Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Erweiterung 5.1 System

+A -A
Autor
Beitrag
-Jogel-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Aug 2012, 17:20
Hallo erstmal an das Forum,

Bin der Jochen 25 Jahre alt und grad meinen Meister abgeschlossen und fast Fertig mit dem Hausumbau.

Ich hab derzeit ein etwas "zusammengewürfeltes" 5.1 System

Das Wohnzimmer hat später knapp 35m2

Av Reciever Harman Kardon AVR 132
Front Canton GLE 470
Heck Canton Gle 420
Subwoofer von JBL
Center Lautsprecher von Elac.

Würde das ganze gerne Erweitern.

Zukünftig soll das so laufen:

Front Canton GLE 490
Heck Canton GLE 470
Sub: Canton SUB 10
Center: CD Serie CD 350(Aus Platzgründen kein GLE Center)
AV Receiver:?????????

Was haltet ihr von der Zusammenstellung?

Bei der Frage des Av Receivers hoffe ich auf eure Unterstützung.
Er sollte auf alle Fälle nen Internetanschluss haben also entweder Wlan oder Netzwerkkabel.
Da ich ein Ipad habe würde ich gerne über eine App diesen Steuern.

Danke schonmal im voraus für euer Hilfe(Bin für jede Anregung und Kritik dankbar)
Klinke26
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Aug 2012, 20:03
Die GLE 490 besitzen 150W Nennbarlastkeit. Diese wirst du im Hörbetrieb jedoch nie zur Gänze einfordern, es sei denn dir sollen die Ohren abfallen und das Mauerwerk Risse bekommen.

Der Onkyo TX-NR 616 hält für genügend Reserve einer pegeltreuen Ansteuerung der Lautsprecher 165W je Kanal bereit.
Internetradio per LAN kein Thema. Einen WiFi-Adapter ist optional verfügbar.

Auch kann ein iPad angeschlossen werden.
-Jogel-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Aug 2012, 20:05
Heißt das, die 490 sind Übertrieben?

Ein bekannter von mir steuert alles was sein Homecinema angeht vom Sofa mit dem Ipad. Geht das mit dem Onkyo? Was meinst du zum SUB und Center?
opa38
Inventar
#4 erstellt: 23. Aug 2012, 20:06
Hi

Interessant ist die 9er Serie von Pioneer........leistungsstark mit solider Ausstattung.
std67
Inventar
#5 erstellt: 23. Aug 2012, 20:11

Heißt das, die 490 sind Übertrieben?


die reine Wattangabe ist für den Klang vollkommen irrelevant
-Jogel-
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Aug 2012, 20:12
@std67 was willst du mir damit sagen? versteh nur bahnhof
std67
Inventar
#7 erstellt: 23. Aug 2012, 20:17
auf die Ausführungen von Klinke zu den Wattangaben fragst du ob die GLE übertrieben sind
Daraufhin sage ich das die Wattangabe nichts über die Klangqualität aussagt. Was ist daran nicht zu verstehen?

Und im Gegenteil sind die GLE die Einstiegsserie von canton. Brot und Butter-, oder auch "Volkslautsprecher"

Was im Umkehrschluß nicht heißt das sie schlecht sind


BTW: der Center passt aus klanglicher Sicht nicht. Die CD-Serie ist doch so ein Säulendingens, die treiber noch wesentlich kleiner. Der Center wird gegen die GLE untergehen, und das wo er doch der wichtigste lautsprecher in einem Mehrkanalset ist


[Beitrag von std67 am 23. Aug 2012, 20:19 bearbeitet]
Klinke26
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Aug 2012, 20:17
Er meint, dass die 150W nicht übertrieben gelten müssen.
Sie jedoch nicht ausschlaggebend für einen guten Hörgenuss sind. Die Lautsprecher-Ergonomie, die Qualität der Frequenzweiche und nicht zuletzt eine optimale Aufstellung deiner Lautsprecher sind höher zu gewichten als die angegebene Nennbarlastkeit.

Zum Subwoofer und Center kann ich dir keine Hilfestellung geben.
Archangelos
Inventar
#9 erstellt: 23. Aug 2012, 20:22
Hi,

der Canton Sub 10 ist schon eine gute Wahl

Als Center solltest du schon was aus der GLE Baureihe ansonsten gehen die Dialoge unter !

Das minimum sollte der Canton AV 700.2 sein .

http://www.preissuch...on-Plus-AV700-2.html

Der Unterschied von der Bassperformance hinsichtlich der 470 und der 490 ist meines erachtens nicht so gravierend.


Hinsichtlich dem AVR folgende :

Pioneer-VSX-527

http://www.preissuch...Pioneer-VSX-527.html


Yamaha-RX-V473

http://www.preissuch.../Yamaha-RX-V473.html


Yamaha-RX-V671

http://www.preissuch.../Yamaha-RX-V671.html


Yamaha-RX-V573

http://www.preissuch.../Yamaha-RX-V573.html


Onkyo-TX-NR609

http://www.preissuch.../Onkyo-TX-NR609.html


Onkyo-TX-NR515

http://www.preissuch.../Onkyo-TX-NR515.html

Da du kein Budget erwähnt hast habe ich mal die Geräte angeführt....


-Jogel-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Aug 2012, 20:26
Das Problem ist, das der Center maximal 19 tief sein darf. Ich hab überalle Platz nur für den Center nicht*G*

Preislich kann der AV schon bis 800 rum gehen.
std67
Inventar
#11 erstellt: 23. Aug 2012, 20:27
ich kenne ja die Platzverhältnisse nicht, Bilder wären hilfreich
Warum nur 19cm Tief?
-Jogel-
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Aug 2012, 20:28
weil der Center in die wohnwand integriert werden soll*g Und die Ablage aber nur 19 cm tief ist*g
std67
Inventar
#13 erstellt: 23. Aug 2012, 20:30
dann bau aum

Aber wie gesagt..............Fotos würden helfen vernünftige Tipps zu geben
Klinke26
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Aug 2012, 20:31
Der Center muss auch nach hinten Luft zum atmen haben, sonst wirst du ihn kastrieren. 40cm sind nicht unrealistisch.

Der Receiver darf 800€ kosten, muss er aber bei den GLE 490 und deinen Anforderungen nicht. Um 450 - 500 Euro herum, bist gut aufgestellt.
-Jogel-
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Aug 2012, 20:32
die wohnwand steht ja noch nicht. aber an dem Platz für Center lässt sich nichts mehr rütteln*g
Klinke26
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 23. Aug 2012, 20:36
Hat den Vorteil das du nicht tief in die Tasche greifen musst. Eingebaut in einem kleinen Holzfach kann auch ein hochpreisiger Center nicht gut arbeiten. Kaufst du einen Center um 150€ bist dann genauso gut bedient.
std67
Inventar
#17 erstellt: 23. Aug 2012, 20:37
falsche Wohnwand gekauft

Klingt hart, ist aber so
man sollte beim Möbelkauf schon das gewünschte heimkino berücksichtigen
Sonst wird das alles nix, wie man hier in vielen Threads leider sehen kann
Da müssen die Lautsprecher dann da stehen wo gerade noch zufällig Platz ist. Klanglich meist eine katastrophe
Klinke26
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 23. Aug 2012, 20:41
Stimme ich std67 uneingeschränkt zu.

Es wird stiefmüttlich behandelt. Aber Bild und Ton können nur gut funktionieren, wenn sie in der Aufstellung schon mit eingeplant werden.
-Jogel-
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Aug 2012, 20:41
350432516_786058
-Jogel-
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Aug 2012, 20:43
Habe ein Bild angehängt die kleinen unteren Schränle werden auseinandergezogen und da kommt der Sub hin. Links und Rechts der Wohnwand die vorderen Boxen und der Center oben auf das Brett
std67
Inventar
#21 erstellt: 23. Aug 2012, 20:44
so, und wo sind jetzt die 19cm?
Das Rack ist doch tiefer als 10cm
std67
Inventar
#22 erstellt: 23. Aug 2012, 20:47
da kamst du noch dazwischen
vergiss das Brett. das wird nix.
TV an die Wand hängen und Center aufs Rack legen, nach vorne etwas anheben das es auf die Ohren "strahlt"

Sub in der Mitte, sofern die Schrankmitte auch die Raummitte ist, das wird auch nix
Zumal das Ding eh den Schrank mitvibrieren lassen wird
-Jogel-
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Aug 2012, 20:49
was ist ein rack? @std dann mach mal nen vorschlag
std67
Inventar
#24 erstellt: 23. Aug 2012, 20:52
Hi

Sorry, ich meinte Lowboard

Vorschlag? Wozu? Zum Center hab ich einen gemacht. Center aufs LOWBOARD

Zum Sub müßte man den Raum kennen
-Jogel-
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 23. Aug 2012, 20:59
IMAG0331 (3) Parkett


[Beitrag von -Jogel- am 23. Aug 2012, 21:14 bearbeitet]
-Jogel-
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 23. Aug 2012, 21:10
kannst du damit was anfangen?
std67
Inventar
#27 erstellt: 23. Aug 2012, 21:17
ich frag mich immer ob mein laptop so scheiße ist, oder warum ich nix erkenne
Bis auf die Rot umrandete Fläche, die wohl der schrank sein soll, ist mir alles andere ein Rätsel

Die 8,99m Länge sin auch klar. Breite muss man schätzen............4m? Was ist die schwarze Fläche

Mitte Lowboard, hier wolltest du ja wie ich das verstehe, auseinander ziehen, würde mit ca 3m sogar für den Sub passen
Ob das dann optisch aussieht ist eine andere frage
Und wo willst du da links vom Lowbiard einen Lautsprecher hinstellen, das steht doch eh schon in der linken ecke (also so wie der Plan jetzt liegt rechts)
-Jogel-
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 23. Aug 2012, 21:22
Also Breite ganz richtig sind 4 m. Die Lowboards würde ich so auseinanderziehen das zwischen Bassbox und den Boards jeweil 10 cm Platz sind. Links und Rechts gibt es noch Platz für Standlautsprecher. Die Schrankwand steht nicht komplett am Eck. Das Schwarze ist die couch
-Jogel-
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 23. Aug 2012, 21:32
1

Also das Gelbe ist die Couch
Rot= Schrankwand
Blau= standlautsprecher
Grau= Subwoofer
std67
Inventar
#30 erstellt: 23. Aug 2012, 21:36
also außer dem links in die Ecke gequetschten Lautsprecher dürfte das schon passen
-Jogel-
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 23. Aug 2012, 21:38
vorhin meintest du ja das, das mit dem sub dazwischen nix ist, hast du da deine meinung geändert? Welchen Center würdest du denn nun empfehlen?
std67
Inventar
#32 erstellt: 23. Aug 2012, 21:46
nein

von den maßen her passt das, bei 1/3 raumlänge ist in Ordnng

Beim ersten mal gings ich davon aus das es 1/2 wandlänge ist. Außerdem musst du halt probieren wie stabil die ganzen Möbel so sind, und ob sie nicht mit vibrieren

Center wie gesagt aus derselben Serie, und dann aufs Lowboard oder den Subwoofer. TV darüber, das Reggal oben kannst ja entsprechend höher hängen das es passt
-Jogel-
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 23. Aug 2012, 21:57
und ein anderer center geht garnet
std67
Inventar
#34 erstellt: 23. Aug 2012, 22:06
wie gesagt wird ein kleiner Center halt untergehen.
Oder wie ich immer sage: der Terminator fährt rechts auf ner Harley los und kommt in der Mitte auf nem Moped an
-Jogel-
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 24. Aug 2012, 14:24
Kommt es in dem Fall dann eher Leistung an bei dem Center oder nach was muß ich dann schauen?
std67
Inventar
#36 erstellt: 24. Aug 2012, 16:42
das er von Gehäusegröße und Treiberdurchmesser zu den Fronts passt. Und das ist eben bei derselben Serie am ehesten der fall, aber leider auch nicht immer zwingend gegeben
Da die Firmen ja wissen das viele User da anspruchslos sind bzw die Priorität eher auf einem kleinen Center liegt (Platzverhältnisse, Ehefrau etc) packen sie irgendwas dabei das Töne von sich gibt
Ein richtiger Center sieht so aus

images

ich pers. werde wohl einen anderen Weg gehen und evtl. einen separaten Subwoofer für den Centerkanal aufstellen
-Jogel-
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 27. Aug 2012, 09:08
115

So hab jetzt mal ne Detalzeichnung gemacht. So würde sogar der GLE hinpassen. Was sagen die Profis?
dasPepale
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 27. Aug 2012, 11:39
Moin,

das wird so nichts.

Der Fernseher muss in die Mitte, über den Center.

Der Sinn des Centers liegt darin, die Dialoge unabhängig von der jeweiligen Hörposition dem Bild zuzuordnen. Es soll wirken als kämen die Dialoge aus dem Bild. Das kann aber nur funtionieren, wenn der Center direkt beim Bild steht (ideal wäre die Mitte des TV).

Wenn du deinen TV bei deiner Zeichnung direkt über den Center an die Wand hängen würdest, würde es passen.
Evtl hast du rechts noch etwas Platz um alles nach dort zu verschieben? Das würde die linke Box aus der Ecke befreien.

Gruß Bernd
-Jogel-
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 27. Aug 2012, 17:53
116

So hier nun ein aktuelles Bild,

Ich habe aber festgestellt das der GLE weniger Musikleistung hat als der CD aber das macht ja laut STD nichts aus oder?

Gibt es hier auch meinungen zu nem Av Receiver von Denon,Marantz und Harman Kardon
-Jogel-
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 28. Aug 2012, 14:36
push*g*
std67
Inventar
#41 erstellt: 28. Aug 2012, 14:40
Hi

TV hängt immer noch nicht mittig zu den LS
-Jogel-
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 28. Aug 2012, 14:45

std67 schrieb:
Hi

TV hängt immer noch nicht mittig zu den LS ;)


Aber Mittig zwischen den Schränken*G* ist das den so schlimm?

Hast du denn auch ne Info zu den Receivern wo ich nachgefragt hab speziell harmann kardon?
std67
Inventar
#43 erstellt: 28. Aug 2012, 14:51
na was heißt "schlimm"

Es gibt nunmal ein Optimum. Dieses ist in einem Wohnraum oft nicht einzuhalten. Also geht man Kompromisse ein
Und diese addieren sich natürlich am Ende

nicht symmetrisch aufgestellt, Lautsprecher in der Ecke, zu wenig Wandabstand, keine absorbierenden Materielien im Hörraum etc

Da sollte man dann halt wo es nicht "weh tut" es auch möglichst optimal lösen
Zumal ich finde das das so auch nicht gut aussieht. Mittig zwischen den LS wird auch optisch besser sein
-Jogel-
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 28. Aug 2012, 15:00
ok ich überarbeite das nochmal. Wie seht es mit den Receivern aus?
std67
Inventar
#45 erstellt: 28. Aug 2012, 15:08
achso

wieder vergessen

Keine Ahnung was optimal zu den GLE passt. Gibts denn hier keinen Canton GLE Thread wo man ein paar Tipps finden kann?

Wobei viele User eh der Meinung sind das du den AVR nach Optik und Features auswählen kannst weil die sich klanglich nicht viel tun. Aber meiner Meinung nach kann man der klanglichen Auslegung des systems so den letzten Schliff geben
Bei der Höhenanhebung der GLE könnte Denon oder Marantz passen. Das könnte sich aber wieder mit der Oberbassanhebung der GLE beißen.

Bei den unterschiedlich großen LS die du nutzen willst würde ich aber auf jeden Fall einen AVR nehmen der getrennt einstellbare Trennfrequenzen erlaubt. da fallen Pioneer, Yamaha, Sony schonmal raus. Die können nur eine globale Trennfrequenz (zumindest in der anvisierten Preisklasse)

Bleiben ja fast nur noch Denon, Marantz, Onkyo
-Jogel-
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 28. Aug 2012, 15:20

std67 schrieb:
achso

wieder vergessen

Keine Ahnung was optimal zu den GLE passt. Gibts denn hier keinen Canton GLE Thread wo man ein paar Tipps finden kann?

Wobei viele User eh der Meinung sind das du den AVR nach Optik und Features auswählen kannst weil die sich klanglich nicht viel tun. Aber meiner Meinung nach kann man der klanglichen Auslegung des systems so den letzten Schliff geben
Bei der Höhenanhebung der GLE könnte Denon oder Marantz passen. Das könnte sich aber wieder mit der Oberbassanhebung der GLE beißen.

Bei den unterschiedlich großen LS die du nutzen willst würde ich aber auf jeden Fall einen AVR nehmen der getrennt einstellbare Trennfrequenzen erlaubt. da fallen Pioneer, Yamaha, Sony schonmal raus. Die können nur eine globale Trennfrequenz (zumindest in der anvisierten Preisklasse)

Bleiben ja fast nur noch Denon, Marantz, Onkyo



Was meinst du mit unterschiedlich großen LS?

Was ist mit nem Harmann KArdon?

Kurze Frage wäre es eig. auch möglich den sub woanders unterzubringen oderist das schon der beste Platz?
std67
Inventar
#47 erstellt: 28. Aug 2012, 15:29
na große Frontlautsprecher und kleine Rears, und wenn ich dich nicht davon abbringen konnte einen noch kleineren Center

Den Center musst du bei 100Hz oder höher trennen. Bei AVR mit globaler Trennfrequenz trennst du dann alle bei 100Hz

Bei Onkyo, Denon, Marantz kannst du die LS getrennt einstellen

Um H/K ist es letzte Zeit ruhig geworden. Früher galten sie immer als etwas teurer, bzw boten wesentlich weniger features als andere in der gleichen Klasse
Von den aktuellen Modellen hab ich keine Ahnung
-Jogel-
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 28. Aug 2012, 15:33
Also mit dem Center hast mich schon weich bekommen. Da nehme ich den selben*G.

Front:GLE 490
Center:455 GLE
Heck:GLE 470
Sub: Sub 10 oder 12


Die 470 sind schon vorhanden, ansonsten würde ich sogar auf ne andere Serie von Canton gehen.

Wobei ich vor kurzem das hier gehört habe und es um tausendmal besser als meins fand http://de.jbl.com/Produkte-detail-jbl-de/cinema-500.html
-Jogel-
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 28. Aug 2012, 20:05
kann jemand zu den jbl was sagen warum die so wuchtig gewirkt haben
Chillerchilene
Inventar
#50 erstellt: 29. Aug 2012, 07:55
Wieviel Musik hörst du denn?
Das kann man nämlich mit solchen Satelliten-Sub-Systemen nicht besonders gut.

Wieso schwenkst du denn jetzt wieder um? Gefallen dir die GLEs nicht mehr? Jedes System (wahrscheinlich auch ein Teufel Cosono 35) wird 1000 mal besser klingen, als dein aktuelles.

Was ist denn dein Budget für alles, also Lautsprecher+Receiver+Sub.
Ich schätze mal so 1500€.

Dafür ist ein Receiver für 800€ zu überdimensioniert.
Nimm einen für 400-500€ und stecke den rest in die LS.

Was für eine Modellbezeichnung hat der Elac-Center?
Vielleicht kannst ja ein Satelliten-Sub-System um den herum bauen, wenn es z.B. ein Cinema XL Center ist.

P.S.:
Die JBL werden so "wuchtig" gewirkt haben, weil sie wohl gut durch einen Receiver Eingemessen wurden und dadurch sehr gut mit dem Sub harmonieren, der die tiefen Frequenzen ab ca. 100-120Hz übernimmt.

P.P.S.: Wie klingen die GLE 470 eigentlich so eingezwängt in die Wohnwand und Ecke und nah an der Wand, oder hast du sie vorgezogen?


[Beitrag von Chillerchilene am 29. Aug 2012, 08:00 bearbeitet]
-Jogel-
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 29. Aug 2012, 08:11
Wieso hört sich jedes System besser an als meins? Auf dem Elan Center steht keine bezeichnung
Die gle sollen eigentlich recht wand nah aufgestellt werden


[Beitrag von -Jogel- am 29. Aug 2012, 08:14 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Gle 430.2 oder canton gle 470 ?
OpaJenkins007 am 06.08.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  9 Beiträge
canton gle 470 er
pitterkl am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  2 Beiträge
Kaufberatung Canton GLE 490 & 470
*DonGiusi* am 30.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  5 Beiträge
Canton LE-109 oder Canton GLE-470?
SupeRalF91 am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  5 Beiträge
Canton GLE 470 oder 490
?xxx? am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  17 Beiträge
5.1 System mit Canton GLE 470
yaqwerdx am 21.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.08.2012  –  16 Beiträge
Denon AVR 1610 & Canton GLE 470 erweitern
Livocab am 13.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.05.2016  –  10 Beiträge
Canton GLE - Paketcheck
Aniliner am 03.11.2013  –  Letzte Antwort am 04.11.2013  –  5 Beiträge
Canton GLE-Serie
xxdomi25xx am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  7 Beiträge
Passender Sub zu Canton GLE 470/410
Pharas am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.11.2011  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedCantonAndy
  • Gesamtzahl an Themen1.496.636
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.454.335