Heimkino 5.1 für ca. 20m²

+A -A
Autor
Beitrag
deathfun
Neuling
#1 erstellt: 20. Sep 2012, 23:15
Hallo,

ich baue zur Zeit um und möchte mir im gleichen zug ein paar Lautsprecher Zulegen.
Als AV-Reciver habe ich den:

Jamaha RX-V 473

ausgeguckt, da er ein paar nette Features hat (Webradio, DLNA. usw.).


Für die Lautsprecher habe ich leider nicht sonderlich viel Platz, somit fallen
Stand-Lösungen eigentlich aus der engeren Auswahl heraus.
Es soll in etwa wie folgt genutzt werden (ca. 20m²):

50% TV, 20% BlueRay, 10% Spiele, 20% Musik (kein Hifi)

Bisher war ich schon recht eingeschossen auf die

ELAC Cinema XL Set III
(~800€)

habe jedoch nun schon des öfteren gelesen, dass man diese auch
schon im MediaMarkt für 500€ bekommen hat. Der Verkäufer im
nächsten MM konnte mir dazu leider nichts sagen. Nur möchte ich
natürlich keine 300€ in den Wind blasen.

Dennoch weiß ich nun nicht was "okey" wäre. Angeschaut habe ich
mit jetzt noch einmal die:

Klipsch HD Theater 500
(~400€)
Teufel Viton 51 (~500€)
Kardon HKTS16 (~420€)
Jamo S608 (~800€ leider Stand)
Teufel Columa 300 S (~600€)

Naja und je mehr man schaute, desto verwirrender war es am ende....

Deshalb meine Frage an euch: Wer kann mir bei der Auswahl helfen
oder natürlich auch gerne Alternativen vorschlagen.

Klaar sind in etwa 800€ für die Lautsprecher vergleichsweise wenig
Kapital und "Brüllwürfel" möchte eigentlich niemand, aber hier Spielt auch
der Platz eine nicht zu verachtende Rolle.


Mit freundlichem Gruß
deathfun


[Beitrag von deathfun am 20. Sep 2012, 23:15 bearbeitet]
sk223
Inventar
#2 erstellt: 20. Sep 2012, 23:40
Aus deinem Text schließe ich das du das http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=49489 hier anscheinend nicht gelesen hast. Daher bitte nachholen und dann probehören, da die Augen nicht den Klang eines LS erkennen können.

Stefan
Chillerchilene
Inventar
#3 erstellt: 21. Sep 2012, 09:34
Dem kann ich nur teilweise zustimmen, da Sets wie das Elac Cinema3 oder das KEF KHT 3005 oder das Cabasse Eole 2 viele Stand-/Regal-LS-Kombinationen alt aussehen lassen.

Das Elac Cinema XL würde ich mir allerdings nicht (und vor allem nicht zu diesem Preis) anschaffen.

Eigentlich keines der von dir genannten Sets.

Das KEF KHT 2005.3 (~600€) ist noch ein guter Kompromiss finde ich.
rockyy
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Sep 2012, 17:35
Ich weiß ja NICHT was ihr so beruflich macht, aber ihr wollt mir doch nicht allen ernstes erzählen das 800eur Lautsprecher für 20m² "Brüllwürfel" sind? Was habt ihr denn für Wände, dass es keinen Rückschall in so einem kleinen Raum gibt?

Ich hab nen 16m² Wohnzimmer und suche langsam auch nen 5.1 System und kA ich kann kaum unterschiede von 200eur systemen zu den 800er merken bzw lohnt sich der Preisaufwand nicht. Das sind für meine Ohren kaum unterschiede

Daher wollte ich mal Wissen woran Ihr das ausmacht, Theorie oder Praxis?


[Beitrag von rockyy am 21. Sep 2012, 17:36 bearbeitet]
std67
Inventar
#5 erstellt: 21. Sep 2012, 17:51
Hi rockyy

hast du mal 5.1 Sets für 200 und 800e verglichen?

Für 200€ kriegst Logitech PC-Sets mit Miniwürfeln. Bis 800€ schon das oben genannte Klipsch, oder ein Whafredale Moviestar

Oder sogar 5.0 wie das oben genannte Jamo ode das Wharfedale Crystal3

Und zwischen all diesen Sets, und den Logitech-Würfeln liegen Welten

Klar, heutzutage ist für Viele die Hauptsache das es "knallt"
Bass über alles. Der muss nichtmal besonders tief oder gar präzise sein
Kann mna oft bei denen erleben die mit Bassrolle im Auto rumfahren, oder eben diesen Brüllwüfel-Besitzern

Der Frequenzgang reicht aber von 20-20.000Hz. Und alle Frequenzen sollten möglichst gleichmäßig wiedergegeben werden. Und dann gibt es noch Sachen wie Grob- und Feindynamik, Bühnenabbildung/Ortbarkeit etc
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Sep 2012, 17:57
Unsere Berufe spielen hier keine Rolle, was soll das miteinander zu tun haben ?

Die Bezeichnung "Brüllwürfel" hat nichts mit dem Preis (Wert) eines Lautsprechers zu tun, und schon garnicht mit der erzielten Lautstärke !

Als "Brüllwürfel" werden hier im Forum allerdings alle LS bezeichnet die aus Satelliten und Subwoofer bestehen, da gebe ich Dir recht.

Auch denke ich das viele die alle genannten Systeme über einen Kamm scheren nur gelesenes weitergeben, ohne eigene "Brüllwürfel" Erfahrungen.

Man bezeichnet diese Satelliten so weil ihnen bauartbedingt der Mitteltöner fehlt, was meistens zu einer eher hellen " schrillen" Wiedergabe führt, und weil das LFE Signal komplett vom Sub übernommen wird.

Das führt bei der Musikwiedergabe ohne Zweifel zu Diskrepanzen, klappt allerdings bei Filmton sehr gut.

Ich habe mit einem Teufel Kompakt30 (jetzt Consono) Musik in 5.1 gehört, und es war durchaus erträglich.

Jetzt nutze ich Magnat 200 + 250 in der Front und der Klang hat sich um Welten verbessert.

Es ist also schon verständlich wenn zum musikhören von diesen Set's abgeraten wird, allerdings ist immer auf die Gewichtung zu achten, als Untermalung beim Hausputz oder beim baden reicht jeses "Brüllwürfel" Set allemal.

Aber !! auch mich stört es wenn immer so geschrieben wird als wenn die Nutzung von LS an Gesetze gebunden ist die jeder befolgen muß !
Gefällt mir der Klang meiner "Brüllwürfel" kann ich damit soviele Klavierkonzerte hören wie ich will !

Foxfahrer


[Beitrag von Foxfahrer01 am 21. Sep 2012, 18:00 bearbeitet]
std67
Inventar
#7 erstellt: 21. Sep 2012, 18:05
richtig

mancher nutzt auch nur nen Fiat Punto da er das Auto nur für wenige Kilometer zur Arbeit im Stadtverkehr und zum Einkaufen braucht
Der andere will mind 150 oder 200PS

Immer eine Frage des Anspruchs

Es ist nicht verwerflich mit "Brüllwürfeln" zufrieden zu sein. Nur heißt dieses Forum halt HIFI-Forum, da stößt man mit so kleinen Sets halt eher auf Unverständnis

Brauchst in nem Porsche-Forum auch nicht erzählen wie toll doch dein Smart ist

meine neuen Frontlautsprecher haben genau so viel gekostet wie mein altes Set komplett, incl. Subwoofer. Und ich bereue keinen Cent, und ich höre DEUTLICHE Unterschiede. rotzdem war ich mit dem alten Set jetzt fast 8 Jahre vollkommen glücklich
Und mit 1200€ für das Päärchen bewege ich mich trotzdem eher an der unteren Grenze von HIFI


[Beitrag von std67 am 21. Sep 2012, 22:13 bearbeitet]
BladeZ
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Sep 2012, 22:04
Soll ich dir mal einen guten Tipp geben?

Kauf bei redcoon das Sparset aus Jamo 608 und Pioneer VSX-921.

Habe ich vor einer Woche gemacht und das Set mit dem 922 geliefert bekommen! Für 949.- Euro!!

Besser geht es imho nicht.
Marcel_=)
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Sep 2012, 23:44
Wenn du die Lautsprecher zu 70% für deinen TV brauchst, kannst du dir mal das Teufel Theater 100mk2 anschauen...gibt's noch ein paar Tage für 499€
deathfun
Neuling
#10 erstellt: 22. Sep 2012, 14:15
Hallo und vielen Dank für die Zahlreichen Kommentare!

Ich versuche einma best möglich darauf einzugehen.


sk223:
Es stimmt, diesen Thread habe ich zuvor nicht gesehen, habe ihn inzwischen
aber gelesen. Leider konnte ich dort wenig entnehmen das mit nicht
bereits bekannt war, oder ich vermutete. Geschadet hat es auf jedenfall
nicht. Danke

Chillerchilene:
Danke für deine Meinung, ich finde die Cinema3 auch recht teuer.
Über das KEF KHT 2005.3 Informiere ich mich mal, das scheint
auch nicht schlecht zu sein.

rockyy:
Ich hatte bisher, inzwischen an den Computer verbannt, ein Teufel Magnum E
und war eigentlich nie mit dem System zufrieden. Erschwerden kam hinzu
das die Einstellungen nach jedem Ausschalten verloren gingen.
Daher möchte ich mir nun gerne etwas "etwas besseres" kaufen.

std67:
Da stimme ich dir zu, es ist wirklich ein Unterschied zu hören. Ich meine "damals"
gab es auch den gänigen Spruch "Laut kann jeder,....". Die kunst soll es ja sein
unter normalen Lautstärken schon "gut" zu klingen.

Foxfahrer01:
Das Brüllwürfel war nicht so böse gemeint wie es vielleicht verstanden wurde, also
ehr als Klassen-Bezeichnung und nicht als schmähung verstehen

Ich bin zwar überzeugt, dass es Lautsprecher gibt die besser für Filme oder Musik sind,
aber eben mit einer fließenden Grenze. Und bei mir liegt die Präferenz eindeutig bei den
Filmen. (Ich meine sogar mein Vorrat an wirklich guten Audioquellen ist eher gering. Ein
Großteil wird nur noch im mp3/ältere Stereo CD's/Kasetten Format vorliegen.)

Bei Filmen hingegen als BluRay/DVD/HD-Programme

std67(2):
Auch hier stimme ich dir zu, es ist am Bedarfsfall orientiert.

BladeZ:
Bei Redcoon konnte ich das angesprochene Set nicht finden, allerdings handelt es sich bei den
angesprochen Lautspechern, meine ich, leider um Standboxen welche ich zwar gerne nehmen würde,
aber leider nicht stellen kann


Marcel_=):
Ich schau mal ob ich etwas darüber finden kann.




Generell:


Ich hatte nun die Gelegenheit mir ein HKTS60 anzuhören, und fand es eigentlich auch nicht schlecht.
Nur könnten die Laufsprecher ein ganz kleines bischen zu Hoch sein. Gibt es generell Probleme
wenn ich sie auf die Seite lege?

Ich kann mir vorstellen das es wirklich schwierig bis unmöglich scheint dazu etwas zu sagen,
aber vielleicht mag ja doch jemand den Schubser in Richtung Entscheidung machen.

Ich Kopiere es mal runter:

Klipsch HD Theater 500 (~400€)
Teufel Viton 51 (~500€)

Kardon HKTS16 (~420€)
Kardon HKTS60 (~800€)
Jamo S608 (~800€ leider Stand)
Teufel Columa 300 S (~600€)
KHT 2005.3 (~600€)


Im Moment geht die Tendenz (die Fett gedruckten) richtung HKTS60. Die Elac Cinema XL SetIII würde ich, sollte
ich sie für 500€ sehen, auch direkt nehmen. Aber ungerne für 800€



Wie schon gesagt, vielen dank für die bisheriegen Antworten.
Das hilft wirklich sehr! Und ich hoffe noch auf ein paar weitere

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
deathfun
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Sep 2012, 15:51
Ich meinte mit meiner Ausführung nicht den TE !!

Im Gegenteil, ich rate Dir zu den genannten "Brüllwürfeln", was mich stört ist die Verallgemeinerung von allen Satellitensystemen zu Brüllwürfeln.

Zu Deiner Auswahl, ich denke das die Teufel Viton im Vergleich mit dem HKT S60 (und auch den übrigen) schon einige Vorteile haben,

1. 130mm Tiefmitteltöner zu 75mm

2. 250mm Sub zu 200mm

3. 300 Euro Preisvorteil was bei diesen Systemen Welten sind, gerade weil Teufel immer als überteuert bezeichnet wird !

Foxfahrer

P.S.: wobei ich wette das Du in einem Blindtest keinen Unterschied zw. den Set's feststellen wirst.


[Beitrag von Foxfahrer01 am 22. Sep 2012, 15:56 bearbeitet]
rockyy
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Sep 2012, 11:10
Hm habe nebenher ja selber auch nen Thread erstellt da ich auch Hilfe benötige... Jedoch sieht meine Planung anders aus...

rockyy schrieb:

Link zum Post

Front: Heco Vita 300/301 700/701
Center: Heco Vita Center 100
Rear: Heco Vita 200/201
Sub: Magnat Monitor Sub 301

Ich habe mir auch die Magnat Monitor 200/220 mal angeschaut und Ja... Meine meinung ist nun irgendwie.. Diese LS die ich hier geposted habe sind recht alt? ab 2006 oder so und waren früher mal deutlich billiger (2xVita 200 98eur heute 150)


Wollte ich mir über die Wochen wohl gebraucht aneignen, oder B-Ware muss aber vorerst noch nen paar meinungen oder ideen über andere LS holen und dann mal wo probehören


[Beitrag von rockyy am 24. Sep 2012, 11:11 bearbeitet]
deathfun
Neuling
#13 erstellt: 24. Sep 2012, 21:16
Hallo,

ich war das Wochenende über beruflich in München und habe mich
dort auch einmal umgeschaut.

In einem MediaMarkt gab es das Elac Cinema XL Set3 sogar noch für 500€,
jedoch nur in Silber und Liefen können sie es auch nicht in den Norden
(Münster/Osnabrück).

In meiner Auswahl sind somit eigentlich nur noch das:

HKTS60 (wobei ich heute keine Preise mehr im Internet finde, beim MM ca. 670€)
Teufel Viton 5.1 (499€ direkt bei Teufel)

Hören konnte ich von den beiden bisher nur die HKTS60 im MM, wobei die offene
Halle dort und der meiner Meinung nach falsch eingestellte Sub (zu kräftig) etwas
ungünstig waren.



Nun noch einmal die Masterfrage für 100 Punkte:
Kann ich bei der Auswahl etwas falsch machen, oder nehmen sie sich nicht viel.
Rein Optisch finde ich die Teufel Lautsprächer nicht schlecht wenn mann die
Stoffblende weglässt. Ich müsste nur einmal ausmessen ob auch alles passt.

Bei den HKTS60 bin ich mir fast sicher das sie zu hoch sind und ich bin mir noch
nicht sicher wie ich sie gut auf die Seite legen kann, sie sind ja Oval.

Zählen die Auszeichnungen die das HKTS60 in den letzten Jahren bekommen
hat tatsächlich was oder ist das ehr Augenwischerei?







Mit freundlichem Gruß
deathfun


PS: Ich bin in München wohl auch auf ein "gehobenes" Geschäft gestoßen,
die wollten mir nichts unter 2500€ verkaufen oder empfehlen....
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 24. Sep 2012, 21:31
Kann ich bei der Auswahl etwas falsch machen, oder nehmen sie sich nicht viel.

Schreib ich für den Papierkorb ??

Hab Dir doch in # 11 die Unterschiede extra erklärt ! ? ! ?

Foxfahrer


[Beitrag von Foxfahrer01 am 24. Sep 2012, 21:31 bearbeitet]
Marcel_=)
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Sep 2012, 22:57
Bevor du dir das Teufel Viton 51 kaufst, schau dir unbedingt das Theater 100 mk2 an!!!
Hat nen besseren Sub und Dipole als Rears...die Lautsprecher dürften auch besser klingen ;-)
Außerdem kosten die Sets momentan beide 499€!!!
deathfun
Neuling
#16 erstellt: 24. Sep 2012, 23:22
Oha, die tucken der Technik.

Der Computer (Server) läuft eigentlich immer und ich habe vor dem Antworten
die Seite nicht aktuallisiert. Habe also eure Antworten (rockyy, Foxfahrer01)
gerade erst gelesen. Sorry!



Gut dan entspricht es ja meinen vermutungen. CinemaXL und HKTS sind denke
ich vom Tisch und es wird eines der Teufel Systeme.


Ich vergleiche morgen noch einmal:
Viton
Theater 100 Mk 2

und informiere mich noch einmal genauer über den Dipol bei Lautsprechern und werde
eins von beiden bestellen. Beim Dipol müsste es sich bei Lautsprechern doch um
eine Box "mit Membranen vorne und hinten" handeln oder?



Gruß
deathfun
edien
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 24. Sep 2012, 23:45
Also ich kann dir von den ELAC Cinema III abraten. Habe die grade zu Hause und gebe sie wieder zurück. Hören sich ziemlich metallisch/hart an.
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 25. Sep 2012, 12:50
Ich gebe Marcel völlig Recht !

Wenn Dir die LS des Teufel 100 nicht zu groß sind ist es auf jeden Fall das bessere Set zum gleichen Preis.

Dipole sind sehr gut, nur braucht es eine Wand von der der Schall der rückwärtigen Membrane reflektieren kann, schau Dir bei Teufel die Aufstellungstips an, sind sehr hilfreich.

Foxfahrer


[Beitrag von Foxfahrer01 am 25. Sep 2012, 12:51 bearbeitet]
Chillerchilene
Inventar
#19 erstellt: 25. Sep 2012, 13:01

edien schrieb:
Also ich kann dir von den ELAC Cinema III abraten. Habe die grade zu Hause und gebe sie wieder zurück. Hören sich ziemlich metallisch/hart an.


Du hast das Cinema XL, nicht das Cinema 3.
Marcel_=)
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Sep 2012, 15:00

Foxfahrer01 schrieb:

Dipole sind sehr gut, nur braucht es eine Wand von der der Schall der rückwärtigen Membrane reflektieren kann, schau Dir bei Teufel die Aufstellungstips an, sind sehr hilfreich.


Falls du in deinem Raum eine solche Wand nicht hast, kannst du hinten an den Dipolen einen Schalter umlegen, sodass du normale Rears hast
deathfun
Neuling
#21 erstellt: 25. Sep 2012, 19:17
Okey damit steht es nun fest, es wird wohl das Theater 100 werden.

Das Fernsehregal passe ich etwas an, dass ist das praktische wenn es
nicht von der Stange ist, damit die Front Lautsprecher hineinpassen.

Nur beim Sub ist es etwas ungünstig, dass wäre es aber bei fast allen
Systemen geworden. Der Sub des Theaters ist ja etwa 45cm tief
(+ Kaltstromanschluss auch etwa 50cm) und somit wird er wohl aus
dem Regal mittig unter dem Fernseher "herausgucken". Regal ca 40 Tief.
(Der Fluch der Flachbildschirme und die Rache der Röhre)




Ich danke für die geduldige Beratung und freue mich schon aufs entgültige
in Betrieb nehmen.

Gruß
deathfun




PS: Meine Rear Lautsprecher stehen sogar an der Rückwand auf einer Ablage,
wenige cm von der Wand entfern und sollten somit gut als Dipol betrieben
werden können.
std67
Inventar
#22 erstellt: 25. Sep 2012, 19:24
Hi

Subwoofer im rack? na dann viel Spaß mit den Nebengeräuschen die das Rack von sich geben wird
deathfun
Neuling
#23 erstellt: 25. Sep 2012, 19:47
Achso, zur Erläuterung:

Mein Fehrnsehregal, wenn man es den so nenen möchte, ist an der Wand befestigt und
schwebt somit. In der Mitte unter dem TV ist quasie eine Aussparung nach oben,
etwa 50cm breit.

Der Sub steht natürlich auf festem Boden, nicht im Regal
Marcel_=)
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 25. Sep 2012, 21:33
Beeil dich mit dem Kauf...das Angebot gibt's nur noch ~1Tag!!!!
Kabel würde ich bei Amazon kaufen
deathfun
Neuling
#25 erstellt: 26. Sep 2012, 21:19
Uijujui da hab ich ja noch einmal gluck gehabt!

Konnte kurz vor ende noch bestellen : ) Aber 5-8 Wochen Lieferzeit,
tja was solls, hauptsache ich habe am ende, für meine Verhältnisse,
guten Klang.


Danke
deathfun
Marcel_=)
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 26. Sep 2012, 21:33
Den 50€ Teufel Gutschein hatte ich natürlich vergessen zu erwähnen
deathfun
Neuling
#27 erstellt: 26. Sep 2012, 22:37
Oh ist nicht dein ernst oder?

Gruß
deathfun
Marcel_=)
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 27. Sep 2012, 07:56
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger Heimkino, ca. 20m²
Marcus.B am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.06.2008  –  17 Beiträge
Keines Heimkino für 20m²
Jimmy203 am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  8 Beiträge
5.1 System für ca. 20m²
r_ghost am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.12.2009  –  12 Beiträge
Soundanlage für Heimkino 20m² gesucht
Fireball29de am 25.06.2020  –  Letzte Antwort am 27.06.2020  –  28 Beiträge
Heimkino, ~400?, 20m^2
mots am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.12.2010  –  4 Beiträge
5.1 System für ca. 20m² - Budget 1.000 ?
Nakhkha am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  2 Beiträge
Soundsystem für mein Heimkino (20m²)
sirupwaffel am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  8 Beiträge
Heimkino fpr 20m² bis 700euro
Craik94 am 24.12.2011  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  2 Beiträge
5.1. System + BluRayplayer + Receiver für ca. 20m² (ca. 800-1000?)
hansrouge am 01.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  6 Beiträge
5.1-System / 16-20m² / ca 1000?
lkind am 31.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder901.993 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedspeckbaer83
  • Gesamtzahl an Themen1.503.886
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.605.743

Hersteller in diesem Thread Widget schließen