Yamaha rx-v673 vs Pioneer VSX-922-K vs Denon AVR 2113

+A -A
Autor
Beitrag
V.Kaiser
Neuling
#1 erstellt: 04. Okt 2012, 22:57
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem Receiver im Wert von ca. 500 €
Da ich relativ neu hier auf dem Gebiet bin freue ich mich wenn mir jemand sagen kann welcher von den o.g. Av-Receivern der beste ist.
Mir sind wichtig :
- guter Filmklang
- lange Lebensdauer
- kein Rauschen ( ist mir am wichtigsten )
- Bildverbesserung wäre schön aber klang ist mir wichtiger
Ich bin über jede Anregung dankbar.
Liebe Grüße und nen schönen Abend,
V. Kaiser
Chillerchilene
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2012, 23:51
Es gibt da keinen besten.

Die sind alle recht gleich, was den Klang und die Features angeht.

Von der Quali sind alle gut.

Nimm einfach den, der alle Features hat, die du brauchst, bei dem du dich mit der Bedienung am wohlsten fühlst und dir optisch am meisten zusagt.

Was für Lautsprecher kommen denn dran?


[Beitrag von Chillerchilene am 04. Okt 2012, 23:52 bearbeitet]
V.Kaiser
Neuling
#3 erstellt: 05. Okt 2012, 09:07
Als Lautsprecher verwende ich aktuell das teufel theater 80 set.
Plane aber ggf. die Frontspeaker auszutauschen.
Von der Bedieung her sagt mir eigentlich Yamaha zu. Hatte aber schonmal einen getestet, der nach 2 Wochen mit rauschen anfing.
Vieleicht habe ich auch nur ein schlechtes Modell erwischt oder was falsch gemacht
V.Kaiser
Neuling
#4 erstellt: 05. Okt 2012, 12:40
Ach ja habe ganz vergessen zu erwähnen , dass ich den Receiver meist per hdmi über den Pc laufen lassen möchte.
marodeur
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Okt 2012, 13:00
Hallo,

ich schwanke im Moment auch zwischen dem Yamaha und dem Denon, wegen der Optik würde ich eher den Denon nehmen leider stehn im Denon Thread schon ein paar negative Eigenschaften (schlechtes UKW-Tunerteil, Störgeräusch im Netzwerkstandby) die mich eher in Richtung Yamaha tendieren lassen von dem ich bisher noch keine negativen Sachen gelesen habe.
GrinziA
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Okt 2012, 13:27
Ich schwanke auch zwischen den beiden.
Habe von beiden bisher nichts schlechtes gelesen.
Yamaha:
+Der Yamaha hat ja deutlich mehr Anschlüsse als der Denon (ob man die braucht ist das andere...)
+Beim Yamaha kann man ein WLAN-Adapter dazu bestellen

Denon:
+aus verschiedenen Testberichten zeigte sich, das der Denon scheinbar akustisch die Nase vorn haben soll...(ist natürlich aber immer auch subjektiv)

Bin mir absolut unsicher welchen von beiden ich nehmen soll...


[Beitrag von GrinziA am 05. Okt 2012, 13:27 bearbeitet]
sk223
Inventar
#7 erstellt: 05. Okt 2012, 14:20
Oder den Vorgänger des 2113, den 1912.

Stefan
Schlumpfbert
Inventar
#8 erstellt: 05. Okt 2012, 15:49
Die Original WLAN Adapter sind aber viel zu teuer, da gibt es deutlich günstigere Alternativen.
opa38
Inventar
#9 erstellt: 06. Okt 2012, 11:02
Hi

Mit dem Pioneer machst du absolut nichts falsch.....
Er hat alles was man braucht und sieht zudem wirklichs ehr gut aus.
V.Kaiser
Neuling
#10 erstellt: 07. Okt 2012, 15:04
Habe nach langem nachdenken und vielen Umfragen den Yamaha rx-v673 bestellt.
Werde am Montag oder Dienstag mal meinen ersten Eindruck schildern .
Vielen Dank an alle die sich zum Thread geäußert haben.
GrinziA
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Okt 2012, 11:44
Stimmt das?
der Yamaha kann 4k Videosignal "nur" durchschleifen aber der Denon kann auch schlechteres Bildsignal auf 4k hochskalieren?

_______________________________________________________________________

Edit: halt, das nehme ich gleich wieder zurück, SORRY!


[Beitrag von GrinziA am 08. Okt 2012, 11:47 bearbeitet]
V.Kaiser
Neuling
#12 erstellt: 08. Okt 2012, 12:03
Funktionen
Audio Features

• Kraftvoller 7-Kanal Surround Sound mit je 150 W/Kanal (4 Ohm, 1 kHz, 0,9 % THD)
• HD Audioformate: Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio, Dolby Digital Plus und DTS-HD High Resolution Audio
• Diskreter Verstärker-Aufbau
• Pure Direct für den puren HiFi-Genuss
• Burr Brown 192 kHz/24-bit DACs für alle Kanäle
• Low jitter PLL-Schaltung optimiert das Klangbild
• Bi-Amp Betrieb möglich
[ Video Features ] 4K Pass-Through für Super High Resolution Bilder der nächsten Generation

Die HDMI-Ein- und Ausgänge des RX-V673 unterstützen 4K Video Image Pass-Through. Zusätzlich ist eine 4K Hochskalierung von Bildern niedriger Auflösung möglich. Eine Kompatibilität mit den neuesten Super High Res Videoformaten ist dadurch gegeben.

Quelle de.yamaha.com


HDMI mit 3D und Audio Return Channel
Der Zusatz 3D bedeutet, dass der Receiver 3D Videosignale verarbeiten kann. Die Audio Return Channel-Funktion ermöglicht den Versand und Empfang von Daten über nur ein HDMI-Kabel, sodass Sie über das HDMI-Kabel den Fernsehton ohne zusätzliches Kabel hören können.

Hochwertiges Video Processing mit präzisem Deinterlacing
Hochwertiges Video Processing mit präzisem Deinterlacing
Beim gewöhnlichen De-Interlacing werden Pixel in Bewegungsfeldern eingefügt. Hierdurch entstehen diagonal laufende Wellen. Das kantenadaptive De-Interlacing erkennt die Richtung dieser Linien und fügt die Pixel optimal ein.

Weitere Video Features

4K/Full HD 1080p Video-Hochskalierung von analog und HDMI-Eingang
Unterstützt Deep Colour (30/36 bit), x.v.Colour, 24 Hz Refresh Rate und Auto Lip-Sync

Quelle : Amazon

Wenn ich die beiden Quellen richtig verstehe kann der Yamaha auch Bilder von niedrigen Auflösungen auf 4k hochskallieren
Schlumpfbert
Inventar
#13 erstellt: 08. Okt 2012, 12:15
Und falls nicht ist immer noch die Frage, ob der spätere TV das nicht eh besser kann.
GrinziA
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Okt 2012, 12:52
hast natürlich auch recht Schlumpfbert...
hätte da noch eine Frage:
wenn ich mir die Anschlüsse der beiden (Denon2113 und Yamaha 673) so ansehe fällt mir auf, das der Yam 7 Anschlüsse für Surround-Boxen hat und 2 zusätzliche für eine zweite Zone.
Der Denon hat ja "nur" insgesamt 7, sprich 2 davon kann man für eine zweite Zone benützen.

Ist das richtig so?

Der Yam kann 2 Boxen auch als "front presence speakers" verwenden.
Kann der Denon das auch?
sk223
Inventar
#15 erstellt: 08. Okt 2012, 13:21
Nennt sich bei Denon Front High und das kann der 2113 auch.

Stefan
GrinziA
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Okt 2012, 14:47
@sk223: Danke schön, habe inzwischen auch raus gefunden das der Yamaha die beiden zusätzlichen Ausgänge nicht zusätzlich betreiben kann sondern nur entweder Front Presence oder Zone zwei.
So wie ich das verstehe sind es zwar 4 Ausgänge aber nur zwei Verstärker...

Oder hab ich da was nicht richtig verstanden?
http://de.yamaha.com...x-v673_g/?mode=model

Unter "Intelligente Verstärkerzuweisung"
sk223
Inventar
#17 erstellt: 08. Okt 2012, 15:16
Nennt sich zwar Endstufe aber ja genauso schaut das aus.

Stefan
GrinziA
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Okt 2012, 15:25
oh sorry, aber danke schön!

Noch eine Frage:
Ist es denn möglich auch Video-Dateien übers Netzwerk zu streamen oder geht nur Audio?
Also bei beiden (Denon 2113 und Yamaha 673)
Schlumpfbert
Inventar
#19 erstellt: 08. Okt 2012, 15:33
Nur Audio, Video kann so gut wie kein AVR.
randfee
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Okt 2012, 22:12
Ah, danke Schlumpfbert! "Airplay" kann laut Apple auch video, das habe ich nämlich fast schon auch bei den AV Receivern als gegeben vermutet es aber nirgendwo explizit gesehen. Dann muss für diesen Zweck halt noch ein Apple TV für 99€ her.

Habe von den dreien zumindest den Yamaha und den Denon auch auf dem Schirm. Beim Pioneer sagen einige, die Netzwerk/Airplay Features oder Handy Apps seien schlechter.
Vom Design gefällt mir Denon am besten (schlichtesten).

Wenn sich die drei bezüglich Klang und Qualität nichts tun muss man ja (außer dem Design) noch ein Kriterium finden. Die Software spielt ja vielleicht noch eine Rolle?

@ V Kaiser
Wie ist denn der gute Yamaha jetzt? Dienstag ist schon fast rum und du wolltest Montag berichten
sk223
Inventar
#21 erstellt: 09. Okt 2012, 23:37
Eventuell wäre auch der Denon 1912 noch interessant, ist der Vorgänger des 2113.

Stefan
V.Kaiser
Neuling
#22 erstellt: 10. Okt 2012, 00:37
Sorry wegen der Verspätung.
Jetzt aber nun mein erster Eindruck.

Allgemein finde ich den Klang super.
besonders hervorzuheben sind :

+ extreme detailtreue
+ tolles kinogefühl ( getestet mit Königreich der Himmel, Gladiator & Zorn der Titanen )
+ auch bei Musik stimmt alles
+ Bildqualität verbessert sich etwas
+ durch die tolle raumordnung ist man immer im geschehen sei es ein Film ( Königreich der Himmel, ein Spiel ( Skyrim )oder Musik , man fühlt sich wie ein Teil des Geschehens an
+ kein Rauschen
+ der Receiver bleibt nach 7 Stunden intensiver Nutzung kühl

+- übergang von laut zu leise ist oft sehr schnell und stark ausgeprägt. Erst gibts einen Dialog und dann wir die tolle Musik und die Schlachtrhytem grade nur "herausgeschriehen" gewöhnt man sich aber dran

- bei Stereo ein wenig Kraftlos, aber dafür hätte ich nie so eine Detailtreue erwartet. ( Lässt sich aber Manuell verbessern.

Achtung : Es ist kein Handbuch enthalten ( nur auf CD ) == Laut Yamaha will man so die Umwelt schonen ^^

Bei der ersten Nutzung kam mir ein lechtes Schlieren vor ( vieleicht kam es mir auch nur so vor, da ich müde war.
Aber gestern und heute habe ich nichts außer tollem Klang & Bild bemerkt.

Zusammenfassend : Wer einen Receiver mit einer tollen Detailtreue und super Klang will ist hier richtig !
Full Hd upscallierung ist vorhanden , aber könnte noch minimal besser sein.
So bin ich beisher rundum zufrieden und kann den Receiver nur weiter empfehlen

Ich hoffe ich konnte anderen bei Ihren Entscheidungen helfen
Chillerchilene
Inventar
#23 erstellt: 10. Okt 2012, 00:56
Dann ist ja alles Banane

Wenn dir die Dynamik zu groß ist bei Filmen, kannst du die auch begrenzen, dann musst du nicht immer mit der FB lauter und leiser machen.
randfee
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 10. Okt 2012, 02:16
aha, interessant, wie heißt denn diese "dynamik-Begrenzungs-Funktion"? Haben die Hersteller das auch alle?
Schlumpfbert
Inventar
#25 erstellt: 10. Okt 2012, 08:09
Bei Yamaha heißt es Adaptive DRC, dynamic range control.
Das adaptive bedeutet hier, dass der AVR den Dynamikumfang bei großen Lautstärken weitgehend unverändert lässt, ihn aber immer weiter begrenzt, je leiser man macht, quasi ein Nachtmodus.
Chillerchilene
Inventar
#26 erstellt: 10. Okt 2012, 08:12
Das heißt bei jedem Hersteller anders.

Dynamic Compression, Dynamic EQ, Midnight Mode, Nachtmodus etc.

Einfach mal ins umweltfreundliche Handbuch schauen.

Edit : zu langsam


[Beitrag von Chillerchilene am 10. Okt 2012, 08:14 bearbeitet]
V.Kaiser
Neuling
#27 erstellt: 10. Okt 2012, 21:13
Danke wegem dem Hinweis bezüglich der Dynamik.
Jetzt ist es angenehmer.
Die Bedienung des Yamahas ist zum Glück echt übersichtlich
GrinziA
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Okt 2012, 09:28
So jetzt muss ich euch doch nochmal nerven, sorry

hätte da noch ein par Fragen die mich brennend interessieren und mir hoffentlich bei meiner Entscheidung zwischen dem Denon 2113 und dem Yamaha RX-V673 helfen werden. Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen.

1. Beim Yamaha gibt es eine Funktion namens "Dialog Lift". Gibt es eine ähnliche auch beim Denon oder hat dieser auch ohne diese Funktion eine sehr gute, klar verständliche Sprachwiedergabe?

2. Gibt es die oben besprochene Dynamic Range control auch beim Denon?

3. Gibt es beim Denon die Möglichkeit andere angeschlossene Geräte via HDMI so anzusprechen, das diese sich automatisch einschalten? Vergleichbar mit Yamahas "SCENE" Feature.

4.Letzte Frage: Die Cinema DSP Programme (Spectacle, Sci-Fi, Adventure,...) scheinen ja ziemlich gut zu sein. Gibt es ähnliche Einstellungen/Programme auch beim Denon oder sind diese nicht unbedingt notwendig, da der Denon auch ohne diese einen mind. vergleichbaren Sound abliefert? (ist wahrscheinlich eher schwer zu beantworten, da eher subjektiv....)

Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

Grüße, GrinziA
Schlumpfbert
Inventar
#29 erstellt: 11. Okt 2012, 10:23
Von Denon habe ich keine Ahnung, aber Dialog Lift dient bei Yamaha nicht in erster Linie einer verständlicheren Sprachwidergabe, sondern dafür, dass bei Einsatz zusätzlicher Front Presence Lautsprecher der Ton in mehreren Stufen vom Center auf diese verlagert wird, mit dem Ziel, dass der Ton aus der Mitte des Bildes zu kommen scheint und nicht mehr aus den Füßen.
chrifra
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 02. Dez 2012, 11:36
Hallo,

ich bin auch noch am überlegen ob es der 673 oder 2113 werden soll..
Habt ihr für folge de Punke Erfahrungsberichte?

1. Bei welchem Gerät funktioniert die Videoskalierung besser?
2. Gibt es bei dem Denon auch so eine Art Dialog Lift für den Centerspeaker?
3. Bietet der Denon eine ähnliche Funktion wie Subwoofer Trim, sodass ich dem Subwoofer die Hörposition "zuweisen" kann?

Danke im Vorraus.
marco-142
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 28. Dez 2012, 15:54
Hallo Zusammen,

bin auch derzeit am sondieren und bin mir noch nicht ganz sicher ob 673 oder 2113.

Ich möchte gerne ein 7.1 System betreiben (Wohnzimmer) und dazu aber auch eine 2. Zone im Esszimmer einrichten.

1. Zone: Canton Chrono SL 520.2 und 555.2, sowie 4 Satteliten aus dem HKTS 16 inkl. dem zugehörigen SW.

Die 2. Zone soll ein 2.1 System (Bose Acoustimas 3 Serie 2) bekommen, welches ich noch habe.

Beim Yamaha scheint das möglich zu sein, da er 9 LS-Anschlüsse hat.
Somit ist es doch bestimmt möglich den beiden Endstufen zu sagen, wenn nur Zone 1 dann 7.1, wenn nur Zone 2, dann 2.1 (Werde den Ton durch den SW durchschleifen, da keine LFE-Buchse) und wenn Zone 1 und Zone 2 dann 5.1 und 2.1, oder?

Kann ich das bei dem Denon ähnlich nutzen, oder muss ich mich hier entscheiden, ob 7.1 oder 5.1 und 2.1? Da der AVR in ein Phonorack eingebaut wird, hab ich keine Lust dauernd die Kabel umzustecken.

Wenn das beim Denon nicht geht, was kann man denn dann machen, damit man das Ganze so nutzen kann? Gibt es da irgendwelche Möglichkeiten?

Oder wäre evtl. der Onkyo TX-NR 616 für mich die richtige Wahl? Bietet er eine 2. Zone?

Vielen Dank, für eure Hilfe.

Gruß
Marco


[Beitrag von marco-142 am 28. Dez 2012, 16:17 bearbeitet]
Chillerchilene
Inventar
#32 erstellt: 28. Dez 2012, 19:18
Egal ob Yamaha 613, Pioneer 922, Denon 2113 oder Onkyo 616, es ist immer nur 5.1 in Zone 1 und 2.0 in Zone 2 möglich.
Natürlich kann man die Pre-Out anschlüsse benutzen, dann ist in Zone 1 7.1 ,möglich, die sich nur bei gleichzeitiger benutzung mit Zone 2 zu 5.1 reduziert. Dafür braucht man natürlich eine seperate Stereo-Endstufe (je nach dem ob gebraucht, oder neu 100€-200€ in der Einsteigerklasse, welche immernoch besser sein dürften, als die im AVR verbauten).


[Beitrag von Chillerchilene am 28. Dez 2012, 19:18 bearbeitet]
karpfinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 09. Jan 2013, 01:45
Hallo

Funktionieren diese receiver auch mit den TV´s zusammen via HDMI Link (wie die jetzt auch alle heißen) speziell mit einem LG TV 860er (960er) ?
Damit ich die Lautstärke mit der TV Fernbedienung regeln kann ?
Ein / Aus sollte er sich auch mitschalten.
sk223
Inventar
#34 erstellt: 09. Jan 2013, 02:24
Das Ein/Aus läuft über das HDMI-CEC, heißt dann bei jedem Hersteller etwas anders.

Ob du die Lautstärke des AVR über die FB des TV steuern kannst hat damit nichts zu tun und leigt auch nicht am AVR, sondern da sollte die FB deines TV entsprechend zu programmieren sein. Davon ist aber im allgemeinen nicht auszugehen, das klappt meistens nur Hersteller intern.

Stefan
karpfinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 10. Jan 2013, 07:00
Schade. Danke
Silas_
Stammgast
#36 erstellt: 10. Jan 2013, 12:51
Ich habe an meinem RX-V673 das HDMI CEC eingeschaltet und an meiner PS3 die HDMI Steuerung aktiviert. Dadurch kann ich die PS3 automatisch mit einschalten und alles wichtige um Filme zu schauen mit der Yamaha Fernbedienung steuern. Schalte ich auch noch das Aynet an meinem Samsung LCD zu, kann ich über die Samsung Fernbedienung die Lautstärke des Yamahas regeln.

Ich finde das aber mehr als unpraktisch, da ich mittlerweile hauptsächlich die Yamaha Fernbedienung nutze und mir das Aynet in anderen Zusammenhängen eher Probleme macht.
Epo_Deluxe1969
Neuling
#37 erstellt: 22. Mrz 2013, 16:29
Hi,

müsste auf die schnelle mal ne Kaufberatung haben. Aktuell der VSX922 für 300€ im "Angebot" oder normal Preis!? Oder doch besser den Yamaha RX V673 ?

Zur Zeit läuft noch ein ca. 10 Jahre Alter Yamaha Receiver an einem Canton Movie Set welches nach und nach gegen Teufel oder Nubert ausgetauscht werden soll.

Wichtig ist eine vernünftige Bedienung über die App, gutes Internetradio und natürlich ein vernünftiger Klang.

Wäre schön wenn der Receiver mit einem Philips 46PFL9705, der PS3, Sat Receiver ET9500 und einem LG BD390 zusammen spielen würde.

Danke für eure Tips und meinungen.
Silas_
Stammgast
#38 erstellt: 23. Mrz 2013, 13:56
Von der Bedienung her, finde ich Yamaha um einiges praktischer als Pioneer. Auch das App von Yamaha gehört zu den besseren. Beim Internetradio sind die Streams sehr schnell verfügbar. Der RX-V673 ist für mich ein kompletter, runder, leistungsstarker AVR. Im Zweifel würde ich schauen, dass ich beide mitnehme und ein Rückgaberecht vereinbare.

Das man die PS3 über HDMI CEC mit der Yamaha Fernbedienung von Haus aus steuern kann, habe ich ja schon im Post zuvor geschrieben. Das funktionierte bei mir mit AVRs von Pioneer, Sony, Denon, Onkyo nicht so problemlos.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR 2113 vs Yamaha RX-V673
rebel0815 am 11.05.2013  –  Letzte Antwort am 11.05.2013  –  2 Beiträge
Denon 2113 vs. Yamaha 673 vs. Pioneer 922
Cologne1977 am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  4 Beiträge
Denon AVR-2312 vs Yamaha RX-V673
k0pix am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  4 Beiträge
Yamaha rx-v473 vs. Pioneer vsx 922-k Brauche Hilfe
Jerome1990 am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  5 Beiträge
Denon AVR-2113 oder Pioneer VSX-922
-othu- am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  3 Beiträge
Denon vs. Pioneer vs. Yamaha vs. Onkyo
morgoth_bauglir am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V673 vs Yamaha AX 820
carlos42 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  2 Beiträge
Denon X2300 vs. Pioneer VSX-1131 vs. Yamaha RX A660
queef am 16.08.2016  –  Letzte Antwort am 16.08.2016  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V557 vs Pioneer VSX 515 vs Denon 1705
Tresloco am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  6 Beiträge
Onkyo TX-SR308 vs. Denon AVR 1713 vs. Pioneer VSX-922-K
Curon am 30.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.11.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.288 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedb-dura
  • Gesamtzahl an Themen1.504.441
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.617.958