Denon 1802 vs Yamaha 473/673

+A -A
Autor
Beitrag
The-Dark-Knight
Stammgast
#1 erstellt: 17. Sep 2012, 18:57
Hi Leuts,

hab mir vorgenommen bis zum BD Release von TDKR meine Anlage zu erneuern. Meine heutige ist zehn Jahre alt und hat noch kein HDMI. (5.1, Quadral Satelliten und Passiver SW)
Generell benutze ich die Anlage "nur" für TV(Beamer), Filme und ab und zu Videospiele. Mobile Geräte sind allesamt Androiden. Sollten ja kein Problem sein, oder?

Hab eben auf amazon besagten Reciever für 220,- € gesehen. Zuschlagen oder spricht was dagegen/für was anderes?

THX DK


[Beitrag von The-Dark-Knight am 17. Sep 2012, 18:59 bearbeitet]
turbo_wolle
Stammgast
#2 erstellt: 17. Sep 2012, 19:29
Hallo
will mir den selben Reciever kaufen ,habe auch nur einen passiven Subwoofer.
Muss ich den austauschen gegen einen aktiven???
MFG
Wolle
sk223
Inventar
#3 erstellt: 17. Sep 2012, 19:42
Also Sony baut nicht wirklich die besten AVR, dann besser Yamaha 373 oder Pioneer 422.

Sollte der Sub LS-Anschlüsse haben um die Front-LS durchzuschleifen, also Ein-und Ausgänge, dann ja. Ansonsten austauschen.

Stefan
The-Dark-Knight
Stammgast
#4 erstellt: 17. Sep 2012, 20:57
Ok, heißt also nicht zuschlagen? Hat doch aber bessere Ausstattung als die beiden anderen?

Hab zwar nix gegen Schnäppchen, muß aber auch nicht das billigste sein. Da es aber wahrscheinlich auch mindestens ein neuer aktiver SW werden soll, muß es auch nicht zu teuer werden.

Da ich einen Beamer habe, fände ich auch einen zweiten hdmi out gut. (kann man aber auch mit nem hdmi Splitter lösen?) Bin über die Onkyos 515 und 616 gestolpert. Die haben bei amazon aber gemischtere Bewertungen bekommen, als der Sony oder der Yamaha.

Was ist Eure Meinung? Was könnt ihr mir als Preis/Leistungssieger im "nicht zu teuer Segment" empfehlen?

Thx DK
sk223
Inventar
#5 erstellt: 17. Sep 2012, 23:35
Die beiden Onkyos haben leider die schlechteste Audessey-Version, wies aber nicht wie das im Vergleich zu dem Yamaha ( YPAO ). Wobei im Vergleich dann eher 571/573 oder 671 zu nennen wären vom Preis.

Was heißt bei dir "nicht zu teuer"?

Stefan
Chillerchilene
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2012, 09:36
Inwiefern hat der Sony eine bessere Ausstattung, als der Yammi, oder Pio, bis auf, dass er 7.1 statt 5.1 ist?

Im Gegenteil: Durch die Einmessung bieten die beiden wesentlich mehr.

Ich würde zum Yamaha oder Pioneer greifen. Onkyo fällt bis zum 818 raus. Denon und Marantz bieten in diesem Preissegment auch nicht viel.


[Beitrag von Chillerchilene am 18. Sep 2012, 09:37 bearbeitet]
johaa
Stammgast
#7 erstellt: 18. Sep 2012, 10:39
Hallo,

@The-Dark-Knight
In dieser Preisklasse geben sich alle AVR ziemlich gleichwertig. Ich habe im Wohnzimmer den Sony STR-DH820 und im Fernsehzimmer den Yamaha RX-V771. Klanglich an den selben Lautsprechern konnte ich keinen Unterschied ausmachen.

Am Yamaha ist halt die Netzwerkanbindung fein, die Sachen wie Internetradio, streamen im Heimnetzwerk, etc. ermöglicht. Auch eine Steuerung via App ist möglich.
Am Yamaha gefallen mir dies DSP Programme besser, wie die Schallfelder am Sony. In der Menüführung ist der Sony sehr bescheiden. Das macht der Yamaha besser, hat aber auch um einiges mehr gekostet.

Für den Sony spricht der günstige Preis und die separate Einstellungsmöglichkeit der Übergangsfrequenzen an den Lautsprechern.
Alles in allem für den Preis ein Top Gerät. Der STR-DH720 ist ja fast gleich.

Wenn du einen 2. Hdmi Ausgang benötigst, würde ich gleich einen AVR mit 2 Ausgängen bevorzugen.
Das mit den Hdmi Splittern ist immer so eine Sache. Die günstigen machen immer wieder Probleme. Sei es mit etwas längeren Kabeln, Auflösung, etc.
Die guten kosten halt auch gleich eine Menge

L.G.
Johann
The-Dark-Knight
Stammgast
#8 erstellt: 18. Sep 2012, 17:40
Schonmal vielen Dank an Alle für eure Hilfe!


Chillerchilene schrieb:
Inwiefern hat der Sony eine bessere Ausstattung, als der Yammi, oder Pio, bis auf, dass er 7.1 statt 5.1 ist?
Daneben noch DLNA und er schleift das (Bild)Signal durch, auch wenn der AVR ausgeschaltet ist. Das ist beim Yamaha wohl nicht möglich?



johaa schrieb:
...
Wenn du einen 2. Hdmi Ausgang benötigst, würde ich gleich einen AVR mit 2 Ausgängen bevorzugen.
Das mit den Hdmi Splittern ist immer so eine Sache. Die günstigen machen immer wieder Probleme. Sei es mit etwas längeren Kabeln, Auflösung, etc.
Die guten kosten halt auch gleich eine Menge
Naja, wenn die Onkyos nicht in Frage kommen, dann dürfte so ein Splitter ja einige Hunderter kosten. Weiß aber noch nicht ob das ein entscheidendes Kriterium ist. Denn im Wohnzimmer hab ich neben dem Beamer "nur" einen alten Röhrenfernseher. Wäre also eine Investition in die Zukunft. (Selbiges gilt für oben genanntes Durchschleiffeature.)


johaa schrieb:
Hallo,

@The-Dark-Knight
In dieser Preisklasse geben sich alle AVR ziemlich gleichwertig. Ich habe im Wohnzimmer den Sony STR-DH820 und im Fernsehzimmer den Yamaha RX-V771. Klanglich an den selben Lautsprechern konnte ich keinen Unterschied ausmachen.
Hört sich doch nicht schlecht an.


sk223 schrieb:
...
Was heißt bei dir "nicht zu teuer"?
Da bin ich mir auch nicht ganz sicher.

Auf der einen Seite will ich eine wirklich gute Anlage, wo es richtig scheppert und vibriert. Dazu würde dann ja wohl auch ein aktiver Subwoofer gehören?! Ebenso werde ich die Boxen wohl erneuern müssen. Sind zwar noch gut, aber 4 Ohm (Quadral 180mk2). Außerdem hab ich an eine größere Leinwand gedacht.
Auf der anderen Seite könnte ich mir auch vorstellen jetzt was billiges zu kaufen, und dann später was besseres. Den jetzt zu kaufenden könnte ich dann noch im Schlafzimmer verwenden.

Kurz, so billig wie möglich, so teuer wie nötig. Schön wäre es unter 1000€ zu bleiben. (Für alles.) Eventuell aber auch mehr. (Zu viel muß es aber auch nicht sein, da ich in einer Wohnung wohne.)

Gruß DK
johaa
Stammgast
#9 erstellt: 18. Sep 2012, 18:39

Daneben noch DLNA und er schleift das (Bild)Signal durch, auch wenn der AVR ausgeschaltet ist. Das ist beim Yamaha wohl nicht möglich?

DLNA kann der Sony nicht, da er keinen Netzwerkanschluss hat. Gut dass du das Durchschleifen in Standby erwähnst. Das können die Yamahas natürlich auch und das noch sehr Stromsparend. Der Sony verbrät bei eingeschalteter Funktion noch an die 40 Watt im Standby (im Betrieb um die 50 Watt). Der Yamaha an die 2 Watt.

Was meinst du mit "Onkyos kommen nicht in Frage"? Sind doch auch gute Receiver.

L.G.
Johann
Chillerchilene
Inventar
#10 erstellt: 18. Sep 2012, 18:43

johaa schrieb:


Was meinst du mit "Onkyos kommen nicht in Frage"? Sind doch auch gute Receiver.



Ab dem 818 schon.....und natürlich die gazen 3000er und 5000er Modelle nicht vergessen, die Reihenweise abrauchen. Wobei man bis jetzt von der neuesten Serie davon noch nichts gelesen hat. Kann es sein, dass Onkyo endlich mal seine Hitze und HDMI-Probleme in den Griff bekommen hat?
The-Dark-Knight
Stammgast
#11 erstellt: 18. Sep 2012, 19:18

johaa schrieb:

Daneben noch DLNA und er schleift das (Bild)Signal durch, auch wenn der AVR ausgeschaltet ist. Das ist beim Yamaha wohl nicht möglich?

DLNA kann der Sony nicht, da er keinen Netzwerkanschluss hat. Gut dass du das Durchschleifen in Standby erwähnst. Das können die Yamahas natürlich auch ...

In beiden Fällen behaupten Amazon Rezensionen anderes.

Beim Sony könnte das gemeint sein:

DIGITAL MEDIA PORT – Schließen Sie Ihren WALKMAN®, Ihren iPod®, Mobiltelefone, Bluetooth® und Wi-Fi® Geräte an, um Ihre digitalen Musikdateien wiederzugeben.
Was ist das dann?
Chillerchilene
Inventar
#12 erstellt: 18. Sep 2012, 19:25
Vielleicht eine andere Bezeichnung für einen USB-Port, weil irgendwelche Spezifikationen nicht erfüllt werden, dass man es USB-Port nennen darf.
The-Dark-Knight
Stammgast
#13 erstellt: 18. Sep 2012, 19:29
Hmm, da spricht aber WiFi und BT dagegen.
Chillerchilene
Inventar
#14 erstellt: 18. Sep 2012, 19:34
Sicher, dass wir vom gleichen AVR reden?

Der STR-DH720 hat nämlich keinen Digitalen Media Port und keinen Netzwerkanschluss, dafür aber USB ;).

Wie gesagt, ICH würde den Pio 422 oder Yammi 373 für das Geld nehmen.


[Beitrag von Chillerchilene am 18. Sep 2012, 19:37 bearbeitet]
johaa
Stammgast
#15 erstellt: 18. Sep 2012, 19:36
Das mit dem Stromverbrauch habe ich selber gemessen. Da ist der Sony, wie auch einige andere Marken absolut untragbar. Habe das Durchschleifen des Hdmi-Signales beim Sony im WZ natürlich abgestellt.

Da wirst du halt die aufgezählten Geräte an den Sony anschließen können. Das könnte man über Aux-Ausgang oder Kopfhörerausgang auch. Ansonsten geht das beim STR-DH1020 an. Der ist preislich wieder da wo ich sagen würde, nimm einen anderen.

L.G.
Johann
The-Dark-Knight
Stammgast
#16 erstellt: 18. Sep 2012, 19:41

Chillerchilene schrieb:
Sicher, dass wir vom gleichen AVR reden?

Der STR-DH720 hat nämlich keinen Digitalen Media Port und keinen Netzwerkanschluss, dafür aber USB ;).

http://www.amazon.de...&smid=A3JWKAKR8XB7XF


Chillerchilene schrieb:

Wie gesagt, ICH würde den Pio 422 oder Yammi 373 für das Geld nehmen.
Mit dem Yamaha kann ich mich glaub ich anfreunden. Ist der denn wirklich ein Kauftipp, oder sollte man noch etwas drauf legen und bekommt dafür entscheident mehr für sein Geld?
Chillerchilene
Inventar
#17 erstellt: 18. Sep 2012, 19:50
Da sollte sich Amazon und die Sony-HP mal einig werden:
http://www.sony.de/product/hcs-home-cinema-receiver/str-dh720

Naja, der 473 hat neben ein paar Kleinigkeiten halt Netzwerkfunktionen und Airplay und man kann ihn mit ner App steuern.

Muss man halt überlegen, ob einem das die 90€-100€ Aufpreis wert ist.
The-Dark-Knight
Stammgast
#18 erstellt: 18. Sep 2012, 20:18
Hmm, für knapp 300 Flocken (+ Wlan Adapter) kann ich mir den auch gut vorstellen.

Der AV-Receiver RX-V473 unterstützt AirPlay, sodass Sie Ihre Lieblingsmusik von iPod touch, iPhone, iPad, iTunes auf MAC oder PC

Wie sieht's denn mit dem streamen aus? Video scheint ja gar nicht zu gehen. Und Audio auch nicht von Androiden?
Chillerchilene
Inventar
#19 erstellt: 18. Sep 2012, 20:29
Wieso sollte das nicht mit nem Android-Handy gehen? Ist doch DLNA 1.5 zertifiziert?
The-Dark-Knight
Stammgast
#20 erstellt: 18. Sep 2012, 21:30
Ok, kein Wort davon auf Amazon. Und bei Yamaha ist auch nur das Logo. Beworben wird explizit nur Apple und PC.

Schon Grund genug das Ding nicht zu kaufen.
The-Dark-Knight
Stammgast
#21 erstellt: 18. Sep 2012, 23:33
So, jetzt wo ich ne gute Idee habe, welcher AVR es werden könnte, hab ich mal den Titel geändert. Denn jetzt fehlen noch die Boxen, oder?


The-Dark-Knight schrieb:
...

sk223 schrieb:
...
Was heißt bei dir "nicht zu teuer"?
Da bin ich mir auch nicht ganz sicher.

Auf der einen Seite will ich eine wirklich gute Anlage, wo es richtig scheppert und vibriert. Dazu würde dann ja wohl auch ein aktiver Subwoofer gehören?! Ebenso werde ich die Boxen wohl erneuern müssen. Sind zwar noch gut, aber 4 Ohm (Quadral 180mk2). Außerdem hab ich an eine größere Leinwand gedacht.
Auf der anderen Seite könnte ich mir auch vorstellen jetzt was billiges zu kaufen, und dann später was besseres. Den jetzt zu kaufenden könnte ich dann noch im Schlafzimmer verwenden.

Kurz, so billig wie möglich, so teuer wie nötig. Schön wäre es unter 1000€ zu bleiben. (Für alles.) Eventuell aber auch mehr. (Zu viel muß es aber auch nicht sein, da ich in einer Wohnung wohne.)


EDIT: Hab jetzt mal hier quer gelesen und auch schon erste Ideen.

Wharfedaleset: http://www.amazon.de...&smid=A2SBCJV27E58P1

Etwas günstiger von Quadral: http://www.amazon.de...&smid=A1N5IRYFKJJS1E

Und optisch am besten gefallen mir diese von Mohr: http://www.amazon.de...&smid=A2XLJOJOBBUCQE
Aber da habe ich keinen Center? Und was bräuchte ich für die Surround Speaker? Zwei Paar von den großen, oder ein Paar Standboxen und ein paar von den kleineren?

Hab auch gelesen, das man sich die unterschiedlichen Hersteller selbst anhören soll. Hab ich auch vor. Aber was gibt es generell dazu zu sagen und was ist Euer Favorit. Was spricht gegen eine der Varianten?

Thx DK


[Beitrag von The-Dark-Knight am 19. Sep 2012, 01:33 bearbeitet]
The-Dark-Knight
Stammgast
#22 erstellt: 20. Sep 2012, 00:45
Ok,

bin jetzt schon relativ sicher was es werden soll. Hab aber noch ein zwei Fragen zu:

Das soll es werden:
- Yamaha 473
- 4x Mohr SL20 + 1x CL20

Die Fragen die bleiben:

1. Generell ne gute Kombo?
2. Hat der AVR genug Power für die Boxen?
3. Wenn noch Sub dazu, welchen?
4. Der Laden um die Ecke hat nen 671 für gerade mal 50€ mehr (360€). Wollte gerade schon zuschlagen, da hab ich festgestellt, das er ein, zwei Dinge weniger kann. ZB kein 4k. Und wenn ich bedenke, daß ich mir jetzt (nach 10 Jahren) hauptsächlich einen neuen AVR kaufe, weil der alte kein hdmi hat, möchte ich nicht sehenden Auges in die Falle laufen. Denn für mich als Beamer Fan wird 4k vermutlich mal ein Thema werden. Auch wenn ich deshalb Richtung 473 tendiere, an Euch nochmal die Frage: "Mehr Power"671 oder "zukunftssicherer aufgestellt" 473?

THX DK
johaa
Stammgast
#23 erstellt: 20. Sep 2012, 10:21
Habe die Mohr zwar nicht selber, aber die passen sicher gut zum Yamaha, der auch ausreichend Power dafür hat.

Subwoofer passen da fast alle dazu. Im entsprechendem Forumsbereich (Subwoofer) findest du genügend Kaufempfehlungen in jeder Preisklasse.

Es wird wohl noch einige Zeit ins Land gehen, bis im Heimbereich alle dazu notwendigen Geräte auf 4k getauscht sind. Nicht nur der AVR, sondern auch die Zuspieler und der Fernseher/Projektor müssen dann 4k beherschen.
Entscheide frei nach der Ausstattung, die du am meisten benutzt und mit der der jeweilige AVR ausgerüstet ist. Leistung haben beide genug.
Wenn du das Gefühl hast, dass du die nächsten Jahre alles auf 4k aufrüstest, dann bleib beim 473.

L.G.
Johann
The-Dark-Knight
Stammgast
#24 erstellt: 20. Sep 2012, 17:24
Dank Dir.
johaa schrieb:
...
Wenn du das Gefühl hast, dass du die nächsten Jahre alles auf 4k aufrüstest, dann bleib beim 473.
Zumindest ist das durchaus im Bereich des möglichen. Und da wie Du ja richtig sagtest, dann auch nach und nach die anderen Komponenten ausgetauscht werden müssen, will ich mir dann eigentlich nicht schon wieder einen neuen AVR kaufen.

Die Boxen sind in meiner Wunschfarbe derzeit nicht lieferbar. Dauert noch einige Wochen. Was sagen denn die Profis zum Thema AVR Kauf? Prinzipiell würde ich ja auch noch warten bis ich die Boxen kaufe (es sei denn ich sehe ein super Angebot für einen der x73er), aber wie ist das mit der Preisentwicklung? Zieht das vor Weihnachten an? WIrd's eventuell günstiger?
The-Dark-Knight
Stammgast
#25 erstellt: 23. Sep 2012, 17:16

The-Dark-Knight schrieb:
...
Die Boxen sind in meiner Wunschfarbe derzeit nicht lieferbar. Dauert noch einige Wochen. Was sagen denn die Profis zum Thema AVR Kauf? Prinzipiell würde ich ja auch noch warten bis ich die Boxen kaufe (es sei denn ich sehe ein super Angebot für einen der x73er), aber wie ist das mit der Preisentwicklung? Zieht das vor Weihnachten an? WIrd's eventuell günstiger?
Kann da niemand was zu sagen?

Hab noch ne Frage bezüglich Sub. Denke/hoffe mir genügt ein Mivoc 1100a bzw Hype. (90%+ Film/TV, 24m²)
Aber der 1100a ist ein Downfire, richtig? Da ich in einer Wohnung lebe, will ich das eigentlich nicht. Auch wenn es derzeit eine EG Wohnung ist. Aber es könnte sein, daß ich demnächst umziehe. Oder muß man das nicht beachten? Der 1100a ist nämlich immerhin 30/40€ günstiger zu bekommen.
Also tendiere ich zum Hype 10. Bzw zum 1100-a ii. Bin nicht so ganz schlau geworden. Es handelt sich bei diesen um zwei verschiedene Subs, richtig? Oder ist Hype 10=a ii? Und wenn es zwei unterschiedliche sind, wie unterschiedlich sind sie? Wäre einer vorzuziehen?

Hoffe das beendet dann meine Meinungsbildung, und ich kann mich ums kaufen kümmern.

THX DK


[Beitrag von The-Dark-Knight am 23. Sep 2012, 17:19 bearbeitet]
The-Dark-Knight
Stammgast
#26 erstellt: 04. Okt 2012, 19:56
So,

nachdem ich mir jetzt bei Boxen relativ sicher bin, bin ich am überlegen, ob ich mir eventuell mit dem AVR noch etwas Zeit lasse, bis der Preis des 673 auf unter 400 sinkt. Beim Vorgänger war das ja schon kurz nach Weihnachten der Fall.
Mal abgesehen von hdmi und Schnickschnack, kann mein alter Denon denn klanglich mit den beiden Yamahas mithalten, oder sollte ich ihn doch lieber sofort (gegen den 473) austauschen?

Thx DK
Chillerchilene
Inventar
#27 erstellt: 04. Okt 2012, 20:07
Höre es dir doch einfach an, und entscheide dann.

Ich denke ja, mit dem 1802 kannst du es noch etwas aushalten (wenn du HDMI/Netzwerkfunktionen/Einmessung nicht dringend brauchst).

Allerdings werden kurz nach Weihnachten ja auch wieder neue Modelle angekündigt, also von dem her könnte man dann ewig warten.
Jurgen2002
Stammgast
#28 erstellt: 04. Okt 2012, 20:16
Du kannst deinen Denon ruhig noch eine weile behalten, klangtechnisch wirst du da keinen unterschied hören, ob die boxen am yammi oder denon angeschloßen ist.
Hast du die Lautsprecher schon bestellt, weil ich denke du wärst mit dem Crystal Set besser beraten, aber wenn dir die Optik überhaupt nicht zusagt kann ich es verstehen.
std67
Inventar
#29 erstellt: 04. Okt 2012, 20:27
Hi

also inzwischen hat sich schon einiges getan

Vom 1802 auf meinne alten Onkyo 505 war schon ein riesen Schritt nach vorn. Der Denon klang dagegen einfach langweilig
Mein aktueller 609 ist nochmal ne ganz andere Klasse

Ich weiß das Einmeßsysteme kontrovers diskutiert werden. Aber ich bin mit Audyssey voll zufrieden, und Dyn.EQ ist bei bei manchem Quellmaterial einfach Klasse
The-Dark-Knight
Stammgast
#30 erstellt: 04. Okt 2012, 21:55
Vielen Dank für Eure Antworten!

Chillerchilene schrieb:
Höre es dir doch einfach an, und entscheide dann.

Ich denke ja, mit dem 1802 kannst du es noch etwas aushalten (wenn du HDMI/Netzwerkfunktionen/Einmessung nicht dringend brauchst).

std67 schrieb:

Ich weiß das Einmeßsysteme kontrovers diskutiert werden. Aber ich bin mit Audyssey voll zufrieden, und Dyn.EQ ist bei bei manchem Quellmaterial einfach Klasse
Ja das sind schon die drei Hauptfunktionen die ich möchte. Vorallem die Einmessung/Einstellungen des 1802 macht mir Kopfschmerzen. Hab mir nen Mivoc bestellt und hab erstmal null unterschied zu meinem passiven alten gehört. Bis ich dann mal geschaut habe. Da stand der SW in den Einstellungen bei 0db. Da hab ich wohl bestimmt noch einiges an Verbesserungsmöglichkeiten.


Chillerchilene schrieb:
Allerdings werden kurz nach Weihnachten ja auch wieder neue Modelle angekündigt, also von dem her könnte man dann ewig warten.
Ja klar, ist mir bewußt. Aber ich denke nicht das ich mehr brauche als den 673. (Mal von einem zweiten HDMI OUT abgesehen) Hätte der 671 bereits 4k Upscaling, hätte ich mir den schon hier um die Ecke gekauft. So schwanke ich noch etwas zwischen 473 und 673. Wobei ich mir beim 673 sicher bin, daß der auf absehbare Zeit völlig ausreichend wäre. Beim 473 könnte es mich dann früher oder später wieder in den Fingern jucken, kommen neuere Modelle auf den Markt.


Jurgen2002 schrieb:
Hast du die Lautsprecher schon bestellt, weil ich denke du wärst mit dem Crystal Set besser beraten, aber wenn dir die Optik überhaupt nicht zusagt kann ich es verstehen.
Ne, zumindest nicht verbindlich. Danke für den Tipp. Werde dann nochmal versuchen hier im Rhein Main Gebiet einen Händler zu finden der es stehen hat.
Chillerchilene
Inventar
#31 erstellt: 04. Okt 2012, 22:26
Ich hoffe dir ist klar, dass der 673 kein 4k upscaling, sondern nur Pass-through hat, und wenn das in frühestens 5 Jahren kommt, du eh wieder nen neuen AVR willst.
The-Dark-Knight
Stammgast
#32 erstellt: 05. Okt 2012, 01:30
Na davon red ich doch gerade. Den Denon hab ich ja jetzt auch schon fast 11 Jahre! :O

Und die HP von Yamaha behauptet er könne upscalen.

http://at.yamaha.com...375306_&mode=compare

Dann sollte das doch auch stimmen?!

EDIT: Hmm, da sehe ich gerade das der 773 ja den von mir gewünschten zweiten HDMI Out hat. (Was ja aber auch in die Kategorie "Kaufen auf Vorrat" fällt) Derzeit Preisunterschied zum 673: 80€. Vielleicht hat der auch noch Chancen. Aber damit würde ich mich ja im doppelten Bereich meiner ursprünglichen Planung bewegen. Wer weiß, vielleicht kommt er ja mal als Schnäppchen entgegen.


[Beitrag von The-Dark-Knight am 05. Okt 2012, 01:46 bearbeitet]
The-Dark-Knight
Stammgast
#33 erstellt: 13. Okt 2012, 18:56
Hab gerade einen 773 für faktisch 450 € gekauft. Aussteller von MM für 550 - den 100€ Gutschein. Da das so günstig war, bin ich ja noch etwas skeptisch. Gibt es irgendwas was ich besonders testen sollte? Von außen macht das Gerät einen Top Eindruck.

Thx DK
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
473 vs 673
ohrwurm69 am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  12 Beiträge
Denon 2113 vs. Yamaha 673 vs. Pioneer 922
Cologne1977 am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  4 Beiträge
denon 1802
Basti am 03.02.2003  –  Letzte Antwort am 04.02.2003  –  2 Beiträge
DENON AVR-2113---Vs----YAMAHA RX-V 673
psy01 am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX-473 vs Pioneer VSX-922K
AndidasOrig am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  2 Beiträge
Yamaha 673 oder Denon 2113 für Elac ?
RonnyRitter am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  4 Beiträge
Yamaha VSX-473 + LS
Morph007 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  19 Beiträge
Onkyo vs. Denon vs. Yamaha
HAEUPTLING am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  13 Beiträge
Alternative zu Denon AVR 1802?
polosoundz am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  13 Beiträge
Denon vs. Pioneer vs. Yamaha vs. Onkyo
morgoth_bauglir am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.288 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedSolidZeroEX
  • Gesamtzahl an Themen1.504.465
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.618.380

Hersteller in diesem Thread Widget schließen