Heimkino bis 1.000€, einige Auswahl getroffen, was sagt ihr?

+A -A
Autor
Beitrag
FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Aug 2012, 00:35
Ich habe mir schon mehrere Komplettsysteme oder auch Verstärker+Boxen angeschaut und habe immernoch Entscheidungsprobleme, mein Wunsch wäre natürlich boxen von Teufel mit einem ordentlichen Verstärker, leider muss man dann mit ~1.500€ rechnen also hab ich mir gedacht schaue ich lieber bei Komplettsystemen bis etwa 1.000€ und habe auch schon ein paar nette gefunden.

http://www.areadvd.de/hardware/2011/samsung_ht-d6759w.shtml
http://www.elektroni...-WLAN-USB_i16824.htm

das sind erstmal meine 2 Favouriten !
Ich suche noch professionelle Beratung da ich sehr viel Wert auf klaren Klang & Bässe lege.
Außerdem möchte ich meinen PC direkt anschließen können sodass ich auch vom PC aus 5.1 Filme laufen lassen kann bzw. schönen Klang bei spielen habe, ist das überhaupt bei diesen Systemen möglich?
Können die Systeme auch größere Festplatten von 1TB auslesen und abspielen? oder nur USB-Sticks?

Wie gesagt bin auf diesem Gebiet noch Anfänger und habe momentan ein billiges Komplettsystem von Philips HTS3154

Danke schonmal für die Hilfe


Mit freundlichen Grüßen
Thomas
Teddyboy89
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Aug 2012, 00:50
Hallo ...also dann mal meine Meinung zu den beiden Systemen....Finger weg!!!!
Im TV Bereich mögen es vielleicht Namenhaften Hersteller sein aber im HiFi Bereich haben sie nix verloren.
Und wenn du schon mit dem Budget von 1000 Euro an die Sache herangehst dann bekommst du viel besseres als diesen (Sorry) billigen plastikmüll....
Es ist zwar toll das Features wie 3D blu Ray USW schon alles mit dabei ist aber genau das lockt die Ahnungslosen Käufer.und was bringt dir der ganzeschnick Schnack wenn er nicht funktioniert???
Oder du guckst nach und nach und fängst erstmal mit einem avr und 2vernünftigen Stereo Lautsprechern an .wäre das ne Lösung für dich oder willst du 1000euro auf mal ausgeben und ,,durch" mit dem Thema sein??

Ich hab auch den Fehler gemacht und hab / kaufe jetzt 2 mal.

Lg.olli
FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Aug 2012, 00:54
autsch
danke !
Ich wollte mi 1.000€ schon ein komplettes 5.1 haben. Also wird das nichts?
Was käm denn für 1.000€ in Frage und was wär was für 1.500€ wo man erstmal ~1.000€ ausgibt und ~500€ - 1.000€ nachlegen könnte.
Teddyboy89
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Aug 2012, 00:55
Ahja und ob es n Aufstieg vom Phillips ist weiß ich auch nicht so recht......

Mit der HDD ich hatte einen bdp von Samsung der glücklicherweise NTfs Festplatten abspielen konnte soll aber nicht der standart sein und Angaben machen selbst die Hersteller hierzu nicht.....da gilt es das einfach auszuprobieren.

Naja und wie gesagt Klang und Bässe ist bei beidem wohl Fehlanzeige.....ich würde es als lärm beschreiben ....damit kann man einfach net glücklich werden wenn man schon bereit ist sich was gescheites kaufen zu wollen

Lg.olli
Teddyboy89
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Aug 2012, 00:57
Kommt drauf an ob du wirklich Wert auf schnick Schnack legst oder ob es halt was einfaches und solides sein soll....und kommt auch was gebrauchtes in frage .......

Und dann wären da noch ein paar Angaben zu Hörverhalten (Film/Musik)
Raumgröße usw
FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Aug 2012, 00:58
Wie schon gefragt, was käme denn ordentliches in der Preislage in Frage Preis-Leistung natürlich möglichst gut zwischen 1.000-1.500€
Teddyboy89
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Aug 2012, 00:59
Und um die 1000 Euro gibt es schon koplettsysteme die wesentlich besser sind als deine genannten
FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 04. Aug 2012, 01:01
Aber welche denn?
und was käme als bausatz in frage?
std67
Inventar
#9 erstellt: 04. Aug 2012, 01:06
Hi

dann schau doch mal hier in der Kaufberatung. 1000 bzw 1500€ sind beliebte Budgetlimits
Da findest du bestimmt passende Threads
Da nicht immer alle das richtige Unterforum nutzen solltest du auch mal bei den Lautsprechern schauen
FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 04. Aug 2012, 01:15
http://www.teufel.de...5.1-set-l-p8982.html

Wie wäre denn dieses Komplettsystem von Teufel, könnte ich da direkt meinen PC anschließen?
FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 04. Aug 2012, 01:17
Jurgen2002
Stammgast
#12 erstellt: 04. Aug 2012, 01:21

Kommt drauf an ob du wirklich Wert auf schnick Schnack legst oder ob es halt was einfaches und solides sein soll....und kommt auch was gebrauchtes in frage .......

Und dann wären da noch ein paar Angaben zu Hörverhalten (Film/Musik)
Raumgröße usw


std67
Inventar
#13 erstellt: 04. Aug 2012, 01:21
Hi

alles derselbe Säulenmüll. Wenn ausgewachsene Stand-LS nicht passen dann sollte man ein paar größere Kompakte wählen

Wie gesagt: LESEN!!!
FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 04. Aug 2012, 01:24
gebraucht kommt nicht in frage
leistung ist mir wichtiger doch die hinteren boxen sollten standboxen sein
raumgröße 15-20m²

Wie gesagt größtenteils Film (60%) 30% musik 30% spiele, da ich mein PC gerne über die Anlage laufen lassen würde
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 04. Aug 2012, 09:18
Sagt ihm doch, was er hören will. Selbst lesen scheint er nicht zu können, und innerlich möchte er so ein Zaunpfostensystem haben mit "Leistung".....

Also: Brüllpfosten im Angebot + Surroundreceiver und schon haste für gute 1000.- ein schickes Krach-Bumm-System für Zuhause.


[Beitrag von Eminenz am 04. Aug 2012, 09:19 bearbeitet]
std67
Inventar
#16 erstellt: 04. Aug 2012, 09:23
bin ich Pastor? Absolution gibts hier nicht
Eminenz
Inventar
#17 erstellt: 04. Aug 2012, 09:29
Dann viel Spass noch ;D
Klinke26
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 04. Aug 2012, 09:38
Muss ich std67 zustimmen.
Die Plaste-Säulenböxchen haben zwar auf dem Papier eine "Leistung".
Aber am Ohr kommt nur wenig davon an.

Schall braucht nen angemessenen Resonanzraum und Materialien die nur wenig mitschwingen. Da sind die Plaste-Quäken der falsche Ansatz für. In Zimmerlautstärke wohl annehmbar, aber in Kino-Lautstärke kommst du mit optisch kleineren, aber klanglich höherwertigeren Lautsprechern wie beispielsweise den Heco Victa 701 / 201 + A/V-Receiver besser weg und legst die Kohle sinnvoller an.
WiC
Inventar
#19 erstellt: 04. Aug 2012, 10:23

FireDragon92 schrieb:
doch die hinteren boxen sollten standboxen sein

warum ?

FireDragon92 schrieb:
raumgröße 15-20m²

was ist das denn für ein Raum, dehnt der sich gelegentlich aus ? Du musst doch wissen ob dein Raum z.B. 3x5 oder 4x5m groß ist.

Mein Tipp: Wharfedale Crystal 3 System 1

Mivoc SW1100A

Yamaha RX-V671

Das kostet dich € 850.-, dann hast du noch Geld übrig für einen gescheiten BDP.

Gruß Karl
FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 04. Aug 2012, 16:40
Weil es schöner Aussieht und ich Sie nicht an der Wand befestigen möchte
Da ich derzeit noch in einem 15m² großem Zimmer die Boxen verwende aber Ende des Jahres Wohnzimmer umbau auf 20m²
es müssen ja nicht die kleinen Säulen sein, wie gesagt hab ich kA auf diesem Gebiet also könnt ihr mir das auch einfach normal sagen und was besseres vorschlagen so wie Karl, danke dir.

Frage ist nur immer wieder, kann ich an diesem Verstärker einfach mein PC anschließen? Das das System beim spielen oder Film schauen über den PC den Ton wiedergibt?Oder gibt es da noch ein besseres zwischen 1.000-1.200€ das dies kann?

schonmal vielen dank
Archangelos
Inventar
#21 erstellt: 04. Aug 2012, 17:28
Hi,

also zum Wharfedale SET hier mal ein Testbericht von mir :

http://www.hifi-foru...m_id=101&thread=1381

Das mit nem vernünftigem Sub und einem gutem AVR & fertig ist das SET !

Oder die Heco Victa 700 x 4

http://www.preissuch.../Heco-Victa-700.html

+ dem CENTER 101

http://www.preissuch...icta-Center-101.html

+ dem Sub

http://www.preissuch...-Victa-Sub-251A.html

Da bist du bei etwa 700.- €....+ nem AVR wie dem YAMAHA RX-V 671 bist du etwa bei etwa 1050.- € und natürlich kannst du deinen PC an deinen AVR andocken....

FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 04. Aug 2012, 18:31
Danke, endlich welche die wirklich weiterhelfen können.

Der Testbericht ist 1a respekt
Wenn ich dann über den PC ein Film mit 5.1 schaue und per HDMI anschließ gibt die Anlage auch 5.1 wieder? Nur um sicher zu gehen x)

Was mich noch stuzig macht ist das der Verstärker 7x105Watt Leistung hat und die Victa 700 160Watt hergeben, ist es da nicht besser ein Leistungsstärkeren Verstärker zu holen um die komplette Leistung der Boxen rauszukitzeln?
std67
Inventar
#23 erstellt: 04. Aug 2012, 18:39
nur weil Archangelos, dessen Beratung ich sehr schätze, dir die Victa empfiehlt heißt ja nicht das sie DEINEN Ohren gefallen
Und die ebenfalls genannten Wharfedale klingen wieder ganz anders

Was soll man da nur nehmen, wenn man es zuvor nicht gehört hat

Im übrigen sind beide hier genannten Sets ungefähr in jedem 2ten Thread der "Kaufberatung" aufgeführt. Und die Victa stehen sogar gaaaaanz oben im allerersten angenagelten Thread dieses Forums

Da mußte Archangelos also wieder Links raus suchen, und einen ellenlangen Text verfassen, nur weil du es in 3 Tagen nicht schaffst mal ein paar Beiträge zu lesen
Faulheit? Ignoranz? Arroganz?
FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 04. Aug 2012, 18:42
heul dich ruhig aus
verhalt dich lieber deinem alter entsprechend und zeig ein wenig reife
nur weil es, wenn leider auch wenig, ein paar nette leute gibt?
klar hör ich mir die noch an aber ich will ja erstmal wissen was ich für das geld erwarten kann und auf was ich achten muss mit welchen größen ich rechne und welche ich gezielt höre, jeder hört anders blabla das weiß jedes kind das musst auch du nicht in jedem thread posten, ich frag nicht einmal nach der meinung oder klang also mach mal ein ruhigen
std67
Inventar
#25 erstellt: 04. Aug 2012, 18:49
für alle deine Fragen "auf was muss ich achten?" etc hat sich jemand die Mühe gemacht und einen ausführlichen Ratgeber geschrieben:
http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=49489

Und ganz oben in diesem Forenbereich kaum zu übersehen
Ich helfe immer wenn es was zu helfen gibt. Faulheit unterstütze ich nicht
FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 04. Aug 2012, 18:55
ja hab ich mir durchgelesen und ich kann dir versichern das es nicht all meine fragen klärt allein die frage die du mir nicht beantworten konntes oder willst ob ich mein PC einfach anschließen kann un der ton auch 5.1 wiedergegeben wird von spielen etc

Dann unterstütze es nicht, aber spar dir deine unnötigen posts
std67
Inventar
#27 erstellt: 04. Aug 2012, 19:01
warum sollst du eine PC nicht an einen AV-Receiver anschließen können?

Kommt ganz darauf an was für eine Soundkarte du hast, bzw ob deine Grafikkarte den Sound per HDMI ausgibt

Da wirst du wohl weitere Infos rausrücken müssen anstatt nur zu fragen. Also Modellbezeichnung von Grafik- und Sounkarte

oder einfach mal selber nachgucken
WiC
Inventar
#28 erstellt: 04. Aug 2012, 19:03

FireDragon92 schrieb:
Wenn ich dann über den PC ein Film mit 5.1 schaue und per HDMI anschließ gibt die Anlage auch 5.1 wieder?

Ja.
Wenn du das Budget ausreizen möchtest kannst du natürlich auch den Yamaha RX-V1071 nehmen, ich denke aber nicht das du für 20m² diese Leistung brauchst, schaden tut es aber auch nicht.

Beim Sub habe ich auch einen sehr Budgetfreundlichen genannt, ich selbst habe den Canton AS85.2 SC und bin sehr zufrieden.

4xVicta 700 auf 20m² wären mir etwas zuviel, die sind ja nicht gerade klein, aber das ist natürlich Geschmacksache.

Gruß Karl


[Beitrag von WiC am 04. Aug 2012, 19:05 bearbeitet]
FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 04. Aug 2012, 19:20
Klar kann meiner das
Gefore GTX 680 4gb
Asus Xonar HDAV 1.3 Slim

Vom PC keine Frage, Frage war auch nur ob der Verstärker das kann!

Danke für die Hilfe, Karl
Jetzt kenne ich ja die Möglichkeiten werde mich mir im Fachhandel die geräte anschauen/anhören aber bin auch deiner Meinung das dies für 20m² übertrieben ist.
Archangelos
Inventar
#30 erstellt: 04. Aug 2012, 19:36
Hi Genossen,

nun beruhigt euch mal alle, ist doch kein Problem ein paar Links und Infos zusetzen....

Also als AVR würde vollkommen der YAMAHA RX-V 671 und 771 reichen !

http://www.preissuch.../Yamaha-RX-V671.html

http://www.preissuch.../Yamaha-RX-V771.html

Die Preisdifferenz würde ich eventuell in den Yamaha BD-S 671 investieren als Bluray Player :

http://www.preissuch.../Yamaha-BD-S671.html

Daher der 1071 wäre zu Oversized. Der macht Sinn bei eher 2 - 4 so teueren LS SETS aber das entscheidet jeder selbst halt.

Sowohl das Wharfedale als auch das Victa SET kann man ohne weiteres kaufen...Die Victas triffst du sehr oft in Roten und Blauen Märkten. Da kannst du dir mal die anhören...die Wharfedales leider kaum ! Eher nach Hause bestellen.....

FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 04. Aug 2012, 19:46
Blu-Ray Player etc. hab ich alles schon im PC drinnen.
Ich hör mir mal die Victas im Fachhandel an bestell mir YAMAHA RX-V 671 mit den Wharfedales Boxen und wenn die Victas doch viel besser sind schick ich Wharfedales zurück und hol mir diese

Also gibt trotz den verschiedenen Watt angaben der Verstärker die volle Leistung der Boxen wieder?
Archangelos
Inventar
#32 erstellt: 04. Aug 2012, 21:29
Hi,

die Unterschiede sind in der Ausstattung Haptik wiederzufinden.

Der 1071 bietet eben für etwa 660.- €

http://www.preissuch...Yamaha-RX-V1071.html

wirklich alles was das Herz begehrt. Die UVP lag mal bei etwa 1049.- €

Er gehört schon eher zur Boliden Fraktion.

Der 771er kostete etwa 699.- € der 671 etwa 549.- € UVP.

Wenn man aber alles haben will sollte man zum 1071 greifen.

Anschlusseiten :

671

Yamaha_RX-V671_Anschlussfeld


771

RX-V771-1


1071

rx-v-1071-rueckseite-1200x499

Die Entscheidung so auszutesten ist die Beste ! Hat ein Forumsmitglied jetzt letztens auch so gemacht und sich zwischen dem Jamo HCS 606 und dem Wharfedale Crystal 3 SET testend ausgelotet und sich für das Jamo SET entschieden :

http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=53593


Eminenz
Inventar
#33 erstellt: 05. Aug 2012, 09:45

Der_Karl schrieb:

4xVicta 700 auf 20m² wären mir etwas zuviel, die sind ja nicht gerade klein, aber das ist natürlich Geschmacksache.


Zumal ja die Rede war von 15-20qm. Ich hatte vor einiger Zeit auf 16qm schon massive Probleme mit zwei Metas 300, von der 500 ganz zu schweigen.

Und ein Bolide ist der 1071 bei weitem nicht. Aber er ist ein Solider


FireDragon92 schrieb:
heul dich ruhig aus
verhalt dich lieber deinem alter entsprechend und zeig ein wenig reife


Wer hier dermaßen grün hinter den Ohren ankommt, nur eingeschränkt die Rechtschreibung beherrscht und sich dann passenderweise "FireDragon" nennt, wie mein 14 jähriger Sohn das machen würde und dann auch noch die aktiven "Dauerberater" anschnauzt, braucht von Reife überhaupt nicht zu sprechen.

Wenn du eine sinnvolle Beratung möchtest, solltest du dir auch nicht immer alles aus der Nase ziehen lassen, bzw. ein Stück weit auch mal selbst recherchieren.

Mich würde mal dein Raum interessieren. Also die genaue Fläche, die Aufstellungsorte der Lautsprecher, die Akustik (Möbel, Wände, Fenster etc).


FireDragon92 schrieb:
Blu-Ray Player etc. hab ich alles schon im PC drinnen.


Gibts denn mittlerweile eine gute (freie) Software zum Abspielen von Blurays?


Also gibt trotz den verschiedenen Watt angaben der Verstärker die volle Leistung der Boxen wieder?


Ignoriere doch einfach mal die Leistung. In deinem Zimmerchen brauchst du davon eh nicht viel. Und Lautsprecher haben keine Leistung, sie vertragen nur welche. D.h. die 160W (bei den Victa 700) ist die Grenze, die der Lautsprecher langfristig abkann, ohne Schaden zu nehmen.


[Beitrag von Eminenz am 05. Aug 2012, 09:56 bearbeitet]
WiC
Inventar
#34 erstellt: 05. Aug 2012, 09:58

Eminenz schrieb:
Zumal ja die Rede war von 15-20qm.


FireDragon92 schrieb:

Da ich derzeit noch in einem 15m² großem Zimmer die Boxen verwende aber Ende des Jahres Wohnzimmer umbau auf 20m²

Wie auch immer, ich stimme dir zu das die Victa 700 zu groß ist, aber die meisten jungen Leute möchten eben "richtige Standlautsprecher", warum auch immer.

Mir persönlich würden die Wharfedale Diamond 10.1 für 20m² locker reichen.

Gruß Karl
Eminenz
Inventar
#35 erstellt: 05. Aug 2012, 10:16
Ich hab nach 6 Jahren Standlautsprechern auf Kompakte gewechselt und mich über die 6 Jahre Kompromiss geärgert
Klinke26
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 05. Aug 2012, 10:39

Eminenz schrieb:
Wer hier dermaßen grün hinter den Ohren ankommt, nur eingeschränkt die Rechtschreibung beherrscht und sich dann passenderweise "FireDragon" nennt, wie mein 14 jähriger Sohn das machen würde und dann auch noch die aktiven "Dauerberater" anschnauzt, braucht von Reife überhaupt nicht zu sprechen.
+1

Die Informationen sind dürftig gewesen. Man versucht damit ein breites Spektrum an Möglichkeiten aufzuzeigen.
Und dann kommt ....
FireDragon92 schrieb:
Danke, endlich welche die wirklich weiterhelfen können.
.

Dahingehend kann ich Eminenz´ Rat zustimmen. Schreibt ihm, was er lesen möchte.
FireDragon92
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 07. Aug 2012, 00:07
der 1071 kostet mich halt ~300€ mehr.
ich bleibe lieber bei den 671 die anschlüsse reichen mir eig vollkommen
td danke für die mühe.

sehe ich auch so karl, wie gesagt ich hör mir es an und bestelle, thema ist soweit geklärt ich werd mich wohl nochmal melden was ich genau geholt habe, falls es welche hier interessiert.

Danke an (fast) alle für die ausführliche hilfe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV-Receiver bis 1.000? (Vorauswahl getroffen). was meint ihr?
mksilent am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.11.2010  –  12 Beiträge
Heimkino bis ca. 1.000 EUR.
Jack_Bauer_CTU am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  3 Beiträge
Kaufempfehlung Heimkino (ca. 1.000 ?)
Novemberblume am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2009  –  4 Beiträge
Anschaffung Surround/Heimkino <1.000?
'Philipp am 09.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  6 Beiträge
Kaufberatung 2.1 Heimkino-System bis 1.000,- ?
Thrashland am 22.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  7 Beiträge
System Oberklasse Bereich - Auswahl getroffen
SamandaToloki am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  27 Beiträge
Heimkinoplanung bis 1.000?
davidgoldmann3 am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung: Habe ich eine vernünftige Auswahl getroffen?
jfkjunior am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  2 Beiträge
Heimkino 5.0/5.1 bis 1.000 EUR
19Marteria65 am 10.04.2014  –  Letzte Antwort am 12.04.2014  –  21 Beiträge
Surround System für ca. 15m² bis 1.000?
Duanseb am 18.11.2014  –  Letzte Antwort am 21.11.2014  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.186 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedHaroldgor
  • Gesamtzahl an Themen1.409.107
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.838.056

Hersteller in diesem Thread Widget schließen