Suche Heimkinosystem bis ca. 800€

+A -A
Autor
Beitrag
Digitalis99
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Jan 2013, 20:22
Hallo ;),

ich bin auf der Suche nach meinem ersten Heimkinosystem- vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen
Bisherige Austattung: Acer-Beamer, MacBook Pro, Adapter und HDMI Kabel
Zweck: Filme + Musik, kein TV, keine Konsole. Blueray, HDD, etc- kann ich mir separat später besorgen.
Preisspanne: 500-800€
Raum: 5,50m x 5,40m, Decke 2,50m, Teppich 3m x 4m, Boden Laminat
Anordnung: Couch und Leinwand direkt gegenüber an den entsprechenden Seiten des Raumes, keine Schränke, Regale o.Ä. im weg.
Suchen einen guten AV-Receiver mit guten LS. Entweder Einzelkomponenten, die in der Summe den Preeis nicht übersteigen, oder ein geeignetes Komplett-System. Nicht Highend, aber mit Augenmerk auf Qualität und alle wichtigen Anschlussmöglichkeiten für die Zukunft.
Ich hab auch schon etwas recherchiert, kann es aber nicht einschätzen, was da geeignet ist.
Was wäre da geeignet?
Über ein paar Ideen würde ich mich sehr freuen.
Mfg,
Digitalis99


[Beitrag von Digitalis99 am 07. Jan 2013, 20:24 bearbeitet]
Digitalis99
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 07. Jan 2013, 21:48
Hab mir folgende AV-Receiver mal angeschaut:

Denon AVR-1713
http://www.areadvd.de/hardware/2012/denon_avr1713.shtml
und
Onkyo TX-NR515
http://www.beamersho...rk-receiver-schwarz/

Sind die für den Einsatz mit Beamer gut? Fit für die Zukunft?
Welche LS sind zu empfehlen?

MfG,
Digitalis99
Archangelos
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2013, 22:01
Digitalis99
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 07. Jan 2013, 22:11
Danke
Der Receiver ist ein guter Tip!

Bei den LS und Sub weiß ich noch nicht ganz so (kenne mich aber auch nicht so aus..).
Was ist denn von denen hier zu halten:
http://www.teufel.de/columa-100-mk2-die-neue-version.html

MfG,
Digitalis99
ohrwurm69
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jan 2013, 22:40
die zsmstellung find ich gut... suche auch bis 800. Kann man mit dem avc auch später nen dickeres sys bauen?
Digitalis99
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 07. Jan 2013, 23:23
Lohnt sich eher ne Kombi aus den oben ausgeführten Lautsprechern oder n System wie das Columa 300 "5.1-Set S" von Teufel? Raum ist ca. 30m*m. Kenne die anderen Marken nicht...
MfG,
Digitalis99
sk223
Inventar
#7 erstellt: 07. Jan 2013, 23:30
Das Columa ist keine Option gegen die Jamo. Die Säulen kommen nicht tief genug und da muß der Sub bereits ab 150Hz einsetzen,bei den Jamo frühestens bei 80Hz.
Das wirst du bereits bei Film hören aber bei Musik ist das dann mehr als deutlich zu hören.
Mal als Denkhilfe, die menschliche Stimme geht runter bis 80Hz, zumindest bei einigen.
Und für die Fläche dürfte das Columa auch etwas zu schwach sein.

Stefan
ohrwurm69
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jan 2013, 23:32
Ich denke mal in unserer Preisregion wirst du da nicht den gravierenden unterschied erkennen als leihe...
Dennoch denke ich dass das einzelne system doch eher bums hat durch die größe der lautsprecher die großen Säulen haben kein Volumen. Bin ja selber auf der Suche und alles andere als ein experte ^.^
Aber hier kann man echt gut lernen.

edit: ahh da haste die antwort war zu langsam ;-)


[Beitrag von ohrwurm69 am 07. Jan 2013, 23:34 bearbeitet]
Digitalis99
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 07. Jan 2013, 23:33
Also die Jamo sind schon ne klasse Option?
Welcher günstige aber gute Sub harmoniert mit denen gut?
Danke für die guten Tips!

MfG,
Digitalis 99
Digitalis99
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 07. Jan 2013, 23:53
Bin bei den Jamo halt unsicher, weil ich so gut wie nix im Netz drüber finde...
Was ist denn noch vergleichbar?
sk223
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2013, 00:10
Die Jamo 506 sind halt wenig bekannt, die meisten kennen nur die 606 oder 608. Diese haben halt jeweils seitlich noch nen TT drin und brauchen daher mehr Luft.
Kanndt dir auch mal die Wharfdale Crystal 3 anschauen.
Beim Sub kannst du relativ fast jeden nehmen, der sollte halt zu der Gesamtfläche passen und da wurden bereits einige genannt.
Archangelos
Inventar
#12 erstellt: 08. Jan 2013, 05:31
Hi,

Jamo ist ein sehr bekannter LS Hersteller aus Dänemark.....

hier mal ein Testbericht vom SET bei AREADVD wo auch die grösseren Brüdersets schon getestet worden sind :

JAMO HCS 506

http://www.areadvd.de/hardware/2012/jamo_a506hcs3.shtml


JAMO HCS 606

http://www.areadvd.de/hardware/2008/jamo_s606_hcs3.shtml


JAMO HCS 608

http://www.areadvd.de/hardware/2009/jamo_s608_hcs3.shtml


Hier mal ein Link der Jamo Herstellersite

http://www.jamo.com/speaker-types/home-cinema-systems/

Also das LS SET ist den Teufel Brüllsäulen definitiv vorzuziehen, das kann ich dir 150 % garantieren.....Klang braucht Volumen und wo kein Volumen ist ist auch weniger Klang.....

Einen Sub von Yamaha habe ich vergessen der auch sehr gut passen würde

Yamaha YST RSW 300

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Yamaha/YST_RSW300.html

Mit dem in Verbund Jamo und TEAC hattest du ein richtig Nettes SET, was in Sachen Musik und Film für das Budget das Optimum darstellt....

Verkabelung aus dem Shop und gut ist....

http://premiumcable.de/



[Beitrag von Archangelos am 08. Jan 2013, 05:38 bearbeitet]
ohrwurm69
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Jan 2013, 10:20
Kann ich denn auch ohne Probleme die Systeme kombinieren, dass es nicht komische Auswirkungen hat?
Zum Beispiel die 606er 2x front dazu den 506 er center und hinten mit 506er belege den Yamaha YST RSW 300 als sub wie du gepostet hast.
Dazu dann den

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Yamaha/RX_V373.html

oder ist der etwas schwach auf der Brust?

gruß
ohrwurm69
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Jan 2013, 11:27
ok schwachsinn was ich geschrieben habe ;-)
die 606 kosten alleine 340 und im set 540 etwa. Also ist das egal ;-)

Da lande ich am Ende mit kabel,2x wandhalter, sub und avc doch wieder bei 1100 :-( Aber wenn ich das mit dem 506er vergleiche sind es auch knapp 900. Sind die Boxen so ausschlaggebend? Oder macht der avc und der sub auch gleich viel aus?
katze2ooo.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Jan 2013, 11:58
ohrwurm69
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Jan 2013, 12:14
wow was für ein preis!!!
das hol ich mir. Tausend dank :-)
ist der support von redcoon eigentlich gut?
Digitalis99
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 08. Jan 2013, 12:16
mh, nicht schlecht

Ich denke ich werde mir die Kombi aus dem Teac AG-D500, Jamo S 506 HCS 3 und Yamaha YST-RSW300 raussuchen. Für knapp über 800€ + Kabel ist das ganz gut, denke ich.
Wie siehts bei Teac und Jamo mit der Garantie aus? Kann man das bedenkenlos bei Ebay kaufen?
MfG,
Digitalis99
ohrwurm69
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Jan 2013, 12:36
Ich habe grade im test gelesen, dass die receiver der 300 klasse zu dem set überhaupt nicht passen...Er hält nicht was die boxen brauchen... -.-
Digitalis99
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 08. Feb 2013, 23:39
Gibt es nen signifkanten Unterschied zwischen diesen Kabeln hier

http://www.premium-c...-x-25qm_p3497_x2.htm

und

http://www.ebay.de/i...0-39-m-/140349499603 ?

Habe die 506er Boxen von Jamo und den YST-RSW300 Subwoofer, und möchte die mit meinem Teac AG-D500 verbinden, Kabellänge ca. 15m. Dachte so an 2,5mm². Was meint ihr?
Digitalis99
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 09. Feb 2013, 02:09
Ah, nach ausführlicher Lektüre, hier im Forum und auswärts, wird mir der Unterschied klar.
Kupfer ist Kupfer - und teurer als Kupfer beschichtetes Aluminium.
Wer denkt sich so einen Quatsch überhaupt aus?
Zum anderen bin ich einfach unsicher, weil es mein erstes System ist, was ich mir hier zusammenbaue^^
katze2ooo.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 09. Feb 2013, 07:38
Hi,

kannst auch dieses nehmen klick

Noch eins klick

Gruß katze2ooo
Sintek
Stammgast
#22 erstellt: 09. Feb 2013, 11:23
Warum hast du dir eigentlich gleich einen Sub dazu bestellt?

So wie ich das hier lese hast du die Jamos ohne Probehören gekauft. Da hätte ich doch erstmal ausprobiert ob ich in meinen eigenen vier Wänden überhaupt einen sub brauche. Kann mir nämlich fast vorstellen das du ihn nicht unbedingt gebraucht hättest und das Geld lieber in höherklassige LS stecken könntest.

Aber so lang du zufrieden bist ist ja alles gut
Digitalis99
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 09. Feb 2013, 14:53

Ausprobieren
Es geht sicher immer besser, mit dieser oder jener Komponente- und qualitativ/preislich gibt es nach oben kein Ende. Mit dem Budget und den ausgewählten Komponenten kann ich für den Einstieg nicht allzu viel falsch machen. Habe Berichte und Rezensionen und vergleichbare Produkte gelesen/gesehen; mit leider viel zu wenig Zeit bin ich auf Erfahrungswerte angewiesen. Ich sammele Erfahrungen, lerne die Technik kennen, genieße auf dem Level meiner Ausstattung die Anlage. Wenn ich dann nach einer Weile etwas stört, oder etwas besseres reizt, und die Kohle da ist..
MfG und besten Dank,
Ich berichte, wie es mir gefällt!
Archangelos
Inventar
#24 erstellt: 10. Feb 2013, 19:32
Hi,

das mit der Garantie brauchst du dir keine Gedanken machen ! 5 Jahre Grantie hast du auf die Passiven Lautsprecher.

http://www.voxxintlc...passive-speakers.pdf

Bei Subwoofern hat man 1 Jahr Garantie aufgrund der verbauten Endstufenelektronik auf das Chassis 3 Jahre bei JAMO.

http://www.voxxintlc...-active-speakers.pdf

Hier die aktuellen Angebote von den Komponenten :

http://www.ebay.de/i...&hash=item2c6c4b8982

http://www.ebay.de/s...6&_sacat=0&_from=R40

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Yamaha/YST_RSW300.html

Mit dem Gespann wirst du sehr viel Spass haben vor allem wirst du ach eine gute HIFI Fähigkeit haben ...

Marv92
Neuling
#25 erstellt: 11. Feb 2013, 10:08
Ebenfalls zu empfehlen sind eventuell diese beiden Angebote:

http://www.redcoon.d..._5-Kanal-AV-Receiver

http://www.redcoon.d..._7-Kanal-AV-Receiver
PAX02
Neuling
#26 erstellt: 11. Feb 2013, 11:15
Hallo Leute,

ich möchte mich mal hier mit einklinken, da ich in etwa dasselbe suche, wie der Threadersteller.

Ich habe nun meine bessere Hälfte auch davon überzeugt, dass die 5.0 Variante von Medion über Klinke an den TV eine mehr schlechte als rechte Variante ist und dass wir unbedingt eine kleine Heimkinoanlage benötigen.

mein Budget liegt bei 700€ und es sind ca. 25m² (Front zu Rear-Lautsprechern stehen ca. 4m auseinander)zu beschallen. Wir wohnen in einem Mietshaus (Altbau - Deckenhöhe 3,20m).

Ich bin seit Tagen fleißig am lesen und lesen und lesen und habe auch schon bei Freunden deren Brüllwürfel testgehört. Das war schonmal gar nicht schlecht, gerade, wenn ich es mit der schlechten aktuellen Lösung bei mir vergleiche.

Ich möchte aber auf keinen Fall in 3-5 Jahren wieder investieren. Ich möchte was ordentliches mit Zukunft.

Ich habe hier jetzt das ein oder andere Angebot gelesen, wo ein Receiver + Jamo 606 (ist der Unterschied zu den 506 hörbar?
Die Jamo machen auf mich einen wirklich wertigen Eindruck (Klang braucht Volumen!), allerdings bin ich mir nicht sicher, ob eine 5.0 Variante mir genügt.
Auf der anderen Seite weiß ich aber auch nicht, ob ich einen Sub wirklich ausnutzen könnte, ohne, dass meine Nachbarn auf die Barrikaden gehen.
Kann jemand hier zu einem der weiter oben genannten Sets etwas sagen, wie es mit dem Bass aussieht? Speziell im Vergleich mit Brüllwürfelsystemen inkl. Sub.

Und noch eine Frage ... wie verhalten sich die oben genannten Receiver zu dem Onkyo TX-NR414? Das war bisher zumindest ein Receiver, den ich in Sachen Preis - Leistung im Blick hatte.

Vielen Dank soweit erstmal!
katze2ooo.
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 11. Feb 2013, 12:34
Hi

@ PAX02,
bitte einen eigenen Thread eröffnen.
Deine Gegebenheiten und Anforderungen sind anders
als die des TE.

Gruß katze2ooo
Digitalis99
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 05. Apr 2013, 16:40
Folgendes ist es geworden & gefällt mir sehr gut :-)
Receiver: Teac AG-D500
Boxen: Jamo S 506 HCS 3
Sub: Yamaha YST-RSW300
Dazu ein schöner Acer-Beamer, ein neuer Asus-Wlan-Router, ein günstiger Wlan fähiger Drucker, dutzende Kabel...^^ Das ging schon hart ins Ersparte^^ aber man will sich in der neuen Wohnung ja auch wohlfühlen :-)
Würde aber gerne, wenn ich wieder flüssig bin, noch etwas aufstocken:

Kennt hier jemand zufällig einen guten BlueRay-Player?
Der hier soll gut sein: Philips BDP7700

Und wie würdet ihr eure Multimediadateien organisieren?
Bislang habe ich alle auf meinem Macbook, hatte noch ein paar alte Festplatten rumliegen, die aber nur geringe Kapazität haben. Ich überlege, mir eine Netzwerkfestplatte zu beorgen.
Wobei mir das ja fast verschwenderisch erscheint, denn ich könnte ja am Router über USB eine Externe Festplatte anschließen...Was meint ihr, was lohnt sich mehr?
Außerdem hab ich noch ein iPad und Smartphone, die ich in das Gesamtkonzept gerne mit einbeziehen würde...

Schließlich suche ich noch einen guten 24"-Monitor. Zwar hauptsächlich für die Präsentationen, aber auch für die Fotografie. Bei dem aktuellen Stand der Technik bin ich sehr verwirrt, was da empfehlenswert ist...

LG,
Digitalis
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkinosystem bis 800?
Dante-31 am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  13 Beiträge
Neues Heimkinosystem bis 800?
Tom-84- am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  4 Beiträge
Suche Heimkinosystem für ca. 800 ?
Rani22 am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  2 Beiträge
2.1 Heimkinosystem für ~800 ?
*BuSa* am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  8 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Heimkinosystem ca.800 ?
Sebbe-1985 am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  2 Beiträge
Suche Heimkinosystem bis ca. 2000?
PekkaWP am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  25 Beiträge
Heimkinosystem bis 800?, Fotos von Wohnzimm. anbei
Sejoj am 10.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  10 Beiträge
Suche Lautsprechersystem bis ca. 800?
*Dip* am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  9 Beiträge
Habe 800-1000?, suche Heimkinosystem
Xaero82 am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 14.05.2008  –  39 Beiträge
Heimkinosystem um ca. 800 euro gesucht
manfred070671 am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.838 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedEde1975
  • Gesamtzahl an Themen1.496.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.445.672