Surroundanlage fürs Wohnzimmer gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Dan_B
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jun 2012, 22:52
Hallo liebe Hifi-Profis,

wie der Titel schon sagt bin ich/sind wir auf der Suche nach einer Surroundanlage für unser Wohnzimmer.
Habe mir dazu schon einiges durchgelesen, aber denke, dass ich ohne ein wenig unparteiische Hilfe nicht wirklich weiter kommen werde, deswegen erhoffe ich mir hier ein wenig Hilfe zu bekommen.

Um es möglichst übersichtlich zu halten werde ich mich an den "Hilfe für Einsteiger..."-Thread halten.

(
Wenn ihr nun eine Beratung von uns wünscht benötigen wir auf jeden Fall folgende Informationen:

- euer Raum (am besten Fotos oder Skizze machen)
- eure Hörgewohnheiten (Musikrichtung, Verteilung Musik/Film)
- Platzangebot (passen Standlautsprecher, Regallautsprecher?)
- euer Budget
- Was braucht ihr und was ist evtl. schon vorhanden?
- habt ihr schon Lautsprecher probegehört? (wenn ja, welche und wie haben sie gefallen?)
)

Der Raum:
Der Raum selber hat knapp 30m², allerdings sind es eher 18m² die zum Entertainmentbereich gehören (Siehe Skizze). Habe dazu auch einmal ein paar Fotos vom Raum gemacht, damit man sich davon ein besseres Bild machen kann.

Eine kleine Skizze
Skizze
Der Fernseher
Fernseher 2
Der Fernseher wie er jetzt aussieht
Fernseher 1
Die Couch
Couch 1
Couch2
Der hintere (ungenutzte Bereich)
Hinterer Bereich


Hörgewohnheiten:

Hören eigentlich fast alles, bis auf Heavy Metal Musik aber überwiegend CDs und Radio.
Die Surroundanlage soll für den Fernseher sein(TV und Videos) und, wenn es geht die Braunanlage ersetzen, welche momentan dort steht und als Radio fungiert.

Platzangebot:

Wie man an den Fotos erkennt passen leider keine Standlautsprecher neben den Fernseher, vorallem da dieser nach links in den Raum schwenkbar ist und man somit mindestens einen Standlautsprecher immer umstellen müsste. Den Subwoofer könnte man, sofern es klanglich machbar ist, in die kleine Nische neben dem TV Bereich stellen, dort steht momentan ein Lautsprecher der Braunanlage.

Budget:

Das Budget sollte so zwischen 800 und 1000 Euro liegen.

Was braucht ihr:

Generell nur die Boxen, Subwoofer und nen AVR.

Gegeben sind:
-Ein Loewe Art 40
-Die fast 20 Jahre alte Braun Anlage mit 2 Boxen
-Panasonic DMP-BDT100
-Targa DRV-5100x

Habt ihr schon Lautsprecher gehört:

Ich muss ehrlich zugeben nicht wirklich, nur die Bose Acoustimass 6 in Verbindung mit einem Pioneer VSX 521 im Media Markt, da es dort momentan diese Kombination für 999€ gibt.
Da ich mich hier aber schon einmal früher eingelesen habe, weiß ich mittlwerweile, dass Bose eher kritisch gesehen wird und wollte deshalb erst einmal nach eurer Meinung fragen bzw. nach einer besseren Anlage fürs gleiche Geld.
Gefallen haben sie aber




Hoffe das sollte erst einmal reichen(falls nicht bitte sagen) und das ihr mir ein wenig weiterhelfen könnt, wäre sehr dankbar.
Ansonsten euch noch ein schönes Wochenende und danke schon einmal im Voraus.

DanB
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 03. Jun 2012, 06:23
Moin. Endlich mal wieder eine vernünfitge Anfrage.

Das Problem bei dir ist definitiv die Aufstellung der Lautsprecher. Denn dort, wo der vordere linke Lautsprecher hinsollte, ist der Durchbruch zum Esszimmer und der vordere rechte Lautsprecher müsste eigentlich dorthin, wo der Mauervorsprung ist, wo die zwei Bilder hängen (Bild 2). Um der Frage vorzubeugen: Die Lautsprecher unter die Decke zu hängen ist nicht sinnvoll. Nicht ganz so tragisch aber dennoch nicht optimal ist die Couch direkt an der Rückwand. Im Grunde wäre die sinnvollste Lösung, die Aufstellung zu spiegeln, also TV an die gegenüberliegende Wand, aber das lässt sich wohl nicht verwirklichen.

fernseher-1_186405

rot wäre denkbar, grün ist Blödsinn.

Soweit fürs Erste zum Nachdenken.

PS: die Braunanlagen bringen bei ebay gutes Geld. Bloß nicht irgendwo zum E-Schrott-Kontainer bringen. Alternativ mir schicken
std67
Inventar
#3 erstellt: 03. Jun 2012, 06:37
Hi

und sorry. Da bekommst du nichtmal ein Stereosystem vernünfig installiert

Ich würde mir mal ne Canton DM90.2 anhören: http://www.canton.de/de/homecinema/dm/produkt/dm90.2.htm

test des Vorgängers: http://www.chip.de/a...r-Test_44066876.html
Dan_B
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Jun 2012, 11:18
So aussichtlos kann die Lage doch nicht sein

Spiegeln geht leider echt nicht, haben erst gestern den TV an die Wand gehangen, mal abgesehen davon, dass sons der Durchgang blockiert wird, mal abgesehen davon wie es dann aussehen würde.

Wie sieht es denn mit etwas kleineren Lautsprechern aus, wie beim (bitte steinigt mich nicht) Bose Acoustimass 6. Diese sind doch auch klein und bringen dennoch einen ganz akzeptablen Klang (für mich als Anfänger zumindestens) und wären eventuell auch etwas leichter unterzubrinen. Gibt es sowas nicht auch von anderen Firmen bzw kleine Standlautsprecher, immerhin sind unter dem Fernseher noch 70cm bis zum Fußboden. Dort wäre also Platz für einen kleinen Standlautsprecher , ohne das dieser ständig beim Drehen des Fernsehers verschoben werden muss.
Den rechten Lautsprecher könnte man ja in die Nische mit den 2 kleinen Bildern stellen bzw dort hin, wo momentan die Braun-Anlage steht oder geht das klanglich nicht?(Roter Kasten mit 2)

Skizze2

Wieso ist denn ein Anbringen von Lautsprechern überhalb des Fernsehers "Blödsinn"?

Sind denn Soundbars überhaupt empfehlenswert?
std67
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2012, 11:26
Hi

so nah zusammen gestellt bekommst du keine Stereobühne
Idealerweise sollte der Abstand der beiden Front-LS zueinander genau so weeit sein wie zum Hörplatz
avon kann man zwar etwas abweichen, und je nach verwendeten LS muss man das auch (mal breiter, mal enger zusammen) aber so wie bei dir gehts nicht
Du solltest echt mal so eine Soundbar testen
Und die verlinkte Canton bringt aufgrund der großen Chassis wenigstens vernünftigen Grundton und funktioniert für Musik auch gut ohne Subwoofer

Und für die Rears müßtes du unter deinen Umständen eh ein paar Bipole einsetzen. Also diese z.B.: http://www.wharfedal.../PID/53/Default.aspx


[Beitrag von std67 am 03. Jun 2012, 11:27 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 03. Jun 2012, 12:22

Dan_B schrieb:
So aussichtlos kann die Lage doch nicht sein


Naja, aus klanglicher Sicht ists ausichtslos und das ist nicht abhängig von der Lautsprechergröße. Der Standort der Lautsprecher ist durch TV und Hörplatz vorgegeben.

Eine Kompromisslösung wie von dir eingezeichnet ist klanglicher Unfug und rausgeschmissenes Geld. Wie std schon sagte, ist selbst vernünftiges Stereo nicht wirklich möglich. (Fronts + Center = grün; Hörplatz = gelb)

So müsste es eigentlich aussehen (hilft dir nicht weiter, ich weiß..)

skizze2_186487


[Beitrag von Eminenz am 03. Jun 2012, 12:23 bearbeitet]
Dan_B
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Jun 2012, 14:06
Son Mist, aber gut das ich gefragt habe. Danke schon einmal für die Infos, auch wenn sie leider negativ sind.

Gibt es denn überhaupt keine Möglichkeit den Sound etwas zu verbessern?

Soundbars vlt, wie schon std67 vorgeschlagen hat?

Gibt es noch andere empfehlenswerte Modelle neben dem Canton DM90.2?
Hier im Forum wird diese ja nicht alzu hoch gelobt.
Was für einen Unterschied macht es denn, dass diese keinen HDMI-Eingang hat, kenne mich da leider gar nicht aus.

Und wie ist das dann mit den Rears?!
Sehe ich das richtig, dass dieses dann die Lautsprecher neben der Couch wären und sind diese mit einer Soundbar koppelbar?

Entschuldigt bitte die vielen Fragen aber ich kenne mich in dem Thema leider echt wenig aus und lieber einmal mehr gefragt als einmal falsch gekauft
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 03. Jun 2012, 14:26

Dan_B schrieb:

Soundbars vlt, wie schon std67 vorgeschlagen hat?


Ich bin zugegebenermaßen kein Experte für diese "Klangriegel". Einige davon arbeiten mit Reflexionen, was man bei deinem halboffenen Raum dann auch gleich wieder vergessen kann.

Ich hab mal ne Frage (so einfach geb ich auch nicht auf)

Könntest du dir das optisch irgendwie vorstellen, dass Standlautsprecher so stehen? (Können auch Kompakte auf Ständern sein.

fernseher-1_186405

Es gibt da Lautsprecher wie z.B. eine KEF (iQ Serie, Q Serie), die dermaßen gut abstrahlen, dass man

1. einen fehlenden Center verkraften kann
2. eine zu enge Stereoaufstellung nicht ganz so gravierend ist


[Beitrag von Eminenz am 03. Jun 2012, 14:28 bearbeitet]
std67
Inventar
#9 erstellt: 03. Jun 2012, 14:39
Hi

die canton wird weniger gelobt da diese wenig bis kein Surroundfeeling erzeugt. Aber das kannst du wie Eminenz sagt durch den offenen Raum eh vergessen

Dafür liefert sie aber guten Klang und hoffentlich auch in deinem raum eine ausreichende tereobühne
Klanglich ist sie durch ihre großen Chassis IMO eh überlegen


Die oben verlinkten BiPole wären eine Variante für eine 5.1 Anlage, wenn du die Front irgendwie stellen könntest
Star_Soldier
Inventar
#10 erstellt: 03. Jun 2012, 14:48
Was ist mit dem hinteren ungenutzten Bereich, ließe sich der nicht verwenden ? Die Form würde ja passen.

Wie sieht es aus wenn mann die linke Box ganz nach außen rückt an die Balkontür ? Die rechte an diesen Übergang zum ungenutzten Bereich. Ein neuerer AVR mit den Einmessystemen sollte das in den Griff bekommen.
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2012, 15:15

Star_Soldier schrieb:
Ein neuerer AVR mit den Einmessystemen sollte das in den Griff bekommen.


Nein, egal ob Audyssey, YPAO, EzSet/EQ, MCACC..... sie können grobe Aufstellungsfehler nicht kompensieren.
Star_Soldier
Inventar
#12 erstellt: 03. Jun 2012, 15:57
Dann eben manuell ich denke die weit auseinander gezogenen LS sollten händelbar sein.
Dan_B
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Jun 2012, 22:45
Grüß Gott,

finds super, dass ihr mir hier so tatkräftigt versucht zu helfen, bin sicher, dass wir so etwas brauchbares finden.

Habe dazu nochn paar Panoramerbilder geschossen, damit man die gesamte Front sieht und sich eventuell ein besseres Bild machen kann.
Die unscharfen Teile bitte ich nicht zu beachten
Panorama TV Wand
Panorama TV Offen

Wäre es denn möglich eine Soundbar als Lautsprecher für vorne zu benutzen und für den Surroundsound 2 Boxen dann noch zusätzlich neben die Couch stellt? Dann wäre das Problem mit der Reflexion ja behoben oder stell ich mir das zu einfach vor?

Eminenz:

Stehen die Boxen vor der Komode, besonders die linke oder eher auf Höhe des Fernsehers?
Rein theoretisch sollte das machbar sein, auch wenn sie dann ein wenig in den Raum stehen, am besten wäre es natürlich, wenn die rechte Box noch etwas weiter nach rechts geht, in die Lücke und die linke klein genug ist um unter den Fernseher zu passen, da dieser, wie man auf dem 2. Bild sieht, nach links schwenkbar ist und sonst immer den Lautsprecher umwirft, bzw man müsste ihn verschieben.

Die KEF Q Lautsprecher sehen optisch schon einmal nett aus, allerdings würden ja nur die Regallautsprecher passen, sofern man den TV drüber schwenken möchte.

Star Soldier:

Welchen hinteren Raum meinst du denn genau?
Den Bereich mit dem Schrank? Das man sozusagen den TV und Couch in diese Ecke verschiebt? Ich glaube da haben meine Eltern etwas dagegen
Daran ,dass man den einen Lautsprecher in die ganz linke Ecke stellt, habe ich auch schon gedacht, ist halt nur die Frage ob das auch so realisierbar ist, sowohl klanglich als auch platzmäßig, immerhin ist die Ecke gerade einmal 14cmx19cm und die Tür muss ja auch noch aufgehen


[Beitrag von Dan_B am 03. Jun 2012, 23:01 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 04. Jun 2012, 08:31

Dan_B schrieb:

Stehen die Boxen vor der Komode, besonders die linke oder eher auf Höhe des Fernsehers?
Rein theoretisch sollte das machbar sein, auch wenn sie dann ein wenig in den Raum stehen, am besten wäre es natürlich, wenn die rechte Box noch etwas weiter nach rechts geht, in die Lücke und die linke klein genug ist um unter den Fernseher zu passen, da dieser, wie man auf dem 2. Bild sieht, nach links schwenkbar ist und sonst immer den Lautsprecher umwirft, bzw man müsste ihn verschieben.


Oh mann.... kaum hat man ne Lösung, kommst du wieder mit so nem Schwenk-Mist.... Hochtöner sollten auf Ohrhöhe sein... wenn der TV schwenkbar bleiben soll ist das auch wieder nicht realisierbar. Wobei die KEFs es vermutlich noch ganz gut verzeihen würden. Naja, halten wir mal als Lösung nochmal im Hinterkopf.

Nächste Idee:

Vorne vier Wandlautsprecher von z.B. Nubert. Mit den passenden Halterungen kann man die auf den Hörplatz ausrichten. denkbar wäre dann Front-Rechts dort, wo der Vorhang ist. Center mittig unter den TV und Front-Rechts unter die zwei Bilder rechts oberhalb der Braun-Box.
Star_Soldier
Inventar
#15 erstellt: 04. Jun 2012, 10:37
Ich dachte an sowas. Die linke Box auf so einen beweglichen Blumenständer und bei Bedarf an die Position rücken.
Lästig aber so kann man wenigsten Standboxen nehmen.

skizze_186403
Dan_B
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Jun 2012, 14:11
Wenns zu einfach wäre wäre es doch langweilig
Wobei ich das mit dem schwenkbar sein schon vorher angesprochen habe.

Rein theoretisch sind eure beiden Vorschläge ja das Gleiche, nur das es einmal Standlautsprecher sind und das andere mal man sie direkt an die Wand montiert?!

Eventuell könnte man ja die linke Box auf nen beweglichen Ständer stellen und somit das Problem des Schwenkens umgehen.
Muss denn der linke Standlautsprecher vor dem Fernseher stehen oder reicht es, wenn dieser in Höhe der Mauer steht?
Oder man stellt die kleine Box auf nen Ständer, so das es annähernd 70cm sind und "kippt" diese dann auf Ohrhöhe.

Was ist denn mit den Lautsprechern neben der Cocu fürs 5.1 oder ist das nicht machbar und ich sollte mich mit den vorderen zufrieden geben?

Vielen dank noch einmal fürs viele helfen, aber bitte beachtet, dass es unsere erste Anlage ist und wir nicht audiophil sind und wenn es nicht alles zu 100% passt es dennoch höchst wahrscheinlich für unsere Ansprüche gut genug sein sollte
Star_Soldier
Inventar
#17 erstellt: 04. Jun 2012, 14:19

Eventuell könnte man ja die linke Box auf nen beweglichen Ständer stellen und somit das Problem des Schwenkens umgehen.


Ich könnte schwören, dass ich das zu meinen Bild geschrieben habe.
Dan_B
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Jun 2012, 14:38

Star_Soldier schrieb:

Eventuell könnte man ja die linke Box auf nen beweglichen Ständer stellen und somit das Problem des Schwenkens umgehen.


Ich könnte schwören, dass ich das zu meinen Bild geschrieben habe.



Ich könnte schwören, dass ich das niemals angezweifelt habe.

Aber du magst sie ja neben die Terassentür stellen und meine Frage war eher, ob es auch möglich wäre, so einen bewegbaren Lautsprecher direkt links neben den TV zu stellen auf höhe der Mauer.
Star_Soldier
Inventar
#19 erstellt: 04. Jun 2012, 15:34
gehen tut alles aber warum. So kannst du die Soundkulisse auseinander ziehen und ein Center hinstellen. Damit wäre dann echtes 5.1 möglich.
Die Rears sind kein Problem, einfach ein paar Flache LS an die Wand schrauben, habe das auch so bei mir.
Dan_B
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 04. Jun 2012, 17:01
Naja, links neben der Tür istn großes Fenster mit ner Heizung drunter , weiß nicht ob das den Lautsprechern dann so gut tut.
Wie wäre es denn wenn man den linken Lautsprecher über den Bogen in die linke ecke hängt oder ist das eher unvorteilhaft?
Star_Soldier
Inventar
#21 erstellt: 04. Jun 2012, 17:20
Deshalb rede ich ja von einem Stand LS auf nem Blumenkübel Schieber. Wenn du was schauen willst dann ab mit dem LS in Position und danach wieder zurück.

Normale Wohnzimmerwärme 20 - 22 Grad können die schon ab.
Dan_B
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 04. Jun 2012, 18:15
Und welche Boxen würdest du dort empfehlen in Kombination mit nem AVR, welche die 1000€ nicht wirklich überschreiten?
Von 5.1. Sets haltet ihr nichts oder?
Star_Soldier
Inventar
#23 erstellt: 04. Jun 2012, 18:39
Ein von mir gerne empfohlenes 5.1 Set ist das Mordaunt Short Alumni Set.
600 Euro und alles aus einem Guss, das auch bei Musik nicht versagt.

Redcoon hat noch Jamo 606/608 Sets.
Wharfedale Crystal Sets sind auch noch gute Einsteiger Sets.

Hier müssen dann noch Subs dazu aber erst mal ohne probieren evtl. gefällt es auch ohne.
Dan_B
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Jun 2012, 19:17
Ok super, sieht doch schon einmal mehr als brauchbar aus

Gerade den Eltern alle Varianten vorgestellt und diese sind vom Lautsprecher so frei im Raum bzw nah an der Terassentür alles andere als begeistert.
Wie sieht es denn nun aus, wenn ich das Mordaunt Short Alumni Set nehme und den linken Lautsprecher über den Durchgang hänge und in Sitzposition ausrichte?
Wäre glaube ich die einzige Variante mit welcher alle zufrieden wären, sofern es klanglich akzeptabel ist.
Ansonsten muss ich mich halt nach ner Soundbar umschauen

Edit: Ziehe meinen Vorschlag zurueck ihn oben an die Wand zu montieren, habe so eben gelesen, dass dieser Höhenunterschied zum Ohr nicht durchs kippen ausgeglichen werden kann, also bitte vergessen.

Aber wie sieht das aus, wenn ich die linke Box auf Ohrhoehe an den linken Bogen haengen wuerde? Dann sollte doch alles eigentlich passen und auch der Abstand fuer die Front-LS ist dann gegeben. Können allerdings nur kleine Boxen sein, da ich sie an die Wand montieren müsste. Schafft das das 5.1. Mordaunt Short Alumni Set?
Und wenn ja, welcher AVR wäre empfehlenswert, Pioneer oder Denon? Und muss ich auf was spezielles achten, dadurch das eine box weiter vorne steht?


[Beitrag von Dan_B am 04. Jun 2012, 21:29 bearbeitet]
Star_Soldier
Inventar
#25 erstellt: 04. Jun 2012, 21:29
Müsste gehen.

Der LS links muss ja nicht immer im Durchgang stehen sondern nur wenn Kino Betrieb ist. Deshalb auf so ein Rolldingsbums gepackt und ansonsten irgendwo in einer Ecke geparkt in der er nicht stört.
Dan_B
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Jun 2012, 21:35
Edit oben.


Aber wenn man sich so etwas zuelegt will man es doch nicht nur für Kinoabende rausholen sondern auch mal nur so zum Musik hören oder TV schauen und bis zur nächsten Ecke ist es ein weiter weg ->viel Kabelsalat.
Bitte denk nicht, dass ich deine Vorschläge nicht gut finde, aber es hängt halt nur nicht von mir ab
Star_Soldier
Inventar
#27 erstellt: 04. Jun 2012, 21:40
Einen Tod muss man sterben und das Leben ist ein Kompromiss.

Aber du kannst ja mal was basteln und die Regal LS von der Ecke hängen lassen, ordentlich ausgerichtet sollte es gehen.
Eminenz
Inventar
#28 erstellt: 05. Jun 2012, 07:06
Tja Dan.... langsam sind wir an den Punkt gekommen, wo man sich eingestehen muss, dass das rausgeschmissenes Geld ist.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 05. Jun 2012, 07:29
Irgendwie schon, ist halt nichts halbes und nichts ganzes !
Zum Musik hören wird das ganze mal gar nicht taugen und Film-Ton wird jetzt auch nicht wirklich befiedigen !


Gruß Tom
Star_Soldier
Inventar
#30 erstellt: 05. Jun 2012, 08:39
Tja, ziemlich bescheiden , möglicherweise wären kleine Brötchen besser.
Eine Kompaktanlage ala Pianocraft sollte zumindestens bei Musik was bringen. Besser als eine Soundbar würde ich sie auch einschätzen.
Die LS einfach auf das Lowboard links und rechts und fertig.

Der TV lässt sich vermutlich nicht in die Mitte des Lowboardes verlegen wegen der Schwenkgeschichte fürs Esszimmer, benutzt ihr den überhaupt so ?
Dan_B
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 05. Jun 2012, 20:34
Die Schwenkfunktion ist nicht einmal eine Woche alt und wird auch gerne benutzt, sollte also schwer werden ihn in die Mitte zu hängen!

Wir waren eben noch einmal weg und haben uns ein paar angehört, die Sounbar von Canton hatten sie leider nicht.
Wird wohl darauf hinauslaufen, dass wir uns ein 5.1 zulegen werden

heco ambient 5.1a
Mordaunt Short Alumni Set.
canton movie 1005
vlt was kleines von Wharfedale
(Kef KHT 2005.3 wenn günstig erwerbbar; KEF KHT 2005.3 K1)
Energy RC-Micro 5.1 Home Theater System

oder ein anderes System. Werden sie dann einfach mal in unseren Räumlichkeiten austesten und welche Position am besten ist. Denke ich ist die Beste Variante als nur zu spekulieren wo es am Besten ist notfalls wirds halt gar nichts


Fehlt nur noch der Reciever, habe hier gelesen, dass in der Preiskategorie um 200-300€ eh alle gleich sein sollen.

Onkyo 509, 414, Denon 1612, (1912), Pioneer ?? (VSX-521?), Yamaha ??


[Beitrag von Dan_B am 05. Jun 2012, 23:18 bearbeitet]
Star_Soldier
Inventar
#32 erstellt: 05. Jun 2012, 20:39
Für 200 - 300 Euro bekommst du in den Amazon Warehouse Deals (gebrauchte) gute AVR.
Pioneer VSX 821 z.B. 250 Euro oder neu für 300.

Zur Zeit steht hier im Forum auch ein ältere großer Denon zum Verkauf.
Dan_B
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 05. Jun 2012, 21:19
Ein bisschen was aktuelleres mit HDMI ist schon praktisch, also passt das schon, soll ja wenn möglich etwas zukunftsfähig sein.

Was sagste zu den anderen System neben dem von dir genannten?
Eminenz
Inventar
#34 erstellt: 06. Jun 2012, 07:18

Dan_B schrieb:

Was sagste zu den anderen System neben dem von dir genannten?


Naja, rausgeschmissenes Geld halt.
Dan_B
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 06. Jun 2012, 09:03
Auch sein Vorschlag?
Standlautsprecher gehen halt leider nicht auch wenn diese das wohl klanglich beste liefern wuerden.und wenn es halt gar nicht funktioniert dann schick ichs halt zurueck ist ja heutzutage kein problem mehr Vlt sind ja meine Ansprüche auch nicht so hoch wie deine und mir genügen so kleine Boxen Aufrüsten kann man mit den Jahren immernoch, sollten die Ansprüche steigen.
Eminenz
Inventar
#36 erstellt: 06. Jun 2012, 09:15
Ich halte in Anbetracht der Umstände die erwähnte Canton + Subwoofer wohl für die Lösung, die am weitesten vom Prädikat "Geldvernichtung" weg ist.

Wobei vom Prinzip her eine andere 2.1 Lösung durchaus aufs Gleiche rausläuft.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was fürs Schlafzimmer gesucht
CrashDech am 27.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  10 Beiträge
Soundbar fürs Wohnzimmer gesucht (ca. 1000 ?)
puschman am 27.05.2016  –  Letzte Antwort am 29.05.2016  –  5 Beiträge
KAUFBERATUNG: Sound fürs Wohnzimmer ?
kenplan am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  16 Beiträge
Surroundanlage gesucht!
jux72 am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  8 Beiträge
Surroundanlage gesucht
cfrommi am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  5 Beiträge
günstige Digitale Surroundanlage gesucht (f. Mietwohnhaus)
Sharky1000 am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  11 Beiträge
Beratung bei neuem 5.1 System fürs Wohnzimmer gesucht
Miliva am 28.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  33 Beiträge
Soundbar fürs Wohnzimmer gesucht - Ich versinkde im Soundbar- Angebot!
Meteora_360 am 23.11.2017  –  Letzte Antwort am 23.11.2017  –  14 Beiträge
Kaufempfehlung Surroundanlage bis 600 ?
boninho am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  38 Beiträge
Surroundanlage gesucht! GESCHLOSSEN!
Elmflo am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedMusikfreund_u
  • Gesamtzahl an Themen1.389.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.466.128