Anlage ca. 500 €

+A -A
Autor
Beitrag
Stahlbube
Neuling
#1 erstellt: 03. Jun 2012, 21:28
Hallo liebe Community,

auf diesem Weg Versuche ich eine gute Anlage zu erwerben.
IMG_0008[1]IMG_0009[1]

Bin mir noch ziemlich unsicher wie viel Boxen ich stellen muss ?!?!?

Die Mini Anlage soll hauptsächlich für den alltäglichen Gebrauch dienen, da mein Fernseher Sony (Sony Bravia 55") wirklich klanglich kaum was hergibt.
Mein Wohnzimmer ist ca. 30qm und die Entfernung zur Couch ist ca. 4 - 5 m.
Weiterhin soll eine PS3 und mein Fernseher angeschlossen werden.

Mein Wohnzimmer ist mit Laminat ausgelegt.
Die Boxen würden neben dem Fernseher stehen. Egal ob Standboxen oder Regalboxen

Wie schon oben erwähnt sollte die Lautstärke den alltäglichen Gebrauch füllen, selten sollte und müsste sie auch schon lauter aufgedreht werden.( Selten! Mietwohnung)
Preislich sollte die Anlage ca 500€ kosten . Subwoofer könnte man später dazukaufen, wenns nicht reicht.

Eigentlich suche ich ein Anlage die wirklich nur Klang hergibt und keine DVD Player bzw. Video Wiedergabe benötigt, weil ich dies alles mit der PS3 bzw. Fernseher abdecken möchte.
Auf einen USB- Port und Mp3 Wiedergabe möchte ich jedoch nicht verzichten.
Eine Docking-Station für das Iphone ist auch nicht zwingend notwendig, sowie eine Wlan Funktion ( Dies deckt die PS3 bzw. die Verbindung zum PC ab )


Von der Optik sollte es so ungefaehr so aussehen wie die die Yamaha PianoCraft E730 halt klein gefasst und edel.

Die PianoCraft E730 sagt mir schon sehr zu , jedoch ist da eine Video funktion vorhanden, was ich nicht nutzen würde.
Ich denke mir warum ich dann dafuer Aufpreis zahlen soll , wenn eine für den Preis dann klanglich besser ist.

Ich hoffe ich habe an alles Gedacht, was relevant für euch ist, wenn nicht sofort beschweren :-)

Gruß

Arthur
std67
Inventar
#2 erstellt: 03. Jun 2012, 21:39
Hi

für diesen Preis wirst du kaum was finden das die Pianocraft schlägt

Hör- und Sehabstand ist natürlich wieder einmal, wie so oft, sehr groß
Ich würde auf maximal 3m heran rutschen
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Jun 2012, 21:56
In der Kompaktheit, zu dem Preis, mit der Qualität, gibt es bis 500 Euro keine sinnvolle Alternative.

Die Anlage macht Dir sicher lange Spaß. Wenn Du mal irgendwann etwas verbessern willst, kannst Du über noch bessere wirkungsgradstarke LS nachdenken. Das hat aber Zeit.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 03. Jun 2012, 21:56 bearbeitet]
Stahlbube
Neuling
#4 erstellt: 04. Jun 2012, 01:17
Vielen Dank für diese schnellen Antworten .

Also dann war meine erste Vermutung wohl richtig .

Vergleichbares "gutes" gibts da von anderen Marken nicht ?
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Jun 2012, 07:56
Wenn Du etwas aus Standardkomponenten zusammenstellst, bekommst Du ein besseres Ergebnis.

Noch besser, wenn Du dann gebrauchte Komponenten verwendest.

Aber mit neuen Kompaktanlagen icl. LS bis 500 Euro, wirst Du kein wirklich besseres Ergebnis erzielen als mit der Yamaha-Anlage.

Das Budget - bei neuen Komponenten - und die Einschränkung auf "kompakt" begrenzen die Möglichkeiten extrem.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 04. Jun 2012, 08:20 bearbeitet]
Stahlbube
Neuling
#6 erstellt: 04. Jun 2012, 17:36
Leider ist es nicht möglich näher ranzurutschen :-(

Wäre eine 5.1 Anlage nicht empfehlenswerter

z.B.
Denon DHT-1312 XP
Yamaha YHT-196

Ansonsten werde ich mich wohl unter den 3 en entscheiden
Yamaha Pianocraft MCR 755
Yamaha Pianocraft E 840
Yamaha Pianocraft MCR 550

Welche würdet ihr kaufen ?

Vielen dank nochmal im voraus.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Jun 2012, 19:32
Mit welcher Software willst Du denn 5.1 nutzen? Für CDs und Radio macht das nicht wirklich Sinn.

Wie geschrieben, mit dem bisherigen Anspruch an kompakte Optik und den 500 Euro geht nicht mehr als die Yamaha-Anlage.

Wenn Du sagst, ich will mehr Klang fürs Geld, würde ich zu einem gebrauchten NAD oder Luxman Receiver oder Amp raten + ein Paar brauchbare, möglicherweise gebrauchte LS.

Neue empfehlendswerte LS findest z.B. in der Wharfedale Diamond Reihe ab 10.1 aufwärts.

Standlautsprecher willst Du vermutlich nicht, auch das wäre ein Sprung nach vorne.

Nochmal: Die Yamaha-Anlage ist wirklich brauchbar und auch die LS sind nicht schlecht. Allemale besser als jedes 5.1 Würfel-Set.


[Beitrag von michaeltrojan am 04. Jun 2012, 19:33 bearbeitet]
Soundfreak85
Stammgast
#8 erstellt: 04. Jun 2012, 19:53
Ich würde auf was anderes bauen. Ein möglickeit wären da z.B. zwei DALI Zensor 1 (ca. 250€) und ein Receiver. Da ist dann die Frage ob später auf 5.1 aufgerüstet werden soll oder nicht. Wenn nicht wär eder Kenwood RA-5000 (ca.250€) eine Option. Bei späterer aqufrüstung auf 5.1 vielleichtd er Onkyo TX-SR309 (ca. 280€). Gibt aber zahlreiche ander vergleichbare Produkte.


[Beitrag von Soundfreak85 am 04. Jun 2012, 19:55 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Jun 2012, 20:09
Die Dali ist ein sehr interessanter preiswerter LS und die Onkyos klingen für meinen Geschmack recht gefällig.

Ich halte aber so gut wie jeden NAD oder Luxman Amp/Receiver für die bessere Wahl. Kennwood ist mir noch nicht untergekommen, gilt aber allgemeinhin nicht unbedingt als audiophil.

LG Michael
Soundfreak85
Stammgast
#10 erstellt: 04. Jun 2012, 20:16
Kenwood ist auch nicht meine favorisierte Marke, aber find mal nen Stereo-Receiver mit Analog/Digitalwandler für das Geld. Und ich denke trotzdem, das er dem kleinen Onkyo in Stereo überlegen ist.
Stahlbube
Neuling
#11 erstellt: 05. Jun 2012, 00:20
Danke für die hilfreichen Beiträge :-)

jetzt google ich mich schon seid Stunden durchs Netz und bin immer noch nicht wirklich schlauer, was ich jetzt wirklich nehmen und kaufen soll. Die Vorgeschlagenden Verstärker und Boxen gefallen mir Optisch gut, sind mir jedoch zu wuchtig. Suche immernoch irgendwas vergleichbares wie z.B. von Kennwood rdvh7
VH7-DSCF0276

Ich denke jedoch das ich mit einer Kompaktanlage für meine Bedürfnisse erstmal bedient bin.

Habt ihr vielleicht noch irgendwelche Vorschläge ?
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Jun 2012, 07:48
Gönne Dir die kleine Yamaha-Anlage die Du zu Anfang gepostet hast.

Oder Du nimmst mal noch die Sony CMT-G2 NIP auf deinen Schirm. Vieleicht beide bestellen und zu Hause vergleichen.

Wenn Du irgendwann "MEHR" willst, kannst Du Dir ja mal die kleinen Dali und Wharfedale zum Ausprobieren schicken lassen und an die Yamaha/Sony Anlage hängen.

Mit dieser Anlage wirst Du dann aber die Möglichkeiten der genannten LS nicht voll ausloten können. Da fehlt es dann einfach an Antriebskraft. Und ich meine dabei nicht Lautstärke, sondern die Möglichkeit, die Antriebe der Membranen adäquat zu versorgen.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 05. Jun 2012, 11:12 bearbeitet]
Stahlbube
Neuling
#13 erstellt: 11. Jun 2012, 16:33
So nach langen hin und her habe ich mir jetzt doch ein Verstärker gekauft:

Yamaha RX- V471 +
Canton Movie 80 CX.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 11. Jun 2012, 16:50

auf diesem Weg Versuche ich eine gute Anlage zu erwerben.


Canton Movie 80 CX

Eindeutig ein großer Sprung vom Küchenradio weg und schon fast bei Bose angekommen, gratuliere.



[Beitrag von michaeltrojan am 11. Jun 2012, 16:59 bearbeitet]
Soundfreak85
Stammgast
#15 erstellt: 11. Jun 2012, 18:04
Der Yamaha ist für nen einfaches System sicher OK. Aber warum fragst du hier überhaupt um Rat, wenn du nachher ehh auf keinen vernünftigen Rat eingehst? Canton Movie 80 CX, nee, nee, nee!


[Beitrag von Soundfreak85 am 11. Jun 2012, 18:06 bearbeitet]
Stereo33
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 11. Jun 2012, 18:30
Sehe ich das richtig. Es sollen ganze 5 Boxen sowie AVR von 500€ angeschafft werden??

Da gabs doch mal was, wie hies das noch.. Stereo und ggf. auch Gebraucht.
Wenn der Klang keine Rolle spielt, aktive 5.1 Systeme gibts schon ab 50€

Du tust dir echt keinen Gefallen und hast auch fast nichts von 5.1 wenn alles Low-End ist.
ringenesherre
Stammgast
#17 erstellt: 11. Jun 2012, 20:01

Stahlbube schrieb:
Canton Movie 80 CX


Dann kann man nur sagen: Herzlichen Glueckwunsch

Und sonst besser Weil Hopfen und Malz und so ...


Peter
Stereo33
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 11. Jun 2012, 20:32
Naja, eine Art Anfang ist gemacht.
Ich denke er wird da bestimmt schnell aufrüsten.
burli0
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 11. Jun 2012, 21:45
ja.

es ist interessant, was nach beratung rauskommt.
aber ein ordentlicher avr ist es ja geworden....
Star_Soldier
Inventar
#20 erstellt: 12. Jun 2012, 01:39
Ne gebrauchte Elac hätte es ja auch getan.
Nur selber hinfahren ist da schon Pflicht.
Apalone
Inventar
#21 erstellt: 12. Jun 2012, 05:51

Stahlbube schrieb:
So nach langen hin und her habe ich mir jetzt doch ein Verstärker gekauft:

Yamaha RX- V471 +
Canton Movie 80 CX.


Super-Ergebnis!

Hier nachgefragt und sich sich dann den Müll gekauft, den absolut keiner erwähnt hat und auch nie zu raten würde.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Anlage, Budge ca. 500 ?
the-first-tiger am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  4 Beiträge
5.1 Anlage für ca 500?
*KAISA* am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  11 Beiträge
Anlage für's Wohnzimmer ca. 500?
LeeG am 15.06.2013  –  Letzte Antwort am 15.06.2013  –  7 Beiträge
500-800? Anlage
Marildur am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  12 Beiträge
5.1 Anlage bis 500 ?
SK5 am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  3 Beiträge
Anlage um 500?
mambokurt am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  6 Beiträge
5.1 Anlage für ca. 500? gesucht
b4s3 am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  22 Beiträge
Anlage für ca. 500-600 Euro
Beast1002 am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  6 Beiträge
Neue Surround Anlage für ca. 300-500?
sL0w am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  5 Beiträge
Einsteiger Anlage bis 500 ?
Griszka am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.09.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedRainerC
  • Gesamtzahl an Themen1.452.260
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.631.822

Hersteller in diesem Thread Widget schließen