Geeigneten AVR finden

+A -A
Autor
Beitrag
Psycho-T3DDy
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Jul 2012, 15:41
Hallo zusammen,
ich habe derzeit von nem Kumpel 2 Standboxen und n AVR ausgeliehen bekommen und mir macht das doch deutlich mehr Spaß als über den TV den Sound zu hören.
Jetzt schaue ich mich so langsam nach eigenem Equipment um.
Was sind meine Vorstellungen für den AVR?

  1. 3D fähig (1080p)
  2. Audio-Rückkanal (als ich mich mal damit beschäftigt hatte fand ich das ganz gut)
  3. Verkabelung soweit wie möglich über HDMI (TV und BluRay Player, mehr gibt’s nicht zu verkabeln, evtl. später n Sat-Receiver aber derzeit tuts der integrierte) Ich stelle mir das so vor, dass ich alles was ich habe an den Verstärker anschließe und dann ein HDMI Kabel an den TV geht.
  4. 2.0 max. 2.1 System: Wenn ich gescheite Standboxen finde die meinen Vorstellungen entsprechen was die unteren Frequenzen angeht, dann wird es ein 2.0 System werden (evtl. sowas Nubert nuBox681 mit ATM, aber da bin ich noch vollkommen offen))
  5. Internetradio (sehr wichtig)
  6. Ich würde gerne einen eigenen Equalizer erstellen können (das kann der hier nicht und die normalen Equalizer die es gibt sind total der Mist und die Loudnessfunktion ist auch echt nicht das wahre…), oder es gibt einen „gescheiten“ voreingestellten Equalizer
  7. Ich würde gerne einen eigenen Equalizer erstellen können (das kann der hier nicht und die normalen Equalizer die es gibt sind total der Mist und die Loudnessfunktion ist auch echt nicht das wahre…), oder es gibt einen „gescheiten“ voreingestellten Equalizer
  8. WLAN wäre extrem super, LAN sollte vorhanden sein
  9. Anschluß von IPhone, IPad (um irgendwie Internetradio hören zu können)
  10. Budget: max. 400€


Ich habe mir folgende AVRs angeschaut:

  1. Denon AVR-1713: zu teuer (500€ bin ich definitiv nicht bereit dafür auszugeben)
  2. Onkyo TX-NR414 fällt leider raus, da der 3D nur 1080i kann
  3. Bei Pioneer bin ich mir absolut unsicher. Habe mir da sehr viele angeschaut, aber bin mir absolut nicht schlüssig, welcher da in Frage kommen würde. Das fängt beim VSX-826 an (da der 821 das OSD nicht über HDMI ausgeben kann kommt nur der 826 in Frage) über VSX-827-K zum VSX-921 und die ganzen anderen kleinen die es noch so gibt…
  4. Yamaha hab ich mir erst gar nicht mehr angeschaut
  5. Durch das Forum bin ich auf den Kenwood RA-5000 gestoßen, welcher wohl ganz interessant klingt.


Ich hoffe, dass wir einen geeigneten AVR für mich finden werden. Ich blicks derzeit nicht wirklich…

T3DDy
dark_reserved
Stammgast
#2 erstellt: 12. Jul 2012, 15:58
,

habe den vsx-921 von pioneer absolut klasse das teil, was ich aber nicht verstehe.... du hast 5.1 und 7.1 systheme rausgesucht und wilst nur 2.0 max 2.1 betreiben? is doch totale resourcen verschwendung oder?

ich habe an dem 921 ein 5.1 systhem (derzeit sind dort meine alten lautsprecher von meinem alten universum systhem dran nur der woofer ist neu) und klanglich liegen welten zwischen dem alten gerät und dem pioneer trotz der alten lautsprecher


also mmn. bau lieber gleich surround ein das klingt viel geiler selbst normales tv wird heutzutage schon in dolby digital übertragen und bringt dabei einen nutzen von deinem bdp brauch ich garnicht erst reden



der 921 kann inet radio bzw musik om netzwerkgeräten wiedergeben ohne das du dafür iphone oder sonstiges verwendest, es gibt auch ne app mit dem du das gerät von android geräten aus steuern kannst
erddees
Inventar
#3 erstellt: 12. Jul 2012, 16:04

Psycho-T3DDy schrieb:
Yamaha hab ich mir erst gar nicht mehr angeschaut
Hättest du besser gemacht: RXV 473. Entspricht deinen Anforderungen in Ausstattung und Geldbörse.
Psycho-T3DDy
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 12. Jul 2012, 17:32
@dark_reserved:
Ich habe leider absolut keinen Platz für die hinteren Lautsprecher. Wenn ich es könnte, würde ich die Möbel anders hinstellen, aber es klappt leider nicht.
Es ist auf jeden Fall Ressourcenverschwendung und ich würde auch einen 2.1 Verstärker nehmen, welcher meine Features soweit abdeckt. Den AVR von Kenwood habe ich nur durch Zufall hier entdeckt. Weitere sind mir absolut nicht bekannt. Wenn da jemand einen Tip hat, gerne her damit.

@erddees:
Ich kenne Yamaha nur von den Pianocraft Anlagen. Aber ob die auch gescheite AVRs im Vergleich zu Pioneer und Denon bauen weiß ich nicht.

Hat Kenwood nicht irgendwie einen negativen Beigeschmack? Irgendwas hab ich da noch im Hinterkopf oder sind die genauso in Ordnung wie Denon, Pioneer etc.?
dark_reserved
Stammgast
#5 erstellt: 13. Jul 2012, 04:10
mit keenwood hab ich im car-hifi sehr negative eigenschaften gemacht seitdem fasse ich von dem verein garnichts merh an!


nochma zu den lautsprechern und keinen platz (sowas hab ich mir im übrigen schon gedacht gehabt) aber heutzutage muss man doch keine riesen lautsprecher mehr haben es gibt heutzutage extrem kleine lautsprecher die einen top klang bieten z.b. bose dort sind lautsprächer erhältlich die extrem klein sind

hier nur kurz ein bsp also ich denke für sowas läst sich immer platz finden


391098

UB_Bose



ich möchte dich damit keineswegs von deinem 2.1 systhem abbringen dies ist nur ein gut gemeinter rat von mir weil ich es schade fände wenn du soviel geld für ein avr systhem hinlegst von dem du höchstens 30% ausnutzen würdest
erddees
Inventar
#6 erstellt: 13. Jul 2012, 06:10

Psycho-T3DDy schrieb:
Ich kenne Yamaha nur von den Pianocraft Anlagen. Aber ob die auch gescheite AVRs im Vergleich zu Pioneer und Denon bauen weiß ich nicht.
Yamaha ist einer der Gerätehersteller für Unterhaltungselektronik und auf dem Sektor AVR ohne Zweifel führend. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt und sie liefern bereits sehr gut ausgestattete Einsteigermodelle mit vielen Einstell- und Ausstattungsmerkmalen. Bei AVR wäre ein Yamaha neben Onkyo meine erste Wahl.

Hat Kenwood nicht irgendwie einen negativen Beigeschmack? Irgendwas hab ich da noch im Hinterkopf oder sind die genauso in Ordnung wie Denon, Pioneer etc.?
Ob die einen negativen Ruf haben, kann ich nicht beurteilen. Zumindest spielen sie im Bereich U-Elektronik, speziell Heimkino, keine große Rolle mehr. Das sagt aber nichts über die Qualität aus.

Was dein Platzproblem angeht, würde ich nichtsdestotrotz auf einen 5.x/7.x-AVR setzen. Es spricht nichts dagegen, einen solchen AVR auch als Stereoset bzw. virtuelles Surround-Set zu betreiben. Die funktionieren genauso gut als 2.1-Set und kosten nicht mehr als z.B. der Kennwood. Zu einem späteren Zeitpunkt kannst du dann durchaus auf ein 5.1-LS-Set aufrüsten. Das geht mit einem 2.1-AVR á la Kennwood nicht. Die sind übrigens die Einzigen, die so ein Moped in dieser Ausstattung anbieten.
Was die Lautsprecher ansich angeht, kann man mit Stand- oder guten Regal-LS als Fronts beginnen (ggf. mit SW). Man kann aber auch von vornherein ein 5.1-LS-Set anschaffen, auch mit kleinen Satelliten. Wobei ich da genau schauen würde, denn für das Geld, das die abgebildeten Bose kosten, bekommt man bei anderen Herstellern deutlich mehr und Besseres. Aber jedem das seine, hier gilt: Es ist alles erlaubt, was (einem selbst, nicht anderen!) gefällt.

ANMERKUNG: Ich möchte an dieser Stelle keinen Grundsatzdiskussion über Bose eröffnen. Da schlagen sich die Bose-Homies und deren Gegner an anderer Stelle bereits die Schädel ein. Wen es interessiert, soll da lesen und/oder "diskutieren".
dark_reserved
Stammgast
#7 erstellt: 13. Jul 2012, 13:14
ich wollte mit den bose auch nur ein beispiel bringen, ich habe keine bose und will auch keine bose, wollte damit nur demonstrieren das man auch mit verhältnismäßig geringen abmessungen ein solches 5.1 systhem aufbauen kann



ich persönlich hab mir überlegt beim ls upgrade diesmal auf teufel zu setzen da hört man nur gutes von und es ist eine deutsche firma :-D
Hecore
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jul 2012, 16:48
Von Heco oder Canton hört man überwiegend auch nur gutes und das sind auch deutsche Firmen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ich suche den Richtigen AVR? für mich.
Großbildfreak am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  7 Beiträge
Panasonic.Plasma, AVR & BluRay Player, SAT Receiver
Michel1966 am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  2 Beiträge
AVR?
moskito1 am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  3 Beiträge
3D und HDMI 1.4 VS AVR-3310
Strikeru97 am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  7 Beiträge
Passt die Komplettzusammenstellung ?TV,SAT,BluRay,AVR
KingMORe am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  2 Beiträge
Suche BR-Player für "NICHT" HDMI AVR
Beo-Spawn am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  5 Beiträge
AVR gesucht
Molly-Hatchet am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2014  –  24 Beiträge
avr ich steig nicht durch
fiff1991 am 09.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  32 Beiträge
Kaufberatung zu TV, AVR, HDMI Kabel und UHD BDP
NEo250686 am 10.07.2017  –  Letzte Antwort am 12.07.2017  –  6 Beiträge
AVR Receiver für Stereo Betrieb
nilshier am 03.07.2017  –  Letzte Antwort am 03.07.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedDss0
  • Gesamtzahl an Themen1.389.805
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.464.913

Hersteller in diesem Thread Widget schließen