf off (da nichts am Sub-Pre-Out angeschlossen)
- die Frontlautsprecher auf large bzw full band / full range einstellen

Das würde ich zunächst einmal überprüfen

MfG
King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 02. Jun 2012, 01:19
Danke für die schnelle Antwort.. Das werde ich morgen gleich mal testen, jetzt ist es ein wenig spät um krach zu machen :D.. Ich weiß nur nicht wie ich den Sub ausstellen soll. Wie ich die Frontsateliten auf large stelle, weiß ich.. aber in den settings am AVR kann ich nichts in Verbindung mit dem Sub was umstellen. Da sind dann lediglich diese Striche auf dem Display: ---------.

MfG Stefan
Apalone
Inventar
#5 erstellt: 02. Jun 2012, 07:22

King_Raul schrieb:
..... aber in den settings am AVR kann ich nichts in Verbindung mit dem Sub was umstellen. Da sind dann lediglich diese Striche auf dem Display: -----


Kann sein, dass der AVR eben keinen Sub erkannt hat und deshalb auch keine Änderungsoptionen anzeigt. Evtl. gibts noch eine Einstellung zusätzlich zu large, die -ggf. ähnlich- lautet "LFE auf Fronts".

Parallel kannst du ausprobieren: einfachen Verstärker leihen; an den den Subwoofer und den Verstärker wie einen aktiven SW am LFE out betreiben. Dann stehen dir alle LFE-Einstellungsoptionen des AVRs offen.

Die Rears werden dann direkt am AVR betrieben, nicht mehr über den SW.
King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 02. Jun 2012, 12:37
Also den Sub "ausstellen" hab ich nun geschafft. Über die Option Bass kann man zwischen Main und SW/Both wählen. Main: "Wählen Sie diese Position, wenn Sie keinen Subwoofer verwenden.In dieser Position werden die Vollbereichssignale der Hauptkanäle, Signale vom LFE-Kanal und andere Tiefbaßsignale, die in “1. CNTR” bis “3. MAIN” für die Verteilung auf andere Kanäle vorgesehen sind,
von den Hauptlautsprechern wiedergegeben."
Leider hat das nicht wirklich genützt. Ich kann durch diese Optionen zwar einstellen, ob mehr oder wenig Bass kommen soll, aber so wirklich "brummen" tut der Sub noch nicht. Und damals hat dieser richtig gewummst. Ich meine, der war auch ziemlich teuer und da sollte er doch noch ordentlich laufen -.-*
Und andere Versträker bzw Subs stehen leider nicht zu Verfügung. Auf Wunsch kann ich auch Fotos von meinem System machen.
Ich hoffe, da kommen aber noch andere Ideen.
MfG Stefan
King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 05. Jun 2012, 15:07
Hat sonst niemand mehr eine Lösung bzw einen Tipp?
MfG Stefan
Blein
Inventar
#8 erstellt: 07. Jun 2012, 08:00
Na ja, wenn Du Pech hast, ist irgendein Bauteil auf der Frequenzweiche kaputt. Wenn Du früher keine Probleme hattest. War es denn immer der gleiche AVR?
Archangelos
Inventar
#9 erstellt: 07. Jun 2012, 23:17
Hi,

auf welchen Frontanschlüssen hast du die Lautsprecher angeschlossen ? Front A oder B ?

Du musst sie natürlich an Front A anschliessen und dann zum Sub und vom Sub an die Satelliten !

Die B Schaltung muss ausgeschaltet sein !

Die Front Lautsprecher müssen als Large eingestellt werden ! Der Center und die Rears als Small. Der Sub Einstellung ist bei dir auf Main einzustellen da du keinen Aktiven Subwoofer hast.

In dieser Einstellung werden dann die Frontkanäle mit mehr Bass angesteuert.Es ist trotzdem aber nicht das gleiche wie mmit einem Aktiven Sub.

Auf der Seite 19 und 20 sind die Einstellungen erklärt wie sie vorzunehmen sind.

http://www2.yamaha.co.jp/manual/pdf/av/english/am/DSP-A595.pdf

Auch solltest du die Impedanz bei AUSGESCHALTETEM GERÄT testenderweise umstellen ! Hinten am Gerät erfolgt das !

Schlussendlich wirst du eh nicht drumrum kommen dir einen Aktiven Sub zuhohlen.

Das System hast du :

INFINITY MICRO

King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 08. Jun 2012, 14:55
Danke für eure Antworten. Ich hab alles so eingestellt, wie es mir beschrieben wurde. Ich muss zu geben, ein wenig mehr Bass kommt da jetzt schon. Also hat es aufjeden Fall geholfen. Danke dafür. Nur leider ist mir das zu wenig Bass, also hat dieser passive Subwoofer (obwohl der 250Watt hat) zu wenig Leistung.
Ich werde mir da wohl einen aktiven Sub besorgen müssen.
Kann mir jemand einen sehr guten Subwoofer mit viel Bass für ca 100-150€ empfehlen?
MfG Stefan
Archangelos
Inventar
#11 erstellt: 08. Jun 2012, 19:58
Hi,

dein Passiver Infinity Sub hat nicht 250 Watt Leistung sondern kann mit 250 Watt belastet werden !

Das ist ein Passiver kein Aktiver ! Nur Aktive haben eine eigene Endstufe und somit Eigenleistung !

Hier mal die Unterschiede und Technische Varianten :

http://www.areadvd.de/hardware/subwooferspecial.shtml



[Beitrag von Archangelos am 08. Jun 2012, 19:58 bearbeitet]
King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 08. Jun 2012, 20:03
Hallo,
also können wir festhalten: Passive Subs sind Müll
Macht ja nichts, ich kann mir ja einen guten aktiven Sub holen und trotzdem die 5Sateliten von Infinity behalten, da dieser sehr gut sind. Das müsste doch gehen oder?
Und welchen aktiven Subwoofer kann man mir empfehlen für 100-150€?
MfG Stefan
Archangelos
Inventar
#13 erstellt: 08. Jun 2012, 20:42
Hi Stefan,

Müll sind sie nicht sondern nicht mehr dem Stand der Technik entsprechend.

Was du jetzt hast ist ein 5.0 SET.

Dennoch solltest du den Passiven weiter einsetzen um im Frontbereich oder allgemein bei Musik ein grössere weiträumigere Bühne umzusetzen.

Du solltest mindestens 150.- bis 210.- € für nen Aktiven Sub einsetzen wie folgende Modelle :

http://www.preissuch...nat-Betasub-20A.html

http://www.preissuch...orthridge-E150P.html

http://www.preissuch...amaha-YST-SW216.html

http://www.preissuch...nity-Primus-PS8.html

http://www.preissuch...nton-AS-85-2-SC.html

http://www.preissuch...nat-Betasub-25A.html

http://www.preissuch...amaha-YST-SW215.html

http://www.preissuch...maha-YST-RSW300.html

Schaue dir diese mal an...



[Beitrag von Archangelos am 08. Jun 2012, 20:44 bearbeitet]
King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 08. Jun 2012, 21:58
Hallo,
ich glaube nicht, dass ich den passiven dann noch brauche, wenn ich einen aktiven gekauft habe.
Mein Zimmer ist lediglich knapp 15m². Da sollte ein einziger aktiver Sub reichen.
Und da ich noch selbst kein Geld verdiene, hatte ich auch nicht vor über 150€ hinaus zu gucken
Ich hatte da einen von Kenwood im Sinne: http://www.amazon.de...id=1339179170&sr=8-2
Wäre dieser ausreichend? Hat damit schon jemand Erfahrung?
MfG Stefan
Archangelos
Inventar
#15 erstellt: 08. Jun 2012, 22:23
Hi

wenn es bis max 150.- gehen kann würden folgende in der Auswahl teils welche ich schon aufgeführt habe :

http://www.preissuch...r/Mivoc-Hype-10.html

http://www.preissuch...orthridge-E150P.html

http://www.preissuch...amaha-YST-SW216.html

http://www.preissuch...nat-Betasub-20A.html

Die 4 solltest du dir daher am ehesten anschauen.

Der Kenwood ist zu klein dimensioniert und nicht der wirkliche Bringer.

Dann minimum den Mivoc.

http://www.speakertr...e%20HiFi&brand=mivoc

PS :

Setze den Passiven weiterhin ein, den brauchst du nicht rauszuschmeissen !



[Beitrag von Archangelos am 09. Jun 2012, 10:30 bearbeitet]
King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 10. Jun 2012, 13:56
Hallo,
vielen Dank für eure Empfehlungen...
Ich werde mich höchstwahrscheinlich für eine der folgenden entscheiden:

http://www.digitalo....id=preissuchmaschine

oder

http://www.amazon.de...d=1339266076&sr=1-39

Welche wäre eurer Meinung nach für Bass(-lastige)musik am besten?
Ich höre zum größten Teil Future Trance, Techno, Hardstyle, House etc...
Und wie ist es mit meinem AVR. Ist er in Ordnung? Kann er die nötige Leistung bringen einen dieser Subwoofer zum "wummen" zu bringen?

MfG Stefan


[Beitrag von King_Raul am 10. Jun 2012, 14:06 bearbeitet]
Blein
Inventar
#17 erstellt: 10. Jun 2012, 14:33
Nur gut das der AVR gar nichts damit zu tun hat. Du möchtest Dir schließlich einen Aktiven Sub holen. Der bekommt dann "nur" die Signale. Die Leistung bezieht er halt durch seine eigene Endstufe.
King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 10. Jun 2012, 14:48
Also wäre das egal, welche AVR ich benutze?!..

Wäre aus sinnvoll einen gebrauchten bei Ebay zu kaufen?
Hat jemand Erfahrung mit einem Canton AS 25 SC ?
Soll ziemlich gut sein, wie ich hörte.

MfG Stefan
Blein
Inventar
#19 erstellt: 10. Jun 2012, 14:58
Klar kann man auch einen gebrauchten Sub nehmen der größer und Leistungsstärker ist als einer neuer, der aber vom Preis her dann günstiger ist.
Und ja, es ist egal welchen AVR Du benutzt
King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 10. Jun 2012, 15:06
Okay danke.
Und speziell jetzt der Canton AS 25 S, schon Erfahrung damit?
Ist es dieser wert, 100-120€ zu investieren?

MfG Stefan
King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 13. Jun 2012, 18:55
Hallo,
ich bins nochmal
Ich habe mir nun den Mivoc Hype 10 Nachfolger 25cm Aktiv Subwoofer gekauft.
Vorgestern bestellt, heute angekommen ;-)
Wie schließe ich diesen nun am besten an meinem Yamaha-AVR an? Und wie soll ich den Yamaha einstellen, dass der Sub (300Watt, nebenbei) seine volle Leistung ausschöpft
MfG Stefan
Apalone
Inventar
#22 erstellt: 14. Jun 2012, 08:50

King_Raul schrieb:
....Wie schließe ich diesen nun am besten an meinem Yamaha-AVR an? Und wie soll ich den Yamaha einstellen, dass der Sub (300Watt, nebenbei) seine volle Leistung ausschöpft


Der Anschluss eines aktiven SW ist bestimmt ausführlich in der BDA beschrieben...

Ich würde den Subwooferausgang nehmen.
Archangelos
Inventar
#23 erstellt: 14. Jun 2012, 18:39
Hi Raul,

also du brauchst für den Aktiven Sub folgendes Kabel was es von unterschiedlichen Herstellern und Längen und in Qualitäten gibt :

http://www.yourhifi....WRzrACFUi_zAodGAMRWQ

http://www.kabellage...aSzrACFYQXzQodrl3bMg

http://www.amazon.de...f=pd_sl_85smni8u60_b



Am Yamaha AVR hast du einen Einzelchinchanschluß den Sub Pre Out :

yamaha-rx-v-471-Rear 2

Roter Pfeil !!


Am Mivoc Sub schliesst du das andere Ende mit dem Doppelchinch Anschluss des Kabels :

Mivoc_HYPE10_Rear 2

Blauer Pfeil !!


Dann lässt du das System mal Einmessen und Einpegeln ! Trennfrequenz ( Crossover ) stellst du am Sub auf Voll und die Lautstärke auf Halb !

Dann lässt du das Einmessystem laufen ! Mikro auf deine Sitzposition auf Ohrhöhe platzieren !

Dann muss es im Raum keinen anderen Lärm etc geben und man sollte sich nicht vor oder neben dem Mikro stellen sondern weit ab davon.

Wie schon gesagt setze den Passiven Sub dennoch weiterhin ein !

King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 16. Jun 2012, 13:34
Okay danke. Habe nun alles so angeschlossen, auch mit dem Y-Kabel, wie es ein soll.
Funktioniert alles prima ;). Nur warum soll ich den passiven Subwoofer noch dran lassen?
Mein Zimmer ist nur ca 12m² groß, da macht es doch keinen Sinn?!
Und wenn doch, welchen Sinn macht es und wie soll ich ihn wo anschließen? ;D
MfG Stefan
Archangelos
Inventar
#25 erstellt: 16. Jun 2012, 13:38
Hi,

du schliesst ihn so an wie gehabt !

In der Grundeinstellung konfigurierst du somit die Front LS auf Large / Center & Rears auf Small !

Du hast einen grössen Grundton in der Stereowiedergabe wenn du nur mal STEREO höhren willst !

Das ist der Grund !

Lass ihn einfach dran. Du hast dadurch nur Vorteile ! Du lässt ihn so angeschlossen wie gehabt !

King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 16. Jun 2012, 13:47
Das verstehe ich nicht. Er verbraucht doch nur zu viel Platz in meinem Zimmer
Außerdem übertönt der Mivoc den passiven Sub locker.
Archangelos
Inventar
#27 erstellt: 16. Jun 2012, 17:50
Hi,

wenn er dir zuviel Platz verbaucht etc, dann kannst du ihn rausnehmen, wenn das der Grund ist !!

Dann solltest du danach das System Neu Einmessen ausser du hast die Einmessung ohne Passiven Sub schon vorgenommen.

King_Raul
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 04. Jul 2012, 18:07
Hallo,
ich glaube wir können hier einen Schlussstrich ziehen
Ich bin mit meinem Mivoc hype 10 sehr zu frieden, betreibe ihn alleine (ohne den passiven Sub) an meiner Anlage und kann ihn eigentlich jedem empfehlen
Ich bedanke mich für alle hilfreichen und schnellen Antworten und hoffe, dass wenn ich wieder Fragen haben sollte, Ihr wieder jeder Zeit für mich da seid :D...
Man schreibt sich
MfG Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiven oder passiven Subwoofer?
ludobagmann am 03.05.2003  –  Letzte Antwort am 03.05.2003  –  3 Beiträge
Passiven Subwoofer mit Endstufe Zuhause betreiben
Enex187 am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 22.08.2015  –  5 Beiträge
Suche Passiven Sub
JoBabyJo am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  7 Beiträge
Verstärker mit Ausgang für passiven Sub gesucht
crossis am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  3 Beiträge
AV-Receiver für passiven Subwoofer mit Ton per HDMI
zapp26 am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  3 Beiträge
Aktiver Subwoofer an meinen Receiver?
Alex1983 am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  19 Beiträge
Suche Verstärker/Reciever für 5 Lautsprecher und passiven Subwoofer
Sum41 am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  61 Beiträge
Kaufberatung: AV-Receiver für passiven Subwoofer für ca. 200?
Wooferman24 am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  7 Beiträge
Receiver mit Ausgang für passiven Sub gesucht
PeeeWeee am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  7 Beiträge
Dali/Oberon mit passiven Canton Sub ?
recystar am 26.06.2019  –  Letzte Antwort am 26.06.2019  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedAns246
  • Gesamtzahl an Themen1.451.501
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.617.654

Hersteller in diesem Thread Widget schließen